Wildes Begehren

Die Leopardenmenschen-Saga 3
Roman

(1)
eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Leidenschaftlich, wild, geheimnisvoll

Nach »Wilde Magie« und »Magisches Feuer« nimmt Christine Feehan in »Wildes Begehren« die Leser erneut mit in die faszinierende Welt der Leopardenmenschen und erzählt eine atemberaubende Geschichte voller Gefahren und Leidenschaften.

Conner Vega flüchtete einst in die USA, weil er die schwerste Schuld auf sich geladen hatte, die es den Gesetzen des Dschungels zufolge für einen Leopardenmenschen gibt: Er betrog seine Gefährtin. Doch nun muss er in seine Heimat, den Regenwald Panamas, zurückkehren, um seinen magischen Stamm der Gestaltwandler vor skrupellosen Drogenhändlern zu schützen und den gewaltsamen Tod seiner Mutter zu rächen. Im Zuge seiner Mission trifft Conner auch Isabeau Chandler wieder – die Leopardenfrau, die er vor Jahren hinterging, obwohl er sich für die Ewigkeit an sie gebunden hatte. Isabeau hasst Conner mit jeder Faser ihres Herzens, dennoch ist das Band ihrer Liebe nicht völlig durchtrennt. Und tatsächlich überwältigt das Feuer der Leidenschaft die beiden erneut. Doch Conners Mission fordert ihm alles ab. Als sich die Situation zuspitzt, steht er am Scheideweg. Wird er Isabeau erneut verraten?


Aus dem Englischen von Ruth Sander
Originaltitel: Wild Fire
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-05992-7
Erschienen am  28. Januar 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Feurig und abenteuerlich

Von: Magische Farbwelt

13.08.2019

So richtig weiß ich nicht, wie ich diesen Roman einordnen soll. Für mich gehört er ins Genre Romantasy. Denn es ist viel Erotik enthalten, aber es geht auch um Gestaltwandler, in diesem Buch spielen die Leopardenmenschen die Hauptrolle. Das sind Menschen, die sich in Leoparden verwandeln können. Und hier ist auch der Knackpunkt. Irgendwie ist das nicht so ganz meins. Ich denke schon, dass die Idee des Romans „Wildes Begehren“ von Christine Feehan richtig gut ist. Schließlich sind ihre Bücher auch richtig gut verkaufte Bestseller. Im Fokus der Geschichte stehen Conner und Isabeau, beides Leopardenmenschen. Conner und Isabeau sind Gefährten und wollen einem Drogenkartell im Regenwald das Handwerk legen. Doch die Spannung kam für mich erst nach der Hälfte des Buches so richtig auf. Und das bei über 500 Seiten. Zu Beginn des Buches ging es mir viel zu viel um die Begehrlichkeiten von und zwischen Conner und Isabeau. Und diese wiederholten sich auch irgendwie ständig. Doch ab der Hälfte des Buches hat die Autorin dann richtig Gas gegeben, was mir dann wiederum sehr gut gefallen hat. Es kam Spannung auf, aktionreiche Szenen wechselten sich mit erotischen Passagen ab. Und das war eine gute Mischung für mich. Und dann konnte ich mich nach und nach auch mit dem Prinzip der Gestaltwandler in Form von Leopardenmenschen anfreunden. Und so hat mich „Wildes Begehren“ dann doch noch versöhnlich gestimmt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Christine Feehan wurde in Kalifornien geboren, wo sie heute noch mit ihrem Mann und ihren elf Kindern lebt. Sie begann bereits als Kind zu schreiben und hat seit 1999 mehr als siebzig Romane veröffentlicht, die in den USA mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet wurden und regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. Auch in Deutschland ist sie mit den »Drake-Schwestern«, der »Sea Haven-Saga«, der »Schattengänger-Serie«, der »Leopardenmenschen-Saga« und der »Shadows«-Serie äußerst erfolgreich.

Zur AUTORENSEITE