VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Unter Toten 3 Roman

Unter Toten (3)

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14386-2

Erschienen: 08.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der Kampf ums Überleben ist noch nicht zu Ende

Bereits drei Monate ist es jetzt her, dass Captain Lee Harden, der letzte Überlebende einer Elite-Einheit der U.S. Army, sich quer durch das von Zombies zerstörte Amerika gekämpft hat. Inzwischen hat er Camp Ryder erreicht, den letzten Ort, an dem die Menschen noch vor den Monstern sicher sind. Doch bald muss Harden feststellen, dass auch die Zustände im Camp alles andere als paradiesisch sind: Angst, Misstrauen und Gewalt sind an der Tagesordnung – und vor den Toren des Camps lauern die Toten ...

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANEN VON D.J. MOLLES

Unter Toten

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

D.J. Molles (Autor)

D. J. Molles hat mit seiner Romanserie "Unter Toten" einen internationalen Überraschungserfolg gelandet und schreibt bereits an weiteren Romanen. Er ist verheiratet und lebt im Südosten der USA.

Aus dem Amerikanischen von Wally Anker
Originaltitel: Refugees - The Remaining Book 3
Originalverlag: Amazon Digital Services

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-14386-2

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Leider nicht mehr so gut

Von: Anna Salvatore Datum: 13.01.2016

annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/

Meinung:
Hmm. Diese Rezension wird nicht so einfach.
Also ich mag die ersten beiden Bände ja sehr.
Es ist meine erste "pure" Zombiereihe, mir gefiel diese schlüssige Logik hinter der Idee sowie die viele Action.
An sich mangelt es auch in diesem Band nicht daran, ABER ...
Es wiederholt sich alles irgendwie.
Es herrschen immer noch die selben Streitereien im Camp Rider, wie schon in Band 2, und lange ändert sich nichts daran.
Zwar haben sich die Rahmenbedingungen etwas verändert - es herrscht nun ein Netzwerk zwischen den Überlebenden-Siedlungen, die Kommunikation ist verbessert. Aber die Sturheit mancher hat mich extrem gestört. Ich meine, die Einen brauchen dringend Lebensmittel, und was machen die, die sie haben?
Auf möglichst viele Waffen erpressen.
Bei nicht so elementaren Sachen ist das ja in Ordnung, aber sollten sich sich nicht eher helfen?
Jaa, vielleicht ist diese Reaktion sogar wahrscheinlich, dennoch ist mir das irgendwie auf die Nerven gegangen.

Und dann wirklich mein nervigster Kritikpunkt:
Die Charaktere. Am Anfang fand ich diese Um-Jeden-Preis-Die-Welt-Retten-Attitüde von Lee noch super, aber mittlerweile ... Nee.
Er hat sich überhaupt nicht verändert. Er macht immer noch einen auf harten Hund und stellt manchmal einfach unrealistisches durch!!!!
Obwohl er seit Tagen weder gegessen noch geschlafen hat, kann er natürlich trotzdem weiter machen.
Auch seine Gefühlslosigkeit geht mir mittlerweile auf den Keks. Und zum Ende SPOILER
Hallo? Ein Kopfschuss? Und er überlebt?
Ich weiß, dass es möglich ist, aber dennoch ... Dieses Unzerstörerische macht es unrealistischer als die sich entwickelnden Zombie Horden. SPOILER ENDE

Ach ja, und noch was:
Gefühlt kriegen nur "richtige" Kerle einen dauerhaften Charakter. Frauen, "Weicheier" und Co. kriegen wenn überhaupt nur sehr kurze Auftritte in der Geschichte. Es müssen immer ehemalige, in die Jahre gekommene Soldaten sein, oder halt so jemand Ähnliches, damit er länger überleben kann.

Was ich gut finde?
Die vielen Action Szenen, sodass es zumindest etwas Spannung gibt. Aber wenn's wieder um Gespräche ging ... Ich gebe zu, ich habe Absätze übersprungen.
Einmal haben sich Lee und ein Typ aus Camp Ryder gestritten. 2 Seiten lang, sie sind dabei kein Stück weitergekommen.

Das Ende ... war überraschend und an sich auch sehr spannend: Die Menschen werden immer gefährlicher.
Der erwähnte Spoiler von Lee hat das gute Ende irgendwie nichtig gemacht.
Und leider Gottes war dies wirklich kein Abschluss der Reihe, das Ende sagt definitiv "4. Teil".
Und das hat mich enttäuscht. Ich dachte die Trilogie wäre zu Ende, ABER nein, wie ich eben auf GoodReads feststellte, gibt es sogar schon 6 Teile sowie 2 Novellas.

Und nein, die Reihe werde ich nicht weiterverfolgen, selbst wenn sie weiter übersetzt wird. Sie wurde leider immer schlecht von Band zu Band, obwohl Band 2 ja sogar noch ging, aber nochmal für so viele Seiten werde ich mir das nicht antun.


Fazit:
Leider ist dies bei weitem der schlechteste Band der Reihe. Die Story kommt nicht wirklich voran, der Protagonist geht mir immer mehr auf die Nerven. Auch die übrigen Charaktere sind total stereotypisch und wirken auch irgendwie farblos.
Einzig die brutalen Action Szenen geben Spannung, aber das ist auch schon alles.

- 2 von 5 Feenfaltern -

Die gleichen Stärken und Schwächen ....

Von: Justine Wynne Gacy Datum: 21.12.2015

justinewynnegacy.blogspot.de/

Der dritte Band der Zombie Reihe mit Protagonist Lee hat die gleichen Stärken wie Band 1 und 2 - aber leider auch die gleichen Schwächen.


Zu erst möchte ich anmerken, dass dieser Teil einige Seiten mehr hat als die letzten Zwei, doch leider macht das leider wenig aus.

Noch immer ist mir die Hauptfigur alles andere als sympathisch - ich werde mit Lee einfach nicht warm und kann seine Gedankengänge teilweise einfach nicht nachvollziehen. Trotzdem ist es der bisher wohl spannendste Teil der Reihe. Man beginnt mit dem lesen und kann trotz der bekannten Schwächen nicht einfach aufhören.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors