VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wenn das Leben Loopings dreht Roman

Kundenrezensionen (18)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16811-7

NEU
Erschienen: 21.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Das Leben ist eine Achterbahnfahrt – ohne ein paar Loopings wäre es langweilig!

Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt!

Theresia Graw (Autorin)

Theresia Graw, geboren 1964, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften. Als Journalistin war sie für verschiedene Radiosender tätig und arbeitet heute als Nachrichtenredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München. Außerdem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Bei Blanvalet sind von ihr bereits die Romane »Das Liebesleben der Suppenschildkröte«, »Glück ist nichts für schwache Nerven« und »Wenn das Leben Loopings dreht« erschienen.

14.03.2017 | 19:30 Uhr | Kassel

Lesung
Eintritt: € 15,- ohne Menü / € 40,- mit Menü

Kartenreservierung über Stagecat.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Palais Hopp
Goethestr. 29-31
34119 Kassel

Weitere Informationen:
BlueCat Publishing/StageCat Booking
10961 Berlin

15.03.2017 | 19:30 Uhr | Ruppichteroth

Lesung
Eintritt: € 5,-
Kartenreservierung über
Tel. 02295/909875

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16811-7

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 21.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ein Roman voller Klischees und Irreleitungen...

Von: Kathrinshome Datum: 04.02.2017

www.kathrins-home.de

Hausfrau mit Eigenheim in einem angesehenen Münchner Stadtteil, Mutter von einem Teenager & Twen in der Findungsphase, Ehefrau eines vielbeschäftigten Amöbenforschers, freischaffende Texterin, Hundespaziergängerin von Mr. Spock.... und demnächst 50 Jahre alt! Das ist Franziska, die Protagonistin des neuen Romans von Theresia Graw.

Nun, ihr Leben klingt recht unspektakulär – ist es auch! Aber als der erste mit grüner Tinte geschriebene Brief aus Hongkong – gerichtet an eine Laura Caspari – in Franszikas Briefkasten liegt, kommt Schwung ins Münchner Vorstadtleben. Denn es bleibt nicht nur bei dem einen Brief vom mysteriösen Alex. Nachdem Franszika die Briefe mit anfänglichen Gewissensbissen, die immer mehr in Begeisterung und Vorfreude auf die nächste Brieffortsetzung gipfeln, liest, fällt sie eine folgenschwere Entscheidung.

Das Leben der Protagonistin wird immer turbulenter, mit überraschenden Wendungen und gekonnten Täuschungen – nicht nur von der Hauptdarstellerin selbst, sondern auch von der Autorin, die uns gekonnt auf die falsche Fährte führt, um uns LeserInnen dann mit einem Augenzwinkern auf eine neue Spur zu setzen – das gefällt mir! Denn so wird aus dem scheinbar „Allerwelts“-Liebesroman ein wirklich interessantes Buch, welches ich am liebsten in einem Rutsch durchgelesen hätte...

Die Sprache ist modern, lässt sich einfach lesen. Vieles ist so anschaulich geschrieben, dass man sich sofort in die Situation mitgenommen fühlt. So manches kommt einem vielleicht bekannt vor, einiges lässt einen den Kopf schütteln, die Stirn runzeln oder ganz oft lächeln bzw. laut loslachen. Als Beispiel dazu fällt mir sofort Mr. Spocks Freundschaft zu Robomax 5000 ein und insbesondere die Szene, als der Hund nur mit seinem neuen Begleiter in den Nachbarsgarten umziehen möchte.

Ja, es wird viel mit Klischees gearbeitet: das „Marianne Rosenberg“-Pärchen aus der Nachbarschaft ist.... na klar, schwul. Auf der Klassenfahrt erlebt die Teenietochter.... na klar, ihre erste große Liebe. Und nach 25 Jahren Ehe geht der Ehemann das erste Mal alleine auf Seminarreise – mit einer jungen, hübschen Jungdoktorin.... na klar, das Thema Untreue steht im Raum.

Aber wie gesagt, man sollte sich von der cleveren Autorin nicht aufs Glatteis führen lassen! Und das macht diesen an sich leichten Liebes-Lebensroman zu einem sehr unterhaltsamen, den ich gerne gelesen habe und weiterempfehlen möchte. Liebe Theresia Graw, vielen Dank für die Loopings, die wir mitdrehen durften!

Rezension - "Wenn das Leben Loopings dreht" - Theresia Graw

Von: Jessica - Buchblögchen Datum: 20.01.2017

https://buchbloegchen1.wordpress.com

�� » Rezension « ��

Wenn das Leben Loopings dreht - Theresia Graw


INHALT:
Das Leben ist eine Achterbahnfahrt – ohne ein paar Loopings wäre es langweilig! Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt!


REZENSION:
Das Cover machte auf mich einen sehr fröhlichen Eindruck, welches - meines Erachtens nach - sofort zum Lesen einlädt.
Franziska, eine kurz vor der fünfzig stehende Mutter und Ehefrau, bekommt ganz unerwartet Briefe, die ganz offensichtlich nicht an sie gerichtet sind, sie aber dennoch öffnet. Sie findet sich in einer lange zurückliegende Liebesgeschichte wieder, die sie unglaublich fasziniert. Von Neugier geweckt, macht sie sich auf eine fast schon abenteuerliche Suche nach dem Absender, von dessen Worten sie sich förmlich magisch angezogen fühlt.
Direkt zu Beginn des Buches erwartet uns der Satz: "Gib deinem Leben ruhig mal wieder einen kleinen Schubs. Aber wunder dich nicht, wenn es auf einmal Loopings dreht." - Eine wirklich tolle Aussage, die nicht nur Bezug zur Story nimmt, sondern auch im echten Leben vielleicht mal zum Nachdenken anregt.
Der flüssige Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, genau wie die angenehme Länge der Kapitel.
Zudem gab es viele Wendungen, die zwar sehr vorhersehbar waren, aber dennoch für eine schöne Abwechslung gesorgt haben.
Ein großer Knackpunkt war die Denk- und Handlungsweise unserer Prota. Es gab einfach zu viele naive Entscheidungen und Taten, die ich absolut nicht nachvollziehen konnte und auch nie von einer fast fünfzigjährigen, gestandenen Frau erwartet hätte. Dies war ein Punkt der dafür gesorgt hat, dass ich leider keine wirkliche Bindung zu Franziska aufbauen konnte.


FAZIT:
"Wenn das Leben Loopings dreht", ist ein schöner Roman mit seinen Stärken und Schwächen, welcher aber im Großen und Ganzen für entspannte Lesestunden gesorgt hat.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin