VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Wir Ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18325-7

Erschienen: 06.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Warum sind so viele von uns Frauen immer noch in Selbstkritik, Abhängigkeit und selbstverletzendem Verhalten gefangen? Wie viel glücklicher und stärker wären wir, wenn wir – statt uns in ständigem Wettkampf gegeneinander zu wenden – unsere Kräfte vereinigen und einander mitfühlend begegnen würden?
WIR ist eine Bewegung, die Veränderung herbeiführen will, ein Manifest für eine weibliche Revolution, für eine bewusste Kehrtwende. WIR fordert jede von uns auf, die Veränderung zu sein und die Reise vom Ich zum Wir anzutreten.
In einer einzigartigen Verbindung von Psychologie und Spiritualität führen uns die Autorinnen auf eine lebensverändernde Reise. Der Ausgangspunkt sind neun Prinzipien für ein neues Handeln und Denken, mit denen wir ein Gegenstück zu unserer ichbezogenen Kultur erschaffen und negative Verhaltensmuster durch eine positive, friedliche und bewusste Lebensweise ersetzen.

Gillian Anderson (Autorin)

Gillian Anderson, geboren in Chicago, ist eine preisgekrönte Film-, TV- und Theaterschauspielerin. Für ihre Rolle als FBI Special Agent Dana Scully in der Serie Akte X erhielt sie weltweite Anerkennung und zahlreiche Auszeichnungen. Darüber hinaus ist sie Produzentin, Autorin und äußert sich als Aktivisten regelmäßig zu Themen wie Feminismus, Klimawandel und Menschenhandel. Gillian Anderson lebt mit ihren drei Kindern in London.

Jennifer Nadel war Anwältin, bevor sie Schriftstellerin, Journalistin und Aktivistin wurde. Sie ist eine der angesehensten englischen Fernsehkorrespondentinnen und hat für BBC, ITV und Channel 4 News gearbeitet. Ihr Buch über häusliche Gewalt wurde für die BBC verfilmt. 2015 kandidierte sie für die englischen Grünen bei den Parlamentswahlen. Sie ist Mutter von drei Söhnen und lebt in London.


Diane von Weltzien (Übersetzerin)

Diane von Weltzien ist als Buchautorin, Herausgeberin und Übersetzerin im Bereich Spiritualität und ganzheitliches Heilen tätig. Sie hat bei Goldmann eine Reihe erfolgreicher Anthologien herausgebracht.

Aus dem Englischen von Diane von Weltzien
Originaltitel: WE. A Manifesto for Modern Women
Originalverlag: Thorsons / HarperCollins

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18325-7

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Integral

Erschienen: 06.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

WIR schaffen das ♥

Von: Blog-a-holic Datum: 02.12.2017

blog-a-holic.de/

Zum Inhalt:

Warum sind so viele von uns Frauen immer noch in Selbstkritik, Abhängigkeit und selbstverletzendem Verhalten gefangen? Wie viel glücklicher und stärker wären wir, wenn wir – statt uns in ständigem Wettkampf gegeneinander zu wenden – unsere Kräfte vereinigen und einander mitfühlend begegnen würden?
WIR ist eine Bewegung, die Veränderung herbeiführen will, ein Manifest für eine weibliche Revolution, für eine bewusste Kehrtwende. WIR fordert jede von uns auf, die Veränderung zu sein und die Reise vom Ich zum Wir anzutreten.
In einer einzigartigen Verbindung von Psychologie und Spiritualität führen uns die Autorinnen auf eine lebensverändernde Reise. Der Ausgangspunkt sind neun Prinzipien für ein neues Handeln und Denken, mit denen wir ein Gegenstück zu unserer ichbezogenen Kultur erschaffen und negative Verhaltensmuster durch eine positive, friedliche und bewusste Lebensweise ersetzen.



Über die Autorinnen:

Gillian Anderson, geboren in Chicago, ist eine preisgekrönte Film-, TV- und Theaterschauspielerin. Für ihre Rolle als FBI Special Agent Dana Scully in der Serie Akte X erhielt sie weltweite Anerkennung und zahlreiche Auszeichnungen. Darüber hinaus ist sie Produzentin, Autorin und äußert sich als Aktivisten regelmäßig zu Themen wie Feminismus, Klimawandel und Menschenhandel. Gillian Anderson lebt mit ihren drei Kindern in London.

Jennifer Nadel war Anwältin, bevor sie Schriftstellerin, Journalistin und Aktivistin wurde. Sie ist eine der angesehensten englischen Fernsehkorrespondentinnen und hat für BBC, ITV und Channel 4 News gearbeitet. Ihr Buch über häusliche Gewalt wurde für die BBC verfilmt. 2015 kandidierte sie für die englischen Grünen bei den Parlamentswahlen. Sie ist Mutter von drei Söhnen und lebt in London.



Mein Fazit und meine Rezension:

Als ich das erste mal über den Buchtitel gestolpert bin, hat er mich direkt in seinen Bann gezogen: WIR – ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen! Wer meinen Blog verfolgt und mich auch etwas näher kennt, der weiß, dass ich mich derzeit in einer Selbstfindungs- und Persönlichkeitsentwicklungsphase befinde und in sehr vielen Büchern über solche Themen lese, damit ich mein volles Potential entfalten kann. So war es auch mit diesem Buch.

Gillian Anderson war mir natürlich sofort ein Begriff! Als bekennender Akte X – Fan (nach wie vor!) ist sie eine meiner Lieblingsschauspielerinnen und begleitet mich schon (fast) mein ganzes Leben lang. Von Jennifer Nadel hingegen hatte ich noch nichts gehört und trotzdem wurde in mir der Wunsch immer stärker, dieses Buch zu lesen und die Botschaft dieser beiden Frauen zu erfahren. Durch einen glücklichen Zufall habe ich das Buch von der Randomhouse Verlagsgruppe erhalten (wofür ich mich noch einmal herzlich bedanken möchte!) und konnte endlich loslegen und es hat mich nicht enttäuscht!

Neben vielen Botschaften und Übungen, die mir bereits in meinen weiteren Büchern begegnet sind und sich auch langsam in mein Denken und mein Tun manifestieren, begleitete ich (und begleiteten mich) Gillian und Jennifer mit ihren jeweiligen Geschichten aus ihren Leben. Ich habe Gillian Anderson nun etwas näher kennen gelernt und durfte hinter die Fassade der kühlen Agentin Dana Fox blicken und es ist mir nach wie vor ein Vergnügen!

Worum aber geht es in diesem Buch?

Hierbei handelt es sich nicht um eine heruntergeschriebene Geschichte oder eine Aneinanderreihung von Fakten und Tatsachen, sondern um ein Manifest, das zwei starke Frauen für all die Frauen da draußen (auch für dich und mich!) geschrieben haben, um uns zu zeigen, wie wichtig wir sind und was wir gemeinsam in der Welt bewegen können!

Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt:

Teil – Das Lebenswichtige
Teil – Die neun Prinzipien
Teil – Das Manifest
Im ersten Teil werden wir zunächst einmal die Praktiken eingeführt, die für beide Frauen lebenswichtig waren und deren Leben nachhaltig verändert haben. Neben Dankbarkeit, liebevollem Denken und Verantwortung für uns und unser Leben, finden wir auch die Meditation, die uns mit einigen Techniken näher gebracht wird.

Im nächsten Teil werden uns die neun Prinzipien vorgestellt, wie wir diese Praktiken in unserem Leben manifestieren können und wie wir uns selbst besser und liebevoller wahrnehmen und die Liebe in unser Leben integrieren. Nach und nach zeigen uns die beiden Autorinnen immer weitere Tools und Praktiken auf, die unser Leben nachhaltig verändern und bereichern können. Wie bereits erwähnt, sind mir diese Prinzipien nicht neu, ich habe sie schon in vielen anderen Büchern kennen lernen dürfen, aber es ist einfach wunderbar zu sehen (und zu lesen), wie sehr diese Prinzipien unser Leben bestimmen und führen können. Wir sind einzigartige und wundervolle Geschöpfe und wir sind EINS, können alles erreichen und gerade inmitten einer Gemeinschaft von vielen wundervollen und starken Frauen, das WIR-sein nicht nur üben, sondern auch nach Außen tragen. Damit schaffen wir es wirklich, mehr Liebe, mehr Friede, mehr Freude und auch mehr Lebensmut in unser Leben zu bringen und das auch nach Außen zu strahlen!

Im letzten Teil des Buches, dem Manifest, werden uns aktuelle Themen näher gebracht, die uns in unserem Alltag begegnen und auch in unserem Leben begleiten, neben der Gleichberechtigung von Mann und Frau (unter anderem in Gehaltsfragen), werden Themen wie Emanzipation und Mutterschaftsurlaub beleuchtet und alle Frauen aufgefordert, gemeinsam füreinander einzustehen und in einer WIR-Gemeinschaft das WIR-Gefühl und -bewusstsein zu stärken, denn WIR sind es uns Wert!

Ich habe das Buch über mehrere Wochen hinweg gelesen, da mich das Thema einfach fasziniert hat und es auch kein Thema ist, das man innerhalb von wenigen Tagen oder gar Stunden abhandeln kann. In diesem Buch wird kein Roman geschrieben, der eine fiktive Geschichte erzählt, sondern eine Geschichte von uns allen: WIR!

Ich kann das Buch aus tiefstem Herzen allen Frauen nahe legen, die ebenfalls ihr Leben bereichern und die Liebe und Freude in ihr Herz und ihr Leben lassen wollen! Vielen Dank, liebe Gillian und liebe Jennifer, für dieses wundervolle Manifest von Frauen für Frauen!

Wir!

Von: Bearnerdette Datum: 23.11.2017

www.bearnerdette.de/

Gillian Anderson kannte ich bisher in erster Linie als Schauspielerin. So sah ich sie zuletzt in der Serie Hannibal. Scheinbar schreibt sie aber auch gerne, denn zusammen mit Jennifer Nadel hat sie diesen Lebensratgeber für Frauen herausgebracht. Ein Buch, welches nur so vor positiver Energie zu strotzten scheint. Darauf deutet auch schon das wunderschöne Cover hin. Ob allerdings auch die inneren Werte überzeugen können?

Mit Ratgebern tue ich mich schwerer als mit Belletristik. Zum einen müssen sie sehr gut geschrieben sein um, mich bei der Stange zu halten, zum anderen muss mich hier Botschaft auch erreichen. WIR, Ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen hat dies zumindest teilweise geschafft. Das Buch richtet sich an Menschen, die ihr Leben positiver und bewusster Leben wollen. Dabei sind die Autorinnen sehr offen was ihre eigenen Schwierigkeiten im Leben angeht - Anderson berichtet beispielsweise von den Schwierigkeiten, die sie bei der Erziehung mit ihren Kindern hatte. Das hat mich sehr angesprochen, denn nichts ist abschreckender, als jemand der einem weiß machen will, dass alles bei ihm/ihr perfekt wäre. Im Zentrum des Buches stehen neun Prinzipien, an denen sich Anderson und Nadel orientieren, um ein selbstbestimmteres Leben zu führen.

Das Buch enthält zu dem eine Reihe von Übungen, die uns Lesern helfen sollen. Zum Beispiel soll man eine Liste von Dingen machen, für die man Dankbar ist. So etwas finde ich durchaus wichtig, denn man nimmt sich zu selten die Zeit sich auf das wichtige zu besinnen. Generell empfiehlt das Buch, eine Art (Übung-) Tagebuch zu führen, um sich mehr mit sich selbst zu beschäftigen. Ein Ratschlag, den ich sehr gerne umsetzen möchte, auch wenn ich in der Vergangenheit oft nicht am Ball geblieben bin wenn es darum ging, es regelmäßig zu nutzen.

Warum hat mich das Buch nicht zu 100% überzeugt. Ich weiß es nicht so genau. Man muss in der richtigen Stimmung für das Buch sein, bereits sich zu öffnen und Dinger auszuprobieren. Vielleicht bin ich das noch nicht ganz. Nicht jede Übung und jede Anekdote hat bei mir etwas ausgelöst, aber das mag an einem anderen Tag, wenn man das Buch nochmal zur Hand nimmt, anders sein. Wer bereits ist, sich auf diese selbstreflektive Reise einzulassen, kann dem Buch sicher viel abgewinnen. Erschienen ist es im Integral Verlag.

Voransicht