Leserstimmen zu
Es

Stephen King

(27)
(9)
(2)
(3)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Das sollte mein erstes Hörbuch werden und mein erster Gedanke: wann soll ich nur 52 Stunden lang mir diese CD anhören? Aber nach ein paar Monaten Fahrzeit mit dem Auto habe ich es geschafft! Und es sind verdammt nochmal 52 Stunden purer Horror. Der Leser ist einfach gesagt spitze, man konnte ihm wunderbar folgen und hatte das Gefühl beim Geschehen mittendrin zu sein. Das Buch selber habe ich nicht gelesen aber den Film musste ich mir ansehen. Und ganz ehrlich: Dieses Hörbuch ist so viel besser als der Film. Ganze Handlungsstränge und Hintergründe, welche im Film fehlten sind hier dabei und dadurch wird aus der Story ein Meisterwerk. Und doch ist es an einigen stellen einfach so witzig, dass ich es nicht glauben wollte. Es ist zudem nicht der ausschließlich Horror, nein es geht auch um Freundschaft und Familie. Das Hörbuch hat bei mir definitive für sehr unterhaltsame Autofahrten gesorgt, bei längeren Strecken flog die Zeit nur so dahin, grandios!

Lesen Sie weiter

Was soll ich sagen? Der Grusel-Faktor steht hier im Vordergrund. Ich hätte nie gedacht, dass mich ein Hörbuch so gruseln kann. Ich muss aber auch sagen, ich hab länger gebraucht für das Hörbuch fast 53 Stunden sind nicht ohne. Ab und an hatte ich mal Probleme wieder reinzukommen durch die Zeitsprünge, aber trotzdem ist das ein grandioses Buch! Und wenn man den Film gesehen hat, dann hat man ja auch ein Bild vor Augen. Ganz toll fand ich die verschiedenen verschrobenen Charaktere und die in meinen Augen alle echt waren, da jeder so seine Probleme hat. Diese Realität gepaart mit Fantasy macht das ganze umso gruseliger. David Nathan hat auch die verschiedenen Stimmen sehr gut dargestellt, was wahrscheinlich auch nicht immer einfach war. Aber dieser Stimme kann man auch stundenlang zuhören. Viele fiese Nebencharaktere, die dann da noch mal so einen Realitätsfaktor rein bringen, finde ich einen guten Schachzug, auch wenn ich die Charaktere nicht mag. Ich möchte auch nicht spoilern, denn dieses Buch und den Film muss man einfach gelesen haben. Auch wenn es ziemlich dick ist, aber die Zeit fürs Lesen oder Hören sollte man investieren! Es lohnt sich! Alles in Allem hat dieses Buch/Hörbuch absolut 5 Punkte verdient!

Lesen Sie weiter

Es – das Hörbuch Als Mp3-CD …… über 50 Stunden Horror Pur ! Ein Muss für alle Fans ! Gesprochen von David Nathan Und das wie ich finde für einen Spott-Preis ! Wenn man mal bedenkt, dass man echt über 50 Stunden mit dieser einmaligen, schrecklichen und ja sogar tiefgründigen (Freunschaftsaspekt) Story über einen „Horror-Clown“ unterhalten wird sind die verlangten 9,99 Euro mehr als sehr gut angelegt. Ich habe das Original als Film und Buch gelesen. Das Remake gesehen. Fehlte noch das Hörbuch , was somit auch abgehakt ist 🙂 Hat sich vollends gelohnt. Ich denke über die Story brauche ich nicht viel zu sagen, die dürfte hinreichend bekannt sein. Auch der Sprecher ist uns mehr als genug von Hollywood Filmen und vielen anderen Sprechrollen bekannt : David Nathan. Sehr angenehm zuzuhören, toller Sprecher, der die Höhen und Tiefen des Buches gut zu betonen weis. Alles in allem reine 5 Sterne für das Aufleben dieses Klassikers in einem Hörbuch. Gehört in die Sammlung jedes Kings – Horror – Fans

Lesen Sie weiter

Inhalt: Sieben Freunde wollen dem Bösen auf den Grund gehen, dass in der Kanalisation lebt, alle 28 Jahre erwacht und fressen muss... An sich ist es eine richtig gute Geschichte, die dort erzählt wird und ich denke mal, alle Thriller-Fans sind davon maßlos begeistert. Doch ich habe gemerkt, dass ich absolut kein Thriller-Fan bin. DieStimme war sehr angenehm zum zuhören und man kam in der Geschichte auch gut mit. Doch nach einem gewissen Punkt ging es nicht mehr und ich musste abbrechen, weil wie gesagt, Thriller nichts für mich ist und nie etwas für mich sein wird. Trotzdem würde ich Thriller-Freunden diese Geschichte auf jeden Fall empfehlen! :) Vielen Dank an das Bloggerportal und an Random House Audio, dass ich dieses Hörbuch als Rezensionsexemplar bekommen durfte! :)

Lesen Sie weiter

Klappentext In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen. Meine Meinung Ich habe mir das ganze Hörbuch beim umräumen meines Zimmer angehört und fand es sehr schön, an der ein oder anderen Stelle hörte ich auf mit dem was ich grad tat, um dem Hörbuch zu lauschen, aber es gab auch andere Stellen, wo ich die Stimme, die aus dem Radio kam, einfach nicht war nahm, aber alles in allem fand ich es war ein sehr schönes Hörbuch. Am besten fand ich das Hörbuch während einer längeren Autofahrt zu hören.

Lesen Sie weiter

Meister der Details Einen wunderschönen guten Abend! Der Meister der Details - damit kann nur einer gemeint sein: Stephen King. Ungefähr mit 15 Jahren wollte ich auch unbedingt King lesen und habe ganz klassisch mit "Friedhof der Kuscheltiere" und "Carrie" angefangen. Danach habe ich allerdings nie weitergemacht. Warum? Das kann ich heute auch nicht mehr beantworten. Umso mehr reizt es mich, mich wieder mit Stephen King auseinander zu setzen, seit die Neuverfilmung von "ES" im Kino läuft (Nein, ich habe es nicht gesehen, weder den Neuen noch den Alten noch sonst irgendeine King-Verfilmung). Ich hatte das Glück, dass ich das Hörbuch von "ES" vom Bloggerportal des Randomhouse Verlages zur Vefügung gestellt bekommen habe und direkt habe ich mich ans Hören gemacht. *** Klappentext *** In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen. Stephen Kings Meisterwerk über die Mysterien der Kindheit und den Horror des Erwachsenseins. *** Rezension *** Zum Inhalt an sich möchte ich an dieser Stelle gar nicht viel erwähnen, jeder soll die Möglichkeit erhalten, dieses Meisterwerk selber zu erleben. Aber der Schreibstil Kings ist hier in Perfektion vorhanden, die Geschichte ist detailliert bis ins allerkleinste (ja, manchmal hört man über den ein oder anderen Aspekt hinweg). Man erfährt über jede auftretende Figur so gut wie alles aus deren Leben. Das klingt in einigen Teilen langweilig, ist es aber eigentlich nie, da der unnachahmbare Stil Kings dafür sorgt, dass man jede noch so banale Info aufsaugt, denn es könnte ja jederzeit der Auslöser für etwas abgrundtief Böses sein. Die ganze Geschichte schwelt im Hintergrund im absolut Bösen. Man ist jederzeit auf der Hut, ob das Grauen auf einmal auftaucht und genau das macht ja den Horror Stephen Kings aus. David Nathan schafft dazu mit seiner Stimme eine Atmosphäre, die einen dauerhaft angespannt sein lässt. Ein absolut grandioses Hörerlebnis! Absolut empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Inhalt:1957 hat alles begonnen: Der kleine Georgie ist das erste Opfer. Und dann bricht Es wie die Pest über die Stadt Derry herein, eine Gräueltat folgt der anderen … Über 25 Jahre später: Mike Hanlon ruft sechs Freunde zusammen und erinnert sie an den Schwur, den sie getan haben. Sollte Es, sollte das namenlose Böse noch einmal auftauchen, wollen sie sich wieder in Derry treffen. Damals sind die Freunde in die Abwasserschächte gestiegen, als Kinder haben sie Es gejagt und zu töten versucht. Aber Es war nur verletzt worden. Und jetzt geht das Grauen wieder um, daran besteht kein Zweifel. Einer der Freunde kann zum Treffen nicht mehr kommen. Er liegt blutverschmiert in seiner Badewanne. Offensichtlich Selbstmord … Orte: Das Buch spielt hauptsächlich in Derry, eine kleine dreckige Stadt mit versteckten Gäßchen und stinkenden Abwasserkanälen, aber irgendwie hat mir die Stadt trotzdem gefallen, da es einfach die perfekte Kulisse für die Handlung war. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und es hat Spaß gemacht mit den Protagonisten durch diese Stadt zu laufen. Personen: In diesem Buch treten viele Personen auf einmal auf, allerdings kam ich da sehr gut durch, da ich den Film schon geschaut habe. Alle Personen hatten ihren eigenen Charakter und es hat Spaß gemacht ihre Geschichten zu erfahren. Sprechweise: Ich mochte die Erzählerstimme sehr gerne, da der Erzähler seine Stimme so weit verändern konnte, dass er den verschieden Personen und vor allem auch es unterschiedliche Stimmen geben konnte. Gestaltung: Ich mag das Cover ja sehr gerne, da es gut zu dem Buch passt und ich es auch sehr schön anschauen kann (?). Geschichte: die Handlung mochte ich sehr gerne, da ich Horror liebe und ich deswegen auch unbedingt Es lesen oder hören musste. Ich mochte die Geschichte und auch die Entwicklung eigentlich sehr gerne, allerdings ist es an vielen Stellen sehr langweilig geworden und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte in die Länge gezogen wurde. Fazit: Ich mochte dieses Hörbuch sehr gerne, da mir so gut wie alles hier dran gefallen hat und ich Horror und auch den Film dazu einfach nur liebe. Allerdings fand ich, dass es manchmal ein bisschen in die Länge gezogen wurde, weshalb ich 4,5 von 5 Sternen gebe. Vielen Dank hier auch an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplares.

Lesen Sie weiter

Alles beginnt mit dem Tod des Jungen Georgie Danbrough, der an einem verregnetem Nachmittag sein Boot, dass er mit seinem älteren Bruder Bill zusammen gebaut hatte, im Kanal schwimmen lassen ließ. Gerogie wurde auf brutaler Art von ES ermordet. Doch Es ist schlau und zeigt sich nur seinen potenziellen Opfern, Kindern. Ein Jahr nach dem Tod von Georgie gründete Bill mit sechs anderen Kindern den Club der Verlierer, denn sie teilen sich das Los der Außenseiter. Nicht nur das verbindet sie, auch jeder der Kinder hat ES zu Gesicht bekommen. Gemeinsam beschließen Sie ES zu jagen und zu vernichten. Der Club der Verlierer besteht aus: Beverly: Sie ist ein bildhübsches Mädchen aber ihrer Schönheit nicht bewusst, sie hängt gerne mit den Jungs ab, raucht und ist eher der Kumpeltyp. Daheim wird sie sehr streng erzogen. Ben: Benn ist ein sehr sympathischer Charakter. Er hilft gerne der Lehrerin in der Bücherei, isst gerne Süßes und ist über beide Ohren in Beverly verliebt. Er hat ein gutes Verständnis für Bauten. Eddie: Er ist hund sehr zierlich gebaut. Seine Mutter ist immer sehr besorgt um ihren Jungen. Eddie und Bill kennen sich schon bevor der Club geründet wurde. Bill: Bill ist ein ganz normaler Junge, doch er stottert und so hat er den Rufnahmen "Stotter-Bill" Bill wird von den anderen Clubmitgliedern als Anführer gesehen, da sein Bruder von ES getötet wurde. Er hat die Gabe ein besonderes Gespür für in besonderen Situationen zu haben. Stan: Stan ist Jude und eher ein introvertierter Junge, er ist ängstlicher als der Rest der Gruppe. Stan ist immer sehr ordentlich und sauber angezogen. Richie: Richie ist ein Komiker wie er im Buche steht. Immer einen lockeren Spruch auf der Zunge. Ahmt sehr gerne stimmen nach. Mike: Mike ist ein schwarzer Junge, er arbeitet mit seinem Vater im Sommer auf dem Feld. Ein einfacher Junge der gerne auch Geschichten recherchiert. Das Buch fängt super spannend an mit dem Mord an Georgie und dem mysteriösem Clown Pennywiese. Stephen King versteht es eine Geschichte zu schreiben, in immer wieder neue Handlungen vorkommen und diese am Ende alle ineinander greifen. PRAVO! Das Buch ist doch sehr ausschweifend, was mir das wecksuchten schwer gemacht hat. Doch das ist King, er schreibt gerne sehr ausführlich. Mein Fazit Die Geschichte fängt super spannend an und baut sich langsam auf. Doch der Horror Faktor blieb bis auf ein paar wenige Szenen für mich aus. Vielleicht bin ich auch zu abgebrüht für diesen Roman. Doch im Großen und Ganzen finde ich das Buch super und es hat spaß gemacht es zu lesen. Da das Buch doch sehr ausschweifend war und dies für mich stellenweise zu viel war, gebe ich dem Buch 4****.

Lesen Sie weiter