Windstärke Liebe

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wenn der Wind dreht, dann mach dich bereit für das Glück!

Claras Leben ist aus den Fugen geraten. Sie verliert ihren Job als Goldschmiedin und wird von ihrem Freund verlassen. Für einen Sommer müsste das Drama genug sein. Doch dann zwingen die Umstände Clara, die Ferien gemeinsam mit ihrer pubertierenden Schwester Sophie im Haus ihrer Großmutter am Bodensee zu verbringen. Der spektakuläre Blick über das Wasser und der alte Bootssteg, von dem man die Füße baumeln lassen kann, helfen da wenig. Bootsbauer Justus scheint in diesem Chaos die einzige angenehme Abwechslung zu sein. Das Kribbeln, das seine Blicke in ihrem Bauch auslösen, kommt einem Feuerwerk gleich. Kann er Clara helfen, zu sich selbst zurückzufinden?

»In ›Windstärke Liebe‹ jongliert Jana Lukas mit großen Gefühlen und besonderen Charakteren.«

Freizeit Revue (03. Juli 2019)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-21955-0
Erschienen am  10. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein echtes Wohlfühlbuch

Von: Daggi

03.10.2019

Die Protagonisten und ihre Geschichte Vom Freund getrennt und von der Selbständigkeit in die Knie gezwungen, befindet sich die Goldschmiedin Clara an einem Tiefpunkt ihres Lebens. Doch es kommt noch schlimmer, gerade als sie die Hiobsbotschaft erhält, dass ihre geliebte Großmutter gestürzt ist, steht ihre ältere Schwester Lena vor der Tür und schiebt das pubertierende Nesthäkchen Sophie zu ihr ab, um in den Liebesurlaub zu entschwinden. Kurzerhand reist Lena mit Sophie zur Großmutter an den Bodensee. Dort angekommen, verläuft ihre erste Begegnung mit dem Nachbar Justus eher suboptimal und auch das Zusammenleben mit Sophie gestaltet sich eher schwierig. Doch Clara gibt nicht so leicht auf. Justus Familie besitzt eine Werft in Norddeutschland. Sein Lebensweg – beruflich wie privat – war von seinen Eltern bereits vorgeplant. Doch Justus hat eigene Pläne und ist an den Bodensee geflüchtet. Trotz eines schmerzhaften ersten Aufeinandertreffens findet er Gefallen an Clara. Während der unbeschwerten Tage, die die beiden zusammen verbringen, öffnet sich Clara und breitet ihr Leben vor ihm aus. Doch Justus drückt sich nicht nur vor den Konfrontation mit seinen Eltern, er versäumt es auch, Clara über sich aufzuklären und so kommt es, wie es kommen muss… Meine Gedanken zum Buch Was sich im ersten Moment wie eine reine Beziehungsgeschichte anhört, ist viel mehr. Es ist auch die Momentaufnahme von drei Schwestern, die sich nach dem Verlust der Eltern gefangen und Verantwortung für einander übernommen haben, die sich aber in unterschiedliche Richtungen weiterentwickelten und nun entscheiden müssen, wie ihr Leben weiter verlaufen soll. Eine sehr gelungene Mischung. Jana Lukas konnte mich auch in den anderen Büchern, die ich von ihr gelesen habe, mit ihren Landschaftsbeschreibungen bezaubern. Nach Mosel und Chiemgau hat sie mit dem Bodensee erneut einen wundervollen Handlungsort gewählt. Die Geschichte selbst ist sehr unterhaltsam, ich musste oft schmunzeln. Sie ist aber auch romantisch und gefühlvoll und vor allem ist sie von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilig.

Lesen Sie weiter

Perfekte Sommerlektüre mit viel Herzenswärme

Von: Susanne Edelmann

21.06.2019

Dieser Roman entführt den Leser an den schönen Bodensee, an den ich wunderbare Urlaubserinnerungen habe. Auch Protagonistin Clara verbindet mit dem Bodensee schöne Erinnerungen, nämlich an ihre Kindheit, die sie oft und gerne bei ihrer Großmutter Charlotte in Bodman verbracht hat. In den letzten Jahren jedoch hat sie dafür keine Zeit mehr gehabt, viel zu viel ist in ihrem Leben passiert. Da war zunächst der Unfalltod ihrer Mutter, der die ältere Schwester Lena dazu zwang, das Sorgerecht für die jüngste Schwester Sophie zu übernehmen. Das Verhältnis zwischen Clara und Sophie war immer sehr eng, bis Clara sich in den falschen Mann verliebt hat: Olli hat sie von Anfang an nur ausgenutzt, doch Clara war blind vor Liebe. Irgendwann hat Olli sie verlassen, ihr Job in einem Juwelierladen wurde wegrationiert und ihr Onlineshop – denn Clara ist gelernte Goldschmiedin – dümpelt vor sich hin. Clara ist gezwungen, aus ihrer schönen Wohnung aus- und in ein WG-Zimmer einzuziehen und zu kellnern, um zu überleben. Klar, dass die scheinbar so perfekte große Schwester Lena da die Nase rümpft und die kleine Schwester Sophie sich zurückgesetzt fühlt. Dann überschlagen sich die Ereignisse: Clara erfährt, dass Charlotte nach einem Sturz im Krankenhaus liegt und Lena lädt kurzerhand Sophie bei Clara ab, um selbst in den Malediven-Urlaub zu jetten. Also bleibt Clara nichts anderes übrig, als mitsamt Sophie an den Bodensee zu fahren. Dort kümmern sich die Schwestern gemeinsam um ihre Oma, doch weder deren Herzenswärme und Lebensklugheit noch die wunderschöne Umgebung können dazu beitragen, das Verhältnis zwischen Clara und Sophie zu verbessern. Zu tief sind die Verletzungen auf beiden Seiten, beide sind in ihrer Sturheit gefangen, sehen sich selbst im Recht und die andere im Unrecht. Dazu kommt, dass Sophie gerade mitten in der Pubertät steckt, von der Schule geflogen ist und ihre Null-Bock-Haltung mit schwarz gefärbten Haaren und Grufti-Klamotten zum Ausdruck bringt. Der einzige Lichtblick für Clara ist ihr Nachbar, der Bootsbauer Justus. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, schrecken aber vor einem Abenteuer für einen Sommer – denn länger kann Clara nicht bleiben – zurück. Außerdem hat auch Justus jede Menge familiärer Probleme am Hals und ist gerade dabei, sich von den Erwartungen, die an ihn gestellt werden, zu befreien. Trotzdem ist gerade er es, der mit viel Verständnis für beide Seiten die starren Fronten zwischen Clara und Sophie aufzuweichen beginnt… Ganz ehrlich? In Justus habe ich mich sofort verliebt! Dieser Mann ist fast zu gut, um wahr zu sein… aber auch Clara und Sophie sind mir im Nu ans Herz gewachsen. Das Buch ist abwechselnd aus den Perspektiven dieser drei Figuren geschrieben, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommt. Das macht die spannende Handlung jederzeit nachvollziehbar und glaubwürdig. Dazu kommt diese herrliche Prise sommerliche Leichtigkeit: Treffen am Bootssteg, Segeln und Stand-up-Paddeling, Open Air-Kino und Feuerwerk, ein süßes Café am Urlaubsort, selbstgemachte Limonade… all diese Zutaten machen aus diesem Buch die absolut perfekte Sommerlektüre! Von Jana Lukas habe ich bereits die Vorgängerromane „Landliebe“ und „Herz und Tal“ mit Begeisterung gelesen und auch mit ihrem dritten Roman konnte sie mich voll und ganz begeistern. Ein wundervoller Roman, den ich an einem Wochenende ruckzuck durchgelesen habe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jana Lukas

Was tun, wenn man zwei Traumberufe hat? Jana Lukas entschied sich nach dem Abitur, zunächst den bodenständigeren ihrer beiden Träume zu verwirklichen und Polizistin zu werden. Nach über zehn Jahren bei der Kriminalpolizei wagte sie sich an ihren ersten romantischen Thriller und erzählt seitdem von großen Gefühlen und temperamentvollen Charakteren. Denn ihr Motto lautet: Es gibt nicht viele Garantien im Leben … aber zumindest in ihren Romanen ist ein Happy End garantiert. Immer!

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Jana Lukas ist ein wahrer Garant für absolutes Lesevergnügen. Dieser Roman lässt dich leicht schmunzeln, herzhaft lachen und natürlich auch dahinschmelzen. «

desired.de (06. August 2019)

Weitere E-Books der Autorin