Star Wars™ Solo

Der Roman zum Film

(2)
eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Bestseller zum neuesten Kinoblockbuster der Star-Wars-Saga

Dies ist das zweite von mehreren Spin-offs, die zusätzlich zur neuen Star-Wars-Trilogie geplant sind. Im Mittelpunkt steht der junge Schmuggler Han Solo, dessen erste große Abenteuer gezeigt werden – vor Star Wars: Episode IV, der Film, mit dem alles anfing.


Aus dem Amerikanischen von Andreas Kasprzak
Originaltitel: Star Wars™ Solo
Originalverlag: DelRey, New York 2018
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23280-1
Erschienen am  10. Dezember 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

mitreißend und sehr unterhaltsam

Von: Manja

01.02.2019

Kurzbeschreibung Der Bestseller zum neuesten Kinoblockbuster der Star-Wars-Saga Dies ist das zweite von mehreren Spin-offs, die zusätzlich zur neuen Star-Wars-Trilogie geplant sind. Im Mittelpunkt steht der junge Schmuggler Han Solo, dessen erste große Abenteuer gezeigt werden – vor Star Wars: Episode IV, der Film, mit dem alles anfing. (Quelle: Penhaligon) Meine Meinung Wer mich kennt, der weiß, Star Wars und ich, das passt einfach zusammen. Ich kenne dir (Haupt) Filme und habe auch schon einige Romane gelesen. Den Film rund um Han Solo allerdings habe ich nicht gesehen. Nun hatte ich die Chance „Star Wars™ Solo“ von Mur Lafferty zu lesen. Dies ist der Roman zum Film und ich war echt gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Das Cover ist entsprechend dem Filmplakat und der Klappentext machte mich neugierig. Daher ging es dann auch flott los mit dem Lesen. Von den Charakteren war ich wirklich begeistert. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und die Handlungen waren für mich nachvollziehbar. Man trifft hier auf den jungen Han Solo. Ich mochte ihn wirklich schon immer gerne. Er ist ein charmanter junger Mann, der mein Herz auch hier im Sturm erobert hat. Neben Han Solo tauchen hier noch eine Reihe weitere Charaktere auf. So beispielsweise Chewbacca oder Lando Calrissian. Ich habe mich unter ihnen sehr wohl gefühlt und konnte alles von ihnen gut verstehen. Der Schreibstil der Autorin ist hier sehr authentisch und flüssig zu lesen. Zudem beschreibt sie die Umgebung sehr anschaulich, man kann es sich als Leser vorstellen. Besonders eben auch wenn man den Film nicht gesehen hat. Geschildert wird das Geschehen hier aus verschiedenen Sichtweisen. Mir gefiel dies richtig gut, denn so lernt man verschiedene Perspektiven sehr gut kennen und das Geschehen wird schön komplex. Die Handlung ist eigentlich recht bekannt. Es geht hier um Han Solo und seinen Weg zu dem Schmuggler, der er dann in Teil 4 der Star Wars-Reihe ist. Mir gefiel Han Solo ja schon immer richtig gut, daher war sein Werdegang für mich auch ein unbedingtes Muss. Und ich wurde hier auch wirklich nicht enttäuscht. Es ist sehr schön mitzuerleben was Han Solo alles erlebt hat. Das Ende ist dann auch richtig gelungen. Ich empfand es passend und ich bin nun richtig neugierig auf den Film und in wie weit dieser sich vom Buch unterschiedet. Ich werde es herausfinden. Fazit Zusammengefasst gesagt ist „Star Wars™ Solo: Der Roman zum Film“ von Mur Lafferty ein richtig toller Filmroman, der mich wirklich mitgerissen hat. Tolle, sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe, haben mir tolle Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Lesen Sie weiter

Toller Zusatz zum Film mit kleinen Mängeln.

Von: Wolfgang Brunner für Buchwelten

11.01.2019

Der junge Han Solo träumt von einem eigenen Raumschiff, um seinen Heimatplaneten Corellia zu verlassen und das Universum entdecken. Doch sein Leben ist erfüllt von Armut und Verbrechen, sodass dieser Traum unmöglich erscheint. Zusammen mit Qi’ra, die er zufällig kennenlernt, wagt er schließlich die Flucht. Doch durch Qi’ra gerät Han Solo noch immer mehr in die Welt der Schmuggler und Verbrecher. Qi’ra und Han planen einen Raubüberfall, um dem Ganzen zu entkommen. Doch es läuft nicht so, wie die beiden dachten … . Mur Lafferty legt nach „Rogue One“ (den sie allerdings nicht verfasst hat) mit „Solo“ das zweite Spin-Off des „neuen“ Star Wars Universum in Buchform vor. Wie gewohnt, wird auch dieses Abenteuer nicht stur nach dem Film nacherzählt, sondern bildet zusätzlich einen eigenen Plot, der das Filmerlebnis erweitert. Laffertys Schreibstil ist sehr angenehm und kurzweilig, so dass absolut keine Längen im Buch vorkommen, wenngleich der Abenteuerfaktor so manches Mal doch ein wenig zu kurz kommt. Das tut aber dem Vorankommen der Handlung absolut keinen Abbruch, zumal die Autorin die Charaktere sehr schön, detailliert und auch glaubhaft ausgearbeitet hat. Echte Star Wars-Fans werden, wieder einmal, davon enttäuscht sein, dass der Disney-Strang der Saga sämtliche vorangegangenen Bücher, die in diesem Universum spielten, einfach übergeht und bestimmte Dinge nun anders geschildert werden. Das ist für eingefleischte Fans schade, für alle anderen nicht von Bedeutung. 😉 Manch einer wird denken, dass das „echte“ Star Wars-Feeling ein wenig fehlt. Ich sehe das allerdings ein wenig anders, weil ich solche Bücher immer als zusätzliche Quelle im unendlichen Star Wars-Universum ansehe und sich dort eben auch unterschiedliche Geschichten zutragen. Ich habe das Buch auf jeden Fall genossen, vor allem auch, weil es ein Wiedersehen mit Lando Calrissian und natürlich Chewbacca gibt. Solos Abenteuer aus einer Zeit, in der er noch ein junger Mann war, ist absolut unterhaltend und kurzweilig. Gerade die Entwicklung seines Charakters, wie er nämlich zu dem Han Solo wird, den wir aus den später angesiedelten Filmen dann kennen, ist der Autorin sehr gut gelungen. Mur Lafferty nimmt auch kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Schilderung von brutalen Kriegshandlungen geht. Da geht es bedeutend härter zu als im Film, der die Vorlage zu diesem Roman darstellt. Wie bei allen Büchern zu Star Wars-Filmen empfinde ich auch „Solo“ als optimale Ergänzung. Vor allem die Szenen, in denen sich Han und Chewbacca kennenlernen, kommen sehr bewegend rüber. Der Plot ist sehr geradlinig und passt sich der ursprünglichen Trilogie weitestgehend an. Alles, was den Han Solo, den wir letztendlich aus George Lucas‘ Kultfilmen kennen, ausmacht, ist in diesem Buch vertreten. Wer den Film liebt, wird auch dieses Buch lieben. Ich habe diese Romanfassung von „Solo“ ähnlich empfunden wie den Roman zu „Die letzten Jedi“ – nämlich zum einen als Auffrischung des Films und zum anderen als zusätzliche Vertiefung der Story. Es wurden einige Szenen im Buch hinzugefügt, die im Film fehlen, die sozusagen zwischen verschiedenen Begebenheiten stattfanden. Der Roman geht manches Mal näher auf Geschehnisse ein, als sie im Film behandelt wurden und verleiht der Geschichte dadurch mehr Tiefe. Für Star Wars-Fans ist dieses Buch eigentlich ein Muss, für Han Solo-Anhänger sowieso. 😉 . Fazit: Toller Zusatz zum Film mit kleinen Mängeln. © 2019 Wolfgang Brunner für Buchwelten

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mur Lafferty ist Autorin, Podcast-Produzentin, Gamerin und Geek. Sie machte sich mit Podcasts wie I Should Be Writing und The Angry Robot einen Namen, und gewann den John W. Campbell Award in der Kategorie Best New Writer. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Durham, North Carolina.

Zur AUTORENSEITE

Andreas Kasprzak

Andreas Kasprzak, Jahrgang 1972, arbeitet seit dem Abschluss seiner Buchhändlerlehre als Autor und Übersetzer, u. a. von »Star Wars«, »Warcraft«, »Minecraft« und »Assassin´s Creed«.

zum Übersetzer

Weitere E-Books des Autors