VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Todeskammer Psychothriller

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-04377-3

Erschienen: 26.04.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein meisterhafter Psychothriller

Als Georgina Grey ein Brief der Caradoc Society erreicht, ist sie erstaunt zu lesen, dass ihr Urgroßvater der Gesellschaft einst das Erbe seines Vaters vermacht hat. So fährt sie nach Thornbeck in Cumbria, um sich dort auf die Spuren ihres Urgroßvaters zu begeben. Vor dem Krieg war er Gefängnisarzt in Calvary, einem nun leerstehenden, bedrohlichen Gebäude vor Thornbeck. Neben Georgina interessiert sich auch ein Fernsehteam für das Gefängnis. Die Filmleute planen eine Art Experiment in Calvarys Todeskammer. Doch das erweist sich als fataler Fehler …

Sarah Rayne (Autorin)

Sarah Rayne ist das Pseudonym einer erfolgreichen britischen Autorin von Horror- und Fantasyserien. Erste Schreibversuche machte sie schon in der Schule, als sie Stücke für das Schülertheater schrieb. Nach Ausflügen in diverse Jobs kehrte sie reumütig zur Schriftstellerei zurück. Ihre Leidenschaft für alte Gebäude, deren Atmosphäre und Geschichte ist auch den Psychothrillern deutlich anzumerken, die sie seit einigen Jahren schreibt. Weitere Titel der Autorin sind bei Goldmann in Vorbereitung.

Aus dem Englischen von Ursula Bischoff
Originaltitel: The Death Chamber
Originalverlag: Simon & Schuster

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-04377-3

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 26.04.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Extrem spannend

Von: Nomadenseele Datum: 22.04.2015

nomasliteraturblog.wordpress.com/

Man stelle sich eine Geschichte vor, welche entweder im obigen Gefängnis spielt oder in einer seit 40 Jahre stillgelegten Vollzugsanstalt wie sie hier vorgestellt wird. Nur mit Todeszellen und im wahrsten Sinne des Wortes mit Schatten der Vergangenheit, die einen nachts umbringen möchten. Dann hat man den Plot der Gegenwart, der ganz schön gruselig ist.

Aber weil die Geschichte von Sarah Rayne, von der ich es nach wie vor sehr schade finde, dass nur drei Bücher ins Deutsche übersetzt worden sind, stammt, gibt es noch einer sehr verwickelte Vergangenheit, welche die Gegenwart beeinflusst und das nicht zum Guten. Wobei ich bei dem Plot der 50er/60er Jahre durchaus öfters mal nachdenken musste, wer nun wer ist, denn es sind ziemlich viele Figuren, welche miteinander interagieren.

Insgesamt konnte ich das Buch, wie auch die anderen der Autorin, gar nicht mehr aus der Hand legen. Für mich ist sie eindeutig die beste Thriller-Autorin überhaupt.

Fazit

Spannend und gruselig – ein unbedingter Lesetipp.

Voransicht