Tote Augen

Thriller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Folterkammer tief unter der Erde ...

Als Krankenhausärztin in Atlanta, Georgia, versucht Dr. Sara Linton, ihr Leben neu zu ordnen. Doch als es zu einer Reihe grausamer Folterungen und Morde kommt, kann die ehemalige Rechtsmedizinerin aus Grant County nicht tatenlos zusehen. Sie schaltet sich in die Ermittlungen von Will Trent und Faith Mitchell vom Georgia Bureau of Investigation ein, auch wenn die Ereignisse schmerzhafte Erinnerungen in ihr wecken, die sie eigentlich hinter sich lassen wollte ...

Sara Linton meets Will Trent.

„Slaughters feines Gespür für Schock und menschliche Schwächen sorgt für raffinierte Spannung.“

Hörzu (11. November 2011)

Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr
Originaltitel: Undone (USA)/ Genesis (UK) [Georgia 1]
Originalverlag: Delacorte Press, New York 2009
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-07063-2
Erschienen am  05. November 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wie stark bist du wirklich?

Von: Jen Books

12.08.2019

Klappentext: Als Krankenhausärztin in Atlanta, Georgia, versucht Dr. Sara Linton, ihr Leben neu zu ordnen. Doch als es zu einer Reihe grausamer Folterungen und Morde kommt, kann die ehemalige Rechtsmedizinerin aus dem Grant County nicht länger tatenlos zusehen. Sie schaltet sich in die Ermittlungen von Will Trent und Faith Mitchell vom Georgia Bureau of Investigation ein, auch wenn die Ereignisse schmerzhafte Erinnerungen in ihr wecken, die sie eigentlich hinter sich lassen wollte. Bald wird sie feststellen, dass sie diesem Gefühl besser vertraut hätte. Protagonist/Handlung: Sara Linton wagt einen einsamen Neuanfang in Atlanta. Nachdem Jeffrey vor über 3 Jahre gemordet wurde, kehrt sie ihrem alten zu Hause den Rücken und versucht durch Anonymität ruhig zu leben. Ein Opfer durch einen Autounfall bringt Sarah mit Will Trent zusammen, und sie versuchen heraus zu finden, was der jungen Frau zugestoßen ist, bevor sie angefahren wurde. Denn sie hat überall Tiefe wunden und ich unterernährt. Es sieht so aus, als ob sie gefoltert wurde. Will Trent arbeitet für das GBI in Georgia und nimmt seine Sache wirklich ernst, auch wenn der Fall eigentlich nicht in sein Gebiet fällt. Was der jungen Frau passiert ist, lässt ihn einfach nicht los. Er macht eine erschreckende Entdeckung und bekommt somit den Fall für sich und seine Partnerin, doch was sie weiter heraus finden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist soweit flüssig zu lesen. Ab und an wird es durch sachliche Erklärung im Krankenhaus oder beim Revier etwas kniffliger, aber gerade diese Seite reizt mich sehr. Cover: Das Cover ist schlicht und lässt keine Schlüsse auf die Geschichte zu. Meinung: Klasse Auftakt der Reihe. Man kann die Bücher aber auch unabhängig voneinander lesen. Ich mag den Stil der Autorin, gerade das sie auch oft die ,,starke Frau'' in den Mittelpunkt stellt. Die Aufklärung war ok, aber ich weiß, dass sie es noch besser und spannender kann. Bin jetzt kann ich wirklich jedes Buch von ihr Empfehlen. Nicht nur die Fälle sind spannend, sondern auch die Protagonisten sind toll und man interessiert sich schnell auch für deren Privatleben. Man lernt sie lieben und leidet mit ihnen. Sara Linton kommt aus der Reihe davor und ich habe sie da schon geliebt. Ich bin froh, dass ihr Weg weiter fortgeführt wird. Bin gespannt auf Band 2!

Lesen Sie weiter

Erster Teil einer Thriller-Reihe

Von: Roman-Tipps

05.05.2017

Meine Meinung: Mit dem ersten Band der Georgia-Reihe – „Tote Augen“ – ist der Autorin ein imposanter Auftakt einer neuen Thriller-Reihe gelungen. Neben überzeugenden Charakteren, einem flüssigen Schreibstil und einer fesselnden Handlung wurde hier eine wirklich schaurige und nervenaufreibende Atmosphäre erzeugt – wobei ziemlich stark auf solch brutale und grausame Ereignisse Wert gelegt wurde, dass mir beim Lesen regelrecht ein Schauer den Rücken hinunterlief. So u.a. blendet der Mörder seine Opfer, durchsticht ihr Trommelfell und hält sie tagelang an einem Ort gefangen. Neben den Ermittlungen werden die Probleme der einzelnen Hauptcharaktere – Will Trent, Faith Mitchell und Dr. Sara Linton – recht umfassend beschrieben. So wird zum Beispiel Trents Schwierigkeit als Legastheniker und wie er es versucht zu verheimlichen sehr gut und interessant dargestellt. Andererseits ist es aber unrealistisch, dass jemand mit einer so gravierenden Leseschwäche es geschafft hat, Agent zu werden, und den Führerschein erhalten zu haben, wenn er jedoch nicht links von rechts unterscheiden kann. Er ist eher der ruhigere und etwas unerschütterliche Typ, was allerdings nicht heißt, dass er nicht auch einen Wutausbruch erleiden kann. Was Faith Mitchell angeht, so hat sie gegen eine neu bei ihr festgestellte Krankheit zu kämpfen, die ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellt, und sie leicht reizbar und aggressiv macht. Dr. Sara Linton, die sich in die Ermittlungen einmischt, sieht in diesem Fall nicht nur die Chance, helfen zu können, sodass nicht noch mehr Frauen umgebracht werden, sondern versucht dadurch auch den Tod ihres verstorbenen Mannes zu verarbeiten. Der Anfang ist vielversprechend, die Spannung steigert sich immer mehr. Des Weiteren tauchen oft weitere überraschende Wendungen auf, wodurch man der Lösung näher kommt. Deswegen war es ein bisschen bedauerlich, dass das Ende relativ kraftlos wirkt, aber dennoch passend. Fazit: Ein definitiv schauriger und brutaler Thriller, der unter die Haut geht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 37 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft worden.

Zur AUTORENSEITE

Klaus Berr

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

zum Übersetzer

Pressestimmen

„Packend!“

TV Movie (06. Januar 2012)

„Schockierend, spannend.“

TV Today (04. Januar 2012)

„Hart und gut!“

JOY (05. November 2011)

„Spannend.“

neue woche (04. November 2011)

Tote Augen ist Seite um Seite ein gruseliges Feuerwerk. Ihr bisher bestes Buch.“

Berliner Kurier (05. Dezember 2011)

„Ein weiterer harter Thriller der Autorin mit der Lizenz zum Bestseller.“

Tele (CH) (14. Januar 2012)

„Ihre charismatischen Charakterzeichnungen und nuancierten Nebenstränge unterscheiden Tote Augen von der üblichen Thriller-Kost.”

Mannheimer Morgen (12. Januar 2012)

„Ein weiterer extrem harter Thriller des Superstars.“

TVstar (CH) (14. Januar 2012)

„Der Fall ist brutal, perfid und obszön – wie wir das von der US-Bestseller-Autorin Karin Slaughter gewohnt sind.“

Neue Luzerner Zeitung (CH) (15. März 2012)

„Das Buch ist von Anfang bis Ende extrem spannend.“