VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Zähl ich den Glockenschlag, der Stunden misst Erzählung

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 1,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 2,50*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16072-2

Erschienen: 27.11.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Tempus fugit

Was wäre, wenn es analog zum Energieerhaltungssatz auch eine Art „Zeiterhaltungssatz“ gäbe? Wenn die Zeit, die man verschwendet, mit der man nichts anfängt, irgendwo gelagert würde? Ian Ross lebt ein farbloses Leben, in dem er nichts erreicht, ewig im Durchschnitt bleibt. Als er aus einem unbestimmten Drag nach Veränderung heraus nach Schottland flieg, verschwindet plötzlich die Welt rings um ihn herum, und er findet sich an einem surrealen, zeitlosen Ort wieder, zusammen mit Fragmenten der Geschichte und anderen Zeitlosen – darunter auch Catherine, in die er sich verliebt …

Die Kurzgeschichte „Zähl ich den Glockenschlag, der Stunden misst“ erscheint als exklusives E-Book Only bei Heyne und ist zusammen mit weiteren Stories von Harlan Ellison auch in dem Sammelband „Ich muss schreien und habe keinen Mund“ enthalten. Sie umfasst ca. 25 Buchseiten.

Harlan Ellison (Autor)

Harlan Ellison, geboren 1934 in Cleveland, Ohio, kam in den 1950er Jahren nach New York, nachdem er von zu Hause ausgerissen war und sich mit kuriosen Jobs – etwa als Holzfäller, Fischer, Kaufhausdetektiv und Mitglied einer Kirmestruppe – über Wasser gehalten hatte. Er veröffentlichte ab 1955 Kurzgeschichten in den Pulp-Magazinen, später auch Romane, Comics und Film- und Musikkritiken. In den frühen 60er Jahren zog er nach Los Angeles und schrieb Drehbücher für Hollywoodfilme und TV-Serien, darunter „Star Trek“ und „Twilight Zone“. Als Herausgeber setzte er sich immer wieder für (noch) unbekannte Autoren wie etwa Dan Simmons ein und warb beständig für seiner Meinung nach unterschätzte und in Vergessenheit geratene Schriftsteller wie A. E. van Vogt oder Fritz Leiber. Für seine Stories wurde er unter anderem achteinhalb Mal mit dem Hugo Gernsback Award und vier Mal mit dem Nebula Award ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau Susan in Los Angeles.

Aus dem Amerikanischen von Walter Brumm
Originaltitel: Count the Clock that Tells the Time

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16072-2

€ 1,99 [D] | CHF 2,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 27.11.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors