VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

mein buch vom leben und sterben

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-09563-5

Erschienen: 15.04.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

»Es war eigentlich ein sehr schöner Vormittag mit meiner toten Mutter …«

Who the fuck is Dada Peng?

Dada Peng ist Chansonnier und Songwriter, Moderator und ehrenamtlicher Mitarbeiter und Unterstützer der Hospizbewegung.

Der frühe Krebstod seiner Eltern hat ihn nicht nur mit dem Thema Sterben konfrontiert, sondern zu einer intensiven Auseinandersetzung damit bewogen – und zwar auf eine unkonventionelle, packende und außer­gewöhnliche Weise.

Mit seinem »buch vom leben und sterben« spendet er Trost, gibt neue Denkanstöße und öffnet verschlossene Türen.

  • Ein besonderes Buch, zum Lesen und mit Raum für persönliche Notizen

  • Persönliche Geschichten, Liedtexte, Gedichte, Denk­anstöße und Fotocollagen

  • Die Inspiration zum Weinen, Lachen und Nachdenken

  • Mit Songs zum Thema per QR-Code

Zur Website von Dada Peng

"Trostlektüre in etwas anders: junge freche Lyrik und Liedtexte, in denen dem Sensenmann der Schrecken genommen wird."

Matthias Bongard, im WDR West Art Magazin (26.03.2013)

Dada Peng (Autor)

Dada Peng, geboren 1974, Songwriter und Autor, Studium der Film- und Fernsehwissenschaften und Anglistik, lebte in den USA und bereiste die ganze Welt. Seine künstlerische Laufbahn begann er als Tänzer an der Dortmunder Oper. Dada Peng arbeitete als Moderator und Drehbuchautor an über 400 Produktionen für das Tigerenten Clubhaus (KIKA) und die Kinder Talkshow Yo!Yo!kids (SWR) mit. Er war viele Jahre ehrenamtlicher Mitarbeiter in einem Hospiz und engagiert sich seitdem in der Hospizbewegung. Letzte Publikation: "mein buch vom leben und sterben".

www.dadapeng.com; www.meinbuch/tv

"Trostlektüre in etwas anders: junge freche Lyrik und Liedtexte, in denen dem Sensenmann der Schrecken genommen wird."

Matthias Bongard, im WDR West Art Magazin (26.03.2013)

"Dada Peng schafft es, das Sterben so selbstverständlich in den Alltag zu integrieren wie das Leben."

Paul Kieras, General Anzeiger Bonn (11.11.2013)

»Dieses Buch hat mir sehr viel Stoff zum Nachdenken gegeben und meine Sicht auf das Thema Tod verändert.«

Finja Wehmeier, 17 Jahre

12.12.2017 | 17:00 Uhr | Rosendahl

Konzertlesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Aula der Nikolaus-Grundschule Holtwick
Schulweg 24
48720 Rosendahl

Weitere Informationen:
Gemeinde Rosendahl
48720 Rosendahl

eBook (epub)
Mit 11 Fotocollagen

ISBN: 978-3-641-09563-5

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen: 15.04.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Ein berührendes Buch

Von: H. Warntjen  aus Vechta Datum: 28.03.2013

Ich gehöre nicht zur Zielgruppe des berührenden Buches von Dada Peng, buch vom leben und sterben, habe es aber mit meinen 55 Lebensjahren sehr schnell durchgelesen, weil es mich von Anfang total fasziniert hat. Die ansprechend gestaltete Möglichkeit auf unbedrucktem Papier eigene Gedanken als Antworten auf Fragen des Autors zu notieren, habe ich noch nicht genutzt - doch allein schon die wunderbare Art der Fragen hat mich an meine eigenen Toten in meinem Leben erinnert und sie mir alle wieder in Herz und Sinn zurückgerufen, wofür ich sehr dankbar bin. So hilft und tröstet dieses Büchlein in gleicher Weise und macht zudem Mut, sich den Toten und dem Sterben lieber Menschen im eigenen Leben zu stellen. Als Christin hat es mich nicht gestört oder gar irritiert, dass sich Dada Peng doch meist sehr von den christlichen Sterbens- und Todesvorstellungen absetzt. Denn seine Art und Weise der Auseinandersetzung mit diesem sensiblen Thema habe ich als sehr "christlich" und nächstenliebend empfunden. Auch hat mich das Buch angeregt, mich in näherer Zukunft als Ehrenamtliche in einem Hospiz einzubringen. Ich wünsche dem Buch viele junge Leserinnen und Leser, dass auch sie angestoßen werden sich mit der Thematik von Tod und Sterben auseinanderzusetzen, ja zu erkennen: das Sterben und der Tod gehören zum Leben dazu.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors