Tödliche Geschenke

Thriller

(1)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Vergangenheit kehrt zurück – Stück für Stück, Knochen um Knochen ...

Vor zwanzig Jahren folgte Oren seinem jüngeren Bruder Josh in die dunklen Wälder, die das kleine Städtchen Coventry im Norden Kaliforniens umgeben. Doch zurück kam nur Oren. Von Josh fehlt seitdem jede Spur. Längst hat der örtliche Sheriff den Fall zu den Akten gelegt. Und Oren, den viele für verdächtig hielten, wurde von seinem Vater auf ein entferntes Internat geschickt. Die verschrobenen Einwohner Coventrys scheinen zur Ruhe zu kommen. Doch dann kehrt Oren überraschend in seine Heimatstadt zurück. Und er ist nicht der Einzige, der unvermutet auftaucht ...

»Carol O‘Connell hat mich süchtig gemacht!«

Tobias Gohlis, Die Zeit

Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann
Originaltitel: Bone by Bone
Originalverlag: Putnam
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-08270-3
Erschienen am  30. April 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ruf der Heimat

Von: wal.li

20.04.2015

Vor knapp zwanzig Jahren verschwand der 15jährige Josh Hobbs, sein zwei Jahre älterer Bruder Oren folgte ihm in den Wald und kehrte allein zurück. Kurz darauf wurde Oren auf ein Internat geschickt und dann verpflichtete er sich bei der Army und kehrte nie zurück. Nun jedoch hat er sich auf den Rückweg gemacht. Die Briefe, die ihm die Haushälterin seines Vaters geschickt hat, scheinen Unheil anzukündigen. Der ehemalige Richter Henry Hobbs findet alte Knochen auf seiner Veranda und der Gedanke drängt sich auf, Joshua könnte nach hause kommen. Oren, der in der Army als Ermittler gearbeitet hat, beginnt Nachforschungen anzustellen, was damals tatsächlich mit seinem Bruder geschehen sein könnte. Der Name der Autorin ist von ihrer Kate Mallory Reihe bekannt, wenn es auch schon etwas länger her ist, dass etwas von ihr zu lesen war. Nicht jede Serie kann bis ins Einzelne verfolgt werden. Bei dem vorliegenden Band handelt es sich nicht um einen Teil der Reihe. Dennoch weckt die Lektüre Erinnerungen. Mit ihren schrulligen Charakteren, die in dem kleinen Örtchen Coventry in Kalifornien leben, versteht es die Autorin sofort ein Band zwischen Lesern und handelden Personen zu knüpfen. Man fühlt sich sofort heimisch, auch wenn man sich fragt, ob denn in so einer kleinen Gemeinde wirklich alle eine Macke haben müssen. Die tragischen Ereignisse der Vergangenheit drängen ausgelöst durch Orens Heimkehr wieder ans Licht. Endlich soll das Verschwinden von Josh geklärt werden. Wie ein Netz durchziehen Joshs Spuren das Dorf. Mit seiner Kamera scheint er überall gewesen zu sein, immer auf der Jagd nach dem einen Foto. Und einen Blick für Motive hatte der Junge, dabei konzentrierte er sich auf die Menschen und ihre Geheimnisse. So hatte dann auch so Mancher, der eine Entdeckung fürchtete, einen Grund, dem Jungen nach dem Leben zu trachten. Wenn auch zu Beginn durch die Vielzahl von auftretenden Personen und ihre verschiedenen Schrullen etwas unübersichtlich erscheint, entwickelt sich der Roman doch zu einem spannenden Rätsel mit einem großen und einem kleinen Finale, wobei der Leser schließlich durch die hintersinnigen Verknüpfungen zwischen den handelnden Personen überrascht wird und das Buch aus der Hand legt, nachdem er einige unterhaltsame Lesestunden genießen durfte. 3,5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Carol O'Connell, geboren 1947, lebt in New York. Sie ist die Autorin mehrerer Bestseller und schuf mit Kathleen Mallory eine der originellsten und bestechendsten Detektivfiguren in der Kriminalliteratur. Nach ihrem Kunststudium stellte Carol O'Connell jahrelang surrealistische Gemälde in Cafés aus und finanzierte ihren Unterhalt mit Gelegenheitsjobs, bevor sie sich 1995 mit ihrem Debütroman "Ein Ort zum Sterben" in die Spitzenriege der Krimiautorinnen schrieb.

Zur AUTORENSEITE

Renate Orth-Guttmann

Renate Orth-Guttmann (geb. 1935) studierte Anglistik und Slawistik und übersetzt seit nunmehr über fünf Jahrzehnten Belletristik und Klassiker, für den Manesse Verlag u.a. Edith Wharton, DuBose Heyward oder Halide Edip Adivar. 1989 erhielt sie den Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Statt eines 1300-Seiten-Wälzers von Frank Schätzings lieber drei oder vier O´Connells. Zehnmal besser geschrieben.«

Frankfurter Rundschau

»Ein Rolling Stone unter den Krimis! Comeback einer phantastischen Autorin.«

KrimiWelt-Bestenliste