Verschwiegen

Thriller

eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein intelligenter, packender Psychothriller über die brüchige Fassade der Normalität

April 2007, eine Kleinstadt in der Nähe von Boston: Der dreizehnjährige Ben Riffkin wird auf seinem Schulweg erstochen aufgefunden. Ben war ein Mitschüler von Jacob. Andrew Barber, Jacobs Vater, ist Staatsanwalt, übernimmt das Verfahren und trifft in der Schule auf eine Mauer beredten Schweigens. Auf Facebook sprechen Jacobs Freunde dagegen eine deutliche Sprache. Sie beschuldigen Jacob, und schon bald entwickelt der Fall eine Dynamik, die das Leben der Familie Barber von Grund auf verändert: Ist Jacob ein normaler Junge? Eine Frage, die Andrew Barber auch zu einer Auseinandersetzung mit seiner verdrängten Kindheit führt. Der Albtraum scheint sich gerade aufzulösen, da verschwindet ein Mädchen. Und Jacob war mit ihr befreundet...

»Verschwiegen« ist ein intelligenter, packender Psychothriller über die brüchige Fassade von Normalität, die zerfällt, wenn der Zweifel in einer Familie übermächtig wird.

"Ein grandioser Thriller, der bis zum Ende nicht an Tempo und Spannung verliert."

ÖO Nachrichten (25. Mai 2012)

Aus dem Amerikanischen von Sylvia Spatz
Originaltitel: Defending Jacob
Originalverlag: Delacorte Books, New York 2012
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-08219-2
Erschienen am  17. April 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

William Landay hat sein Jurastudium an den Eliteuniverstäten Yale und Boston Law School abgeschlossen. Als früherer Staatsanwalt arbeitet er heute als Autor und lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Boston. Nach „Jagdrevier“ hat er mit „Strangler“ seinen zweiten Roman geschrieben.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

"Eine exzellente Geschichte"

Der Standard (09. Juni 2012)

"William Landay ist in der ersten Liga angekommen. "Verschwiegen" ist subtil inszeniert, geschickt verknüpft und dazu noch hoch emotional."

Dresdner Neueste Nachrichten (04. Juni 2012)

"Eine gut geschriebene Abwechslung vom kriminaltäglichen Allerlei. "Verschwiegen" verdient sich eine Wertung ganz oben."

krimicouch.de (16. August 2012)