Coole Science-Experimente. Optische Illusionen, Geheimschriften, Codes, Riesenseifenblasen, Vulkane, leuchtende Gläser, Lautsprecher für Smartphones u.v.m. Mit anschaulichen Darstellungen der wissenschaftlichen Zusammenhänge

Über 40 Projekte für clevere Forscher ab 7 Jahren

Ab 7 Jahren
(6)
Coole Science-Experimente. Optische Illusionen, Geheimschriften, Codes, Riesenseifenblasen, Vulkane, leuchtende Gläser, Lautsprecher für Smartphones u.v.m. Mit anschaulichen Darstellungen der wissenschaftlichen Zusammenhänge
Paperback NEU
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 11,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Experimentier dich schlau!

Dieses Buch enthält über 40 Experimente zu unterschiedlichen Themenfeldern wie optische Illusionen, magnetische Anziehungskraft, Codieren, Akustik oder Wärme und Kälte. Unterfüttert werden die Experimente mit spannenden Informationen aus der Welt der Wissenschaft. Die Experimente lassen sich mit gewöhnlichen Materialien aus dem Haushalt durchführen und sind durch ihre bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen leicht umzusetzen. Für aufgeweckte Forscher ab 7 Jahren.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Ulrike Kretschmer
Originaltitel: The Science Maker Book
Originalverlag: Quarto
Paperback , Broschur, 96 Seiten, 19,0 x 24,6 cm
durchgehend farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-8094-4175-5
Erschienen am  02. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Spaßige naturwissenschaftliche Entdeckungen

Von: Marianne

05.05.2020

In diesem bunten Buch werden vierzig ganz unterschiedliche naturwissenschaftliche Experimente beschrieben und erklärt. Für die meisten Experimente brauchen die Kinder noch nicht einmal die Hilfe von Erwachsenen. Nach einer kurzen Einführung wird jeweils auf mehreren Seiten das Experiment erklärt. Die einzelnen Seiten sind bunt und unterhaltsam gestaltet. Nach einer Überschrift und kurzen Erklärung, findet sich in einem Kasten die Materialliste, jeweils mit einer passenden Zeichnung. Danach werden die einzelnen Schritte erklärt und mit Skizzen gezeigt. Zum Schluss wird das naturwissenschaftliche Gesetz oder Prinzip, das hinter dem Experiment steht, auf einfache Weise erklärt. Dabei sind einige Begriffe fettgedruckt. Diese wichtigen Wörter werden am Ende des Buchs erklärt. Der Zeitaufwand ist ganz unterschiedlich. Bei manchen Projekten wird etwas gemalt oder gezeichnet, bei anderen wird geklebt, gebastelt oder gekocht. So können Kinder beispielsweise einen schönen speienden Vulkan, Riesen-Seifenblasen oder ein Auto mit Gummiantrieb herstellen. Die Projekte sind in fünf Kategorien eingeteilt. Im ersten Teil geht es um Codes, Geheimschriften, Sinnestäuschungen und mehr. In der zweiten Kategorie stehen Laute im Mittelpunkt. Neben Musikinstrumenten ist hier vor allem der Handy-Verstärker interessant. Im dritten Teil wird gerührt und gemischt, und es entsteht unter anderem leuchtende Götterspeise und selbstgemachte Butter. Im vierten Teil geht es um die Natur, vor allem um Pflanzen. Und im fünften, ausführlichsten Kapitel, kommt Bewegung ins Spiel. Hier werden vor allem Fahrzeuge gebastelt. Fazit: Dieses Buch begeistert Kinder und Eltern, und sicher auch Lehrer. Die Anleitungen zeigen wie mit einfachen Mitteln naturwissenschaftliche Vorgänge erlebt werden können. Anschließend werden die Vorgänge, die hinter den Projekten stehen, kindgerecht erklärt.

Lesen Sie weiter

Lehrreich und spannend

Von: Lexana

14.04.2020

Vor Ostern schon erhielten wir das Rezensionsexemplar "Coole Science Experimente" aus der Randomhouse Verlagsgruppe Das Buch kam zur richtigen Zeit und verschaffte meinen Kindern ein wenig Ablenkung. Auch, wenn wir nicht alles probieren konnten, was der aktuellen Lage geschuldet ist, da manche Dinge, die benötigt werden, nicht organisierbar waren, hatten mein Mann und die Kids viel Spaß beim Experimentieren. Ob nun der klassische Vulkan oder fluoreszierende Götterspeise, es gibt für jeden Geschmack ein spannendes und lehrreiches Experiment. Meiner großen Tochter gefielen beispielsweise die selbstgebauten Handylautsprecherverstärker am Besten, während die Jüngste die Experimente klasse fand, die richtig schön Dreck machten 😂. Am Ende konnten sie nicht nur etwas lernen, sondern hatten eine kreative Zeit gemeinsam mit ihrem Vater. Auch, wenn es einige Bücher dieser Art gibt, uns gefielen insbesondere die Auswahl, dass es strukturiert und verständlich erklärt wird und dass wir vieles des benötigten Materials bereits zuhause hatten. 4,5 von 5 Sternen vergeben wir daher.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rob Beattie

Rob Beattie ist freischaffender Journalist und Autor von Computerbüchern, verschiedenen Outdoor-Ratgebern sowie von einem Kindersachbuch zum Thema Technik.

Zur AUTORENSEITE