VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Verliebt steht mir gut Roman

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19483-3

NEU
Erschienen: 19.12.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Eine herzerfrischende Geschichte über Freundschaft und die erste große Liebe

Neben ihren Freundinnen Pia und Angie war Coco immer »die Brave«. Doch dann erwischt sie ihren Freund, wie er mitten in einer Bar mit einer anderen knutscht, und beschließt: Es ist Zeit, ihre wilde Seite herauszulassen. Spontan bewirbt sie sich um einen Job in einer Rockkneipe, verbringt ihre Abende nicht mehr backend und lesend, sondern tanzend – und ihre Nächte mit dem charismatischen Barkeeper Joe … Doch während ihre Mitbewohnerinnen ihre ganz eigenen Krisen zu bewältigen haben, muss auch Coco sich fragen: Welchen Weg soll sie einschlagen, um ihren Platz in der Welt zu finden und wirklich glücklich zu werden?

Gemma Burgess (Autorin)

Gemma Burgess zog mit 22 Jahren nach London. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und suchte das Glück. Acht Jahre später entschloss sie sich, die wichtigsten Erkenntnisse dieser schönen und turbulenten Zeit schriftlich zu verarbeiten. Ihre Romane hat die Autorin für selbstbewusste, kluge und witzige Frauen mit Stil geschrieben – sie zu lesen ist wie eine lange Unterhaltung und ein Glas Wein mit der besten Freundin.

Aus dem Amerikanischen von Claudia Geng
Originaltitel: Coco - The Wild One (Brooklyn Girls 3)
Originalverlag: St. Martin's Press, New York 2015

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19483-3

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 19.12.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Rezension zu Verliebt steht mir gut

Von: bookloverin29 Datum: 14.02.2017

bookloverin29.blogspot.de/

Coco ist eine sehr sympathische Hauptperson, die zwar ihr Macken hat, aber trotzdem ist sie mir ans Herz gewachsen! Auch die anderen Charaktere mochte ich sehr und wahr von Anfang an von Joe begeistert. Der Zusammenhalt der Freundinnen ist klasse, wie sie sich gegenseitig helfen und unterstützen, so stelle ich mir wahre Freunde vor! Auch sie haben ihre "bösen" Seiten, aber das passt gut zur Geschichte und ist realistischer, als Freundinnen die sich immer alles erzählen und allem zustimmen, was die andere sagt!
Wie Coco zu sich selber findet und erkennt was sie wirklich will, ist realistisch beschrieben und ich denke viele Leser können sich mit ihr identifizieren, so wie auch ich! Den wer weiß den mit 20 schon genau was er vom Leben erwartet und was er machen möchte? Ich denke keiner, weshalb das Buch eine gute "Inspiration" für alle unentschlossenen ist, das zu tun was sie für richtig halten, auch wenn es vielleicht nicht gleich die richtige Entscheidung ist, wie eben bei Coco.
Klar manchmal war das Buch nicht perfekt, aber insgesamt kann man sagen, dass es ein sehr tolles Buch ist, das ich jedem nur empfehlen kann!

Verliebt steht mir gut

Von: fraeulein_lovingbooks Datum: 01.02.2017

https://fraeuleinlovingbooks.wordpress.com/

Inhalt

Neben ihren Freundinnen Pia und Angie war Coco immer »die Brave«. Doch dann erwischt sie ihren Freund, wie er mitten in einer Bar mit einer anderen knutscht, und beschließt: Es ist Zeit, ihre wilde Seite herauszulassen. Spontan bewirbt sie sich um einen Job in einer Rockkneipe, verbringt ihre Abende nicht mehr backend und lesend, sondern tanzend – und ihre Nächte mit dem charismatischen Barkeeper Joe … Doch während ihre Mitbewohnerinnen ihre ganz eigenen Krisen zu bewältigen haben, muss auch Coco sich fragen: Welchen Weg soll sie einschlagen, um ihren Platz in der Welt zu finden und wirklich glücklich zu werden?
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Coco fand ich einen unglaublich interessanten Charakter, auch wenn mir ihr „ich bin doof und kann nichts“ ab und zu doch sehr auf die Nerven ging. Aber mal ehrlich, hat nicht jeder mal diese Momente? Auch ich hatte sie während meiner Ausbildung und mir ging´s dreckig mit diesem Gefühl. Dass der Vater und die Schwester diese Gedanken auch noch bekräftigen fand ich unmöglich. Nein, ich war sogar entsetzt. Natürlich will man sein Kind vor Enttäuschungen schützen, aber doch nicht indem man dem Kind „zeigt“, das es zu dumm ist für gewissen Berufsbilder. Ich habe vom ersten Moment an gemerkt, das Coco mit ihrem Leben und ihrem Job nicht zufrieden ist. Auch die Wohnsituation scheint nicht die ideale Lösung zu sein. Vorallem, weil die Mitbewohner eher Julias Freunde sind. Sie wohnt übrigens ebenfalls mit in dem geerbten Haus.
Ich fand es sehr interessant die Wandlung von Coco zu erleben – als sie sich verliebt und es nicht zugeben möchte oder als sie ihren Wunsch äußert zu studieren. Man, was habe ich mich an dieser Stelle beim Lesen gefreut ��

Der Schreibsti ist schlicht und einfach gehalten, sodass sich die Geschichte um Coco zügig lesen lässt. Erzählt wird nur aus der Perspektive von der weiblichen Hauptperson, was ich etwas enttäuschend fand. Ich hätte gerne ab und zu Joes wahren Gedanken und Gefühle gesehen – er war ja leider nicht der Charakter, der leicht zu durchschauen war.

„Verliebt steht mir gut“ ist eine süße Liebesgeschichte, die einen für ein paar Stunden in ein anderes Leben entführt. Aber leider war es mir insgesamt zu vorhersehbar und „einfach“ gehalten. Zwischendurch hatte ich ein wenig Hoffnung und ich dachte, das es mit viel Glück auch ein anderes Ende geben könnte. Es kam nur leider so, wie ich zu Beginn gedacht hätte. Trotzdem ist es ein klasse Buch, das für Fans von Carly Phillips oder Susan Elizabeth Phillips Büchern in Frage kommt.

Schönstes Zitat

„Ich habe Dich stets geliebt, und wenn man liebt, liebt man den ganzen Menschen so, wie er ist, nicht so, wie man will, dass er ist.“
(aus „Anna Karenina“, S.138)

�������� Sterne

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin