VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Was uns bleibt ist jetzt

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-15544-5

Erschienen:  21.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ich warte auf dich am Rande der Welt

Jam durchlebt die erste große Liebe zu Reeve so intensiv wie nichts zuvor. Dann stirbt Reeve und für Jam macht das Leben keinen Sinn mehr. Ein Internat für traumatisierte Teenager soll helfen, und speziell eine exklusive Literaturklasse, der Jam zusammen mit nur vier anderen Schülern zugeteilt wird. Ihre Lehrerin, Mrs Q, gibt ihnen Tagebücher mit. Nichts Neues, denkt Jam, aber als die Jugendlichen dann wirklich nachts darin schreiben, geschieht etwas Unvorstellbares: Sie gelangen nach Belzhar, in die Welt ihrer eigenen Vergangenheit vor dem schrecklichen, alles verändernden Ereignis. Gierig saugt Jam die Zeit mit Reeve in sich auf. Doch mit jeder Seite nähert sich der Tag, an dem sie sich der Wahrheit stellen muss. Ist sie bereit, ihre Zukunft zu opfern, um in der Vergangenheit glücklich zu sein, oder gibt sie der Zukunft eine Chance, sie noch glücklicher zu machen?

„Sehr gut geschrieben […], präzise aber auch originell.”

WDR 1Live (21.09.2015)

Meg Wolitzer (Autorin)

Meg Wolitzer veröffentlichte zahlreiche preisgekrönte und erfolgreiche Romane, zuletzt die von Publikum und Presse gefeierten "Die Interessanten", "Die Stellung" sowie "Die Ehefrau". Ihre Kurzgeschichten erschienen in der Sammlung "The Best American Short Stories" und zwei ihrer Bücher wurden verfilmt. Viele ihrer Romane standen auf der New York Times Bestsellerliste. "Was uns bleibt ist jetzt" ist ihr erster Roman für jugendliche Leser. Meg Wolitzer lebt mit ihrer Familie in New York City.

„Sehr gut geschrieben […], präzise aber auch originell.”

WDR 1Live (21.09.2015)

"Sprachlich wohltuend anders […]. Inhaltlich bittersüß und an der magischen Grenze zwischen Realität und Fantasy changierend. Auch für Eltern!"

Brigitte (30.09.2015)

"Ein unaufgeregter und doch fulminanter Roman, den Sie so schnell nicht mehr aus der Hand legen werden!"

Grazia (01.10.2015)

"Ein echter Pageturner für lange Herbstnächte."

Buchmarkt (01.09.2015)

"Eine wunderschöne, einfühlsame Geschichte über das Leben."

eselsohr (01.02.2016)

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: Belzhar
Originalverlag: Penguin, US

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-15544-5

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  21.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Zeit heilt alle Wunden

Von: Alice Rezensionen Datum: 09.07.2016

alicebuch.blogspot.de

Inhalt: Jam trauert um Reeve.
Denn Reeve ist gestorben und damit auch die intensive Liebe , die Jam und Reeve verspürt haben. Die erste große Liebe.
Bei Jam ist nichts mehr , wie zuvor ihre Flügel sind gebrochen und ihr einziger Ausweg ist Wooden Barn ein Internat für traumatisierte Teenager.
Dort kommt sie in eine besondere Literatur Klasse und muss sich dort entscheiden ob ihre Vergangenheit es wert ist ihre gesamte Zukunft zu bestimmen.


Mein Meinung: Im Moment gehe ich ohne große Erwartungshaltung an Bücher.
Ich habe das Buch vor gefühlten Ewigkeiten angefangen und ich entschuldige mich hiermit bei Herrn Menacher dafür, dass es so lange gedauert hat.
Ich hab nie wirklich reingefunden bis vor ein paar Tagen und dann habe ich es heute in einem Rutsch durchgelesen.
Ich muss sagen die Auflösung, die ich nicht Spoilern werde fand ich enttäuschend aber das Ende war gut und zufriedenstellend.
Ich war nicht sauer ,wie bei anderen Büchern und es hat mich zum nachdenken gebracht.
Es war wie eine Sommerliebe sagen wir es so. Kurz und knackig und am Ende war ich etwas traurig, dass es vorbei war.
Jam war kein naiver Charakter zumindest nicht die ganze Zeit und man konnte sie durchaus aushalten. Auch Sierra und DJ waren ganz nett. Reeve und ich sind jedoch nie Warm geworden und ich würde ihm gerne einen tritt geben und ihn ins All schießen, England ist viel zu toll für ihn trotz Brexit.


Fazit: Ein nettes Buch für zwischendurch es zeigt, das Zeit und gute Freunde , die Wunden der Vergangenheit heilen können ,solange man zusammen hält und füreinander da ist.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Überzeugt zwar mit einem interessanten Aufbau aber übermittelt ein völlig falsches Bild.

Von: Violetbooklady Datum: 16.10.2018

theworldofvioletbooklady.blogspot.de/


Inhalt:

Jam durchlebt die erste große Liebe zu Reeve so intensiv wie nichts zuvor. Dann stirbt Reeve und für Jam hat das Leben keinen Sinn mehr. Eine exklusive Literaturklasse mit nur fünf Schülern soll helfen. Den Kurs leitet Mrs. Q, und sie gibt den Jugendlichen Tagebücher mit. Nichts Neues, denkt Jam, doch als sie nachts darin schreibt, geschieht es: Jam gelangt nach Belzhar, in die Welt ihrer eigenen Vergangenheit vor dem schrecklichen, alles verändernden Ereignis. Während sie gierig jede Sekunde mit Reeve in sich aufsaugt, nähert sich mit jeder Seite der Tag, an dem sie sich der Wahrheit stellen muss...
Quelle: Verlag

Erster Satz: Man hat mich wegen eines Jungen hierher geschickt.


Als wäre es nicht schlimm genug seine erste große Liebe auf solch eine Art zu verlieren, wird die Protagonistin auch noch auf ein Internat geschickt. Dass die Freude und Motivation der Protagonistin diesbezüglich eher bescheiden ausgeht, ist selbstredend. Besonders wenn emotionalfragile, hochintelligente Teenager jenes Internat besuchen und zu denen Jam von diesem Tag an zählt.

Eine positive Wende scheint der Literaturkurs zu sein, obwohl sich Jam für diesen nicht interessiert. Während die traumatische Vergangenheit verarbeitet werden soll, gelangt die Protagonistin durch ein Tagebuch in eine Welt bzw. in eine Zeit, in der noch alles perfekt zu sein scheint.
Und hier stoßen wir bereits auf das erste Problem. Natürlich möchte jeder vor schlimmen Ereignissen fliehen und schlechte Erinnerungen aus dem Gedächtnis verbannen. Allerdingss ist die Flucht in eine "Fantasiewelt" eine völlig falsche Lösung und übermittelt vor allem den jüngeren Lesern ein falsches Bild.

Auch wenn man eine Sympathie für die interessanten Charaktere aufbringt, hat man an der Naivität der Protagonistin zu knacken. Die Idee, die sich anfangs noch als neu und zum Teil interessant darstellt, baut mit der Zeit immer mehr ab.



Fazit: Was und bleibt ist jetzt überzeugt anfangs mit einem interessanten Aufbau, der definitiv dafür sorgt, der Realität zu entfliehen. Allerdings übermittelt die Geschichte mit der naiven Protagonistin ein völlig falsches Bild. Einen Pluspunkt gibt es jedoch für die interessante Charakterausarbeitung und dem angenehmen Schreibstil.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin