Soulsister

Ab 12 Jahren
(6)
eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sag mir erst, wie alt du bist

Obwohl Polly ganz anders war als die stille Romy, gab es zwischen den beiden Schwestern immer eine ganz besondere Verbindung. Seit Polly verunglückt ist, hat Romy sich völlig zurückgezogen. Bis sie eines Tages auf einen Jungen trifft – im wahrsten Sinn des Wortes: Bei dem Versuch, ihren Hund einzufangen, prallt sie mit Killian zusammen. Er ist ein aufstrebender Fußballstar und schon volljährig. Was will er schon mit einer unscheinbaren 15-Jährigen? Romy macht auf Polly und gibt sich als älter aus. Tatsächlich funkt es zwischen den beiden. Doch als ein Foto von ihnen gepostet wird, erfährt er aus dem Netz, dass sie erst 15 ist. Nun steht nicht nur Killians Liebe zu ihr, sondern auch seine Karriere auf dem Spiel …

»Alle Jugendbuch-Fans sollten sich diese Geschichte auf keinen Fall entgehen lassen!«


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20016-9
Erschienen am  20. März 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Teenage-Lovestory

Von: Monaliest

05.02.2019

Worum geht es in Soulsister? Romys Leben ist aus den Fugen geraten, als ihre geliebte Schwester und beste Freundin Polly bei einem Autounfall plötzlich starb. Auch wenn Polly tot ist, so ist sie dennoch Romys ständiger Begleiter, denn Romy kann ihre Schwester hin und wieder hören und ganze Gespräche mit ihr führen. Besonders braucht sie die Unterstützung ihrer Schwester, als sie auf Killian trifft, oder besser gesagt mit ihm zusammenstößt und kurze Zeit sogar Ohnmächtig wird. Doch ihre Beziehung mit Killian basiert auf einer fatalen Lüge, denn Killian ist schon 19 und Romy erst 15, doch ihm gegenüber behauptet sie schon 17 zu sein. Die Charaktere Romy war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist sehr greifbar und nach dem Prinzip Wie-du-und-ich. Auch wenn sie nach dem Tod ihrer Schwester eine schwere Zeit durchmacht ist sie dennoch nicht total in sich gekehrt. Da half es vermutlich auch, das sie meist, wenn sie eigenbrötlerisch wird, mit ihrer verstorbenen Schwester spricht und dadurch der Dialog alles etwas auflockert. Auch ihr schlechtes Gewissen wegen der Lüge macht Romy sehr ehrlich und glaubwürdig. Killian dagegen ist einfach ein Typ, in den man sich sofort verliebt. Er hat eine angenehme Art, aber irgendwie hat mir bei ihm ein klein wenig Tiefe gefehlt. Aber auf der anderen Seite muss auch nicht jeder Mensch oder Charakter eine schlimme Vergangenheit haben, oder? Die Geschichte Ich fand es super, wie die Charaktere eingeführt wurden. Besonders die erste Begegnung mit Killian gefiel mir sehr gut. Generell war der Aufbau von Soulsister durchdacht und gut nachvollziehbar. Die Thematik, dass Romy zum Teil sich anders verhält, mehr wie ihre Schwester, fand ich sehr gut. Genau so ist es nun mal mit Teenager Mädchen, die ihre Rolle im Leben noch nicht so gefunden haben. Man sucht sich ein Vorbild und versucht nicht nur so auszusehen, sondern auch so zu sein, wie diese Person. Da Romys Schwester Polly extrovertiert, unternehmungslustig und wunderschön war, ist es nicht unglaubwürdig, dass Romy sich ihre Schwester als Vorbild nimmt. Angetrieben natürlich von ihrem Dialog, den sie hin und wieder mit Polly führt. Ab einem Zeitpunkt war es ein wenig vorherzusehen, auf was die Geschichte hinaus laufen wird. Das Ende und der Weg dorthin würde ich allerdings nicht als vorhersehbar bezeichnen. Ich fand die gesamte Story sehr nett, nicht unbedingt etwas ganz Neues, aber eben doch nicht schon 100 mal da gewesen. Gerade der thematische Teil, dass sich Romy versucht selbst zu finden, empfand ich als sehr schön und gerade für die jüngere Zielgruppe sehr wertvoll. Auch das Romy und Killians Beziehungen unter dem Druck der Außenwelt zusammen zu brechen scheint finde ich wirklich interessant und erfrischend. Killian hat als berühmter Fußballer eine Vorbildfunktion und jede seiner Taten wird kritisch von seinen Fans und Kritikern beurteilt. Entsprechend lastet Romys Lüge noch mehr auf ihren Schultern und hat größere Auswirkungen als zunächst gedacht. Der Schreibstil Jennifer Benkau hat eine schöne Art geschichten aufzubauen. Die Charaktere waren zwar nicht unbeindingt die tiefgründigsten, es waren einfach zu viele zu nett, aber alles in allem solide. Der Lesefluss wurde nur wenig unterbrochen und ich hatte wirklich Spaß das Buch zu lesen. Die gewählten Wörter und Ausdrucksweisen sind sehr einfach und auch hier einem Jugendbuch absolut gerecht, ohne zu seicht zu wirken. Jennifer Benkau hat es auch an einigen Stellen geschafft mich emotional so zu berühren, dass mehr als nur ein Tränchen gekullert ist. Fazit Ein wirklich schönes Buch für zwischendurch, das tiefgründiger ist, als erwartet.

Lesen Sie weiter

Rezension Soulsister

Von: Barely Lived

15.04.2017

Titel: Soulsister Autor: Jennifer Benkau Verlag: cbj Verlag Seiten: 384 Preis: 14,99€ Broschur Inhalt: Seit dem Tod ihrer älteren Schwester fühlt Romy sich kaum noch lebendig. Über eine besondere Verbindung die sie selbst nicht versteht kann sich sich weiterhin mit ihrer Schwester unterhalten aber davon weiß niemand. Als sie eines Tages wörtlich von einem älteren Jungen um gerannt wird, rät ihre Schwester ihr zu lügen und so erzählt sie sie wäre älter als sie eigentlich ist. Doch dieser Junge ist aufstrebender Fußballstar und als ein Bild der beiden im Internet landet, gerät die ganze Beziehung ins schwanken. Zitate: Man kann jeden Fehler wiedergutmachen, sagt Polly liebevoll zu mir. Nach einer langen Pause setzt sie hinzu: Fast jeden. "Ich lebe, ich liebe und ich habe mir das Herz brechen lassen, aber es schlägt trotzdem weiter." Zum Inhalt: Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen, weshalb man nur so durch die Seiten fliegt. Alle Charaktere wurden gut ausgearbeitet und Romy, Killian und Paul sind mir sofort ans Herz gewachsen. Jennifer Benkau geht gut mit dem Tod von Romys Schwester um und hat das Thema super umgesetzt und ausgearbeitet. Vor dem Buch hätte ich wahrscheinlich auch gesagt, eine Beziehung zwischen einer 15 Jährigen und einem 19 Jährigen wäre unmöglich aber auch diese Thematik wurde toll behandelt und einem ist der Altersunterschied kaum aufgefallen. Killian ist ein absoluter Traum und man muss sich einfach in ihn verlieben. ("Can´t wait!") Romy macht während des Buches eine tolle Entwicklung durch mit der ich am Anfang nicht gerechnet hatte. Nur am Ende ging es mir an einigen Stellen etwas zu schnell und die Entwicklung von einigen der Nebencharaktere fand ich etwas seltsam womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte, was es nicht ganz nachvollziehbar macht. (z.B. Sophia, Bea) Aber gleichzeitig hätte es auch kein besseres Ende geben können und die Idee mit dem Trikot war unglaublich schön. Zur Aufmachung: Mir persönlich gefällt das Cover nicht so gut, da ich es irgendwie seltsam finde wie das Mädchen dasteht. Aber die Idee mit dem "doppelten Mädchen" passt sehr gut zum Buch und es macht aufjedenfall neugierig. Im Klappentext finde ich hätte man die Thematik mit der Schwester noch verdeutlichen können, denn so hört es sich nach einer recht normalen Liebesgeschichte an. Ich hatte nicht erwartet, dass die ältere Schwester mit ihr spricht und dachte auch erst das wäre nichts für mich. Mein Fazit: Ich konnte das Buch überhaupt nicht mehr weglegen und es war unglaublich schön zu lesen. Die Hauptcharaktere waren authentisch und der Schreibstil sehr schön. Für mich gab es klitzekleine Schwächen weshalb es nicht ganz für die 5 Sterne gereicht hat. Deshalb bekommt es von mir 4,5 Sterne und ich möchte mich an dieser Stelle auch noch mal herzlichst bei dem Verlag bedanken, dass mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jennifer Benkau wurde im April 1980 in der Klingenstadt Solingen geboren. Nachdem sie in ihrer Kindheit und Jugend Geschichten in eine anachronistische Schreibmaschine hämmerte, verfiel sie pünktlich zum Erwachsenwerden in einen literarischen Dornröschenschlaf, aus dem sie im Dezember 2008 von ihrer ersten Romanidee stürmisch wachgeküsst wurde. 2013 erhielt sie den DeLiA-Literaturpreis für die Dystopie „Dark Canopy“. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern, zwei Hunden und einem Pferd zwischen Düsseldorf und Köln.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Es handelt sich hier um eine sehr süße Liebesgeschichte, bei der auch Fußballfans auf ihre Kosten kommen."

"Ich kann euch dieses wundervolle Werk absolut empfehlen, es war mein Erstes und ich denke es wird nicht mein letztes bleiben."

»Soulsister ist ein wunderbares Buch über den harten Weg, sich selbst zu finden.«

»Ein Auf und Ab der Emotionen.«

Doppelpunkt (20. April 2018)

»"Soulsister" ist eine berührende und überraschend authentische Geschichte über die erste Liebe und den Verlust einer geliebten Person.«

»Tolles Buch, toller Inhalt, toller Schreibstil – ganz klar eine Empfehlung!«

»Ich kann es jedem empfehlen der Drama und Spannung in einem Roman bevorzugt.«

»Eine glaubwürdige, liebevolle Geschichte um ein Mädchen, das sich selbst erkennt und lernt, sich von ihrer verstorbenen Schwester zu lösen.«

»Jennifer Benkaus neues Jugendbuch "Soulsister" erzählt eine super süße Geschichte über die erste große Liebe mit tollen Charakteren [...].»

»Eine wunderschön berührende Geschichte über Liebe, Verlust, Trauer, Hoffnung, Enttäuschungen und Verzeihen. Eine klare Leseempfehlung, nicht nur für Jugendliche.«

»Ein tolles Buch, das ernste Themen, wie Trauerbewältigung und Altersunterschied in einer Beziehung, anspricht und mit einem fesselnden Schreibstil begeistert.«

»Ich kann dieses Jugendbuch nur weiterempfehlen es hat Spaß gemacht die Story zu Lesen [...].«

Weitere E-Books der Autorin