VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Star Wars™ - Episode III. Die Rache der Sith Roman nach dem Drehbuch und der Geschichte von George Lucas

Kundenrezensionen (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-07801-0

Erschienen: 09.02.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, Hörbuch MP3-CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Für die Fans ein Muss: Der finale Höhepunkt der monumentalen Weltraumsaga!

Drei Jahre nach Episode II eskalieren die Klonkriege in einer gigantischen Weltraumschlacht. Die Jedi-Ritter glaubten, die Vertreter der dunklen Seite der Macht besiegt zu haben, aber die Sith wollen sich rächen und die Herrschaft über die Galaxis wieder an sich reißen. In dieser Zeit erwartet Senatorin Padmé Amidala Zwillinge von Anakin Skywalker. Doch der junge werdende Vater droht der dunklen Seite der Macht zu verfallen ...

"Star Wars ist kein Film - es ist Kult, Religion und Abenteuerspielplatz zugleich - es ist eine eigene Kultur."

Cinema

STAR WARS™ ÜBERSICHT

Die Star-Wars™-Saga beginnt wie ein geheimnisvolles Fantasy-Märchen: Es war einmal, vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Galaxis ...

"Star Wars™" ist die größte Science-Fiction-Saga aller Zeiten, die mit ihren bislang sechs filmischen Episoden und den unüberschaubaren Verzweigungen alle Dimensionen der Unterhaltungskultur gesprengt hat. Die Abenteuer von Luke Skywalker, Han Solo und der schönen Prinzessin Leia fesseln die Kinozuschauer und die Leser in aller Welt seit fast 30 Jahren. Zwar hat Regisseur und Star-Wars™-Schöpfer George Lucas verkündet, keine weiteren Filme über sein fantastisches Sternenreich mehr drehen zu wollen, doch der Hunger der Fans nach neuen Taten ihrer Helden ist ungebrochen. Was geschah nach dem Ende der "Rückkehr der Jedi-Ritter" (= Episode VI)? Wie erging es der neu gegründeten Föderation, was wurde aus der Liebesgeschichte von Leia und Solo?

Alles das, was der Leinwand-Magier George Lucas nicht in seinen Filmen erzählen konnte, ist in den zahlreichen Romanen nachzulesen, die das Star-Wars™-Universum von Anfang an stetig ausgedehnt haben, wobei alle großen und wichtigen Star-Wars™-Romane in deutscher Übersetzung bei Blanvalet erschienen sind. Mit der Romanserie "Das Erbe der Jedi-Ritter" wird der entfernteste Punkt auf der Zeitachse erreicht. In den neueren Bänden dieser Reihe ist auch ein Schaubild zu finden, das die chronologische Zuordnung der einzelnen Romane leichter möglich macht. Der gesamte Zeitrahmen reicht von "Darth Maul - Der Schattenjäger", in der die Vorgeschichte von "Episode I - Die dunkle Bedrohung" geschildert wird, über "Episode III - Die Rache der Sith", dem Roman zum gleichnamigen Film und eigentlichen Höhepunkt der gesamten Saga, bis hin zu den Romanen aus der Reihe "Das Erbe der Jedi-Ritter". Diese bei den Fans besonders populären Abenteuer spielen sich mehr als 20 Jahre nach der "Rückkehr der Jedi-Ritter" ab. Die Star-Wars™-Romane werden nach den Vorgaben von Lucasfilm von Kult-Autoren aus der Fantasy- und Science-Fiction-Szene wie R. A. Salvatore, Terry Brooks, Greg Bear, Michael Reaves, Kevin J. Anderson, Michael Stackpole und Timothy Zahn geschrieben. Der Blanvalet Verlag wird auch in den kommenden Jahren alle wichtigen Romane aus dem Star-Wars™-Universum in deutscher Sprache veröffentlichen.

Star-Wars™-Abenteuer als E-Books unter www.blanvalet.de/starwars

Informationen über Star Wars™ auch unter:
www.starwars.com | www.oswfc.de | www.starwars-union.de | www.jedi-bibliothek.de | www.pauly-alsdorf.de/starwars | www.jedipedia.net

STAR WARS™ - WAS GESCHAH WANN?


5000 Jahre vor Eine neue Hoffnung

3645 Jahre vor Eine neue Hoffnung

1032 Jahre vor Eine neue Hoffnung

ca. 1000 Jahre vor Eine neue Hoffnung

67-32 Jahre vor Eine neue Hoffnung

32,5 Jahre vor Eine neue Hoffnung

32 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode I

29 Jahre vor Eine neue Hoffnung

27 Jahre vor Eine neue Hoffnung

22,5 Jahre vor Eine neue Hoffnung

22 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode II

22-19 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Clone Wars:

22-19 Jahre vor Eine neue Hoffnung

20 Jahre vor Eine neue Hoffnung

  • Michael Reaves & Steve Perry - Unter Feuer
  • Michael Reaves & Steve Perry - Jedi-Heilerin

19 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode III

14 Jahre vor Eine neue Hoffnung

10-0 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Die Han-Solo-Trilogie:

  • Ann C. Crispin: Der Pilot
  • Ann C. Crispin: Der Gejagte
  • Ann C. Crispin: Der König der Schmuggler

ca. 5-2 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Rebell des Sonnensystems:

ca. 5-2 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Han Solos Abenteuer:

ca. 1 Jahr vor Eine neue Hoffnung

ca. 1-0 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Star Wars™

Star Wars™: Episode IV

  • George Lucas: Eine neue Hoffnung (Verfilmung)

0 Jahre nach Eine neue Hoffnung

0-3 Jahre nach Eine neue Hoffnung

3 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode V

3,5 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Steve Perry: Schatten des Imperiums

4 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode VI

4 Jahre nach Eine neue Hoffnung

4 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Der Kopfgeldjägerkrieg

  • K.W. Jeter: Die mandalorianische Rüstung
  • K.W. Jeter: Das Sklavenschiff
  • K.W. Jeter: Die große Verschwörung
  • Kathy Tyers: Der Pakt von Bakura

5 Jahre nach Eine neue Hoffnung

6,5 - 7,5 Jahre nach Eine neue Hoffnung

X-Wing:

8 Jahre nach Eine neue Hoffnung

9 Jahre nach Eine neue Hoffnung

X-Wing:

9 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die Thrawn-Trilogie:

11 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die Jedi-Akademie-Trilogie:

  • Kevin J. Anderson: Flucht ins Ungewisse
  • Kevin J. Anderson: Der Geist des Dunklen Lords
  • Kevin J. Anderson: Der Meister der Macht

11 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Michael A. Stackpole: Der Kampf des Jedi

12-13 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Barbara Hambly: Palpatines Auge
  • Kevin J. Anderson: Dark Saber - Der Todesstern
  • Barbara Hambly: Planet des Zwielichts

12-13 Jahre nach Eine neue Hoffnung

X-Wing:

14 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Vonda N. McIntyre: Der Kristallstern

16-17 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die schwarze Flotte:

  • Michael P. Kube-McDowell: Vor dem Sturm
  • Michael P. Kube-McDowell: Aufmarsch der Yevethaner
  • Michael P. Kube-McDowell: Entscheidung bei Koornacht

17 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Kristine Kathryn Rusch: Rebellion der Verlorenen

18 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die Corellia-Trilogie:

  • Roger McBride Allen: Der Hinterhalt
  • Roger McBride Allen: Angriff auf Selonia
  • Roger McBride Allen: Showdown auf Centerpoint

19 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die Hand von Thrawn:

  • Timothy Zahn: Schatten der Vergangenheit
  • Timothy Zahn: Blick in die Zukunft
  • Timothy Zahn: Der Zorn des Admirals

19 Jahre nach Eine neue Hoffnung

22 Jahre nach Eine neue Hoffnung

23-24 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Young Jedi Knights:

25+ Jahre nach Eine neue Hoffnung

Das Erbe der Jedi-Ritter:

35+ Jahre nach Eine neue Hoffnung

Dunkles Nest:

40+ Jahre nach Eine neue Hoffnung

Wächter der Macht:

41 Jahre nach Eine neue Hoffnung

42 Jahre nach Eine neue Hoffnung

43 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Das Verhängnis der Jedi-Ritter:

44 Jahre nach Eine neue Hoffnung

45 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Zum 30-jährigen Jubiläum:

  • Die Star Wars Collection

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Matthew Stover (Autor)

Matthew Stover, geboren 1962, lebt von seinem vielseitigen Talent: Er ist nicht nur einer der hoffnungsvollsten Autoren der amerikanischen Science-Fiction-Szene, sondern ebenso erfolgreicher Schauspieler, Theaterproduzent und Bühnenautor. Der leidenschaftliche Gelegenheits-Barkeeper wohnt mit der Künstlerin Robyn Fielder in Chicago.


Andreas Brandhorst (Übersetzer)

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, hat mit seinen Romanen die deutsche Science-Fiction-Literatur des letzten Jahrzehnts entscheidend mitgeprägt. Mit dem erfolgreichen „Kantaki“-Zyklus – bestehend aus „Diamant“, „Der Metamorph“, „Der Zeitkrieg“, „Feuervögel“, „Feuerstürme“ und „Feuerträume“ - gelang ihm Anfang der 2000er Jahre der Durchbruch. Seither sind spektakuläre Zukunftsvisionen verbunden mit einem atemberaubenden Thrillerplot zu seinem Markenzeichen geworden. Außerdem liegen von ihm die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" vor. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

"Star Wars ist kein Film - es ist Kult, Religion und Abenteuerspielplatz zugleich - es ist eine eigene Kultur."

Cinema

Aus dem Amerikanischen von Andreas Brandhorst
Originaltitel: Star Wars™ Revenge of the Sith
Originalverlag: Del Rey, New York 2005

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-07801-0

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 09.02.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Typisch Star Wars...

Von: Weltentaucherin Datum: 31.05.2016

www.weltentaucherblog.wordpress.com

Typisch Star Wars: Gut gegen Böse. Yedis gegen Sith. Kämpfe zwischen bunten Lichtschwertern. Liebe und Hass.
Dieses Buch lässt sich grundsätzlich ziemlich schnell beschreiben: gesucht – gefunden – meistens getötet.
Das hört sich jetzt vielleicht ziemlich langweilig an, war es aber überhaupt nicht. Der Konflikt zwischen den Yedis und den Sith weitet sich ins unermessliche aus.
Als Star Wars Fan kommt man hier auf jeden Fall auf seine Kosten und kann in das Universum eintauchen. Für alle nicht Star Wars Fans, hier passiert das wichtigste überhaupt, aber psst...


1. Kriterium: Die Idee des Buches.
Allgemein kennt sicher jeder von uns die Idee hinter Star Wars, weswegen ich hier nicht mehr so genau darauf eingehen muss.
Aber das muss ich unbedingt erwähnen: hier passiert es. Anakin wendet sich immer mehr der anderen Seite zu. Die Idee, dass der kleine süße Junge zum Bösen wird. Hier bekommt man die Verwandlung mit und kann sich in der Idee von Star Wars verlieren. Denn für mich ist DAS das wichtigste. Die Entstehung des Gleichgewichts. Verbunden mit vielen galaktischen Kämpfen und Reisen in ferne Welten. Bis jetzt das wichtigste Buch, wenn nicht sogar das wichtigste Buch der ganzen Reihe!


2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte.
Zeitlich schließt dieses Buch ziemlich genau an Band 2 an. Es vergeht sehr wenig Zeit und wird auch nicht mehr erklärt, was davor geschehen ist. Deswegen auf alle Fälle auch die vorherigen zwei Bände lesen, denn sonst kann es passieren, dass ihr euch gar nicht mehr auskennt!

In diesem Buch hat man den alles wissenden Erzähler. Wir spielen sozusagen Gott. ;) Und dieses Gefühl hat man hier wirklich sehr stark, denn man reist mit jedem mit und bekommt die Geschichte auch aus mehreren Sichten erzählt.
Diese Reise bzw. Ortssprünge finden auch während den Kapiteln statt, was aber überhaupt nicht verwirrend war.
Es geht ein schöner roter Faden durchs Buch, dass heißt für mich, dass man als Leser immer das Ziel vor Augen hat, obwohl man teilweise nicht genau was, was das Ziel eigentlich genau ist. Denn es bleiben viele Geheimnisse die im Buch auftauchen zuerst unbeantwortet. Aber auf jeden Fall steuert man auf etwas wichtiges zu, das wurde schnell klar.
Wirklich sehr schade war, dass dann die meiner Meinung nach wichtigsten Passagen fast übersprungen wurden. Ich kann da jetzt nicht genau erklären, welche Passagen das waren, auf jeden Fall sehr wichtige. Und diese wurden dann mit einem kleinen Absatz abgetan. Das hab ich überhaupt nicht verstanden, wie man sowas nur kurz erwähnt… Deswegen habe ich auch hier einen halben Weltentaucher abgezogen.



3. Kriterium: Die Charaktere.
Natürlich wie erwartet sind die bösen Charaktere unsympathisch und die guten hat man echt gerne. In diesem Buch kann man sich aber nicht darauf verlassen. Es ändert sich während der Geschichte ständig und man weiß gar nicht mehr, wer jetzt eigentlich der Böse bzw. der Gute ist. Das fand ich sehr gut. Man fieberte richtig mit und konnte sich wirklich gut in die einzelnen Personen hineinfühlen.
Die Charaktere werden nicht genau beschrieben, weswegen ich oft im Internet nachschauen musste, wie sie genau aussehen. Normalerweise verlasse ich mich da gerne auf meine Fantasie, aber hier wollte ich unbedingt ein genaues Bild von den Personen haben. Da musste halt das Internet herhelfen.
Yoda hingegen konnte man sich richtig gut vorstellen, auch ohne die Filme! Seine typische Satzstellung wurde auch hier gut beschrieben. Ich musste da auch öfters schmunzeln, weil es einfach so süß ist. ;)
Es gibt sehr viele „Tiernamen“ im Buch. Also Namen von Wesen, die nicht genau erklärt wurden. Nur die die neu auftreten werden im Detail dargestellt. Das fand ich ein bisschen schade, denn auch hier musste wieder Google her.
Hier vergebe ich einen halben Weltentaucher wegen den fehlenden Erklärungen. Das war für mich ein bisschen schade!



4. Kriterium: Die Spannung, bzw. ob das Buch mich gefesselt hat.
Das Buch war wirklich richtig spannend! Es gab keine Passagen wo ich mir dachte ich will jetzt nicht mehr lesen. Es war total fesselnd. Vor allem die Kampfszenen. Diese wurden im Gegensatz zum restlichen Buch sehr genau und wirklich sehr detailliert erzählt. Außerdem wusste man oft nicht gleich den Ausgang von Kämpfen, was natürlich umso mehr Spannung erzeugte.




5. Kriterium: Die Schreibweise
Wie oben schon erwähnt, werden leider viele Begriffe nicht mehr erklärt, weil sie schon in den vorherigen Büchern genauer beschrieben wurden. Weil es so viele sind, wie auch „Flugzeugnamen“, wo man nicht leicht den Überblick behält.
Die Schreibweise ist nicht sehr detailliert, sondern lässt sich sehr flüssig und einfach lesen. Bis auf die Kampfszenen die sehr schön ausgearbeitet sind. Für dieses Buch ist das vollkommen ok und hat mir gut gefallen.

Hier vergebe ich einen ganzen Weltentaucher, weil ich für die fehlenden Erklärungen schon oben einen halben Weltentaucher abgezogen habe. Deswegen wird das hier nicht mehr berücksichtigt.

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und es hat die vier Weltentaucher verdient. Vom Gefühl her hätte ich genauso viele vergeben.
Wenn ihr das Buch lesen wollt, solltet ihr auf jeden Fall die ersten beiden Bücher lesen, damit ihr nicht verwirrt seid. :)

Star Wars

Von: TheHavocDiary Datum: 11.05.2016

www.thehavocdiary.wordpress.com

Klappentext

Die Dunkle Seite wird stärker, überall in der Galaxis herrscht Krieg. Während der Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi auf den Planeten Utapau reist, um den berüchtigten GENERAL GRIEVOUS zu töten, fürchtet Anakin um das Leben seiner geheimen Liebe Senatorin Padmé Amidala. Er wird von fürchterlichen Visionen gequält, in denen Padmé stirbt. Um sie zu retten, begibt er sich auf einen gefährlichen Pfad und bestimmt damit sein Schicksal und das des altehrwürdigen Ordens der Jedi. Darth Sidious erkennt Anakins Schwäche und schafft einen neuen Sith Lord, größer und mächtiger als alle vor ihm: Darth Vader.
Episode III der legendären Star-Wars-Saga und der Beginn der dunklen Herrschaft.

Das Buch und Ich

…doch noch lebt Star Wars… NACH diesem Buch mehr denn je. Groß waren meine Erwatungen an Matthew Stovers Episode III-Roman, den New York Times Bestseller, der fast überall uneingeschränkt positive Bewertungen erhielt. Groß war auch die Furcht, das Lesevergnügen könnte unter dieser Erwartungshaltung leiden. Noch größer war allerdings die Begeisterung als ich den Roman schließlich gelesen hatte. Wer Episode III, ja die ganze Star Wars Saga, in all ihren Facetten und Schattierungen verstehen will der sollte dieses Buch gelesen haben.

Matthew Stover, der bisher durch „Das Erbe der Jedi-Ritter 13 – Verräter“ und „Mace Windu und die Armee der Klone“, sowie seinen jüngst erschienenen Roman „Luke Skywalker und die Schatten von Mindor“ auffiel, liefert mit „Die Rache der Sith“ sein Meisterstück ab. Neben seiner philosophischen Erweiterung des Erweiterten Universums (EU) ist es vorallem sein Verdienst, die Ereignisse um Episode III – insbesondere die Motive von Anakins Wandel – mit einer Vielschichtigkeit versehen zu haben, die dem Film teilweise fehlte.

Stover hält sich bei der Handlung weitestgehend an George Lucas‘ Filmscript. Zwar werden einige Elemente wie die Schlacht um Kashyyyk ausgespart und andere Szenen verändert oder hinzugefügt, aber im Kern hält sich der Roman an die hinlänglich bekannten Inhalte des Films. Dabei steht Matthew Stover über den Ereignissen und Charakteren. Er ist der außenstehende und allwissende auktoriale Erzähler, und kennt sie doch durch und durch, versteht sie wie kein anderer, er erkennt ihre urtümlichsten Ängste und ihre Zweifel. Er liefert eine unglaublich präzise und feinfühlige Charakterzeichnung, die mir als Leser die Chance gibt an der unvorstellbaren inneren Zerrissenheit der Charaktere teilzuhaben. Erst hier wird Anakins Zwiespalt in seiner ganzen Tragweite deutlich. Obwohl der Ausgang bekannt ist, kreiirt Stover eine knisternde Spannung, wie sie im Star Wars Universum selten erreicht wurde. Er reißt den Leser mit und fesselt ihn an das Buch, sodass „Die Rache der Sith“ stellenweise mehr wie ein episches Drama denn wie ein gewöhnlicher Science Fiction-Roman daherkommt. Der Autor füttert den Leser mit rasanter Action und lässt die Dialoge trotzdem nicht zu kurz kommen. Im Gegenteil, der Roman ist sogar wesentlich dialoglastiger als der Film. Eine bedrückende, intensive Atmosphäre hüllt das Buch in einen Schleier des mystischen und weist auf die kommende Dunkelheit hin. Als Bindeglied zwischen der neuen und der alten Trilogie klärt „Die Rache der Sith“ zudem die noch offenen Fragen. Die einzige wirklich bedeutende Schwäche des Buches ist der Schluss. Die schnelle Abhandlung der Ereignisse im ANSCHLUSS an die Ausführung von Order 66 erweckt den Anschein, der Autor hätte die Geduld verloren.

Wie schrieb „Cinema“: „Episode III ist ein großes Abenteuer, eine griechische Tragödie galaktischen Ausmaßes,…“. Und eben diese Tragödie eines gefallenen Helden und einer korrumpierten Republik vermittelt Stover mit einer emotionalen Intensität, die alle anderen mir bekannten Star Wars Romane in den Schatten stellt – ob Thrawn oder Medstar, Darth Bane oder Dunkler Lord, ob Erbe der Jedi-Ritter oder X-Wing, „Die Rache der Sith“ kann sich mit den Besten messen und sie oftmals sogar überflügeln. Stark rationalisiert bedeutet das: Handlung (inklusive Charaktere): 5/5, Spannung: 5/5, Action: 4/5, Atmosphäre: 5/5, Humor: 2/5, Kontinuität: 5/5, Stil (inklusive Dialoge): 5/5, Emotionalität: 5/5, Eindruck: 6/5. Subjektiviert äußert sich dieses Ergebnis in einer begeisterten und uneingeschränkten Kaufempfehlung für alle Star Wars Fans und solche die es werden wollen und einer leicht eingeschränkten für alle Anderen. Allerdings muss ich, nachdem ich inzwischen sowohl das englische Original als auch die DEUTSCHE Ausgabe gelesen habe, vor einigen Übersetzungsschwächen warnen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors