VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Traurig bin ich schon lange nicht mehr Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-07716-7

Erschienen: 06.12.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Wäre Woody Allen eine junge Französin – er würde genau so schreiben

Längst sind die drei Schwestern erwachsen geworden, doch noch immer konkurrieren sie erbittert um die Zuneigung des Vaters. Bis nach einem Eklat der Verdacht im Raum steht, dass eine von ihnen ein Kuckuckskind ist.

Anne Berest erzählt die Suche der drei Schwestern nach ihrer Herkunft und Identität in bester französischer Tradition – mit großem Einfühlungsvermögen und hinterhältigem Witz.

Wenn es nicht die Besuche am Grab der Mutter sind, so sind es die Geburtstage, zu denen die drei Schwestern aufs Land fahren. Wieder einmal treffen sie sich zu einem solchen Anlass im Haus der Familie, wo der Vater mit seiner neuen Frau, Catherine, lebt. Provoziert durch die Ablehnung der Schwestern enthüllt Catherine der versammelten Familie ein Geheimnis: Eine der Schwestern ist nicht die Tochter des geliebten Vaters. Wie Gift dringt diese Enthüllung in die Beziehungen der Familienmitglieder und die Köpfe und Herzen der Schwestern. Denn eine jede findet plötzlich genug Zeichen dafür, bloß ein Kuckuckskind zu sein.

„Packend, charmant – tolles Debüt!“

ELLE (17.10.2011)

Anne Berest (Autorin)

Anne Berest, geboren 1979, ist Theaterregisseurin. „Traurig bin ich schon lange nicht mehr“ ist ihr erster Roman. Er wurde von der französischen Kritik begeistert begrüßt und für den „Prix Goncourt Premier Roman“ nominiert.

„Packend, charmant – tolles Debüt!“

ELLE (17.10.2011)

„Familienroman mit feinem Witz.“

Maxi

„Anne Berests herrlich böses Romandebüt, das vor hinterhältigem Witz nur so strotzt, war ein Riesenerfolg in ihrer Heimat Frankreich.“

Laviva

„Ein Frauenroman mit originellen Drehs.“

Für Sie (30.08.2011)

„In typisch französischer Erzählweise, einfühlsam und amüsant zugleich, beschreibt die Autorin die Suche der drei Frauen nach dem Kuckuckskind.“

Ruhr Nachrichten (24.10.2011)

mehr anzeigen

05.12.2016 | 18:30 Uhr | München

Apéritif littéraire mit Anne Berest. Moderation: Barbara Vinken

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Literaturhaus
Salvatorplatz 1
Bibliothek
80333 München

Tel. 089/2919340

06.12.2016 | 18:00 Uhr | Erlangen

Apéritif littéraire mit Anne Berest

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Deutsch-französisches Institut Erlangen
Südliche Stadtmauerstr. 28
91054 Erlangen

07.12.2016 | 18:00 Uhr | Berlin

Apéritif littéraire mit Anne Berest. Moderation: Jennifer Allen

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Galeries Lafayette
Französische Straße 23
10117 Berlin

Aus dem Französischen von Gaby Wurster
Originaltitel: La fille de son père
Originalverlag: Seuil

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-07716-7

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Knaus

Erschienen: 06.12.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin