Wenn die Nacht in Scherben fällt

Ab 12 Jahren
(2)
Wenn die Nacht in Scherben fällt
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Bildgewaltig, unglaublich atmosphärisch und absolut mitreißend.

Schon immer waren Träume für Nele etwas ganz Besonderes, denn sie besitzt die Fähigkeit, sie zu steuern, wie es ihr gefällt. Doch als sie mit ihren Eltern von München nach Erlfeld zieht, taucht auf einmal jemand in ihrem Traum auf, den sie selbst nicht erschaffen hat: Seth, ein junger Mann, den sie unheimlich und zugleich anziehend findet. Aber was macht er in ihrem Traum? Als Nele sich in der neuen Schule mit Jari anfreundet, hofft sie, in ihm jemanden gefunden zu haben, dem sie sich anvertrauen kann. Doch dann verschwindet Jari wie vom Erdboden verschluckt. Nele macht sich auf die Suche nach ihm, und findet heraus, dass nicht nur er in Gefahr ist – sondern die gesamte Traumwelt zu zerbrechen droht …

"Anika Beer erzählt in Wenn die Nacht in Scherben fällt eine fantastische Geschichte, die eine faszinierende Traumwelt mit unserer Realität verbindet."


eBook epub (epub), 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-641-08731-9
Erschienen am  13. Mai 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Fesselnd

Von: Svenja Lisa

11.12.2017

Die Handlung ist fesselnd und die Erzählweise finde ich sehr interessant. Anika Beer hat am Anfang nicht wenig, aber gerade noch wenig genug verraten, dass man unbedingt weiterlesen wollte. Nachdem ich das Buch durch hatte, wollte ich das es immer weiter geht... ;3

Lesen Sie weiter

Ganz besondere Fantasy

Von: Büchermeer

27.02.2015

Das Cover ist ein wahrer Blickfang - es ist nicht nur besonders künstlerisch, sondern spiegelt Titel des Buches als auch Handlung perfekt wider. Darauf zu sehen: ein nachtblauer Hintergrund, der sich bei genauem Hinsehen als Sternenhimmel herausstellt - davor schemenhaft der Schatten einer Katze auf einem Ast, hinter der verheißungsvoll der Mond den Himmel erhellt. Im Vordergrund lässt sich eine Glasscheibe erahnen, die in Scherben zerfällt. Damit hebt sich dieses Buch zumindest von seiner Umschlaggestaltung schon einmal sehr von anderen ab - wirkt somit aber eher wie ein Kinder- als ein Jugendbuch. Was macht ein Jugendbuch zu einem Jugendbuch? Generell empfinde ich dieses Genre als ein sehr schwieriges - immerhin ist die "Jugend" breit gefächert und Jugendliche haben, je nach Altersgruppe, verschiedene Interessen. Diese allgemeine Bezeichnung ist also reichlich kompliziert, denn ein Neunzehnjähriger möchte andere Inhalte lesen als ein Vierzehnjähriger. Dieses Buch lässt sich eher in die Altersklasse 14-16 Jahre einordnen, was nicht heißt, dass die Lektüre dieses Romans sich auf dieses Alter beschränkt. Jedoch werden für ältere Altersklassen interessante Themen nur sehr kurz angeschnitten (beispielhaft hierfür tiefergehende Liebesbeziehungen, denen Hindernisse in den Weg gesetzt werden), der Fokus liegt ohne Zweifel auf der Welt der Träume, die sehr bildhaft und bunt gestaltet wurde. Auch die Protagonistin wirkt eher kindlich als jugendlich, obgleich sie schon etwas älter zu sein scheint. Der Schreibstil ist jedoch sehr fortgeschritten und besonders ausführlich, zeitgleich aber auch sehr bildhaft - der Leser kann sich genau in diese fremde Welt denken, in der Nele sich einen Großteil der Handlung befindet. Die Traumwelt unterscheidet sich sehr von der Welt, in der wir leben - sie ist etwas fantastisches, das wir so noch nicht kennen - hier ist es Aufgabe der Autorin, einen Zugang zu dieser Welt zu gewähren, sodass der Leser sie versteht. Etwas, das Beer eindeutig verstanden und auch umgesetzt hat, die Ereignisse des Buches wirken sehr nah und leicht zugänglich. So ausführlich die Parallelwelt der Träumer beschrieben wurde, so sehr hakt es bei der Nachvollziehbarkeit der Handlung - einige Passagen lang passiert überhaupt nichts, sie lassen sich ohne Weiteres überspringen, sind schlichtweg kaum relevant für die Handlung an sich - an anderen Stellen hat man das Gefühl, unheimlich viel verpasst zu haben. Gedankengänge und Entscheidungen einzelner Charaktere lassen sich nicht schlüssig nachvollziehen, so ist beispielsweise der Charakter des Wächters Seth sehr uneinsichtig und sein Handeln nicht wirklich für den Leser nachvollziehbar. Doch nicht nur an den Charakteren hakt es: auch das Geschehnis an sich braucht unheimlich lange, um zum Punkt zu kommen, eine wirkliche Spannungskurve existiert nicht. Dennoch ist das Buch sehr atmosphärisch erzählt - die Sachverhalte sind so sehr einzigartig, Fantasy, die sich in der Welt der Träume abspielt ist nicht besonders weit verbreitet. Die Autorin hat eine große Menge Kreativität bewiesen und Ideen einfließen lassen, die man so sicherlich noch nicht gesehen hat. Diese Geschichte ist also etwas für die Menschen, die offen für neues sind und sich von umschweifenden Beschreibungen nicht abschrecken lassen. Ein Leser, der besonders viel Wert auf die fantastischen Elemente legt, sollte mit dieser Geschichte sehr glücklich werden. Fazit Ich habe das bekommen, was ich vom Klappentext erwartet habe - eine Geschichte, die mit stimmungsvoller Fantasy überzeugt. Der Schreibstil war packend und bildhaft, die Idee wirklich etwas neues. Eine schöne Mischung aus der alltäglichen Welt und einer Art von Fantasy, die ich bisher noch nicht kannte - genau richtig für mich, denn ich bin eher ein kleiner Fantasy-Muffel und fühle mich von zu vielen Elementen in der Hinsicht leicht erschlagen. Minuspunkte gibt es für die Undurchsichtbarkeit der Story - hier hätte schneller zum Punkt kommen können.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anika Beer ist ein Herbstkind des Jahres 1983 und wuchs in der Bergstadt Oerlinghausen am Teutoburger Wald auf. Die Welt der Geschichten begleitet sie seit frühester Kindheit: Sie lernte mit 3 Jahren lesen, im Alter von 8 bekam sie eine Schreibmaschine und fing an, erste Geschichten zu schreiben. Anika Beer begeistert sich für Kampfkunst und fremde Kulturen und lebte nach dem Abitur einige Zeit in Spanien, bevor sie in Bielefeld eine Stelle an der Universität annahm. Inzwischen hat sie mehrere Bücher für Jugendliche und Erwachsene veröffentlicht und lebt mit ihrer Familie in Bielefeld.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Wenn die Nacht in Scherben fällt von Annika Beer ist ein außergewöhnlicher und fantasievoller Jugendroman. (...) Unbedingt lesen!"

"Eine tolle, atmosphärisch dichte Geschichte mit wunderbaren Charakteren und einem traumhaft guten Plot."

"Diese Traumwelt, das war wie real. Also ich empfehle, eintauchen und wegträumen in dieses wirklich spannende Fantasy-Jugendbuch."

"Dieser Roman ist unglaublich stark konstruiert und atmosphärisch dicht erzählt."

"Dieses Buch beschert seinem Leser einige spannende und fantastische Lesestunden."

"Die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere und eine spannende Handlung ziehen den Leser hier in seinen Bann und lassen ihn komplett abtauchen in der Welt der Träume."

"Detailreiche Beschreibungen erschaffen ein bildgewaltiges Lesevergnügen, das mit Spannung punkten kann (...)."

"Mit einer durchdachten und einzigartigen Handlung, sympathischen Charakteren und einem traumhaften Schreibstil bietet dieser Roman einfach alles, was man sich nur wünschen kann."

"Anika Beer erzählt flüssig und unterhaltsam und zieht ihre Leser (...) in ein spannendes, unterhaltsames Fantasy-Abenteuer, das auch dem reiferen Publikum Spaß macht."

Rattus Libri (01. August 2013)

"Einfach eine rundum gelungene Geschichte, die im wahrsten Sinne des Wortes zum Träumen einlädt."

"Die Geschichte ist spannungsreich, voller Fantasie und atmosphärisch geschrieben. Das Buch aus der Hand zu legen, fällt schwer (...), ein großartiger Roman."

Weitere E-Books der Autorin