VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Vier um die Welt Vom Abenteuer, mit Kindern rund um den Globus zu reisen

Kundenrezensionen (8)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14379-4

Erschienen: 16.02.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Zwei Erwachsene, zwei Kinder, vier Kontinente.

Zwei Erwachsene, zwei Kinder, vier Kontinente. Die Journalistin Alexandra Frank war fünf Monate lang mit Mann, Baby und Kleinkind unterwegs auf Weltreise. Von Südamerika über Neuseeland nach Australien und Singapur. Zu viert mit Rucksack und Kinderkarre rund um den Globus: da wird jeder Tag zum Sonntag. Ausgewählte Erlebnisse hatte Alexandra Frank während der Reise in ihrem Blog „4 um die Welt“ bei SPIEGEL Online veröffentlicht. Hier erzählt sie nun die ganze Geschichte, von der am Ende gar nicht mehr so verrückten Idee übers erste Packen bis zum Nachhausekommen. Ihr Fazit: Weltreise mit kleinen Kindern geht, ganz wunderbar sogar.

»Eine hervorragende Anleitung zur Reiseplanung.«

Annis ART (01.09.2015)

Alexandra Frank (Autorin)

Die Journalistin Alexandra Frank, geboren 1976, lebt und arbeitet in Hamburg. Seit mehr als zehn Jahren schreibt, bloggt und fotografiert sie für verschiedene Magazine, Tageszeitungen und Agenturen, u.a. für Spiegel.de, National Geographic, Stern, Geo Saison, Welt am Sonntag und die Deutsche Presseagentur. Ihre Wahlheimat Hamburg verlässt die inzwischen zweifache Mutter gelegentlich gerne, um rund um die Welt zu reisen und darüber zu berichten.

alexandrafrank.lemonhead.de

»Eine hervorragende Anleitung zur Reiseplanung.«

Annis ART (01.09.2015)

eBook (epub)
s/w-Fotos

ISBN: 978-3-641-14379-4

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 16.02.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Vier um die Welt

Von: Merendina Datum: 23.09.2015

Reisen mit kleinen Kindern? Geht das? Ja, es geht. Auch wir haben das gemacht und machen es noch immer, inzwischen mit drei Kindern. Aber ich muss auch sagen, wir haben uns dabei immer auf ein Reiseziel beschränkt und waren auch nie länger als zwei Wochen am Stück unterwegs. Wir waren mit dem Auto, dem Wohnmobil oder dem Flugzeug unterwegs, waren in Zügen und Ubahnen, haben im Zelt, im Baumhaus, in Cottages auf dem Campingplatz und auch in schönen Hotels übernachtet. Aber ist eine Weltreise mit kleinen Kindern und kleinstem Gepäck überhaupt möglich?

Die Einbandgestaltung von "Vier um die Welt" gefällt mir sehr gut, auch die vielen Fotos auf dem Cover machen das Buch zu einem Eyecatcher. Auch im Buch findet man immer wieder schöne Fotos der vierköpfigen Familie auf ihrer Reise.

Was mich allerdings etwas stört, ist der Titel, der eigentlich nicht so recht zum Inhalt passt, denn eine Weltreise, also eine Reise rund um den Globus ist es nicht. Die Familie war mit ihrem Baby und dem vierjährigen Kind in sechs Ländern unterwegs, nämlich in Argentinien, Urugay, Chile, Neuseeland, Australien und Singapur. Das ist am Stück mit Kindern schon eine große Reise, aber in meinen Augen eben keine Weltreise.

In einfacher und sehr gut lesbarer Sprache schildert die Autorin oft auch mit viel Humor die Probleme beim Reisen, die vielen verschiedenen Eindrücke und gibt auch sehr gute, informative Einblicke in die Länder, die sie bereist haben. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Am Ende gibt es noch ein Verzeichnis mit vielen Tipps wie Elternzeit, Impfungen, Packliste etc.

Was mich etwas gestört hat, ist, dass die Autorin die Personen, also ihre Familienmitglieder, nie beim Namen nennt. So schreibt sie von "dem Baby", "dem Kind" und "ihrem Mann", was ich beim Lesen etwas störend und lieblos bzw. unpersönlich empfand.

Gefallen hat mir, dass Alexandra Frank aber sehr authentisch schreibt und die Probleme, die es auf der Reise gab, auch wirklich anspricht. So sitzt man natürlich den ganzen Tag aufeinander, hat kaum Zeit für sich. Man hat quängelnde Kinder oder muss auch mal fast das ganze Gepäck ersetzen, wenn es gestohlen wird.

Da ich selbst drei Kinder habe, konnte ich manche der Situationen sehr gut nachempfinden. Mir wäre eine solche Reise als Familie zu lang. Monatelang aus dem Koffer zu leben wäre für uns persönlich nichts. Da bleiben wir lieber bei den herkömmlichen Urlauben.

Insgesamt ist das Buch aber unterhaltsam, sehr informativ und kurzweilig zu lesen.

Quer durch die Welt mit viel Humor und schönen Bildern

Von: Becky Datum: 01.09.2015

https://cookingworldtour.wordpress.com/

Schon den Blog von Alexandra Frank habe ich gespannt verfolgt und als ich nun in einer Buchhandlung ihr Buch sah, war klar, dass ich das unbedingt auch lesen müsste. Aber von vorn: Alexandra Frank und ihr Mann nutzen die Elternzeit ihrer jüngeren Tochter (bei Reiseantritt 6 Monate alt) gemeinsam mit ihrer größeren Tochter (4 Jahre alt) für eine Weltreise: Sie starten in Argentinien, fahren nach Chile, machen einen Abstecher nach Uruguay, erkunden ausführlich Neuseeland, fahren von Melbourne nach Sydney und legen schließlich einen Zwischenstopp in Singapur ein. Über ihre Erfahrungen und Erlebnisse bloggt die Mutter von unterwegs und schreibt auch den ein oder anderen Artikel darüber auf Spiegel online.
Bereichert wird das Buch durch viele Fotografien, die einem noch mehr das Gefühl zu geben, direkt mit der Familie mitzureisen. Man sieht viel die Kinder, wie sie Wombats streicheln, Koalas besuchen, das Kind mit einem Gaucho reiten darf, in Hobbingen umherstreift, …
Als kleinen Zusatz gibt es noch einen Anhang mit lauter Tipps zu Packlisten, Flügen, Impfungen, Elternzeit etc.
Mein Fazit: Das Buch lässt sich sehr gut lesen, es ist unterhaltsam und gleichzeitig informativ. Wenn ich irgendwann mal in den Genuss kommen sollte, eine Weltreise planen zu dürfen, werde ich mir bestimmt noch einmal den Anhang dieses Buches genauer durchschauen, um ein paar Tipps mitzunehmen.
Die komplette Rezension gibt es auf meinem Blog „Cooking Worldtour“ nachzulesen.

Voransicht