,

Was schenken wir unseren Kindern?

Eine Entscheidungshilfe

(4)
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Kinder brauchen uns, nicht unsere Geschenke

Leuchtende Kinderaugen, tiefes Glück und Verbundenheit – ist es das, was uns beim Schenken so gut gefällt? Woher wissen wir, was unsere Kinder wirklich brauchen und welches Geschenk sie sogar ein Leben lang begleiten kann? Als führende Entwicklungsforscher und Bildungsexperten laden Gerald Hüther und André Stern zum Umdenken ein: Die meisten Geschenke sind nichts anderes als fragwürdige Verführungen. Sie rauben Kindern die Kraft, die in ihnen angelegten Talente und Begabungen zu entfalten und ihr Leben selbständig und eigenverantwortlich zu gestalten. Um zu lernen, wie das Leben geht, brauchen Kinder uns, nicht unsere Geschenke.

»Erhellend«

Wienerin (A) (04. November 2019)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25366-0
Erschienen am  23. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Was wollen Kinder wirklich?

Von: mareike_liest

07.12.2019

Natürlich lassen sich Kinder gerne mit materiellen Dingen beschenken, schließlich wünschen sie sich diese. Aber was genau bewirkt es bei einem Kind, lediglich mit " Sachen " beschenkt zu werden? In diesem Buch wird auch eine ganz andere Seite des Schenkens beschrieben, die zum Nachdenken bringt. Was brauchen Kinder eigentlich von uns? Und welche Wünsche haben sie uns gegenüber, die sie nicht äußern bzw. womöglich gar nicht erkennen können. Nehmt euch Zeit über Geschenkideen nachzudenken und nehmt euch Zeit für eure Kinder!

Lesen Sie weiter

Schenken von bedingungsloser Liebe

Von: Andreas Giermaier

13.11.2019

er bekannte Hirnforscher Gerald Hüther und André Stern (ein wunderbarer junger Mann, er war bekannt geworden mit dem Claim „Ich war niemals in der Schule“) widmen sich diesem Thema Was schenken wir unseren Kindern?: Eine Entscheidungshilfe in einem wundervollen kleinen Büchlein voll Tiefe und Herzenswärme. Konsum? Noch mehr Playstations oder Süßkram? All dies schafft Abhängigkeiten und verführt zum immer noch mehr. Was Kinder eigentlich brauchen. Was aber nun sollen wir schenken? Es sind die Momente der Liebe, des gemeinsamen Seins, an die wir uns erinnern. Die Gefühle tiefer Verbundenheit und Geborgenheit. Eben solche Momente können wir kreieren. Dies ist vielleicht nicht planbar, doch es ist die Einstellung, die Bereitschaft des Zulassens solcher nicht planbarer Events. Bedingungslose Liebe Liebe ist mehr als Wertschätzung, Respekt oder Hingabe. Nicht mal das vollkommene annehmen oder sich kümmern reciht dazu. Kinder brauchen liebevolle Begleiter, die ihnen helfen, sich auf dem Weg, den sie für ihr Leben suchen, nicht mehr so zu verirren, dass sie später nicht wieder zurück finden. Liebe ist kein Gefühl, sondern eine innere Haltung und Einstellung, die Entwicklung erst ermöglicht. Ein wahrhaftig Liebender wird man durch eine bewusst getroffene Entscheidung Und wenn es die liebe ist, die uns hilft, Verwicklungen zu vermeiden und Entwicklung zu ermöglichen, dann mann man nicht lieben, ohne alles zu tun, dass genau das auch wirklich geschieht. Kinder die eine solche bedingungslose Liebe spüren, brauchen dann auch keine Geschenke mehr…

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Prof. Dr. Gerald Hüther, geb. 1951, gehört zu den renommiertesten Entwicklungsbiologen und Hirnforschern Deutschlands. Er ist Autor zahlreicher Fach- und Sachbücher. Ein besonderes Anliegen ist dem dreifachen Vater, neue Wege anzustoßen, wie wir Kindern ihre angeborene Begeisterung fürs Lernen erhalten können.

Weitere Infos zum Autor unter www.win-future.de

Zur AUTORENSEITE

André Stern, Sohn des Forschers und Pädagogen Arno Stern, in Paris geboren und aufgewachsen, Musiker und Bestsellerautor, ist ein international gefragter Referent. Er leitet das Institut Arno Stern und ist einer der Protagonisten in Erwin Wagenhofers Film »Alphabet«. Mehr über André Stern erfahren Sie unter www.andrestern.com.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ein wirklich schönes, lesenswertes, kleines Buch.«

Weitere E-Books der Autoren