, ,

We are Anonymous

Die Maske des Protests
Wer sie sind, was sie antreibt, was sie wollen

eBook epub
7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sie nennen sich „Anonymous“. Sie haben keinen Anführer, und sie kennen keine Gesetze. Sie unterstützen WikiLeaks und den arabischen Frühling. Sie kämpfen gegen Scientology und Internetsperren. Sie hacken und demonstrieren. Aber der virtuelle Protest materialisiert sich längst auch auf der Straße, wo er in Gestalt der "Occupy Wall Street"-Proteste oder in der „Occupy-Frankfurt"-Bewegung sichtbar wird. Auch in der Türkei, in Griechenland, in Spanien, wo sich der revolutionäre Impetus der Netz-Jugend mit der bitteren Enttäuschung über das Versagen der Politik in der Finanz- und Währungskrise vermischt: Überall sieht man plötzlich Anonymous-Masken. Doch woher kommen die Namenlosen, und was wollen sie erreichen? Dieses Buch erklärt das Phänomen „Anonymous“ und stellt es in einen größeren Kontext.

"We are Anonymous erklärt den Ursprung und den Werdegang einer Bewegung, die als Antwort auf die zunehmende Regulierung des Internets weiter wächst."

Zeit Online (20. Februar 2012)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-08374-8
Erschienen am  20. Februar 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Ole Reißmann

Ole Reißmann, geb. 1983, arbeitete für die Schweizer Blogwerk AG, volontierte bei SPIEGEL ONLINE und ist dort seit Februar 2011 Redakteur im Ressort Netzwelt.

Zur AUTORENSEITE

Christian Stöcker, geboren 1973, studierte Psychologie in Würzburg und Bristol sowie Kulturkritik an der Bayerischen Theaterakademie München. 2005 wurde er Redakteur in den Ressorts Wissenschaft und Netzwelt bei SPIEGEL ONLINE, seit Februar 2011 ist er dort Ressortleiter Netzwelt. 2010 erhielt er den Preis für Wissenschaftspublizistik der Deutschen Gesellschaft für Psychologie.

Zur AUTORENSEITE

Konrad Lischka

Konrad Lischka, Jahrgang 1979, hat eine Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule absolviert. Er arbeitete für die Süddeutsche Zeitung und die Frankfurter Rundschau, seine Artikel über IT-Themen erschienen in der Computerzeitschrift c't und der Neuen Zürcher Zeitung und er war Redaktionsleiter und Chefredakteur des Literaturmagazins Bücher. Seit 2007 berichtet er als Netzwelt-Redakteur in seiner Kolumne „Fehlfunktion“ auf SPIEGEL ONLINE täglich über Technik und ihre Tücken.

Zur AUTORENSEITE

Links

Weitere E-Books der Autoren

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich