VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Sterne wie Staub Roman

Roboter und Foundation – der Zyklus (06)

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-13210-1

Erschienen: 27.11.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Mitten im Nebel

Biron Farrill ist gerade dabei, seine Studien auf der Erde abzuschließen, als ihn die Nachricht ereilt, dass sein Vater, der Gutsherr von Widemos, von den Tyranni getötet wurde. Der Khan der Tyranni unterdrückt die Planeten in seinem kleinen Sternenreich durch Intrigen und Attentate. Auch Farrills Leben ist jetzt in Gefahr. Zusammen mit seinem Freund Sander Jonti gelingt ihm die Flucht von der Erde. Vieles spricht dafür, dass es eine geheime Untergrundorganisation gibt, die die Tyranni stürzen will. Gemeinsam begeben sich Farrill und Jonti auf die Suche nach den Rebellen …

ISAAC ASIMOV: DER FOUNDATION-ZYKLUS

»Wer immer sich an der nie endenden Diskussion über die Zukunft beteiligt, weiß, was wir Isaac Asimov zu verdanken haben.«
THE NEW YORKER

Link zum Foundation-Zyklus:
Roboter und Foundation - www.fictionfantasy.de

Roboter und Foundation – der Zyklus

Isaac Asimov schrieb sein ganzes Leben lang an der Roboter/Foundation-Serie, jedoch sprang er in der fiktiven Zeit seines Universums hin und her. Diese Liste folgt der internen Chronologie der Saga, in Klammern steht das Jahr der jeweiligen Erstveröffentlichung:

Die zweite Foundation-Trilogie

Der legendäre Foundation-Zyklus von Isaac Asimov wird von bedeutenden SF-Autoren der Gegenwart weitergeführt.

  • 01. Der Aufstieg der Foundation
  • 02. Foundation und Chaos
  • 03. Der Sieg der Foundation

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Isaac Asimov (Autor)

Isaac Asimov zählt gemeinsam mit Arthur C. Clarke und Robert A. Heinlein zu den bedeutendsten Science-Fiction-Autoren, die je gelebt haben. Er wurde 1920 in Petrowitsch, einem Vorort von Smolensk, in der Sowjetunion geboren. 1923 wanderten seine Eltern in die USA aus und ließen sich in New York nieder. Bereits während seines Chemiestudiums an der Columbia University begann er, Geschichten zu schreiben. Seine erste Kurzgeschichte erschien im Juli 1939, und in den folgenden Jahren veröffentlichte er in rascher Folge die Erzählungen und Romane, die ihn weltberühmt machten: die Foundation-Erzählungen und die Robotergeschichten, in denen er die drei Regeln der Robotik formulierte. Beide Serien verband er Jahrzehnte später zu einer großen „Geschichte der Zukunft“. Neben der Science Fiction hat Asimov auch zahlreiche populärwissenschaftliche Sachbücher zu den unterschiedlichsten Themen geschrieben. Er starb im April 1992.

www.asimovonline.com

Aus dem Amerikanischen von Irene Holicki
Originaltitel: Stars Like Dust
Originalverlag: Heyne

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-13210-1

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 27.11.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Sterne wie Staub, Vorsicht Spoiler

Von: Splashbooks Datum: 24.09.2015

www.splashbooks.de

"Sterne wie Staub" ist der Nachfolger von "Ein Sandkorn am Himmel". Wobei in der internen Chronologie das vorliegende Buch vor dem Vorgänger spielt. Und beide Werke bilden, gemeinsam mit ihrem Nachfolger "Ströme im All" die Reihe "Das galaktische Imperium", was wiederrum in dem "Foundation"-Zyklus ein frühes Element bildet, auf dem die späteren Romane aufbauen.

Biron Farrill stammt von einer fremden Welt und ist Student auf der Erde. Eines Tages entdeckt er eine Bombe in seiner Wohnung. Nur mit Mühe und Not gelingt es ihm zu überleben. Er erfährt dann von einem guten Freund, dass hinter dem Anschlag die Tyranni stecken könnten.

Bei diesen handelt sich um ein grausames Volk, die im Pferdekopfnebel ihr Reich ausbreiten. Jeder, der in ihre Quere kommen könnte, wird von ihnen verfolgt und getötet. Birons Vater hat es bereits getroffen. Er selbst könnte der nächste sein. Doch so leicht gibt er nicht auf und macht sich auf den Weg ins All, auf der Suche nach einer Rebellenorganisation, die gegen die Tyranni vorgehen könnte.

Erneut hat man es mit einem Roman zu tun, der in gewissen Aspekten veraltet ist. Das schreibt auch Isaac Asimov in seinem Nachwort. Doch anders als noch bei "Ein Sandkorn am Himmel" der Fall war, verliert man in diesem Fall keinen nennenswerten Gedanken darüber. Es handelt sich dabei auch nicht um ein wichtiges Handlungselement, anders als diese obskure Zeitreise oder die falsch geschilderte Darstellung der Radioaktivität aus dem letzten Buch.

Generell merkt man diesem Buch die Klasse von Isaac Asimov an. Man hat nicht mehr das Gefühl, dass man es wirklich mit einem Erstlingswerk zu tun hat. Im Gegenteil: Die Handlung liest sich spannend und fehlerfrei (Sieht man von dem einen nicht handlungsrelevanten Schnitzer ab, der auf falschen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht)

Das Schöne an dieser Story ist, dass der Autor eine Story schreibt, die für sich allein steht und dessen Berührungspunkte mit dem allgemeinen Handlungszyklus, in dem es im Prinzip eingebettet ist, gering ist. Die Geschichte steht für sich alleine und Hinweise auf andere Elemente sind nicht offensichtlich zu lesen, sondern rar. Man wird nicht mit der Nase drauf gestoßen, was das Lesen zu einem Vergnügen macht.

Dabei ist die Geschichte spannend geschrieben. Schon allein der Beginn, in dem Biron Farrill die Zerfallsbombe entdeckt, sorgt dafür, dass man an dem Roman kleben bleibt. Und so geht es auch weiter in einem fort. Wiederholt baut Isaac Asimov Szenen ein, die einen richtiggehend fesseln. Und gleichzeitig gibt es auch jede Menge spannende Wendungen.

Dieses Buch ist ein weiter "Klassiker" und natürlich ein "Splashhit".

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors