VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wer sucht schon das große Glück?

Ab 13 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-15493-6

Erschienen: 12.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die 16-jährige Rachel scheint alles zu haben. Den süßesten Freund aller Zeiten, weltbeste Freundinnen und Erfolg in der Schule. Als sie dann auch noch die heiß ersehnte Rolle in einer Soap bekommt, wird ein Traum für sie wahr. Doch auf dem Set muss sie sich ihrer alten Widersacherin Rebecca stellen – und schmerzhaften Erinnerungen, die sie lieber vergessen wollte …

"Einfach unbeschreiblich perfekt. Ich wünsche mir definitiv weitere Bände."

thebookstorys.blogspot.de (20.10.2015)

Denise Deegan (Autorin)

Denise Deegan ist eine erfolgreiche irische Schriftstellerin, die bereits mehrere Romane für Erwachsene veröffentlicht hat. Sie arbeitet außerdem als freie Journalistin. Nach Wer braucht schon Liebe? und Wer denkt heute schon an morgen? erscheint mit Wer sucht schon das große Glück? ihr drittes Jugendbuch. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern im Teenageralter in Dublin.

"Einfach unbeschreiblich perfekt. Ich wünsche mir definitiv weitere Bände."

thebookstorys.blogspot.de (20.10.2015)

"Eine tolle, gefühlsvolle Geschichte über Liebe und Freundschaft."

lenasbooksecrets.blogspot.de (28.11.2015)

Aus dem Englischen von Silvia Schröer
Originaltitel: And Actually
Originalverlag: Hachette Books Ireland, UK

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-15493-6

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 12.10.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Man sieht sich immer zwei mal im Leben!

Von: Teddy Datum: 06.01.2016

teddys-little-world.blogspot.de

Nachdem mich im März Deenise Deegans anderes Buch "Wer denkt heute schon an morgen?" so restlos begeistern konnte, musste ich den Folgeband dazu natürlich auch lesen.
Wenn ich es im Vergleich zum Vorgänger sehe, war dieser Teil wirklich bedeutend schlechter. Es war nicht schlecht, davon ist es weit entfernt, aber ich hatte einfach andere Erwartungen. Man kann es gut mal zwischendurch lesen, da es keine schwere Kost ist und der Schreibstil sich sehr flüsig runter lesen lässt. Das Thema (Mobbing) finde ich hier wieder toll gewählt, auch wenn ich finde es hätte gleich zu Anfang mehr herausgearbeitet werden sollen. Mobbing ist wirklich nichts schönes und das fand ich hier auch wirklich gut dargestellt. Es dauert, aber alles ein bisschen, bis es in Schwung komm und das hätte auch durchaus etwas kürzer, knackiger, schneller von statten gehen können. Denn zum Ende hin war das Buch wieder wirklich toll!
Die Charaktere mochte ich hier auch nicht so wirklich. Auch wenn hier sehr viele auch schon aus den Vorgängerbänden vorkamen, waren sie mir diesmal nicht wirklich sympathisch. Unsere Protagonistin war mir schon ganz sympathisch, aber auch nur so das ich einfach nichts gegen sie hatte und das reicht mir einfach. Das wird (wieder einmal) zum Ende hin auch wieder besser, aber warum denn nicht auch gleich von Anfang an so gut??? Irgendwie habe ich keinen wirklichen Draht zu den Charakteren bekommen, egal ob Hauptcharakter oder Nebenfigur.
Das Buch war insgesamt gesehen gut, aber auch nichts besonders tolles, was mich umgehauen hat. Wer noch nichts von der Autorin gelesen hat sollte sich den 2. dieser Reihe einmal ansehen, denn ich finde man kann die Bücher auch ganz gut unabhängig von einander lesen, da spoilert man sich meist nur ein bisschen:)

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Eine interessante Geschichte mit einem ernsten Thema

Von: nadines-lesewelt Datum: 04.12.2015

nadines-lesewelt.de/

Als Rachel eine Rolle in einer Soap bekommt, scheint ihr Traum in Erfüllung zu gehen. Sie könnte glücklicher nicht sein, eine tolle Rolle, zwei super Freundinnen und einen süßen Freund. Doch dann trifft Rachel am Set auf Rebecca, die sie aus ihrer Vergangenheit kennt. Rachel muss sich ihren Erinnerungen und Ängsten stellen. Doch Rebecca scheint sich verändert zu haben.

Rachel hat in der Vergangenheit einiges mit gemacht und man erfährt schnell um was es geht und wie Rebecca ins Bild passt, denn die beiden treffen sich am Set wieder.
Rachel ist eigentlich total lieb und nett, aber sie macht einfach nicht den Mund auf. Ich hätte sie oft einfach gern mal geschüttelt und gesagt, Mädel mach den Mund auf und sag den anderen was Sache ist. Aber das macht sie meiner Meinung nach viel zu spät.

Marc ist total süß und trägt seine Freundin Händen, er hält immer zu ihr und sie für sie da. Rachel weiß gar nicht was sie für ein Glück hat und ich fand es manchmal echt nervig, das sie an Marc und ihrer Beziehung zweifelt.

Rebecca war mir von Anfang an suspekt, ich wusste einfach nicht was ich von ihr halten soll und mir ging es da eher wie Rachels Zwillingsbruder.

Irgendwie habe ich mir unter der Geschichte etwas total anderes vorgestellt und war dementsprechend überrascht wie die Geschichte sich entwickelt.
Eigentlich habe ich zu diesem Buch gegriffen, weil ich dachte das ist eine locker, leichte Lektüre für Zwischendurch. Aber weit gefehlt, es behandelt ein sehr ernstes Thema, das einen selber zum Nachdenken bringt und wo man auch immer wieder denkt, Mensch rede doch mit jemand.

Mit dem Schreibstil der Autorin hatte ich aber ehrlich gesagt etwas Probleme, ich kann selber nicht sagen warum. Den die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen, aber die Art wie sie geschrieben war, hat mich immer mal wieder kurz ins Stocken gebracht.

Fazit:
Eine interessante Geschichte mit einem ernsten Thema, das einen zum Nachdenken anregt. Allerdings hatte ich Probleme mit dem Schreibstil der Autorin deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin