VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Vegetarisch mit Liebe 120 Rezepte von Apfel bis Zucchini

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 24,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20299-6

Erschienen: 06.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Vegetarische Lieblingsküche

Ausgehend von der Hauptzutat werden hier vegetarische Gerichte gezaubert: Egal ob es sich um einen Bund Karotten vom Bauernmarkt, Äpfel aus dem Garten oder einen Zwei-Kilo-Blumenkohl aus der Ökokiste handelt. Zudem gibt es Tipps, wie man die Speisekammer richtig bestückt, glutenfreie und vegane Optionen sowie Ideen, verschiedene Zutaten raffiniert zu kombinieren. Nicht zuletzt durch seine atemberaubende Gestaltung und den übersichtlichen Aufbau ist "Vegetarisch mit Liebe" die kulinarische Inspirationsquelle, die Sie immer wieder gern zur Hand nehmen werden!

Jeanine Donofrio (Autor)

Jeanine Donofrio hat zehn Jahre lang als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie ihre wahre Passion entdeckt hat: das Kochen und die Foodfotografie. Sie schreibt und fotografiert für Food52, Refinery 29, Redbook, Self, The Kitchn, Cosmopolitan, Shape, Yahoo Food und viele andere. Die Autorin lebt in Austin, Texas, USA.

Originaltitel: The love & lemons cookbook
Originalverlag: Avery, an imprint of Penguin Random House New York

Mit Fotos von Jack Mathews

eBook (epub)
ca. 200 Farbfotos

ISBN: 978-3-641-20299-6

€ 19,99 [D] | CHF 24,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Südwest

Erschienen: 06.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Schön gemacht

Von: Charly's Bücherwelt Datum: 29.10.2017

https://ch19959.wixsite.com/charlysbuecherwelt

Auf den ersten Blick war ich sofort richtig begeistert von dem Kochbuch! Es sieht richtig hochwertig aus und auf die Bilder von den Gerichten sehen einfach klasse aus. Beim einlesen hat das Buch mich noch mehr überzeugt. Die Autorin setzt nicht nur auf saisonales Gemüse, sondern auch auf regionales. Die Massage finde ich super, weil es dem Sinn des vegetarischen Kochen entspricht. Ein weiterer Pluspunkt bekommt die Autorin dafür, dass das Kochbuch so konzipiert hat, dass man ausgehend von einer Gemüsesorte sich ein Rezept raussucht und nicht anders herum. Dies hat den Vorteil, dass man erst einmal zu Hause gucken kann, was man noch da hat und verarbeiten kann. Außerdem finde ich richtig klasse, dass die Autorin zusätzlich schreibt, wie man die Gerichte glutenfrei und/oder vegan zubereiten kann.

Beim Ausprobieren der Rezepte ist mir aber schnell etwas aufgefallen. Die Autorin schreibt zwar, dass man nicht viele Gewürze oder andere Grundzutaten zu Hause haben muss, aber beim Durchgehen der Zutatenliste ist mir das Gegenteil aufgefallen. Vieles hatte ich nicht da oder habe ich noch nie etwas von gehört. Das fand ich ziemlich schade und hat mir den ersten Dämpfer gegeben. Leider musste ich auch feststellen, dass mir die Gerichte nicht ganz so gut geschmeckt haben. Allerdings lässt sich über Geschmack bekanntlich nicht streiten. Außerdem bin ich der Meinung, dass es zu viele Rezepte für Tacos gibt. Die Autorin schreibt zwar, dass es ihr Lieblingsgericht ist, aber teilweise kommt es einem so vor, als wäre es ein Kochbuch nur für Tacos.

Von Grundzutat zu leckeren Hauptgericht

Von: our-red-carpet-of-books Datum: 04.10.2017

https://our-red-carpet-of-books.blogspot.de/

Inhaltliche Aspekte:

Das Buch ist grob gesagt in drei Teile aufgegliedert. Zu Beginn des Buches erfahren wir von Jeanine Donofrio, wie sie zum Kochen und zu ihrer Liebe zum Essen gekommen ist und mit welcher Intention sie das Kochbuch geschreiebn hat.
Außerdem gibt sie einen Überblick über die Grundsätze des Kochens und eine Grundausstattung der Speisekammer, wobei mir diese doch etwas übertrieben war. Ich habe z.B. nicht 5 verschiedene Essigsorten zu Hause.
Im zweiten Teil finden wir die Rezepte. Hier finde ich die Herangehensweie sehr clever. Es wurde nicht nach Gerichten gegliedert sondern nach Hauptzutaten. Mir geht es oft so, dass ich so viele Tomaten im Garten habe oder Äpfel am Baum, das mir die Inspirationen ausgehen. In diesem Buch kann man ein Kapitel aufschlagen z.B. das Kapitel "Äpfel" und findet dort Rezepte mit Äpfeln als Hauptzutat.
Die meisten Rezepte gefallen mir sehr gut und können auch durchaus mit Fleisch kombiniert werden. Jeanine Donofrio sagt auch zu Beginn, das sich dieses Buch nicht an reine Vegetarier richtet sondern einfach an die Jenigen, die Gemüse lieben.
Allerdings waren mir auch einige Rezepte zu einfach, wodurch ich einen Stern abziehe. Es gab mehrere Rezepte, die nur verschiedene Kombinationen aus Brotbelägen boten. Das war mir doch zu einfach.
Im letzten Abschnitt finden wir noch Grundrezepte zu Guacamole, Salsa, Pesto, Hummus und Smothies aber auch Anleitungen zur Zubereitung verschiedener Getreide und ein Pizzateig Rezept.


Bildliche Aspekte:

Die Fotografien sind sehr ansprechend und schön arrangiert. So wie es sich für ein Kochbuch gehört.

Fazit.

Vegetarisch mit Liebe ist ein Kochbuch, das auf Qualitativ hochwertiges Gemüse aufbaut. Ein ganz anderer Ansatz ist der Aufbau auf eine Grundzutat, was das Kochbuch für mich zu einem alltäglichen Begleiter macht.
Ich habe schon einiges aus dem Kochbuch nachgekocht und war bisher stets begeistert. Leider kann ich Euch noch keine Fotos zeigen aber diese werden folgen.
Ich weiß ja nicht ob ihr auch so einen Mann zu Hause habt, der nie abwarten kann zu probieren und zu essen bevor das eigentliche Essen los geht, genau so wie man immer zwei Kuchen backen muss um einen im Ganzen seinen Gästen servieren zu können, wen kommt das bekannt vor? :)
In diesem Sinne eine schöne Herbst- und Kochzeit!

Voransicht