Trügerisches Neapel

Ein Fall für Commissario De Santis (2)

(8)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein ganz normaler Frühlingstag in Neapel: Auf den Terrassen der Cafés genießen die Menschen das Leben, während in einer Seitenstraße eine Boutique ausgeraubt wird. Doch diesmal wird ein Schüler erschossen. Nur ein dummer Zufall, oder hatte jemand einen Grund, den Jungen zu beseitigen? Commissario Franco De Santis, der eine Tochter im Alter des Opfers hat, weigert sich, den Fall zu den Akten zu legen. Und stößt auf ein Netz aus Betrügereien, Schulden und Schwarzhandel im großen Stil. Alles deutet auf die Camorra hin, aber Franco De Santis lassen die Mitschüler des ersten Opfers Salvatore nicht mehr los. In ihren Augen liest er Frust, Hass – und Angst ...

»Ein intimes Porträt einer faszinierenden Stadt. Spannend und ausgefeilt!«

Der Standard (07. Juli 2018)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20121-0
Erschienen am  12. Februar 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ein Fall für Franco De Santis

Leserstimmen

Krimi halt...

Von: Any

28.07.2018

Ich versuche mich immer mal wieder an Krimis, aber es sind und bleiben eben Krimis. Mir sind sie meist zu langweilig, nicht spannend genug. Trügerisches Neapel hat es jedoch wenigstens geschafft mich so zu fesseln, dass ich wissen wollte, wer denn nun der Täter ist.. Und ich muss sagen, darauf wäre ich nie gekommen! Eine ausführliche Rezension zu diesem Buch, findet ihr auf meinem Blog :)

Lesen Sie weiter

ein wirklich tolles Buch, das mich von der 1. Seite an begeistert hat

Von: Karin Schrempf-Güttinger

10.06.2018

Ich würde das Buch alleine schon wegen dem Cover kaufen. Die Szene, die das Cover zeigt, vermittelt mir augenblicklich das Gefühl in Neapel zu sein. Die Geschichte hat so viel Herz genau wie ich es mir von einem italienischen Krimi erwarte. Es wird so nebenbei ein Verbrechen aufgeklärt, der Commisario De Santis hat es nicht leicht mit seinem Vorgesetzten, und eckt immer wieder an dem typischen System der ital. Polizei an. Irgendwie hat die Figur De Santis schon so einige Paralleln zu Commisario Brunetti von Donna Leon. Es wird sehr gut beschrieben, es das Gesetzt in Neapel durchgesetzt wird, wie die Camorra agiert und das es heißt wirklich gute Freunde zu haben, die teilweise schon als Familie bezeichnet werden kann, wo man einfach zusammenhält, und sich gegenseitig unterstützt. Ich liebe wie die Geschichte erzählt wird, mit ganz vielen Details, die einen gleich von er ersten Seite fesselt und so richtig in die italienischen Straßen eintauchen lässt. Der Spannungsaufbau ist total gegeben, und wie kann es auch anders sein, ist das Ende dann doch etwas unvorhergesehen, eben so richtig italienisch. Ein wirklich guter Krimi, in den man eintauschen kann, und der einen erst wieder am Ende loslässt, und mich auch so durch die Tage danach beschäftigt hat.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Fabio Paretta ist das Pseudonym eines in Italien lebenden deutschen Autors. Er hat bereits an einigen erfolgreichen Buchprojekten mitgewirkt. Mit "Die Kraft des Bösen" verbindet er seine große Leidenschaft für das Erzählen mit seiner Begeisterung für das Land, in dem er seit Jahren lebt und erkundet dabei Sonnen- wie Schattenseiten Süditaliens. Fabio Paretta ist mit einer Italienerin verheiratet und hat zwei Kinder.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Kurzweilige Ferienlektüre mit einer guten Portion Spannung.«

Mokka (02. Juli 2018)

»Realitätsnahe Story mit einem zerrissenen Helden, und das von einem deutschen Autor. Fesselnd bis schockierend.«

Wiener Magazin (02. März 2018)

»Ein spannender und sehr sinnlicher Roman«

Weitere E-Books des Autors