VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Star Wars™ - Rogue One Der Roman zum Film

Filmbücher (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20447-1

NEU
Erschienen: 22.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Während der finstere Schatten des Imperiums auf immer weitere Teile der Galaxis fällt, machen beunruhigende Gerüchte die Runde. Die Rebellion hat Kenntnis von einer finsteren Verschwörung des Imperiums, die das alleinige Ziel verfolgt, sämtliche Welten des Universums zu unterjochen. Weit vom Imperium beherrschten Raum nähert sich der Bau einer Raumstation von unvorstellbarer Zerstörungskraft angeblich zusehends seiner Fertigstellung – und das Schicksal des Universums liegt allein in den Händen einer Rebellengruppe …

STAR WARS™ - WEITERE REIHEN

X-WING

Das Erbe der Jedi-Ritter

Einundzwanzig Jahre sind vergangen, seitdem die Helden der Rebellenallianz das Imperium besiegt haben. Doch nun drohen neue Rebellionen. Und noch während sich die Jedi auf die internen Probleme konzentrieren, nähert sich eine weitere Bedrohung vom Rand der Galaxis. Und plötzlich finden sich Luke, Mara, Leia, Han Solo und Chewbacca zusammen mit den Solo-Kindern abermals im Zentrum eines gigantischen Krieg der Sterne.

Young Jedi Knights

Sie wurden geboren, als das Imperium unterging. In ihnen fließt das Blut der Skywalkers und sie repräsentieren eine neue Generation von Jedi-Rittern. Jace und Iaina, die Kinder von Prinzessin Leia Organa und Han Solo, treten mit vierzehn Jahren in die Jedi-Akademie ein, die von Luke Skywalker geleitet wird. (Kevin J. Anderson& Rebecca Moesta)

Dunkles Nest

Die Abenteuer um Luke Skywalker, Han Solo, Prinzessin Leia und ihre Nachkommen gehen in eine neue Runde!

Wächter der Macht

Darth Vaders dunkles Erbe

Clone Wars

Im Kampf gegen die Separatisten ruht die Hoffnung der Republik auf dem jungen Jedi-Ritter Anakin Skywalker, seiner Padawan Ahsoka und Meister Obi-Wan Kenobi. Doch die Rebellen haben längst ein Netz aus Fallen und Intrigen gesponnen, um sie zu Fall zu bringen ...

Das Verhängnis der Jedi-Ritter

Die neunbändige Romanreihe Das Verhängnis der Jedi-Ritter ist fast 40 Jahre nach den Ereignissen in Star Wars™: Episode VI Die Rückkehr der Jedi-Ritter angesiedelt. Die beliebten Helden der klassischen Trilogie sind nun lebende Legenden und treten weiter unermüdlich dafür ein, der leidgeprüften Galaxis den Frieden zu bringen – mit einer neuen Generation von Mitstreitern an ihrer Seite, darunter nicht zuletzt Jaina Solo und Ben Skywalker, die Kinder von Leia und Han sowie Mara und Luke.
Nach der verheerenden Invasion der extragalaktischen Yuuzhan Vong und gar einem zweiten Galaktischen Bürgerkrieg obliegt es nun der Galaktischen Allianz unter Führung der neuen Staatschefin Natasi Daala, einer ehemaligen Imperialen, für das Wohl ihrer Bürger zu sorgen. Auch das Imperium selbst ist wieder erstarkt und wird von vielen für seine relative Stabilität und Ordnung bewundert. Alles in allem eine Situation, in der Luke Skywalker und sein neuer Jedi-Orden erst noch ihren Platz finden müssen – und das nicht zuletzt deshalb, da eine neue Bedrohung bisher ungekannten Ausmaßes auf sie alle zukommt. Insbesondere Machtnutzer spüren das nahende Dunkel, und es sind nicht nur die Jedi, die dem Mysterium auf den Grund gehen wollen, denn unerwartet kehrt ein jahrtausendelang verschollener Stamm der Sith wieder auf die Bildfläche zurück …

Darth Bane

Darth Maul

MedStar

Han Solo

Lando Calrissian

Der Kopfgeldjägerkrieg

Die Thrawn-Trilogie

Young Jedi Knights

Die schwarze Flotte

Die Corellia-Trilogie

Die Hand von Thrawn

Imperium und Rebellen

Filmbücher

Die Jedi-Akademie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Alexander Freed (Autor)

Alexander Freed ist Autor zahlreicher Videospiel-Plots, Comics, Sciene-Fiction-Storys und Anthologien. Er arbeitete u. a. für Bioware und Dark Horse, wo er hauptsächlich Stoff für die Star Wars-Comicreihe lieferte. Freed lebt in Austin, Texas. Wenn er mal nicht schreibt, fährt er für sein Leben gerne Roller Skates.

Aus dem Amerikanischen von Andreas Kasprzak
Originaltitel: Star Wars™ Rogue One
Originalverlag: DelRey, New York 2017

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20447-1

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

NEU
Erschienen: 22.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

hat mich mitgerissen, ganz toller Roman

Von: Manja Datum: 22.05.2017

www.manjasbuchregal.de

Kurzbeschreibung
Während der finstere Schatten des Imperiums auf immer weitere Teile der Galaxis fällt, machen beunruhigende Gerüchte die Runde. Die Rebellion hat Kenntnis von einer finsteren Verschwörung des Imperiums, die das alleinige Ziel verfolgt, sämtliche Welten des Universums zu unterjochen. Weit vom Imperium beherrschten Raum nähert sich der Bau einer Raumstation von unvorstellbarer Zerstörungskraft angeblich zusehends seiner Fertigstellung – und das Schicksal des Universums liegt allein in den Händen einer Rebellengruppe …
(Quelle: Penhaligon Verlag)

Meine Meinung
Nachdem ich den Film „Rouge One – A Star Wars Story“ zweimal gesehen hatte stand für mich fest, ich musste unbedingt auch „Star Wars – Rouge One: Der Roman zum Film“ von Alexander Freed lesen. Das Cover ist dem Filmplakat gleich und der Klappentext sprach mich auf Anhieb an. Also habe ich mich ans Lesen gemacht.

Die Charaktere dieses Romans waren mir natürlich gut bekannt. So trifft man als Leser hier auf Jyn Erso, Cassian Andor, K-2SO, Saw Gerrera, Krennic, Mon Mothma, Darth Vader und, und, und. Wer den Film gesehen hat wird sicher wissen wen ich noch so alles meine. Es ist ein Wiedersehen und ich mochte vor allem Jyn und Cassian, die beiden Protagonisten. Auf ihnen ruht die Hoffnung der Rebellen und der Druck ist wirklich immens. Vor allem aber gefiel mir das ich hier auch in die Gedanken der jeweiligen Person schauen konnte. Das hatte ich gehofft und es auch bekommen. So habe ich Jyn noch mehr verstanden, warum sie so ist, wie sie letztlich ist.
Aber auch Cassian und die anderen der Allianz versteht man als Leser nach diesem Roman viel besser. Man begreift wie wichtig diese Mission wirklich ist, was alles daran hängt.

Die Nebenfiguren fügen sich sehr gut ins Geschehen ein. Jeder hat einen bestimmten Part den er erfüllen muss und darf demzufolge nicht fehlen.

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und mitreißend. Ich bin durch die Seiten geflogen und konnte wirklich sehr gut folgen.
Es gibt hier verschiedene Erzählperspektiven, je nachdem wo man sich gerade in der Galaxis befindet. Zwischendrin sind hier immer wieder Einschübe, sogenannte ergänzende Daten. Diese helfen zusätzlich zu Verstehen, beantworten offene Fragen.
Die Handlung ist identisch der des Films. Es ist ein Himmelfahrtskommando dessen Ausgang durch die nachfolgende Story bekannt ist. Ich empfand es als spannend und meiner Meinung nach trägt „Rouge One“ den Zusatz „Star Wars“ zu Recht. Es geht hier actionreich und temporeich zu. Man lernt als Leser verschiedene Planeten kennen, verschiedene Welten, die alle samt eine große Rolle spielen. Neben der Spannung gibt es aber auch durchaus humorvolle Passagen (K-2SO), die das Geschehen auflockern. Mir gefiel die Mischung sowohl hier im Buch als auch im Film sehr gut. Es ist alles nachvollziehbar und letztlich läuft alles auf einen großen Showdown hinaus.

Das Ende ist von Anfang an bekannt, wer die Star Wars Filme kennt, weiß worauf er sich hier einlässt. Dennoch aber ich habe mitgefiebert und ja als das Wort „Hoffnung“ auftaucht musste ich schlucken. Bis hierhin ist viel passiert und es ist noch nicht vorbei.

Fazit
Alles in Allem ist „Star Wars™ - Rogue One: Der Roman zum Film“ von Alexander Freed ein Buch, das mich mitgerissen hat.
Vorstellbare Charaktere, ein flüssiger leicht zu lesender Stil des Autors und eine Handlung, die durch den Film und die weitere Geschichte bekannt ist, dennoch aber spannend, actionreich und mit einigen humorvollen Szenen ausgestattet daherkommt, haben mich rundum begeistert. Fans der Reihe werden den Roman lieben.
Absolut lesenswert!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Episode 3 1/2

Von: Mila Datum: 09.08.2017

milas-bunte-welt.de

Hallo meine lieben Flauschies,

letztes Jahr zur Weihnachtszeit lief Rogue One in den deutschen Kinos. Der erste Star Wars Film der abseits der bekannten Handlung spielt und einen anderen Blick – einen schmutzigeren Blick – auf die Zeit des ersten Galaktischen Imperiums werfen sollte. Keine leichte Aufgabe, der sich sich die Verantwortlichen gegenüber sahen. Welche Geschichte wollte man erzählen? So ganz ohne Jedi und Skywalkers?

Was gibt es über Rogue One zu sagen?
Die Geschichte setzt nahtlos an den Geschehnissen aus Rogue One – Der Auslöser an, bzw. kurz vor den Geschehnissen in Episode IV – Eine neue Hoffnung. Gerüchte über eine neue Massenvernichtungswaffe des Imperiums machen die Runde, doch niemand weiß genaueres.

Galen Erso, Forschungsleiter und gebrochener Mann, hat maßgeblich an der Entwicklung der Energieversorgung des Superlasers mitgearbeitet…und einen Imperialen Piloten zur Desertation überredet, um der Rebellion eine Nachricht zu überbringen. Der Todesstern hat eine Schwachstelle. Heimlich und unbemerkt von Galen eingebaut…doch die Nachricht kommt nie bei der Rebellion an, da der gewählte Kontaktmann, Saw Gerrera, ein Extremist ist und mit der Allianz gebrochen hat (bzw. die Allianz mit ihm).

Um dennoch an die Nachricht zu gelangen, wird Galen Ersos Tochter Jyn rekrutiert, um mit Saw in Kontakt zu treten, da sie von ihm quasi aufgezogen wurde. Jyn ist im Buch ein sehr labil gezeichneter Charakter, der sehr viel Leid erfahren hat. Wir erfahren viel über ihre Jugend – wie sie als Guerillakriegerin aufgezogen wurde und seit ihrer Kindheit nur den Krieg kennt. Sie ist verbittert, einsam und zutiefst enttäuscht von der Welt in der sie lebt und den Wesen darin. Sie hat nichts wofür es sich zu leben lohnt. Ihr einziges Ziel ist überleben.

Aber sie macht eine wirklich plausibel dargestellte Entwicklung durch. Wir lernen sie als Kriminelle in einem imperialen Gefängnis kennen…und im Laufe der Geschichte schafft sie es, ihren alten Ballast los zu werden und sich zumindest mental mit ihrem Vater zu versöhnen, dem sie die Schuld an ihrem missglückten Leben gegeben hat. Sie ist ein getretener Hund, der sich langsam zu alter, oder vielmehr neuer Stärke entwickelt und es dabei schafft zu einer Inspiration für die gesamte Rebellion zu werden. Dabei wirkt sie die ganze Zeit niemals übermenschlich, oder wie ein Cartoon-Charakter woran in letzter Zeit viele andere SW Bücher kränkeln.

Begleitet wird sie von Cassian Andor, einem Rebellen Spion. Auch diese Figur ist sehr interessant gezeichnet. Die Rebellion besteht nicht nur aus Saubermännern. Cassian ist ein Killer und tötet für seinen Auftrag. Schuldig oder Kollateralschaden? Im Krieg gibt es einen Luxus wie Moral nicht…und Cassian droht daran zu zerbrechen. Er hat schlimme Dinge im Namen der Freiheit, ja der Rebellion getan. Auch er wandelt sich auf eine absolut nachvollziehbare Weise, indem er sich immer mehr auf Jyn einlässt und ihr später auf das Himmelfahrtskommando nach Scariff folgt. Ihre Beziehung ist niemals romantischer Natur, aber beide sind Katalysatoren ihrer inneren Vergebung, indem sie sich für die Sache opfern.

Gerade Jyn und Cassian werden durch die erweiterte Gedankenwelt des Buches zu richtig tiefgründigen Figuren (soweit es für diese Art Roman möglich ist) mit absolut nachvollziehbaren Motiven. Ebenso ging es mir mit allen anderen Charakteren wie dem Blinden Wächter der Whills aus der heiligen Stadt auf Jedha und seinem grimmigen Begleiter. Gerade die beiden waren im Film noch etwas blass, haben aber durch das Buch sehr viel mehr Profil bekommen.

Fazit:
Ich wollte immer ein Review zu dem Film Rogue One schreiben, aber bisher kam es einfach nicht dazu…und nun habe ich dieses Buch hier vor mir liegen, und wie schon bei Episode III, werde ich die beiden nie wieder getrennt von einander sehen können. Ich müsste Buch und Film eigentlich getrennt von einander betrachten, doch das Buch ist die perfekte Vertiefung des Filmes. Selten hat ein Buch für mich so sehr dazu beigetragen, einen guten Film, zu einem herausragenden zu machen.

Der Schreibstil des Autors, sowie die deutsche Übersetzung sind in meinen Augen tadellos und sorgen für einen wirklich bildhaften Lesegenuss – wahrscheinlich auch dann, wenn man den Film nicht kennen sollte. Der Autor versteht sein Handwerk und hatte ein super Drehbuch als Grundlage. Das hier ist Star Wars…WARS. Das neue grimdark Star Wars von Disney.

Voransicht