VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Tote Mädchen lügen nicht - Filmausgabe

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (39)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22004-4

NEU
Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Bestseller jetzt als Netflix-Serie

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon ...

Mit exklusivem Fotomaterial zur Netflix-Serie, produziert von Selena Gomez!

»Dadurch, dass die Geschichte so fesselnd ist, konnte ich nicht aufhören und musste einfach dran bleiben.«

buecherwanderin.de (21.02.2017)

Jay Asher (Autor)

Jay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers »Tote Mädchen lügen nicht«, der in 37 Länder verkauft, u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wird als 13-teilige Serie auf Netflix ausgestrahlt. Sein zweiter Jugendroman, »Wir beide, irgendwann«, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Jay Asher lebt in Kalifornien, wo auch sein neuester Roman »Dein Leuchten« spielt.

www.jayasher.blogspot.com


Knut Krüger (Übersetzer)

Knut Krüger, geboren 1966, arbeitete nach seinem Germanistik-Studium im Buchhandel und Verlagswesen. Er ist heute freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur. Lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

»Dadurch, dass die Geschichte so fesselnd ist, konnte ich nicht aufhören und musste einfach dran bleiben.«

buecherwanderin.de (21.02.2017)

Aus dem Amerikanischen von Knut Krüger
Originaltitel: 13 Reasons Why
Originalverlag: Penguin, US

eBook (epub)
Mit Filmfotos im Innenteil

ISBN: 978-3-641-22004-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

NEU
Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tote Mädchen lügen nicht oder 13 reasons why

Von: Alice Datum: 17.05.2017

https://www.goodreads.com/the_englishbookgirl

Autor: Jay Asher
Format: ebook
Seitenzahl: 221
Inhalt: eBook "Tote Mädchen lügen nicht"
Bildmaterial zur Netflix-Serie
Leseprobe aus "Dein Leuchten" von Jay Asher

Inhalt: Clay, ein ganz normaler Schüler, findet eines Tages ein Paket vor seiner Tür, welches sieben Kassetten beinhaltet, von denen 13 Seiten bespielt sind. Kassetten? Wer hat denn heutzutage noch einen Kassettenrekorder? Clay macht sicht trotz dieser Hürde auf die Suche und hat schon bald ein Gerät in den Händen, mit welchem er die Kassetten anhören kann.
"Hallo zusammen. Hier spricht Hannah Baker (...) Ich hoffe, ihr seid bereit, denn ich will euch die Geschichte meines Lebens erzählen. Genauer gesagt, warum mein Leben ein Ende fand." (S.11)
Und hier beginnt der Anfang vom Ende von Hannah Bakers Leben:
Hannah hat sich zwei Wochen zuvor das Leben genommen und ihre Beweggründe auf alten Kassetten festgehalten. diese Kassetten schickt sie einen Tag vor ihrem Selbstmord los, an die erste Person, die auf den Kassetten angesprochen wird. Ziel ist es, dass alle dreizehn Personen, die auf den Kassetten angesprochen werden, sich diese reihum anhören und an den nächsten weiter schicken. Damit jeder Einzelne von ihnen weiß, was er oder sie Hannah angetan hat.

Wir betrachten die ganze Geschichte aus Clays Perspektive als Ich-Erzähler. Auch er kommt auf den Bändern vor, kann sich jedoch überhaupt nicht vorstellen, was er getan haben könnte, um Hannah in den Selbstmord zu treiben. Denn er mochte sie eigentlich sehr und wollte sie gerne besser kennen lernen. Doch er hat sich nicht getraut und leidet so die ganze Geschichte über mit ihr mit und fragt sich immer wieder, was er hätte tun können, um das, was passiert ist, zu verhindern.

Fazit: Ich hatte das Buch schon einmal auf Englisch in der elften Klasse gelesen und war damals nicht so begeistert. Damals fand ich Hannahs Beweggründe, sich das Leben zu nehmen kindisch und sinnlos. Doch je erwachsener man wird, desto mehr verändert sich auch der Blickwinkel auf verschiedene Dinge.
Heute denke ich sehr viel einfühlsamer über diese Geschichte nach und erkenne viele wichtige Themen, die behandelt werden und die viel zu selten in Büchern kritisch betrachtet werden. Beispiele dafür sind an dieser Stelle Mobbing, Vergewaltigung und unterlassene Hilfeleistung sowie das Nichtmelden eines Verkehrsunfalls.
Jay Asher baut diese Themen gezielt in seinem Roman ein und man kann mit viel Einfühlungsvermögen durchaus nachvollziehen, wie sich solche Ereignisse auf die menschliche Psyche auswirken können.

Ich war dieses Mal wie gefesselt von "Tote Mädchen lügen nicht" und konnte das Buch kaum weg legen.
Auf die Serie bin ich auch schon sehr gespannt und werde sie mir zeitnah auf Netflix anschauen.

Das Buch kann und werde ich definitiv empfehlen.

Schaut gerne auf meinem Goodreads-Account vorbei, wo ich eine volle Rezension (inklusive ein paar kleinen Spoilern) verfasst habe.

Wichtiges Thema

Von: alina Datum: 14.05.2017

alinasbookjournal.blogspot.de/

Als Clay Jensen eines Tages nach der Schule nach Hause kommt, findet er ein an ihn adressiertes Päckchen vor - Absender unbekannt. Das Päckchen enthält mehrere Kassetten, welche von Hannah Baker besprochen worden. Die Hannah Baker, seine Mitschülerin, die vor wenigen Tagen an einer Überdosis Tabletten gestorben ist und mit auf den Kassetten mit den Menschen abrechnet, die sie dazu getrieben haben.

Jay Asher spielt mit diesem Buch auf ein ganz wichtiges Thema an, welches leider in unserer Gesellschaft immer wieder vorkommt. Selbstmord und was die Menschen dazu treibt. Bei Hannah Baker sind es viele unterschiedliche Situationen gewesen, die sie dazu getrieben haben. Von Kassette zu Kassette wächst die Spannung, ob Clay eine gewisse Mitschuld daran trägt, weil man irgendwie nicht daran glauben möchte. Man lernt Clay als freundlichen und ruhigen Jungen kennen, der heimlich für Hannah schwärmt. Nach und nach deckt sich alles auf und man erfährt mehr über Hannah und ihr alltägliches Leben.

Der Schreibstil von Jay Asher ist sehr leicht zu lesen. Vor allem aber ist er sehr gefühlvoll. Zwischen Hannahs Aufnahmen sind immer wieder Clays Gedanken dazu. So kann man sich bestens in Clays Gefühlslage reinversetzen und leidet mit ihm.

Meiner Meinung nach sollte jeder das Buch gelesen haben, weil es ein wirklich wichtiges Thema behandelt.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors