VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Unheimlich nah

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16445-4

NEU
Erschienen: 14.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Du kennst ihn nicht. Aber er kennt dich.

Die 17-jährige Anna hat das Abitur in der Tasche, hat einen Studienplatz in Medizin und … einen Feind, von dem sie noch nichts ahnt. Er lauert im Schatten. Er beobachtet sie. Und er kommt immer näher – unheimlich nah. Doch niemand glaubt Anna, wenn sie von Anschlägen auf ihr Leben berichtet, und langsam zweifelt auch sie daran. Bildet sie sich alles nur ein? Anna beginnt, selbst Nachforschungen anzustellen und kommt dabei einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur.

Doris Bezler (Autorin)

Doris Bezler schreibt seit vielen Jahren für Jugendliche und Erwachsene, am liebsten Psychothriller. Die Autorin ist Lehrerin und stellvertretende Schulleiterin einer großen Gesamtschule und Mutter von drei erwachsenen Kindern. Sie lebt mit Mann und Hund in Bad Soden im Taunus.

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16445-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

NEU
Erschienen: 14.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Unheimlich nah

Von: Nici Datum: 30.08.2017

nici.onw.at

♥Danke an das Bloggerportal und dem cbt-Verlag für das tolle Rezensionsexemplar♥
Inhalt:
-Du kennst ihn nicht, aber er kennt dich-

Die 17-jährige Anna hat eigentlich alles was sie braucht. Gerade hat sie das Abitur geschafft und hat einen Studienplatz in Medizin bekommen. Was aber Anna noch nicht weiß, ist das sie auch noch einen gefährlichen und unsichtbaren Feind hat. Er lauert im Schatten. Er kann überall sein, aber Anna kann ihn spüren. Doch plötzlich wird Anna vor eine fahrende U-Bahn gestoßen-War das ihr Feind? Anna ist nie sicher, ihr Feind kommt immer näher- unheimlich nah.
Meinung:
Bei diesem Buch habe ich mir sehr viel erhofft, ehrlich gesagt habe ich mir einen spannenden Krimi erhofft, der mich nicht mehr loslassen soll. Doch irgendwie hatte ich Schwierigkeiten mit dem Buch. Ich habe schon viel über das Buch gehört, leider war das nicht immer so positiv, aber ich habe mich auf die Geschichte gefreut und habe sofort losgelesen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Irgendwie hatte ich Probleme beim Lesen. Nun möchte ich euch meine genauere Meinung dazu sagen:



Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gut gelungen. Aber irgendetwas hat mich gestört. Mir kam vor, dass das Buch einfach nur so "nieder geschrieben" wurde. Sie beschreibt alles sehr detailliert aber irgendwie kommt mir so vor als kämen gar keine Gefühle in die Story- aber genaueres später. Am Anfang kam ich ganz gut mit dem Buch klar, ich lies einfach die Seiten weg und ich war völlig in der Geschichte vertieft. Aber ich wartete auf die Spannung und so wartete ich und wartete. Aber es kam nicht wirklich viel. Leider. Mir persönlich war es einfach zu flach erzählt. Die Situationen und Orte werden auch ganz gut beschrieben und diese Beschreibungen mochte ich eigentlich sehr gerne, da sie sehr real rüberkamen. Als ich so weiter las, kam ich auf mein Problem. Das Buch war nicht schlecht und dann fand ich das Problem: Anna

Bei den Charakteren bin ich einfach etwas enttäuscht worden. Anna kommt mir vom Klappentext wirklich normal vor, aber irgendwie ist sie mir im Laufe des Buches so unsympathisch rübergekommen. Mit ihr hatte ich die größten Probleme. Ich finde es super, dass sie Medizin studieren will und auch das sie den Menschen helfen will. Sei ist eigentlich recht beliebt und hat viele Freunde. Doch sie lässt sich selbst nicht helfen. Sie "spürt" den Feind. Ok, ich persönlich hätte panische Angst und würde sofort zu meinen Eltern oder zu meinen Freunden laufen, aber was macht sie? Sie behält es für sich! Einerseits kann ich es verstehen, da sie nicht als verrückt oder uncool oder ähnliches gesehen werden möchte. Aber wenn man sich beobachtet fühlöt, sollte man mit jemanden darüber reden, finde ich persönlich. Was ich auch noch blöd fand ist, dass sie wenn sie mal Angst hatte, sofort zu schreien beginnt? Warum macht sie sowas? Irgendwie wurde ich aber auch nicht mit den Nebenpersonen, zum Beispiels Annas Mutter warm. Sie besticht Menschen? Hallo? Ja, die Personen haben mir persönlich gar nicht gefallen, leider.



Im Großen und Ganzen hat mich das Buch enttäuscht. Das Cover sieht so schön aus und auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen, nur leider konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Die Grundidee, also die Idee mit dem Feind und der Angst fand ich persönlich wirklich interessant und wollte gerne eine spannende Geschichte dazu lesen, nur leider hat das nicht ganz geklappt. Ich hatte die größten Probleme mit der Protagonistin Anna, ich kam gar nicht klar mit ihr, schade. Trotzdem kann ich euch das buch weiterempfehlen, vielleicht ist es etwas für euch. eine Chance würde ich dem Buch immer geben.
Mein Fazit:
Dem Buch " Unheimlich nah" möchte ich gerne 2 von 5 Sterne geben. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen und so war ich etwas enttäuscht. Mit der Protagonistin kam ich leider kaum klar und so war das Lesen nicht immer leicht für mich persönlich. Trotzdem, würde ich euch das Buch gerne weiterempfehlen. Versucht es einmal :-)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin