Zombie Wars

Roman

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

„Hemon kann einfach keinen langweiligen Satz schreiben.“ The New York Times Book Review

Chicago 2003. Joshua Levin, wohlstandsverwöhntes Kind einer orientierungslosen Generation, lässt sich durch seine Mittdreißiger treiben. Seine einzige Leidenschaft gilt dem Drehbuchschreiben. Mit einer Persiflage auf die Trashkultur und Allmachtsfantasien Amerikas, das sich gerade auf eine weitere Invasion des Irak vorbereitet, will er den Durchbruch schaffen. Doch gerade, als ihn die Inspiration zu einer vielversprechenden Skriptidee ereilt – „Zombie Wars“ – gerät sein Leben aus den Fugen: Nicht nur sein kriegstraumatisierter Vermieter, sondern auch ein eifersüchtiger Ehemann haben es plötzlich auf ihn abgesehen. Joshua hat alle Hände voll zu tun, um seinen Hals zu retten – und wird zu einem Antihelden, wie er ihn selbst nicht hätte besser erfinden können.

In seinem neuen turbulenten Roman dringt Aleksandar Hemon tief in die Seele seiner Wahlheimat Amerika und hält ihr provokant und erzählerisch brillant den Spiegel vor.

"Das ist sehr witzig und treffend geschrieben, doch hinter Hemons Humor blitzt immer wieder der zornige Groll über seine erwählte neue Heimat auf."


Aus dem Amerikanischen von André Mumot
Originaltitel: The Making of Zombie Wars
Originalverlag: FSG
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-17923-6
Erschienen am  29. Februar 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Aleksandar Hemon wurde 1964 in Sarajevo geboren. 1992 hielt er sich im Rahmen eines Kulturaustauschs in den USA auf, als er von der Belagerung seiner Heimatstadt erfuhr. Er beschloss, im Exil zu bleiben. Seit 1995 schreibt er auf Englisch und veröffentlicht regelmäßig unter anderem in "The New Yorker", "Granta" und "The Paris Review". Sein Erzählband "Die Sache mit Bruno" erschien 2000 in acht Ländern gleichzeitig. 2002 folgte der Roman "Nowhere Man", der für den "National Book Critics Circle Award" nominiert war. Die MacArthur Foundation zeichnete Hemon 2004 mit dem "Genius Grant" aus. Spätestens seit seinem international gefeierten Roman "Lazarus", der in Deutschland auf der Shortlist des Internationalen Buchpreises 2009 stand, gehört er zu den meist beachteten Stimmen der amerikanischen Gegenwartsliteratur. 2013 erschien "Das Buch meiner Leben", wie alle Bücher des Autors in Deutschland bei Knaus. Hemon lebt mit seiner Familie in Chicago.

Zur AUTORENSEITE

André Mumot

André Mumot ist promovierter Kulturwissenschaftler, Journalist, Autor und Literaturübersetzer. Seit 2008 übersetzt er Autoren wie Neil Gaiman, Raquel J. Palacio, Nick Harkaway und Aleksandar Hemon. Er lebt in Berlin.

zum Übersetzer

Links

Pressestimmen

"Der US-Bosnier Aleksandar Hemon zeigt, wie Gewalt das Sein bestimmt. Sein 'Zombie Wars' ist eine Slapstick-Komödie, aus deren Winkeln der bittere Ernst lacht."

dpa, Sebastian Fischer (01. März 2016)

"Clever und turbulent erzählt Aleksandar Hemon davon, wie schnell das geordnete Leben zu einem Scherbenhaufen geraten kann. Eine tolle Genre-Mischung, berichtet aus einer erfrischenden Ich-Perspektive."

BuchMarkt, Jörn Meyer (03. Mai 2016)

"Aleksandar Hemon weiß diese Geschichte um Sehnsucht, Begehren und jede Menge persönliches Scheitern auf grandios ironische Art zu erzählen."

Straubinger Tagblatt, Florian Schmid (30. April 2016)

"Wer auf Unkonventionelles und Geheimtipps steht, kann es mit dem Roman des bosnischstämmigen US-Autors Aleksandar Hemon getrost versuchen."

Neue Luzerner Zeitung (CH) (08. August 2016)

"Mit «Zombie Wars» beschreitet Hemon neue Wege, ohne seine bevorzugten Themen Exil und Einwanderung aus den Augen zu verlieren."

"'Zombie Wars' ist eine schräge Farce und böse Humoreske vor tragischem Hintergrund."

Ö1 "Ex libris", Sigrid Löffler (22. Mai 2016)

"Das Buch ist ein erstaunliches Stück Literatur, sein bestimmendes Merkmal die Provokation. (...) 'Zombie Wars' trifft den Leser mitten ins Gewissen."

Nordthüringer Online-Zeitungen, Mario Bartsch (22. Mai 2016)

"Zombie Wars ist ein amüsanter, satirischer, aber auch nachdenklich machender Roman."

Fantasia (Erster Deutscher Fantasy Club e.V.) (09. Mai 2016)

Weitere E-Books des Autors