Head Banner

Die Autoren vom Goldmann Verlag auf der Leipziger Buchmesse 2019

Autoren, Termine und Orte im Überblick

Wie jedes Jahr sind auch 2019 einige unserer Goldmann-Autoren auf der Leipziger Buchmesse anzutreffen. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über Themen, Orte und Autoren.

Sie finden unseren Stand in Halle 3. C100/103

Elisabeth Herrmann

Schatten der Toten

Elisabeth Herrmann
© Dominik Butzmann
Die Arbeit für ihren neuen Thriller, den dritten Fall für Tatortreinigerin Judith Kepler, führte Elisabeth Herrmann auch selbst an die Schauplätze ihres Romans, u.a. bis nach Odessa. Dorthin verfolgt Judith Kepler eine Spur. Es ist die Spur ihres eigenen Vaters, Bastide Larcan. Judith wollte die Erinnerung an diesen Verbrecher und alles, was er ihr angetan hatte, tilgen. Doch nun muss sie sich entscheiden: für ihr Leben oder für eine Reise in die Vergangenheit, in der die Schatten der Toten sie erwarten…

»Es gibt nicht wenige, die Elisabeth Herrmann für die beste deutsche Krimiautorin halten. Man kann es verstehen!« Brigitte

Elisabeth Herrmann wurde mit dem Radio-Bremen-Krimipreis und dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Fast alle ihre Kriminalromane wurden verfilmt, sehr erfolgreich lief im ZDF die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau, gespielt von Jan Josef Liefers.

Veranstaltung im Rahmen von „Leipzig liest“
Samstag, 23. März 2019, 18:00 Uhr
Lesung in der Buchhandlung Hugendubel in den Höfen am Brühl 1, 1. Etage, 04109 Leipzig

Interviewanfragen richten Sie bitte an Susanne Grünbeck.

Weiter Informationen zum Buch hier.

Rajeev Balasubramanyam

Professor Chandra folgt dem Flow

Rajeev Balasubramanyam
© Nick Tucker
Sein ganzes Leben hat Professor Chandra in Cambridge der Forschung geopfert. Und doch wird der berühmte Ökonom erneut beim Nobelpreis übergangen. Als Chandra infolge eines Fahrradunfalls auch privat Bilanz zieht, kommt er ins Grübeln, denn von seiner Frau ist er geschieden, die drei Kinder sind in alle Welt verstreut. Was macht er nur falsch? In den Dingen des Herzens völlig ungeübt, begibt sich Professor Chandra auf eine abenteuerliche Reise.

Rajeev Balasubramanyam wurde 1974 in Lancashire geboren und studierte u.a. Philosophie und Politik- und Wirtschaftswissenschaften in Oxford und Cambridge. Seine Artikel und Kurzgeschichten sind im Economist, der Paris Review, McSweeney’s und anderen Magazinen erschienen. Zurzeit lebt und arbeitet er in Berlin.

Veranstaltung im Rahmen von „Leipzig liest“
Samstag, 23. März, 19:00 Uhr
Lesung und Gespräch in der naTo, Karl-Liebknecht-Str. 46, 04275 Leipzig
Deutsche Stimme: Murali Perumal, Moderation: Anouk Schollähn

Interviewanfragen richten Sie bitte an Susanne Grünbeck.

Weiter Informationen zum Buch hier.

Veikko Bartel

Mörder

Veikko Bartel
© Christoph Bastert
Veikko Bartel hat Angeklagte in gut 40 Tötungsdelikten vor Gericht verteidigt. Er weiß, wozu Menschen fähig sind. Dass die Geschichten, die das Leben schreibt, oft die spannendsten sind, stellt er in seinem neuen Buch »Mörder« einmal mehr unter Beweis. Nach »Mörderinnen« gewährt er nun einen schonungslosen Einblick in die männliche Seite des Tötens. In episodenhaften Erzählungen schildert er echte Fälle aus seiner Berufspraxis. Dabei richtet er den Fokus auf die Verbrechen und ihre Hintergründe und gewährt einen ehrlichen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt eines Strafverteidigers. Der Autor verurteilt nicht, nimmt die Täter aber auch nicht in Schutz. Vielmehr versucht er zu klären, wieso seine Mandanten getötet haben. Es sind seelische Untiefen und tragische Lebensgeschichten, die Veikko Bartel hier beleuchtet und die beim Leser eine ambivalente Mischung aus Abscheu, Fassungslosigkeit und Verständnis hervorrufen.

Veranstaltung im Rahmen von „Leipzig liest“
Freitag, 22. März 2019, 19:00 Uhr
Lesung auf der Kriminacht im Landgericht, Harkortstr. 9, 04107 Leipzig
Moderation: Michael Sahr

Interviewanfragen richten Sie bitte an Jessica Olbrich.

Weiter Informationen zum Buch hier.

Angelika Waldis steht für ein Interview gerne zur Verfügung. Falls Sie Interesse haben, schreiben Sie uns bitte eine Email.

Andreas Gruber

Rachewinter

Andreas Gruber
© Fotowerk aichner
Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, hat bereits mehrere äußerst erfolgreiche und preisgekrönte Erzählungen und Romane verfasst. Mit »Rachewinter« führt er seine Thriller-Reihe um den Leipziger Kommissar Walter Pulaski weiter: Mehrere Männer im besten Alter, erfolgreich und vermögend, werden grausam ermordet – und obwohl sie in verschiedenen Städten lebten, haben sich alle kurz vor ihrem Tod mit einer geheimnisvollen dunkelhaarigen Frau getroffen. Doch diese bleibt ein Phantom. Das müssen auch Kommissar Walter Pulaski in Leipzig und Anwältin Evelyn Meyers in Wien feststellen, die beide in die Fälle verwickelt werden. Anders als die Polizei lassen sie sich jedoch nicht entmutigen, erst recht nicht, als sie erkennen, dass sie die Mordserie nur gemeinsam lösen können. Allerdings ist der Täter raffinierter, als sie denken – und spielt auch mit ihnen sein gefährliches Spiel...

Mehr Informationen zu Andreas Gruber und seinen Büchern finden Sie auf seiner Homepage unter www.agruber.com

Veranstaltung im Rahmen von „Leipzig liest“
Freitag, 22. März 2019, 19:30 Uhr
Lesung auf der Österreichischen Kriminacht, Handwerkskammer zu Leipzig (Konferenzsaal), Dresdner Str. 11/13, 04103 Leipzig
Moderation: Elmar Krekeler

Interviewanfragen richten Sie bitte an Barbara Henning.

Weiter Informationen zum Buch hier.

Claudia Winter

Honigmädchen

Claudia Winter
© Claudia Toman, Traumstoff
Strahlender Sonnenschein, Bienengesumm und der Duft einer warmen Apfeltarte: Ein kleines Bergdorf in Südfrankreich ist der zauberhafte Schauplatz von Claudia Winters neuem Wohlfühlroman »Das Honigmädchen«. Sie erzählt eine warmherzige, romantisch-humorvolle Liebesgeschichte. Aber nicht nur die zwischen Mann und Frau, sondern auch eine ganz besondere Liebesgeschichte, wie sie nur zwischen Müttern und Töchtern passiert. Zudem nimmt sie ihre Leserinnen mit auf eine Reise: Bei der Lektüre möchte man am liebsten sofort die Koffer packen und in die Provence fahren oder aber den Kochlöffel schwingen, um die Originalrezepte nachzukochen, die sich wie bei all den Romanen von Claudia Winter am Ende des Buches finden.

Mehr Informationen zu Claudia Winter und seinen Büchern finden Sie auf ihrer Homepage unter www.c-winter.de.

Veranstaltung im Rahmen von „Leipzig liest“
Freitag, 22. März, 19:00 Uhr
Lesung mit Honigverkostung im Café Mintastique, Straße des 17. Juni 11, 04107 Leipzig

Interviewanfragen richten Sie bitte an Katrin Cinque.

Weiter Informationen zum Buch hier.