VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Star Wars™ Kenobi

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14916-1

Erschienen: 17.08.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Bei den Einheimischen des rauen Wüstenplaneten Tatooine gilt Ben als Einzelgänger und Außenseiter. Da eskaliert der Streit zwischen den Stadtbewohnern und einem Stamm von Sandleuten. Plötzlich findet er sich mitten in einem Kampf wieder, der seine eigentliche Mission auf dem Wüstenplaneten gefährdet. Ben – oder besser Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi, Held der Klonkriege und Verräter des Imperiums – bleibt nichts anderes übrig, als die letzten Jedi aufzufordern, seinen Kampf für Gerechtigkeit zu unterstützen – und so die endgültige Vernichtung ihres Ordens zu riskieren.

"Star Wars ist Kult! Als Film, aber auch literarisch!"

www.denglers-buchkritik.de (12.09.2015)

STAR WARS™ ÜBERSICHT

Die Star-Wars™-Saga beginnt wie ein geheimnisvolles Fantasy-Märchen: Es war einmal, vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Galaxis ...

"Star Wars™" ist die größte Science-Fiction-Saga aller Zeiten, die mit ihren bislang sechs filmischen Episoden und den unüberschaubaren Verzweigungen alle Dimensionen der Unterhaltungskultur gesprengt hat. Die Abenteuer von Luke Skywalker, Han Solo und der schönen Prinzessin Leia fesseln die Kinozuschauer und die Leser in aller Welt seit fast 30 Jahren. Zwar hat Regisseur und Star-Wars™-Schöpfer George Lucas verkündet, keine weiteren Filme über sein fantastisches Sternenreich mehr drehen zu wollen, doch der Hunger der Fans nach neuen Taten ihrer Helden ist ungebrochen. Was geschah nach dem Ende der "Rückkehr der Jedi-Ritter" (= Episode VI)? Wie erging es der neu gegründeten Föderation, was wurde aus der Liebesgeschichte von Leia und Solo?

Alles das, was der Leinwand-Magier George Lucas nicht in seinen Filmen erzählen konnte, ist in den zahlreichen Romanen nachzulesen, die das Star-Wars™-Universum von Anfang an stetig ausgedehnt haben, wobei alle großen und wichtigen Star-Wars™-Romane in deutscher Übersetzung bei Blanvalet erschienen sind. Mit der Romanserie "Das Erbe der Jedi-Ritter" wird der entfernteste Punkt auf der Zeitachse erreicht. In den neueren Bänden dieser Reihe ist auch ein Schaubild zu finden, das die chronologische Zuordnung der einzelnen Romane leichter möglich macht. Der gesamte Zeitrahmen reicht von "Darth Maul - Der Schattenjäger", in der die Vorgeschichte von "Episode I - Die dunkle Bedrohung" geschildert wird, über "Episode III - Die Rache der Sith", dem Roman zum gleichnamigen Film und eigentlichen Höhepunkt der gesamten Saga, bis hin zu den Romanen aus der Reihe "Das Erbe der Jedi-Ritter". Diese bei den Fans besonders populären Abenteuer spielen sich mehr als 20 Jahre nach der "Rückkehr der Jedi-Ritter" ab. Die Star-Wars™-Romane werden nach den Vorgaben von Lucasfilm von Kult-Autoren aus der Fantasy- und Science-Fiction-Szene wie R. A. Salvatore, Terry Brooks, Greg Bear, Michael Reaves, Kevin J. Anderson, Michael Stackpole und Timothy Zahn geschrieben. Der Blanvalet Verlag wird auch in den kommenden Jahren alle wichtigen Romane aus dem Star-Wars™-Universum in deutscher Sprache veröffentlichen.

Star-Wars™-Abenteuer als E-Books unter www.blanvalet.de/starwars

Informationen über Star Wars™ auch unter:
www.starwars.com | www.oswfc.de | www.starwars-union.de | www.jedi-bibliothek.de | www.pauly-alsdorf.de/starwars | www.jedipedia.net

STAR WARS™ - WAS GESCHAH WANN?


5000 Jahre vor Eine neue Hoffnung

3645 Jahre vor Eine neue Hoffnung

1032 Jahre vor Eine neue Hoffnung

ca. 1000 Jahre vor Eine neue Hoffnung

67-32 Jahre vor Eine neue Hoffnung

32,5 Jahre vor Eine neue Hoffnung

32 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode I

29 Jahre vor Eine neue Hoffnung

27 Jahre vor Eine neue Hoffnung

22,5 Jahre vor Eine neue Hoffnung

22 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode II

22-19 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Clone Wars:

22-19 Jahre vor Eine neue Hoffnung

20 Jahre vor Eine neue Hoffnung

  • Michael Reaves & Steve Perry - Unter Feuer
  • Michael Reaves & Steve Perry - Jedi-Heilerin

19 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode III

14 Jahre vor Eine neue Hoffnung

10-0 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Die Han-Solo-Trilogie:

  • Ann C. Crispin: Der Pilot
  • Ann C. Crispin: Der Gejagte
  • Ann C. Crispin: Der König der Schmuggler

ca. 5-2 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Rebell des Sonnensystems:

ca. 5-2 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Han Solos Abenteuer:

ca. 1 Jahr vor Eine neue Hoffnung

ca. 1-0 Jahre vor Eine neue Hoffnung

Star Wars™

Star Wars™: Episode IV

  • George Lucas: Eine neue Hoffnung (Verfilmung)

0 Jahre nach Eine neue Hoffnung

0-3 Jahre nach Eine neue Hoffnung

3 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode V

3,5 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Steve Perry: Schatten des Imperiums

4 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Star Wars™: Episode VI

4 Jahre nach Eine neue Hoffnung

4 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Der Kopfgeldjägerkrieg

  • K.W. Jeter: Die mandalorianische Rüstung
  • K.W. Jeter: Das Sklavenschiff
  • K.W. Jeter: Die große Verschwörung
  • Kathy Tyers: Der Pakt von Bakura

5 Jahre nach Eine neue Hoffnung

6,5 - 7,5 Jahre nach Eine neue Hoffnung

X-Wing:

8 Jahre nach Eine neue Hoffnung

9 Jahre nach Eine neue Hoffnung

X-Wing:

9 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die Thrawn-Trilogie:

11 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die Jedi-Akademie-Trilogie:

  • Kevin J. Anderson: Flucht ins Ungewisse
  • Kevin J. Anderson: Der Geist des Dunklen Lords
  • Kevin J. Anderson: Der Meister der Macht

11 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Michael A. Stackpole: Der Kampf des Jedi

12-13 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Barbara Hambly: Palpatines Auge
  • Kevin J. Anderson: Dark Saber - Der Todesstern
  • Barbara Hambly: Planet des Zwielichts

12-13 Jahre nach Eine neue Hoffnung

X-Wing:

14 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Vonda N. McIntyre: Der Kristallstern

16-17 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die schwarze Flotte:

  • Michael P. Kube-McDowell: Vor dem Sturm
  • Michael P. Kube-McDowell: Aufmarsch der Yevethaner
  • Michael P. Kube-McDowell: Entscheidung bei Koornacht

17 Jahre nach Eine neue Hoffnung

  • Kristine Kathryn Rusch: Rebellion der Verlorenen

18 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die Corellia-Trilogie:

  • Roger McBride Allen: Der Hinterhalt
  • Roger McBride Allen: Angriff auf Selonia
  • Roger McBride Allen: Showdown auf Centerpoint

19 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Die Hand von Thrawn:

  • Timothy Zahn: Schatten der Vergangenheit
  • Timothy Zahn: Blick in die Zukunft
  • Timothy Zahn: Der Zorn des Admirals

19 Jahre nach Eine neue Hoffnung

22 Jahre nach Eine neue Hoffnung

23-24 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Young Jedi Knights:

25+ Jahre nach Eine neue Hoffnung

Das Erbe der Jedi-Ritter:

35+ Jahre nach Eine neue Hoffnung

Dunkles Nest:

40+ Jahre nach Eine neue Hoffnung

Wächter der Macht:

41 Jahre nach Eine neue Hoffnung

42 Jahre nach Eine neue Hoffnung

43 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Das Verhängnis der Jedi-Ritter:

44 Jahre nach Eine neue Hoffnung

45 Jahre nach Eine neue Hoffnung

Zum 30-jährigen Jubiläum:

  • Die Star Wars Collection

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

John Jackson Miller (Autor)

John Jackson Miller ist ein Lebenlang in Fantasy- und Science-Fiction-Welten eingetaucht. Vor allem ist er bekannt für seine Star-Wars-Werke, zu denen auch sein vor Kurzem erschienenes Buch Kenobi zählt.

"Star Wars ist Kult! Als Film, aber auch literarisch!"

www.denglers-buchkritik.de (12.09.2015)

Aus dem Amerikanischen von Andreas Kasprzak
Originaltitel: Star Wars™ Kenobi
Originalverlag: Del Rey, New York 2014

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-14916-1

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.08.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Einer der besten Star Wars Romane aller Zeiten!

Von: Der ReZensionÄr Datum: 01.11.2015

www.rezensionaer.de

Meinen Einstieg ins „Star Wars“ Universum habe ich dank meines Vaters bereits früh gefunden, da dieser mich schon früh mit den beiden Trilogien gefüttert hat. Auch die TV-Serien wie „The Clone Wars“ oder „Star Wars Rebels“ habe ich bald für mich entdeckt. Mit „Jedi Power Battles“ auf dem GameBoy Advanced, „Star Wars: The Clone Wars Republic Heroes“ auf dem Nintendo DS, „Star Wars: The Force Unleashed“ auf der PS3 und diversen anderen Star Wars Games habe ich dann auch meinen Einstieg in die Spielewelt zu den Kultfilmen gefunden. Doch der Einzug der Bücher lies lange auf sich warten. Mein erstes „Star Wars“ Buch war „Darth Maul – Der Schattenjäger“. Da mir das Buch gefiel, habe ich angefangen, „Mace Windu und die Armee der Klone“ zu lesen, was ich bis heute nicht beendet habe. Doch nun wurde ich vor einigen Wochen auf der Webseite von Random House auf ein Buch aufmerksam, welches mich auf Grund des Covers sofort ansprach: „Star Wars Kenobi“. Und um diesen Roman soll es hier auch heute gehen (nach dieser zu lang geratenen Einleitung)!

Story

Kurz nach den Ereignissen aus „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ muss Obi-Wan Kenobi den gerade erste geborenen Luke Skywalker in Sicherheit bringen und ihn beschützen. Kenobi entscheidet sich für den Planeten Tatooine, der nicht vom Imperium kontrolliert wird. Dort lässt er sich in einer Hütte nieder und bringt Luke auf die Farm der Familie Lars. Doch so ruhig Kenobi es sich auch wünscht, so gemütlich ist es auf dem Wüstenplaneten leider nicht. Immer wieder gerät Obi-Wan, der mittlerweile den Namen Ben angenommen hat, in Gefahren, oder hilft anderen, die in Gefahr geraten. Bald lernt er einige Leute aus dem „Oase“ genannten Laden kennen, der der Mittelpunkt einiger Farmen ist. Doch viele der Farmen werden, anscheinend sehr oft, von Tusken Räubern überfallen. Doch wie Kenobi raus findet, steckt ein großer und verzwickter Komplott hinter all dem…

Habt ihr in der Zusammenfassung alles verstanden? Wenn ja, scheint ihr mindestens die Star Wars Episoden drei und vier geguckt zu haben. Denn ohne ein gewisses Grundwissen fällt der Start in diesen Roman schwer, und einige Anspielungen, zum Beispiel zu einem „kleinen grünen Männchen“ sind nicht verständlich. Ich empfehle daher, erst ein mal (möglichst alle) Filme zu gucken und/oder Bücher zu den Filmen zu lesen.

Ich mochte die Story von Kenobi wirklich gern. Sie ist anfangs recht spannend, nimmt zur Mitte hin etwas an Spannung ab, um am Ende dann aber richtig durchzustarten. Die Geschichte war schlüssig, und ich hatte mehrfach einen „Aha“-Moment, in dem mir Zusammenhänge aus den Filmen klarer wurden. Die Geschichte baut sehr darauf auf, dass Ben einfach helfen MUSS, wenn andere Leute in Gefahr sind. Dadurch gerät er öfters selber in gefährliche Situationen, und deckt irgendwann sogar ein Verbrechen auf, in das einige Leute, die er schon in der „Oase“ kennen lernen durfte, verzwickt sind.

Tatooine als Schauplatz gefiel mir gut, die anfangs von mir vermutete Einseitigkeit trat nicht auf, da zwei einige Schauplätze immer wieder vorkommen, zum Beispiel die „Oase“, aber auch öfters ganz neue Orte, Mos Eisley zum Beispiel.

Zusammengefasst bin ich der Meinung, dass Star Wars Kenobi eines der besten Star Wars Bücher ist, was ich je gelesen habe. Der Plot ist unglaublich spannend und interessant, der Leser fiebert mit den Charakteren mit und lernt Ben Kenobi von einer ganz anderen Seite kennen. Allerdings sollte Grundwissen zu Star Wars vorhanden sein.

Schreibstil

Dies war mein erstes (Star Wars) Buch von John Jackson Miller. Sein Schreibstil hat mir zugesagt, auch wenn einige Dinge etwas umständlich beschrieben wurden. Allerdings hat er den Hauptcharakter Obi-Wan Kenobi ausgesprochen gut getroffen, wie ich finde.

Die Geschichte wird von einer dritten Person erzählt, was ich sehr begrüßt habe, da der Leser so auch erfahren durfte, was andere über das Auftauchen oder die Taten von Kenobi denken. Doch auch er selbst kommt zu Wort, in Kapiteln, in denen er zu seinem alten Lehrmeister Qui-Gon Jinn spricht.

Alles in allem konnte ich Star Wars Kenobi sehr gut und flüssig lesen, immerhin haben drei Abende gereicht, um das Buch zu verschlingen. Viele Fachbegriffe aus dem Star Wars Universum finden sich allerdings über alle Seiten verteilt, so dass ich bei einigen Fortbewegungsmitteln oder ähnlichem die Jedipedia zu Rate ziehen musste, um meinem Kopfkino auf die Sprünge zu helfen.

Charaktere

Den Hauptcharakter Ben Kenobi hat John Jackson Miller, wie bereits gesagt, toll getroffen. Die anderen Charaktere waren mir nicht aus den Filmen oder anderen (unkanonischen) Büchern bekannt. Für viele konnte ich direkt Sympathie – oder eben auch nicht – verspüren, auch wenn ich mich, ähnlich wie Kenobi am Anfang, in einigen Leuten getäuscht habe.

Die meisten Charaktere sind alles andere als flach, was daran liegt, dass viele die Möglichkeit bekommen, dem Leser etwas über ihr Leben und ihre Gefühle zu erzählen. Und auch die Tatsache, dass Ben nicht von allen unbedingt positiv gesehen wird, zeichnet viele Individuen (ich will nicht Menschen schreiben, wäre ja diskriminierend den anderen Rassen in Star Wars gegenüber) positiv oder negativ aus.

In viele Charaktere konnte ich mich gut hinein versetzen, bei manchen weniger gut, da ich deren Beweggründe nicht verstanden habe. Sie waren zwar logisch, passten aber nicht in mein Verhaltensmuster. Bei anderen Leuten habe ich aber auch mich ein Stück weit wieder erkennen können.

Cover&Design

Das Cover zeigt Obi-Wan Kenobi mit seinem blauen Lichtschwert auf Tatooine vor der Farm der Familie Lars. Auch das Star Wars Logo darf natürlich nicht fehlen. Ansonsten ist noch der „Legends“ Schriftzug auf dem Buch zu sehen, der auf alle Bücher des ehemaligen erweiterten Universums gedruckt wurden, um George Lucas bei der Realisierung von Episode VIII die größtmögliche Freiheit zu bieten.

Die Fonts auf dem Cover, in denen „John Jackson Miller“ und „Kenobi“ gedruckt wurde, sagen mir zu und sind einfach zu lesen. Auch der Text innerhalb des Romans hat mir keine Schwierigkeiten bereitet. Auf den ersten Seiten findet sich noch die für blanvalet typische, chronologische Übersicht über alle Star Wars Bücher.

Fazit

Kenobi ist ein tolles Buch für Star Wars Fans, für Leute, die neu in das Universum einsteigen wollen, aber nicht geeignet. Mich hat das Buch gut unterhalten.

Galatkischtolles Buch

Von: Piglet Datum: 24.08.2015

sweetpiglet.blogspot.de

Meine Meinung:
"Solange bis die Zeit reif ist, zurückziehen wir uns werden." mit diesem bekanntem Zitat von Yoda aus Episode 3 beginnt das Buch, und somit ein neues Abenteuer von Meister Obi-Wan Kenobi. Klar ist, man sollte zumindest Episode 3 gesehen bzw. gelesen haben, um diesen Zwischenband der Star Wars Saga besser zu verstehen, sonst könnten einige Stellen etwas verwirrend sein. Davon abgesehen ist dieses Buch vollkommen losgelöst von den bisherigen Geschichten und berichtet von der ersten Zeit Kenobis auf dem Wüstenplaneten Tatooine. Dabei geht es nicht primär um seine eigentliche Aufgabe, nämlich Luke Skywalker zu beschützen, sondern viel mehr um sein Einleben und um das Leben an sich auf diesem rauen Planeten.

Ben Kenobi, wie er sich ab sofort nennt um Unterzutauchen, versucht sich als Einzelgänger und meidet den Kontakt zu den Einheimischen, dennoch scheint er Probleme magisch anzuziehen. Bei seiner Ankunft im heimischen Lokal "Dannars Grube" lernt er Annileen kenenn, die verwitwete Besitzerin und Mutter zweier stoischer Jugendlicher. Annieleen war mir von Anfang an sympathisch, sie ist sehr tough und stellt sich den Problemen statt davor weg zulaufen. Zudem hat sie ein großes und liebevolles Herz, weshalb ihr Ben Kenobi sofort auffällt und sie sich um ihn kümmern will, selbst wenn er eigentlich geheimnisvoll und alleine bleiben möchte.

Sobald man Annileen antrifft ist Orrin Gault nicht weit. Ihre beiden Familien sind Dank Dannar, dem verstorbenen Mann von Annileen, miteinder befreundet. Orrin ist auch das Oberhaupt der sogenannten Siedlerwehr, einer Art Bürgerwehr gegen die Feinde der Feuchtfarmer. Wer sich etwas auskennt im Star-Wars-Universum weis, dass die Sandleute, die so genannten Tusken, die Feuchtfarmer immer wieder überfallen und töten oder verschleppen. Um sich und die anderen Farmer zu schützen hat Orrin Gault die Siedlerwehr gegründet. Orrin ist ein sehr schwieriger Charakter, denn man nur schwer einschätzen und beurteilen konnte. Ich finde der Autor hat sich gerade für seine Rolle sehr viel Mühe gemacht und deshalb ist sie auch besonders gut gelungen. Kurz nach Kenobi's Eintreffen überschlagen sich die Ereignisse und er muss sich entscheiden ob er lieber weiterhin alleine bleibt oder sein Jedi-Sinn die Überhand gewinnt.

Die Geschichte wird immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt, so wechselt der Erzähler zwischen Ben, Annileen, Orrin und den Tusken. Besonders die Abschnitte der Tusken waren interessant, denn so erhält man auch einmal ein Einblick in ihr Leben und Denken, vor allem im Bezug auf Legenden, Traditionen und das Alltägliche waren hier viele neue Erfahrungen dabei. Man könnte jetzt denken, dass wir als Leser durch diese Wechsel den Protagonisten immer einen Schritt voraus sind, aber durch den tollen Schreibstil und den Handlungsaufbau bleibt die Spannung in allen Bereichen erhalten. Immer wieder gibt es kleine Wendepunkte in der Geschichte oder plötzliche Vorfälle die mich als Leser gefesselt und fasziniert haben.

Schlussendlich war aber leider auch dieses Buch irgendwann zu Ende, und selbst hier hält John Jackson Miller noch einige Überraschungen für uns bereit, mit denen man nicht gerechnet hat. Ich für meinen Teil hoffe, dass es vielleicht eine Fortsetzung gibt, Ideen und Material wäre genug da.


Fazit:
Ein wirklich tolles Buch, das ich jedem Star Wars Fan, aber auch Fantasy-Leser nur empfehlen kann. Der Schreibstiel, die Protagonisten und die Handlung verzaubern den Leser und nehmen ihn mit auf den heißen Planeten mit den zwei Sonnen am äußeren Rand.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors