Weil wir Träume haben

Roman

(8)
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Grace sieht ihren Freund Henry überall: zu Hause, im Supermarkt, auf der Straße. Doch Henry ist tot. Er starb vor zwei Monaten und hinterließ ein riesiges Loch in Graces Leben und in ihrem Herzen. Dann lernt sie Andy kennen, der eine frappierende Ähnlichkeit mit Henry hat. Und diesmal halluziniert Grace nicht – der Mann sieht wirklich aus wie ihre verstorbene große Liebe. Grace ist fasziniert von dem Fremden. Kann sie das, was zwischen ihr und Henry war, auch für Andy empfinden? Oder wäre das Verrat an dem Mann, der ihr alles bedeutete?

  • Der neue Roman der irischen Erfolgsautorin Eithne Shortall: über 30.000 verkaufte Exemplare von »Liebe in Reihe 27«

  • Mit Henry verliert Grace alles, was ihr wichtig ist. Was bleibt, sind ihre gemeinsamen Träume und die unerwarteten Dinge, die im Leben manchmal passieren …

  • Eine wunderschöne Balance zwischen Trauer und berührender Leichtigkeit

  • »Überraschend und bestärkend.« Jill Santopolo

»Eine charmante, humorvolle und zugleich ernsthaft berührende Geschichte, die nicht mehr loslässt.«

Irish Times über Liebe in Reihe 27

Aus dem Englischen von Janine Malz
Originaltitel: Grace After Henry
Originalverlag: Corvus Atlantic Books
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24399-9
Erschienen am  11. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

emotionaler und berührender Roman

Von: Manja

06.12.2019

Kurzbeschreibung Grace sieht ihren Freund Henry überall: zu Hause, im Supermarkt, auf der Straße. Doch Henry ist tot. Er starb vor zwei Monaten und hinterließ ein riesiges Loch in Graces Leben und in ihrem Herzen. Dann lernt sie Andy kennen, der eine frappierende Ähnlichkeit mit Henry hat. Und diesmal halluziniert Grace nicht – der Mann sieht wirklich aus wie ihre verstorbene große Liebe. Grace ist fasziniert von dem Fremden. Kann sie das, was zwischen ihr und Henry war, auch für Andy empfinden? Oder wäre das Verrat an dem Mann, der ihr alles bedeutete? (Quelle: Diana Verlag) Meine Meinung Bisher war mir die Autorin Eithne Shortall noch vollkommen unbekannt. Umso neugieriger war ich nun auf ihren Roman „Weil wir Träume haben“. Das Cover und auch der Klappentext haben mir sehr angesprochen und so habe ich das Buch nach dem Laden dann auch recht flott gelesen. Die hier auftauchenden Charaktere konnte ich mir sehr gut vorstellen. Auf mich wirkten sie gut beschrieben und auch die Handlungen waren zu verstehen. Grace tat mir wirklich so leid. Dieser Schicksalsschlag, den sie hier hinnehmen muss, ist echt nur schwer zu verkraften. Ihr Leben wird so komplett auf den Kopf gestellt. Ich habe mich wirklich gut in sie hineindenken können, ihre Gefühle, ihr Schmerz waren für mich absolut greifbar. Andy gefiel mir auch sehr gut. Auf mich wirkte er authentisch beschrieben. Er hat eine Art an sich und auch seine Worte, es passt bei ihm alles gut zusammen. Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich, genau wie die Hauptfiguren, sehr gut ins Geschehen einfügen. Sie wirkten auf mich auch richtig gut beschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön zu lesen. Ich bin flüssig und gut durch die Handlung hindurch gekommen, konnte auch ganz ohne Probleme folgen und alles gut verstehen. Die Handlung selbst hat mich doch mehr berührt als ich es zunächst erwartet hatte. Die Autorin bringt hier viele verschiedene Emotionen und Gefühle in das Geschehen mit ein. Dabei spricht sie Themen wie Trauer und Verzweiflung an, sie zeigt aber auch auf das es doch auch immer wieder ein Licht gibt, etwas, dass das Herz wieder lachen lässt. Das empfand ich als sehr wichtig, denn so gibt es Mut und Hoffnung, beides sehr wichtig nach einer schweren Zeit. Das Ende hätte ich mir dann aber doch ein wenig anders gewünscht. Mich hat es unzufrieden zurückgelassen, es hinterlässt Fragen, auch die ich gerne noch eine Antwort gehabt hätte. Fazit Insgesamt gesagt ist „Weil wir Träume haben“ von Eithne Shortall ein Roman, der mich auf ganzer Ebene für sich einnehmen konnte. Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als sehr emotional, gefühlvoll und richtig berührend empfunden habe, haben mir wirklich tolle Lesestunden beschert und mich auch überzeugt. Wirklich zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

Eine schöne Geschichte über Liebe und Verlust verpackt in einem tollen Schreibstil

Von: cglrayo

02.12.2019

"Steh endlich auf!" "Warum sollte ich?" "Weil das der erste Tag vom Rest deines Lebens ist." . . . Klappentext 》》 . . Rezension: . . Tag für Tag versucht Grace sich durch ihr Leben zu kämpfen. Fängt wieder an zu arbeiten, versucht das Haus zu renovieren, doch sie spürt, dass sie nur funktioniert. Überall, wo sie sich befindet scheint sie Henry zu sehen. Henry beim Einkaufen. Henry im Restaurant... und eines Tages taucht ein Mann vor ihrer Tür auf, der ihr den Boiler reparieren soll. Das Problem, er ist dem verstorbenen Henry wie aus dem Gesicht geschnitten. Es stellt sich heraus, dass Henry ein Adoptivkind ist und einen Zwillingsbruder hat. Andy, der auf der Suche nach seinem Bruder auf Grace stößt, versucht ihr durch den Verlust zu helfen, so wie viele andere liebe Menschen. Mit der Zeit scheint Grace ihren Kummer zu vergessen, aber auch, dass ihr Gegenüber nicht Henry, sondern dessen Bruder Andy ist. So kommt es, dass sie Andy mit falschen Namen anspricht. In einem Moment der Zerstreuung küsst sie ihn sogar. Grace muss in sich horchen und herausfinden, ob ihre Gefühle ihr einen Streich spielen. Durch die Trauer begleiten Grace viele liebevolle Menschen. Genau das macht diesen Roman zu einer wirklich guten Geschichte. Angefangen von Grace' Eltern, besonders ihr Vater, der ein Interesse für celebrity gossip hat. Dann gibt es noch Aiofe, die mit ihrer großen Familie und ihrem Liebesdilemma zu guter Unterhaltung sorgt. Das Beste in der Geschichte sind die drei Waisen 🤣 Diese sind drei ältere Herrschaften, dessen Frauen bereits das zeitliche gesegnet haben. Sie sind so witzig und süß, dass ich immer wieder laut lachen musste, wenn sie sich im Friedhof zu ihren wöchentlichen Treffen zusammenfinden. Abgesehen von den ganzen Menschen, die Grace Halt geben, finde ich die Rückblenden mit Henry so so sooo schön beschrieben. Obwohl er schon tot ist, bekommt der Leser so einen Einblick in das Leben von Grace und Henry, die seit mehreren Jahren zusammen waren. In der Geschichte, gibt es für mich nur einen negativen Aspekt und das ist einfach Andys Art, wie er versucht Henrys Platz einzunehmen, oder mir ist das so vorgekommen und Grace nimmt das ganze kommentarlos an, was mich ebenfalls genervt hat. Ebenso auch ihre Ansicht, dass Henry, mein babyboy, nur ihr Partner sei. Ich mein ok, sie waren nicht verheiratet, aber immerhin haben sie sooo vieles erlebt und waren sooo lang zusammen gewesen und ihn dann einfach als einen Partner zu beschreiben... als wäre irgendein Arbeitspartner.. oder ich bin da einfach streng haha. Also ihr seht ich bin ein absoluter Team Henry Fan - auch, wenn er verstorben ist. Diese Geschichte bekommt von mir eine 4,5 und tendiert zu meinem Jahreshighlight zu werden. Eithne Shortalls Schreibstil gefällt mir sehr gut und die Planung der vielen Charaktere hat sie wirklich gut umgesetzt. [4,5 + | 5 ✨]

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Eithne Shortall hat an der Dublin City University Journalismus studiert und in London, Frankreich und Amerika gelebt. Inzwischen ist sie in Dublin zu Hause, wo sie als Kulturreporterin für die ›Sunday Times‹ schreibt. Wenn sie nicht gerade dabei ist, sich Geschichten auszudenken, geht sie schwimmen, Radfahren und isst leidenschaftlich gerne Scones.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ein bewegender Roman über den Verlust der großen Liebe ... und darüber, ob es klug ist, an dem zu hängen, was man einmal hatte.«

Daily Mail

Weitere E-Books der Autorin