Töchter des Windes

Roman

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Als die eisigen Winterstürme über Irland hinwegtosen, quartiert sich überraschend ein Gast in der kleinen Pension von Brianna Concannon ein. Grayson Thane, ein amerikanischer Schriftsteller, will den Winter in aller Einsamkeit verbringen. Noch ahnt er nicht, daß manchmal aus dem Eis ein Feuer geboren wird...
Nach "Töchter des Feuers" nun der zweite Band der großen Irland-Trilogie.


Aus dem Amerikanischen von Uta Hege
Originaltitel: Born in Ice
Originalverlag: Jove Books 1995
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-09926-8
Erschienen am  29. November 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wunderschönes und romantisches Leseerlebnis

Von: BookWonderland

05.08.2015

Dieses Buch spielt einige Zeit, nach dem ersten; Maggie ist nun mit Rogan verheiratet und erwartet ihr erstes Kind. Brianna ist immer ruhig und immer beherrscht und wird von ihrer Schwester auchdie heilige Brianna genannt. Sie liebt ihre kleine Pension, fühlt sich aber nicht wirklich glücklich, denn sie weiß, dass ihr etwas fehlt. Sie ist verträumter und häuslicher, als Maggie. Aber dadurch ist auch jedes Buch etwas besonderes: Kein Charakter gleicht einem anderen. Grayson Thane ist Schriftsteller und reist immer von Buch zu Buch durch die Welt. Für sein neues Buch quartiert sich Gray in Briannas Pension ein. Er lässt sich von seiner Umgebung, von Irland und auch von Brie zu seinem neuen Thriller inspirieren. Er ist ein Mann ohne richtige Vergangenheit und seiner Meinung nach auch ohne eine wirkliche Zukunft. Zwischen den beiden entwickeln sich Gefühle, auch wenn Grayson einige Zeit braucht, um sich dessen bewusst zu werden. Ich fand die Andeutung, dass beide vielleicht schon vor Jahrhunderten gelebt haben und ein Paar gewesen sein könnten, einfach wunderbar und es passte perfekt. In dem Buch geht es aber nicht nur um die aufkeimende Liebe zweier Menschen, sondern auch um das Geheimnis von Tom Concannan, den Vater von Maggie und Brie. Brie entdeckt ein paar Briefe und erfährt, dass sie noch eine weitere Schwester hat. Über die ganze Geschichte hindurch, versucht ein Privatdetektiv sie zu finden. Auch in diesem zweiten Band habe ich mich gefragt, wie man als Mutter so lieblos und boshaft sein kann. Anstatt sich einfach für ihre beiden Töchter zu freuen, ist sie den beiden gegenüber wirklich verletzend. Vorallem Brie verletzt sie mit ihrem jetzigen Verhalten und auch mit dem was sie in der Vergangenheit getan hat, sehr. Ich fand durch die Mutter passte der englische Originaltitel auch perfekt, etwas eiskalteres als Maeve hab ich selten gesehen. Dieses Buch hat mich noch mehr gefesselt, als das erste der Reihe und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich fand es einfach wunderschön. Man hatte das Gefühl, man befände sich gerade in Irland, denn Nora Roberts hat eine Art und Weise den Leser gefangen zu nehmen und ihn zu entführen.

Lesen Sie weiter

Töchter des Windes

Von: analog 2.0

07.07.2015

Das Buch setzt zeitlich ca. 6 Monate nach Teil 1 an. Man sitzt direkt wieder mit den beiden Schwestern am Küchentisch und trinkt Tee. Liest man die Bände direkt hintereinander weg, benötigt man eine kurze Eingewöhnungszeit, dieses Buch wird nämlich nicht mehr aus Maggies Sicht geschrieben, sondern aus der ihre Schwester Brianna "Brie". Ich finde es schön, nun auch mal Bries Sicht der Dinge kennen lernen zu dürfen, sie ist nämlich im Gegensatz zu der aufbrausenden Maggie ein ganz andere ruhiger, beherrschter und häuslicher Typ Mensch mit viel Bedacht auf ihre Familie. Wie auch Band Eins ist Töchter des Windes sehr gefühlvoll geschrieben, aber auch wieder sehr blumig und voller Klischees. Ich würde sogar sagen, dieser Teil ist noch verträumter als der erste Band, passend zu Bries Charakter. Maeve, die Mutter der beiden, ist natürlich auch wieder mit dabei. Nach all den Worten, die sie ihren Töchtern schon an den Kopf geworfen hat, bekommt man langsam eine ungefähre Ahnung, warum sie einfach so ist wie sie ist. Die neu eingeführte Figur des Gastes Grayson Thane fand ich am Anfang sehr unsympathisch. Er mischt sich in Dinge ein die ihn nichts angehen und drängt sich auf, aber je mehr man ihn kennen lernt, je mehr Brie ihn kennen lernt, muss man ihn einfach mögen. Neben all der Liebe wird es in diesem Teil auch spannend, Maggie und Brie finden Hinweise, die die letzten Worte ihres verstorbenen Vaters erklären könnten und nach einigen hitzigen Diskussionen gehen sie dem nach. Ihnen gefällt nicht auf Anhieb was sie dort finden, müssen sich aber, wegen ihres Vaters, damit arrangieren. Zu viel möchte ich nicht verraten, aber die Tatsache das es sich um eine Trilogie handelt und es bisher nur zwei Schwestern gibt, lässt eigentlich nur eine Entwicklung in eine Richtung zu. Fazit: Auch Band Zwei bekommt von mir wieder 5 Sterne. Ich freue mich auf Band Drei, dieser wird in der passenden Optik am 16.Februar 2015 erscheinen und steht schon ganz oben auf meiner Wunschliste.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von über 500 Millionen Exemplaren. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.
Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.

www.noraroberts.com

Zur AUTORENSEITE