VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

, , ,

Wir Kinder der Neunziger Alles, was wir damals liebten (und was uns heute peinlich ist)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21706-8

Erschienen:  20.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Wisst Ihr noch damals in den Neunzigern? Als wir Bravo Hits auf dem Discman hörten und die ersten SMS mit dem Nokia 3210 verschickten? Raider hieß plötzlich Twix (sonst änderte sich nichts) und Bum Bum-Eis durfte an keinem Kiosk fehlen. Als Mädchen trugen wir Tattooketten, Miss Sixty-Jeans und Buffalos, Jungs griffen zu Baggy Pants, G-Shock und Nike Airs. Wir waren neugierig, konsumfreudig und unbeschwert, und die Zeit verging irgendwie langsamer. Jetzt sind die Neunziger zurück! Von Arschgeweih bis Zackenhaarband sind in diesem Buch 99 Dinge versammelt, die uns damals begeistert oder auch genervt haben. Für alle, die Sätze wie „Geh aus dem Internet, ich will telefonieren“ noch im Ohr haben und gerne in Erinnerungen schwelgen.

»Charmanter Einblick in eine vermeintlich heile Welt. Noch immer trifft das Jahrzehnt des gefühlten Aufschwungs und der pinken Kaugummiblasen einen Nerv.«

Frankfurter Rundschau (20.11.2017)

Johannes Engelke (Autor)

Johannes Engelke, geboren 1985 in Bückeburg, studierte Kulturwissenschaften in Lüneburg und Marseille und arbeitet heute als Verlagslektor in München.


Jacob Thomas (Autor)

Jacob Thomas, Jahrgang 1984, studierte Politik- und Geschichtswissenschaften und Kulturmanagement in Tübingen und Berlin. Er arbeitet seit 2012 als Verlagslektor und lebt mit seiner Familie in München.


Karin Weber (Autorin)

Karin Weber, geboren 1978, entdeckte in den Neunzigern die Liebe zur Musik und schwärmte für Jungs in Flanellhemden. So mussten Plastikschnullis und Tigerente Platz machen für Discman und Doc Martens.


Maren Ziegler (Autorin)

Maren Ziegler, geboren 1986, trug Ende der Neunziger hellblauen Lidschatten und Haarsträhnchen in der Farbe „Pflaume“. Von beidem verabschiedete sie sich zum Glück im neuen Jahrtausend.

»Charmanter Einblick in eine vermeintlich heile Welt. Noch immer trifft das Jahrzehnt des gefühlten Aufschwungs und der pinken Kaugummiblasen einen Nerv.«

Frankfurter Rundschau (20.11.2017)

»Alles so schön bunt hier: ein Hoch auf die Neunziger!«

emotion (08.11.2017)

»Ein Muss für alle Neunziger-Kids.«

coolibri.de (27.11.2017)

»Ein Rückblick, der sich lohnt.«

Weser-Kurier (07.12.2017)

eBook (epub)
4-farbig, ca. 100 farbige Fotos

ISBN: 978-3-641-21706-8

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  20.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Zum Erinnern und Kaputtlachen

Von: Bücherliebe Datum: 07.01.2018

sarabuecherliebe.blogspot.de/

Wir Kinder der 90er
Goldmann Verlag
12,00 € Broschiert
208 Seiten

Inhalt:
Wisst Ihr noch damals in den Neunzigern? Als wir Bravo Hits auf dem Discman hörten und die ersten SMS mit dem Nokia 3210 verschickten? Raider hieß plötzlich Twix (sonst änderte sich nichts) und Bum Bum-Eis durfte an keinem Kiosk fehlen. Als Mädchen trugen wir Tattooketten, Miss Sixty-Jeans und Buffalos, Jungs griffen zu Baggy Pants, G-Shock und Nike Airs. Wir waren neugierig, konsumfreudig und unbeschwert, und die Zeit verging irgendwie langsamer. Jetzt sind die Neunziger zurück! Von Arschgeweih bis Zackenhaarband sind in diesem Buch 99 Dinge versammelt, die uns damals begeistert oder auch genervt haben. Für alle, die Sätze wie „Geh aus dem Internet, ich will telefonieren“ noch im Ohr haben und gerne in Erinnerungen schwelgen.

Meine Meinung:

Das Cover ist bunt und schrill- wie die 90er und das Buch hält zu 100% was es verspricht.
Ich habe es als Rezenionsexemplar zugesandt bekommen und mich wirklich gefreut, da ich in den 90ern aufgewachsen bin. Viele Dinge, die im Buch gezeigt und beschrieben werden kenne ich also hautnah.... und ja es ist zu 80% das enthalten, was meine Kindheit prägte und somit machte es besonders viel Spaß zu lesen und zu schauen. Ich habe das Buch mit meiner Mutter angesehen und wir haben uns so herrlich amüsiert und Anekdoten zu Gegenständen hervorgekramt, die ich schon lange vergessen hatte. Es war ein wirklich toller Moment, den mir dieses Buch bereitet hat und es war so lustig und schön, dass ich es sicher immer und immer wieder mal durchblättern werde und vielleicht später meinen Kindern zeigen und diverse Geschichten dazu erzählen. Für mich einfach wegen der grandiosen Umsetzung mit Bild und Beschreibung dem enthaltenen Witz und Charme ein ganz klares 5 Sterne Buch!!!!

Zurück in die Jugend

Von: Sabrina Datum: 09.12.2017

sabrinas-buchwelt.blogspot.de/

Ich selbst bin Jahrgang 1985, das heißt, dass sowohl ein teil meiner Kindheit und ein teil meiner Jugend in den 90ern liegt und wir wissen, früher war nicht alles besser. Erst im September auf einem Annen-May-Kantereit Konzert sagte ich zu meiner Freundin, dass die 90er wieder da wären. Und wo wir uns auch umschauten, wir sahen Röhrenjeans, Holzfällerhemden, bauchfrei Tops, Rucksäcke und die Tattoobänder (ich glaube ich habe sogar so ähnliche Schuhe wie Buffalos entdeckt).
Manchmal fragt man sich schon, was einen da geritten hat.
Aber natürlich gab es genauso viele tolle Sachen wie den Diskman, das Bumbum Eis und ich habe die Trolls und My Pony Figuren geliebt.

Für mich war das Durchblättern und lesen des Buches wirklich wie eine Zeitreise, bei einigen Dingen wird man wehmütig und denkt, wie schön es war und wie unbeschwert man selbst war und bei anderen Sachen denkt man nur: Um Gottes Willen, wie konntest du jemals!" Wehmütig bin ich unter anderem beim Gameboy geworden - ich habe mir immer einen gewünscht, aber nie einen bekommen - noch heute denke ich manchmal drüber nach mir einen zu kaufen. Ebenfalls wehmütig stimmt mich das Tamagotchi. Wie habe ich dieses Spielzeug geliebt und heute ist das Original unheimlich teuer und die Kopien nicht unbedingt gut.,

Ach ja, zum schmökern und in Erinnerung schwelgen ist "Wir Kinder der 90er" wirklich ein tolles Buch, dass mit seinen kurzen Texten wirklich zu unterhalten vermag. Interessant ist aber auch, dass es Dinge gab, die komplett an einem vorbeigegangen sind, so habe ich einmal ausgezählt, wie viele dieser 99 Dinge ich bewusst wahrgenommen habe.$6 Sachen kann ich für mich ganz bestimmt in die 90er einsortieren - immerhin fast die Hälfte.

Ein unterhaltsames Buch, dass einen zurück in die Vergangenheit führt und Spaß macht!

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autoren