VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Tote Mädchen lügen nicht - Filmausgabe

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22004-4

Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Bestseller jetzt als Netflix-Serie

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon ...

Mit exklusivem Fotomaterial zur Netflix-Serie, produziert von Selena Gomez!

»Dadurch, dass die Geschichte so fesselnd ist, konnte ich nicht aufhören und musste einfach dran bleiben.«

buecherwanderin.de (21.02.2017)

Jay Asher (Autor)

Jay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers »Tote Mädchen lügen nicht«, der in 37 Länder verkauft, u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wird als 13-teilige Serie auf Netflix ausgestrahlt. Sein zweiter Jugendroman, »Wir beide, irgendwann«, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Jay Asher lebt in Kalifornien, wo auch sein neuester Roman »Dein Leuchten« spielt.

www.jayasher.blogspot.com


Knut Krüger (Übersetzer)

Knut Krüger, geboren 1966, arbeitete nach seinem Germanistik-Studium im Buchhandel und Verlagswesen. Er ist heute freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur. Lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

»Dadurch, dass die Geschichte so fesselnd ist, konnte ich nicht aufhören und musste einfach dran bleiben.«

buecherwanderin.de (21.02.2017)

Aus dem Amerikanischen von Knut Krüger
Originaltitel: 13 Reasons Why
Originalverlag: Penguin, US

eBook (epub)
Mit Filmfotos im Innenteil

ISBN: 978-3-641-22004-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein spannender und fesselnder Roman

Von: Areti Datum: 02.07.2017

https://yunikas-buecherwelt.blogspot.de/

Inhalt:
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon ...

Mit exklusivem Fotomaterial zur Netflix-Serie, produziert von Selena Gomez!

Meine Meinung:
"Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher ist ein unglaublich spannender und packender Roman.
Das Buch hat mich auf Anhieb in seinen Bann gezogen und mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich konnte es gar nicht aus den Händen legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

Man erlebt die Geschichte aus Clays Sicht in Ich-Erzählung, was das Ganze besonders spannend macht. Man weiß nur genauso viel wie er und muss mit ihm mitfiebern und miträtseln, warum er einer der 13 Gründe ist, die zu Hannahs Tod geführt haben.

Das Buch ist klar und übersichtlich gegliedert. Nach einem einleitenden Kapitel steht jeweils ein Kapitel für eine Seite der sieben Kassetten, die jeweils in A und B untergliedert sind. Es waren 13 Personen, die mit ein Grund waren, warum Hannah nun tot ist. Jeder Person ist eine Kassettenseite gewidmet. Gemeinsam mit Clay hört man diese Geschichten über die einzelnen Personen und bekommt auch direkt seine Reaktionen und Gefühle mit, die ihn überkommen, während er die Hannahs Geschichte lauscht.

Von Anfang bis zum Ende ist es super spannend und sehr fesselnd geschrieben, mit einem angenehmen und flüssigen Schreibstil, der es einem leicht macht, durch die Geschichte hindurchzufliegen.
Durch Hannahs Beschreibungen bekommt man von all den Personen ein sehr genaues Bild und kann sich gut in sie und ihre Gefühle hinein versetzen. Man weiß genau, was sie mitgemacht hat.

Nachdem Clay nun in einer Nacht alle Kassetten gehört hat, folgt noch ein Kapitel "Einen Tag später". Dieses Ende war mir dann allerdings ein wenig zu abrupt. Ich wünschte, die Geschichte wäre da weiter gegangen.
Ansonsten hat es mir aber sehr gut gefallen.

Am Ende befindet sich noch ein Bildteil mit Fotomaterial aus der Netflix-Serie, wo man die meisten Personen der Geschichte sehen kann.

Fazit:
"Tote Mädchen lügen nicht" ist ein super spannendes und fesselndes Buch, dass mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen hat. Ich kann es auf alle Fälle weiter empfehlen.

13 Personen, und Du bist eine davon…

Von: Vivienne Weber Datum: 16.06.2017

www.vivienneweber.blogspot.com

Rezension : Tote Mädchen lügen nicht - Jay Asher

„Tote Mädchen lügen nicht“ ist ein Buch, das nicht emotionslos an einem vorbeizieht.
Was wäre, wenn du eines Tages in dein Klassenzimmer kommst und da wieder diesen leeren Stuhl siehst, von dem du weißt, dass die Person, die auf ihm saß, nie wieder zurückkommen wird...
Sie kommt nie wieder zurück, weil sie sich das Leben genommen hat und deine letzte Erinnerung, die dir an diese Person bleibt ist ihre Stimme. Ihre Stimme, auf einer an Dich adressierten Kassette, auf der sie dich für ihren Tod verantwortlich macht.
Clay ist völlig ahnungslos als ihn ein Päckchen mit 13 Kassetten erreicht. Doch als er die erste Kassette abspielt kann er nicht glauben was er da hört. Es ist die Stimme von Hannah Baker, das Mädchen, dass ich vor einigen Wochen das Leben nahm. Diese 13 Kassetten sind an Diejenigen gerichtet, die Hannah dazu brachten, sich das Leben zu nehmen. Und da die 13 Kassetten auch an ihn adressiert sind muss er ebenfalls Schuld an Hannahs Selbstmord tragen.

Innerhalb einer Nacht hört Clay sich die gesamten Kassetten an. Der Leser erfährt hier nicht nur Hannahs Sichtweise, sondern bekommt auch jeden Gedankenzug mit, den Clay in dieser Nacht widerfährt.
Die ganze Geschichte ist sehr emotional, denn auch wenn die 13 Adressierten der Kassetten niemals hätten wissen können, wie sich ihr Handeln auf Hannahs Leben auswirkt, ist es bereit zu spät und es gibt keinerlei Möglichkeit mehr sich bei ihr für sein Handeln zu erklären.
Die ganze Geschichte ist sehr verzwickt und ich konnte am Anfang nicht ganz nachvollziehen, wie es hatte soweit kommen können, aber auch Clay geht es nicht anders. Man kann sagen die ganze Geschichte, sowie der Grund für Hannahs Selbstmord besteht aus vielen einzelnen Puzzleteilen, die zusammen ein Ganzes ergeben. Es war ein Stein, der durch viele unabhängige Handlungen ins Rollen geriet. Dennoch lässt sich nicht verschweigen, dass viele der handlungsrelevanten Personen nicht wissen konnten, in was für einer psychischen Verfassung Hannah sich befand.
Zum Aufbau der Geschichte kann man sagen, dass dieser sehr gut strukturiert ist. Die einzelnen Kapitel sind nach der jeweiligen Kassettenaufschrift benannt.
Außerdem bildet sich durch die einfach gehaltene Sprache ein sehr guter Lesefluss, wodurch sich das Buch sehr gut liest. Was mich persönlich ein bisschen störte ist, dass im Laufe der Geschichte, eine Mengen Namen und Handlungen auftauchen, sodass ich gezwungen war, immer wieder zurück zu blättern um mich nocheinmal zu vergewissern, in welchem Bezug eine Person zur Geschichte steht.

„Tote Mädchen lügen nicht“ erhält von mir vier von fünf Sternen. Die Geschichte regt einen wirklich zum Nachdenken an. Daran, dass wir mit unseren Worten und Taten auch Einfluss auf das Leben Anderer haben. Es ist wichtig, dass wir bewusst handeln, doch werden wir nie wissen inwiefern wir andere Personen mit unseren Taten und Worten prägen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors