VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Tod hinter dem Stephansdom Ein Wien-Krimi
Die Sarah-Pauli-Reihe 3

Die Sarah-Pauli-Reihe (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-09962-6

Erschienen:  20.05.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Ein Todesfall aus der Wiener Society sorgt für Schlagzeilen – der dritte Fall für die Journalistin Sarah Pauli.

Die junge Journalistin Sarah Pauli hat es geschafft: Ihre Kolumne über Aberglauben beim „Wiener Boten“ hat eine treue Leserschaft. Dass den Leuten manchmal die Fantasie durchgeht, ist für Sarah nichts Neues, daher nimmt sie es auch nicht besonders ernst, als eine aufgebrachte Anruferin behauptet, die todbringende „schwarze Frau“ ginge im Blutgassenviertel hinter dem Stephansdom um. Doch schon am nächsten Tag sorgt der Tod eines angesehenen Unternehmers für Schlagzeilen – und gefunden wurde die Leiche in einer Wohnung in der Blutgasse …

»Beate Maxian bedient ihre Leser wieder mit einem routiniert geschriebenen und exakt recherchierten Krimi.«

Die Presse am Sonntag (25.08.2013)

WIEN-KRIMIS

Die Sarah-Pauli-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Beate Maxian (Autorin)

Beate Maxian lebt mit ihrer Familie in Oberösterreich und Wien und arbeitet neben dem Schreiben als Journalistin und Dozentin. Ihre Wien-Krimis um die Journalistin Sarah Pauli sind Bestseller in Österreich. Beate Maxian ist Initiatorin und Organisatorin des ersten österreichischen Krimifestivals.

www.maxian.at www.facebook.com/beate.maxian www.instagram.com/beatemaxian www.moerderischer-attersee.at

»Beate Maxian bedient ihre Leser wieder mit einem routiniert geschriebenen und exakt recherchierten Krimi.«

Die Presse am Sonntag (25.08.2013)

22.11.2018 | 19:00 Uhr | Seewalchen am Attersee

Lesung mit Beate Maxian

Eintritt frei

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

TOSTMANNs Bandlkramerey Café und Museum
Hauptstraße 4
4863 Seewalchen am Attersee

27.11.2018 | 19:00 Uhr | Vöcklabruck

Lesung mit Beate Maxian

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

B1+C1 - Kulturcafé Mayr
Bahnhofstraße 1
4840 Vöcklabruck

29.11.2018 | 19:30 Uhr | Tarrenz

Lesung mit Beate Maxian

Eintritt frei

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bibliothek Tarrenz
Trujegasse 13b
6464 Tarrenz

16.01.2019 | Linz

Lesung mit Beate Maxian

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-09962-6

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  20.05.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ein spannender Krimi

Von: Dassis Dreamworld Datum: 29.04.2015

www.dassisdreamworld.de

Das Buch ist bereits das dritte in einer Serie rund um Sarah Pauli. Die ersten beiden habe ich jedoch bisher nicht gelesen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Das Buch beginnt langsam mit dem Anruf der unbekannten Frau und nimmt dann schnell an Fahrt auf. Während die Polizei und auch Sarah Pauli noch räzeln, ob es nun Selbstmord, ein Unfall oder doch Mord war, blicken wir als Leser direkt hinter die Kulissen und wissen, wie es dazu kam. Doch das Warum und Wer bleibt offen.

Die Geschichte wird wirklich spannend erzählt, sodass man immer wieder gerne das Buch aufschlägt um dem Mörder einen Schritt näher zu kommen.

Leider war ich noch nie in Wien und kann mir die Orte daher nicht gut vorstellen. Das ist natürlich schade, denn ich mag regionale Krimis sehr gerne - vor allem, wenn man die Orte gut kennt. Aber auch ohne diesen Heimat-Bonus ist das Buch wirklich zu empfehlen.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin