VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Star Trek - Voyager: Der Beschützer Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 4,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 6,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-11556-2

Erschienen: 25.02.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die Reise der Voyager beginnt

Die U.S.S. Voyager unter dem Befehl von Captain Kathryn Janeway ist in einem relativ unbekannten Gebiet der Galaxis unterwegs auf der Suche nach einem Schiff der Maquis. Als es die Rebellen aufgestöbert hat, werden beide Schiffe mit einer technisch weit überlegenen Zivilisation konfrontiert, die sie in eine ferne Region der Galaxis schleudert, Tausende von Lichtjahren von der Föderation entfernt. Auf sich allein gestellt, muss sich Captain Janeway mit dem ehemaligen Gegener aussöhnen, um gemeinsam den Weg nach Hause zu finden - durch unerforschte Regionen, in denen raumfahrende Völker die Grenzen ihrer Hoheitsgebiete scharf bewachen.

Andreas Brandhorst (Übersetzer)

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, hat mit seinen Romanen die deutsche Science-Fiction-Literatur des letzten Jahrzehnts entscheidend mitgeprägt. Mit dem erfolgreichen 2Kantaki“-Zyklus – bestehend aus Diamant, Der Metamorph, Der Zeitkrieg, Feuervögel, Feuerstürme und Feuerträume – gelang ihm Anfang der 2000er Jahre der Durchbruch. Seither sind spektakuläre Zukunftsvisionen verbunden mit einem atemberaubenden Thrillerplot zu seinem Markenzeichen geworden. Außerdem liegen von ihm die Mystery-Thriller Äon, Die Stadt und Seelenfänger vor. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

Aus dem Amerikanischen von Andreas Brandhorst
Originaltitel: Caretaker

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-11556-2

€ 4,99 [D] | CHF 6,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 25.02.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Für Fans der Serie leider etwas enttäuschend

Von: JAsmin Datum: 05.06.2016

fantasydiwan.blogspot.de/

nhalt
Auf der Suche nach einem Marquis Raumer fliegt die Voyager in die Badlands und wird von dort in den Deltaquadranten gezogen. Nach einem kurzen und ungewollten Aufenthalt auf einer Raumstation stellen beide Crews fest, dass je ein Mitglied der Besatzung fehlt. So schließen sich Marquis- und Sternenflottencrew zusammen, um ihre Besatzungsmitglieder zu finden. Sie stoßen hierbei auf viele Widrigkeiten, machen sich Feinde, lernen jedoch auch neue Freunde kennen.
Durch eine Entscheidung Captain Janeways wird beiden Crews der schnelle Heimweg versperrt. Somit stellt sich für die Gestrandeten die Frage, wie sie nun nach Hause zurück kehren sollen. "Star Trek Voyager - Der Beschützer" markiert den Auftakt der Odyssee des Raumschiffs Voyager und seiner Besatzung auf dem Weg zurück in die Heimat. Es handelt sich also um einen Roman zu der ersten Doppelfolge der Science Fiction Serie.

Meine Meinung
Ich muss ehrlich sagen, dass dieses Buch mich enttäuscht hat. Ich bin ein großer Star Trek Fan, vor allem das Voyager Franchise hat mir immer gut gefallen. Aber dieses Buch leider nicht. Es mag daran liegen, dass ich durch die Fernsehserie voreingenommen bin. Dennoch, da die Serie die Vorlage für das Buch bildet, finde ich es schade, dass man bei dem Verhalten vieler Charaktere regelmäßig dachte: "Das passt aber so gar nicht zu ihr / ihm" oder "So etwas würde sie / er niemals sagen". Bei anderen Star Trek Büchern hatte ich dieses Gefühl nicht.
Lesen lässt sich der Roman dennoch flüssig und gut. Er ist also nicht im eigentlichen Sinne schlecht geschrieben, er schreibt nur an dem vorbei, was man von den Figuren kennt, wenn man die Serie gesehen hat. Mir persönlich gefällt es jedoch nicht.

Fazit
Eingefleischten Star Trek (Voyager) Fans kann ich dieses Buch nicht unbedingt empfehlen. Wer die Serie jedoch nicht kennt, der kann wohl durchaus seinen Spaß beim Lesen haben. Dennoch kann ich einfach nicht mehr als 3 Sterne für dieses Werk geben.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin