Winter meines Herzens

Roman

(9)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Hadley Dunns Leben könnte nicht normaler verlaufen – Familie, Uni, Freunde. Bisher keine große Liebe, dafür aber auch kein großer Schmerz. Bis sie beschließt für ein Auslandssemester in die Schweiz zu gehen. Nach Lausanne am Genfer See. Ein Ort, der voller Magie ist, der erfüllt von Versprechungen scheint. Hier beginnt Hadley eine leidenschaftliche Beziehung zu einem Mann. Hier lernt sie Kristina kennen und findet in ihr die beste Freundin, die sie jemals hatte. Doch dann ereignet sich in einer dunklen Winternacht – der erste Schnee ist gerade gefallen - eine Tragödie. Und was als sorgenfreies Abenteuer begann, entwickelt sich zu einem Alptraum …


Aus dem Englischen von Astrid Finke
Originaltitel: A Heart Bent Out of Shape
Originalverlag: Headline Review
eBook epub (epub), 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-641-19706-3
Erschienen am  12. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Buch mit viel Tiefe

Von: Sabs Bookparadise

07.05.2019

Ein Buch, das eher untypisch ist für mich. Angesprochen durch das Cover, habe ich mir den Klappentext näher angesehen und dachte mir: Wieso nicht? Und es spielt in der Schweiz! Da musste ich es einfach lesen. Danke an dieser Stellte an den BTB Verlag für die Zusendung des Buches. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, so dass sich das Buch ziemlich flott lesen liess und doch nicht seine Wirkung verfehlt hat. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich genau von dem Buch erwartet habe. Mit einer Liebesgeschichte habe ich gerechnet, denn das Cover und der Klappentext deuten darauf hin. Aber in ‚Winter meines Herzens‘ wird dem Leser viel mehr als eine plumpe Liebesgeschichte geboten. Es geht um Freundschaft, Verlust, Vertrauen und Verrat. Und natürlich Liebe. Aber eine Liebe, die anders ist, als man im ersten Moment denkt. Eine Liebe, die vielleicht nicht sein darf und doch entsteht sie. Doch was, wenn nicht alles so ist, wie es scheint? Damit muss sich Hadley auseinandersetzten. Sie erlebt in der Schweiz Dinge, die in ihrem bisherigen Leben in England in weiter Ferne lagen. Sie findet in Kristina eine Freundin, die sie für immer begleiten wird. Hadley steht für ihre Freundin auch nach der Tragödie ein und macht sich auf die Suche, nach Kristinas Liebe zu suchen. Und auch hier gerät sie in ein Karusell der Gefühle. Was ist richtig, was falsch? Was geschah in jener Nacht wirklich? Das Buch ist eher ruhig und besticht damit, dass man über viele Dinge zum Nachdenken angeregt wird. Man sollte sich einfach in das Buch fallen lassen, sich nicht zu viele Gedanken vorab machen. So wirkt es am Besten. Das Cover ist ein Traum <3 Gefällt mir echt gut und passt gut zur Geschichte. Fazit Eine tolle Geschichte, die mich überraschender Weise in ihren Bann ziehen konnte. Von mir bekommt sie sehr gute 4 Sterne, da das letzte I-Tüpfelchen für mich gefehlt hat.

Lesen Sie weiter

emotionaler und unterhaltsamer Roman

Von: Manja

23.01.2019

Kurzbeschreibung Hadley Dunns Leben könnte nicht normaler verlaufen – Familie, Uni, Freunde. Bisher keine große Liebe, dafür aber auch kein großer Schmerz. Bis sie beschließt für ein Auslandssemester in die Schweiz zu gehen. Nach Lausanne am Genfer See. Ein Ort, der voller Magie ist, der erfüllt von Versprechungen scheint. Hier beginnt Hadley eine leidenschaftliche Beziehung zu einem Mann. Hier lernt sie Kristina kennen und findet in ihr die beste Freundin, die sie jemals hatte. Doch dann ereignet sich in einer dunklen Winternacht – der erste Schnee ist gerade gefallen – eine Tragödie. Und was als sorgenfreies Abenteuer begann, entwickelt sich zu einem Alptraum … (Quelle: btb Verlag) Meine Meinung Die Autorin Emylia Hall war mir bisher noch vollkommen unbekannt. Nun hatte ich die Chance ihren Roman „Winter meines Herzens“ zu lesen und entsprechend gespannt war ich darauf. Das Cover ist recht schlicht, mir persönlich gefällt es aber wirklich sehr gut. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin richtig gut gelungen. Ich konnte sie mir gut vorstellen und die Handlungen auch nachvollziehen. Hadley ist hier die Protagonistin. Als Leser begleitet man sie auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Hadley führt ein recht unspektakuläres Leben, geht dann aber nach Lausanne für ein Auslandssemester. Mir gefiel hier besonders das Hadley selbstbewusster wird. Sie nimmt mehr am Leben teil, dann aber schlägt das Schicksal zu und sie wird emotional sehr aufgewühlt. Außerdem erlebt Hadley hier die Liebe. Joel ist Hadleys Dozent. Er steht ihr bei, wirkte auf mich aber recht undurchsichtig und merkwürdig. Die Beziehung der beiden ist verboten, was einen ziemlichen Druck vor allem auch auf Joel ausübt. Allerdings so richtig schlau wird man aus ihm nicht, ob da nicht doch noch mehr dahinter steckt. Es gibt noch andere Figuren, wie beispielsweise Kristina, Hadleys Freundin in Lausanne. Die beiden verstehen sich sehr gut, bis zu besagten Schicksalsschlag. Und dann sind da noch andere, die sich ebenso gut ins Geschehen einfügen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr emotional gehalten. Mir gefiel das wirklich gut, denn ich bin so richtig gut durch die Seiten gekommen und konnte ohne Probleme folgen. Geschildert wird das Geschehen aus der personalen Erzählperspektive. Ich fand dies etwas ungewöhnlich und es hat mir hier auch irgendwie doch Probleme bereitet. Nach ein paar Seiten aber ging es dann richtig gut und ich kam flott voran. Die Handlung selbst ist echt toll. Man kann sich als Leser sehr gut hineinversetzen, es ist eine richtige emotionale Achterbahnfahrt, die man als Leser hier durchmacht. So gibt es hier auch Passagen, die es schwer machen das Buch aus der Hand zu legen. Neben der Handlung ist es auch die Umgebung, die verschiedenen Jahreszeiten, die ich richtig faszinierend empfand. Die Autorin weiß dies genau zu beschreiben, so dass man sich dies als Leser sehr gut vorstellen kann. Das Ende empfand ich dann als gelungen und passend gemacht. In meinen Augen ist es stimmig und gut, es schließt das Geschehen gut ab und macht es letztlich auch rund. Auch hier kommen die Emotionen sehr gut rüber. Fazit Abschließend gesagt ist „Winter meines Herzens“ von Emylia Hall ein Roman, der mich gut abgeholt aber nicht vollkommen für sich gewinnen konnte. Interessante Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil, der die Emotionen gut zum Leser transportiert und eine Handlung, die ich als gefühlvoll aber eben auch ein wenig wirr empfand und deren Umgebungsbeschreibungen richtig gelungen sind, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Emylia Hall, geboren 1978, weiß, wovon sie schreibt: Als Tochter eines englischen Künstlers und einer aus Ungarn stammenden Kostümbildnerin wuchs sie im ländlichen Devon im Südwesten Englands auf, verbrachte aber jeden Sommer in Ungarn. Nach ihrem Studium in York und Lausanne arbeitete Emylia für eine Werbeagentur in London, bevor es sie in die französischen Alpen verschlug. Dort entschloss sie sich, ihren lang gehegten Traum vom eigenen Roman Wirklichkeit werden zu lassen. Ihr Debütroman "Mein Sommer am See" war auf Anhieb ein großer Erfolg, wurde in zahlreiche Länder verkauft und in Großbritannien als das Sommerbuch 2012 gefeiert. Emylia Hall lebt heute mit ihrem Mann in Bristol.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books der Autorin