VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Warum AC/DC die Größten sind

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19903-6

Erschienen: 28.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Let there be Rock

Jeder liebt AC/DC. Von der Dorfdisco bis zum Fußballstadion gilt: Wenn die Gitarrenriffs von Angus Young ertönen, gehen sie alle in Luftgitarrenstellung und machen mit der Hand den Teufelsgruß. Ganz gleich, ob es sich um eingefleischte Rockfans, Technojünger oder Verteidigungsminster Karl-Theodor zu Guttenberg handelt. Bestsellerautor Anthony Bozza ergründet das Phänomen AC/DC auf ganz eigene Art und Weise.

AC/DC verkaufen mehr Platten als Michael Jackson, Bruce Springsteen oder die Rolling Stones. Ihre Konzerte sind in Minutenschnelle ausverkauft, dennoch wurden sie von den Musikjournalisten lange Zeit eher ignoriert und belächelt. Mit »Warum AC/DC die Größten sind« hat Bestsellerautor Anthony Bozza eine Kampfschrift und Liebeserklärung verfasst, in der er es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Einzigartigkeit und Genialität der Band zum Ausdruck zu bringen. Er liefert faszinierende Geschichten und Einblicke hinter die Kulissen der größten Rockband unserer Tage, wobei ihm Rockstars wie Slash, aber auch eingeschworene Fans und Musikwissenschaftler unterstützen.

Anthony Bozza (Autor)

Anthony Bozza ist der Autor von vier New York Times-Bestsellern, darunter Eminem: Die Biografie; den Musiker-Memoiren von Slash und Tommy Lee, und der Autobiografie des Comedians Artie Lange. Bozza war sieben Jahre lang Autor und Redakteur des Rolling Stone und porträtierte während dieser Zeit ein breites Spektrum an Künstlern vom Wu-Tang-Clan bis hin zu Trent Reznor und U2. Bozza lebt in New York City.

www.anthonybozza.net

Aus dem Amerikanischen von Violeta Topalova
Originaltitel: Why AC/DC matters
Originalverlag: HarperCollins

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19903-6

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne Hardcore

Erschienen: 28.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Anders als erwartet

Von: Buchkatzen Datum: 08.05.2017

buchkatzen.weebly.com/

"Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiighway to hell!", so die Playlist läuft, jetzt fühle ich mich bereit diese Rezension zu schreiben.
Es fällt mir schwer dieses Buch zu bewerten. Da es nur etwas mehr als 200 Seiten hat, habe ich von Anfang an nicht mit sehr vielen Informationen gerechnet. Doch letztlich war ich dann doch ein bisschen enttäuscht.
Kurz als Vorwissen: Die Musik von AC/DC hat mich seit jeher begeistert. Es führt regelmäßig auf diversen Feiern zu einer kurzeitigen Eskalation. Dennoch habe ich mich nie näher mit der Band befasst, weil ich gerne einfach die Musik höre, ohne die Personen näher zu betrachten. Als ich jedoch die Gelegenheit bekam dieses Buch über das Bloggerportal zu lesen, bin ich doch neugierig geworden. Ich war mir nach dem Klappentext und Titel nicht ganz sicher, ob ich eher eine a) Hommage an die Band oder b) Biografie erwarten sollte.
Beides war es irgendwie nicht. Biografie auf gar keinen Fall, aber auch kein reiner Lobgesang des Autors auf die Band. Anthony Bozza hat einige andere Künstler nach ihrer Meinung zu AC/DC gefragt und dies wiedergegeben. Ein paar Fakten erhält man auch, doch die Band hält sich wohl eher bedeckt mit ihrem Privatleben. Das finde ich auch gut und total verständlich, doch dann sollte man vielleicht kein Buch über sie schreiben? Wobei es ja anscheinend auch Biografien mit echtem Informationsgehalt über sie gibt, wie eine kurze Internetrecherche ergeben hat.

Fazit: Es fällt mir schwer eine Zielgruppe für dieses Buch zu definieren oder einen Grund zu finden, warum man das Buch lesen sollte. Wer ein starker Fan ist und einfach gerne von anderen in der eigenen Meinung unterstützt wird, könnte großen Gefallen daran finden. Für mich war es eher uninteressant, aber ich schätze die Mühe und Leidenschaft, die der Autor in dieses Thema gesteckt hat, warum ich immer noch eine mittlere Wertung vergebe.

3 von 5 Pfoten

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors