Leserstimmen zu
Das Lied von Eis und Feuer 01

George R.R. Martin

Das Lied von Eis und Feuer (1)

(45)
(15)
(5)
(1)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Unvorstellbar...

Von: Yvonne

08.12.2017

Titel: "Das Lied von Feuer und Eis 1" Autor: George R.R. Martin Verlag: Blanvalet Seitenzahl: 571 Cover: Das kleine dicke gelbe Buch sieht auf den ersten Blick ganz uninteressant aus. Schlägt man das Softcover auf so findet man eine Landkarte von Westeros, so dass man sich mal einen Überblick verschaffen kann. Schreibstil: Herr Martin schreibt, für diese Zeitepoche, sehr flüssig und auch sehr verständlich. Gegebenheiten, die unverständlich erscheinen werden, eigentlich sofort erklärt. Ich bin ein Bildhafter Leser, alles was ich lese kommt sofort als Bild wieder…puh…hier war es oft so dass mir ein Schauder über den Rücken lief…so gut war alles beschrieben. Inhalt: Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab! Meinung: Warum lese ich jetzt Mittelalterromane? Weil alle davon auf Instagram sprachen…und da musste ich es auch lesen. Ich hatte große Bedenken, dass ich es nicht so gut lesen könnte, wegen der Sprache…aber dies war unberechtigt. Sofort war ich in Winterfell und konnte mich kaum losreißen. Die Intrigen, Hinterhalte und Machenschaften waren grausam und teilweise sehr gemein…was habe ich geschimpft und war sprachlos. Ned (Eddard Stark) ist meiner Meinung nach ein großer Sympathieträger, er ist ein Familienmensch und ein sehr großzügiger Lord. Die Frau vom König ist die die am wenigsten leiden kann, sie ist so verlogen und hinterhältig das man ihr direkt eine klatschen könnte (Entschuldigung)…sie gehört zu dem Haus der Lennisters, diese Familie ist das letzte! Dort wird Inzest betrieben und boar was könnte ich jetzt ausholen und euch Geschichten erzählen…aber lest das buch und ihr werden schnell merken das man starke Nerven benötigt. Zu dieser Familie gehört auch Tyrion, ein kleinwüchsiger Mann der sein Herz auf der Zunge trägt und eigentlich nichts mit seiner Familie zu tun haben möchte… Ihr merkt das es eine wahnsinnig tolle Geschichte ist und ich hoffe ich konnte eure Neugier etwas wecken…dann kauft es und lest es….

Lesen Sie weiter

„Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.“ Klappentext: Eddard Stark, der Lord von Winterfell, lebt mit seiner Familie im kalten Norden des Königreichs Westeros, und er weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon stirbt, soll Eddard an dessen Stellen treten. Für die Zeit, die er am Königshof zubringen muss, überträgt Eddard die Herrschaft über Winterfell an seinen Erben Robb – während sich sein Bastardsohn Jon den Kriegern der Nachtwache anschließt. Doch Robert Baratheon ist nicht mehr der starke Herrscher, der er einst war, und um den Eisernen Thron scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich plötzlich von mächtigen Feinden umzingelt und muss hilflos zusehen, wie seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des gesamten Reiches Westeros steht auf dem Spiel… Erster Satz: „Wir sollten umkehren“, drängte Gared, als es im Wald um sie zu dunkeln begann. Meinung: Der Winter naht. Ich liebe diesen Satz *grins* Geschrieben ist die Geschichte aus mehreren Perspektiven, sodass man schnell verschiedene Charaktere kennenlernt. Sehr viele verschiedene. Sehr, sehr viele – ich untertreibe nicht! Es gibt zwar ein Personenverzeichnis bzw. Hausverzeichnis am Ende des Buches, aber Nicht-Serien-Kenner müssen am Anfang wirklich Mühe aufbringen, um hinterher zu kommen und sich die Verbindungen zu merken. Der Schreibstil ist sehr flüssig, sodass man schnell die Welt ums sich herum vergisst und sich wundert, warum das Ende des Buches immer näher rückt. Die Figuren sind sehr gut beschrieben, jede hat ihre Stärken und Schwächen. Ich habe auch sehr schnell meine Lieblingsfiguren gefunden *Team Daenerys-Jon-Arya* und Figuren, die ich am liebsten aus der Geschichte verbannen möchte *ich hasse Cercei* Aber Achtung: Figuren, die man lieb gewonnen hat, sind nicht sicher vor dem Tod und wir müssen uns auf alles gefasst machen. *heul* Das macht es wiederum sehr, sehr spannend, weil man nie weiß, was passiert und wie lange man noch von der Figur etwas lesen kann... Da ich die Serie Game Of Thrones eher gesehen habe und erst danach mit dem ersten Band angefangen habe, hatte ich keine Probleme mit den Figuren und den Namen. Ich nutze hier gleich die Chance, mich bei meiner Freundin Mina zu bedanken, die mich überhaupt aufmerksam auf diese Reihe gemacht hat, denn – ja, Schande über mein Haupt – auch ich dachte am Anfang „Warum dieser Hype?!“ und nun bin ich mittendrin, fiebere mit, verzweifle mit, weine und lache und bin Eis und Feuer zugleich. Fazit: Ein grandioser Auftakt in die Reihe! Man sollte sich jedoch vorher klar machen, dass dies weder ein seichter Fantasy-Schmöker noch eine verzaubernde Liebesgeschichte ist. Sie ist brutal, blutig und erzählt von Krieg, Intrigen und Leidenschaft.

Lesen Sie weiter

Handlung:Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich von mächtigen Feinden umzingelt, während seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des Reiches steht auf dem Spiel ... In der alten Übersetzung von Jörn Ingwersen. Facettenreich gelesen von Reinhard Kuhnert. Orte: Das Hörbuch spielt in den sieben Königslanden Westeros, welche ich immer wieder gerne erkunde, da ich die Serie bereits geschaut habe konnte ich mir alles sehr gut vorstellen, aber auch die Beschreibungen der verschiedenen Orte waren toll. Personen: In diesem Buch tauchen so viele Personen auf, dass ich sie wahrscheinlich nicht mal aufzählen könnte. Ich habe natürlich meine Lieblinge und Personen die ich einfach nur verabscheue gefunden und es hat Spaß gemacht mit ihnen zusammen die Geschichten zu erleben. Viele der Personen hatten ihre eigene Geschichte, die ich sehr gerne erlebet habe. Sprechweise: Ich mochte es sehr gerne, wie das Buch vorgetragen wurde, die Sprecherstimme war sehr entspannend und man konnte sich einfach mal zurücklehnen und dem geschehen lauschen. Viele der Formulierungen fand ich toll und ich habe es mir sehr gerne angehört. Gestaltung: Das Cover des Hörbuches finde ich persönlich sehr schön, es ist sehr schlicht und in zwei „Hauptfarben“ gehalten. Es hat sich ein bisschen am Buch orientiert, was ich schön finde, da ich die Cover der Bücher allesamt sehr mag. Geschichte: Ich mochte die Geschichte auch sehr gerne, es wurde eigentlich so gut wie nie langweilig, was vielleicht auch an dem vielen Sichtwechseln gelegen hat. Allgemein mochte ich diese vielen Sichtwechsel sehr gerne, den so konnte man jede Person noch einmal richtig kennenlernen. Fazit: Ich mochte dieses Hörbuch wahnsinnig gerne und ich habe mich sehr gefreut, als der Verlag mir gesagt hat, dass ich es als Rezensionsexemplar bekomme. Ich mochte jeden Aspekt an diesem Hörbuch sodass ich wohlverdiente 5 von 5 Sternen gebe.

Lesen Sie weiter

Zusammenfassung Die größte Fantasy-Saga unserer Zeit in vollständig überarbeiteter Neuausgabe! Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab! Cover Es könnte gar nicht besser gestaltet werden Das Cover ist in schönen warmen Farben passend zu mittelalterlichen Motiven gehalten. Ich finde die Farben des Titels und des Wappens/ Banners passen super zu dem Abschnitt der Geschichte im Buch. Alleine daran kann man schon ein Teil der Richtung, in welcher das Buch einschlagen wird, erkennen. Ich blieb nicht enttäuscht :) Lanas Meinung Schreibstil: Ein sehr schöner Schreibstil. Es packt einen von Anfang an. Für mich war es leicht und angenehm zu lesen. Der Erzähler wird im in jeden Kapitel gewechselt. Wenn ich mich nicht täusche, sind es an die 8 unterschiedliche Personen, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird. Jedes Kapitel trägt den Namen der Person, wer im Mittelpunkt der Handlung in diesem Moment steht. Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber es ist gar nicht schwierig alle parallele Ereignisse im Überblick zu behalten. Inhalt: Dieses Buch bietet alles Mögliche für unterschiedlichste Genre Liebhaber: High Fantasy, Roman, Krimi usw. Voll gepackt mit Intrigen, Liebesgeschichten, Sex und Gewalt ist dieses Buch unheimlich fesselnd und faszinierend. Durch ständiges Abwechseln von Erzähler Perspektiven kommt man anfangs ins Schwitzen, doch dank schönem Schreibstil schafft der Autor den Leser immer gefesselt zu halten. Um den Schrecken von vielen ständig wechselnden Charakteren zu mildern, ist es nur fair zu erwähnen, dass 6 dieser Charaktere zur gleichen Familien gehören. Die Handlung findet auf einem der Kontinente - Westeros statt. Es geht immer um den Eisernen Thron der Sieben Königslande. Das Ganze dreht sich um die Häuser, die sich gegenseitig bekriegen, hintergehen oder die Allianzen zum gegenseitigem Profit schließen. Stück nach Stück lernt man die Familien kennen, findet eigene „Lieblinge“ und fiebert das ganze Buch mit denen durch. Der Autor lässt alle Charaktere kompromisslos über die Klinge tanzen. Man kann es manchmal kaum glauben was passiert ist und man bleibt in ständiger Anspannung und Sorge über eigen „Lieblinge“. Es gibt reichlich Abwechslung unter Charakteren: Herrscher, Lords, erfahrene Krieger, Bettleradelige, Bastarde oder ein sarkastischer Zwerg, Eunuchen oder Mätressen, Wilde und Zombies. Alle sind hier anzutreffen. Dieses Buch bietet alles was die Fantasy-Fans begehren, dabei schafft der Autor stellenweise die Geschichte auch sehr realistisch wirken. Es ist dreckig, teilweise sehr düster, angsteinflößend, kompromisslos, direkt und sehr kompliziert. Die schönen mittelalterlichen Landschaften und Burgen kommen neben exotischen Länder und Völker vor. Ein langjähriger herankommender Winter verleiht nur noch mehr Druck auf ohnehin düstere Aufstellung des Buches. Das Haus Stark (Schattenwolf), das hier im Mittelpunkt des Buches steht, hat ein passendes Slogan: „Winter naht“. Nach mehreren Jahren Sommers kommen die ersten Zeichen des Winters und bringen mit sich viele lauernde Gefahren aus dem Norden. Alle prächtige Anwesen sowie die Landsitze sind in Gefahr. Außerdem, möchten die „rechtmäßige“ Erben vom Haus Targaryen (Drachen) den Eisernen Thron wieder erobern. Mehr kann ich von der Geschichte, ohne Details preiszugeben, nicht erzählen. Ihr müsst es selbst rausfinden! Fazit: Dieses Buch hat alle meine Erwartungen übertroffen, es ist wahrlich ein Epos. Obwohl es keine kleine und leichte Lektüre ist, es ist immer eine faszinierende und spektakuläre Geschichte mit einem großen Suchtfaktor. Ich werde definitiv die nächsten Bücher lesen. Meine Bewertung 5 Sterne :)

Lesen Sie weiter

Kaum eine Romanreihe hat durch ihre Verfilmung so eine große Fangemeinde bekommen. Ich gehöre selbst zu denen, die durch die TV Serie zum Roman gekommen ist. Gerade muss ich auf die letzte Staffel warten, da passt es sehr gut, die gesamte Reihe nochmal von Grund auf Revue passieren zu lassen. Da passt das Hörbuch perfekt. Als Serienjunkie findet man sich beim Hörbuch sehr schnell zurecht. Die Geschichte ist sehr nah an der TV-Serie. Viel zum Inhalt möchte ich gar nicht sagen. Game of Thrones ist einfach einer der besten Fantasyserien, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Sie ist vielschichtig, überraschend und einfach spannend. Durch das Hörbuch konnte ich mich nochmal sehr gut auf die verschiedenen Verflechtungen der Geschichte konzentrieren. Der Erzähler des Hörbuches macht seinen Job sehr gut, obwohl manchmal er es mit dem Verstellen seiner Stimme übertreibt. Vor allem Tyrions Stimme fand ich übertrieben und hat ihm dadurch einen Charakterzug gegeben, den ich nicht in ihm sehe. Aber im Großen und Ganzen passt der Erzähler gut zum Buch. Ein Stern Abzug muss ich aber für das Hörbuch geben, denn es hat mich sehr gestört, dass fast alle Namen und Ortsbezeichnungen anders sind als in der TV-Serie. Denn bei allen wird die englische Bezeichnung verwendet und nicht wie in der Serie eine deutsche Übersetzung, z.B. Jon Snow statt Jon Schnee oder Kings Landing statt Königsmund. Dazu kommt, dass Namen auch anders betont werden z.B. Cersei. Das war sehr verwirrend für mich und hat mich beim Hören sehr gestört. Dennoch habe ich es sehr genossen, nochmal intensiver in die Geschichte hineinzuhören. Gerade wenn man viel unterwegs ist oder nachts stundenlang sein Baby stillen muss, ist das Hörbuch eine großartige Alternative zum Buch. Ich habe schöne Stunden in Westeros verbracht und kann es kaum abwarten den nächsten Teil zu hören.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich von mächtigen Feinden umzingelt, während seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des Reiches steht auf dem Spiel ... Meinung: Der Serie bin ich bereits vor Jahren verfallen und nun mussten auch endlich die Bücher her. Da mir schon von vorn herein klar war, dass ich sie lieben werde habe ich da auch nicht lange gezögert. Dennoch dachte ich mir, warum nicht mal was neues ausprobieren... also habe ich mich für die Hörbuchfassung entschieden, die mir die Verlagsgruppe Random House freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Der erste Teil der weltbekannten Game of Thrones -Reihe war mein erstes Hörbuch. Ich muss zugeben, dass ich zunächst etwas skeptisch war, da ich wirklich Angst hatte, zwischendurch gelangweilt zu werden, denn man nun mal wirklich nichts anderes macht als hinhören und lauschen. Ich wurde jedoch schnell vom Gegenteil überzeugt und bin mir sicher es war die richtige Entscheidung mit »Das Lied von Eis und Feuer« in das Hörbuchbuisness einzusteigen. Schon nach dem Prolog, welcher unglaublich spannend von Reinhard Kühner vorgetragen wurde, war ich Feuer und Flamme für die mir bereits bekannte Geschichte. Man merkt, dass die grobe Storyline der Serie auf der Buchvorlage von George R. R. Martin basiert, jedoch das Buch immer wieder neues liefert und man so auch auf geschichtlicher und politischer Ebene mehr über die fiktive Welt erfährt. Jedoch denke ich, genau wie bei der eigentlichen Serie, dass es unglaublich schwer ist, in die Handlung hineinzufinden, da man ständig einen Wechsel der Perspektive hat und dadurch sehr viele Handlungsstränge gleichzeitig erzählt werden, in welchen jeweils tausende Namen fallen. Deshalb glaube ich, für jeden, der frisch in die Geschichte einsteigen möchte und weder die Serie kennt, noch den ersten Band selbst bereits gelesen hat, sollte lieber zur Paperback-Version greifen, da es sehr schnell, sehr verwirrend sein kann. Ich jedoch als kleiner Game of Thrones -Fan, kann nur sagen, dass mich das Hörbuch wirklich begeistert hat, und ich definitiv die Reihe weiter verfolgen werde um meine Wartezeit bis zur finalen 8. Staffel im Jahr 2019 wenigstens etwas zu verkürzen. 5/5

Lesen Sie weiter

Erscheinungsdatum: 20.09.2016 Autor: George R. R. Martin Dauer: ca. 19h 31 min ISBN: 978-3-8371-3568-8 Erhältlich: hier Klappentext: DER WINTER NAHT Der erste Teil der größten Fantasy-Saga unserer Zeit! Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich von mächtigen Feinden umzingelt, während seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des Reiches steht auf dem Spiel ... In der alten Übersetzung von Jörn Ingwersen. Facettenreich gelesen von Reinhard Kuhnert.(Cover, Klappentext by Randomhouse Audio) Rezension: (Ich versuche mein Bestes, um euch so wenig wie möglich zu spoilern und dennoch einen kleinen Anhaltspunkt zu den Büchern zu geben. Daher werde ich mich bei den Charakteren lediglich auf die Situation der Starks zu beginn des ersten Buches beziehen) Der Winter naht und dunkle Dinge werden ihn begleiten.... Spätestens seit dem enormen Erfolg der HBO Serie „Game of Thrones“ haben auch in Deutschland George R. R. Martins Bücher rund um das Spiel der Throne ihre Fangemeinde gefunden. Die ersten fünf der insgesamt sieben angekündigten Bücher von „Das Lied von Eis und Feuer“ wurden bereits in Form von 10 Bänden ins Deutsche übersetzt, weshalb nun auf die Fortsetzung gewartet werden muss. Doch was nun? Um die Zeit etwas zu verkürzen und die enorme Weite der Handlung im Gedächtnis zu behalten, ist das Hören der Hörbücher eine gute Alternative. Bereits im Prolog entfaltet sich die „Magie“, die Martins Schreibstil innewohnt, unaufhaltsam. Mit jedem Satz wird seine faszinierende Welt größer, eindrucksvoller, intriganter und vor allem gefährlicher. Lieb gewonnene Charaktere entstehen und sterben und die „Bösen“ scheinen unterschwellig immer die Oberhand zu behalten. Während des Lesens oder hier besser gesagt während des Hörens läuft vor dem inneren Auge der Handlungsfilm ab und bietet dem Leser damit ein unbeschreibliches „Kopfkino“, das sich kontinuierlich verbessert und bereits im ersten Band seine Schatten auf ein gewaltiges Finale wirft. Doch der wahre Grund, der die Reihe für die Leser so faszinierend macht, ist vermutlich in der Komplexität und Vielseitigkeit der Charaktere und Handlungsstränge zu finden. Als Lord Eddard Stark nach dem plötzlichen Tod seines Ziehvaters zur Hand des Königs berufen wird, ahnt noch niemand, welche tragischen Auswirkungen diese eine Entscheidung auf das Leben tausender haben wird. Gezwungen durch seine Ehre und der Hoffnung auf Antworten zu Lord Arrins Tod, folgt der Wächter des Nordens zusammen mit seinen zwei Töchtern Arya und Sansa, seinem Freund, dem König, nach Süden. Doch auch den in Winterfell verbleibenden Starks stehen große Herausforderungen bevor. Rob muss den Platz seines Vaters einnehmen, der junge Bran ist nach einem Unfall dem Tode nah, Jon Snow zieht es zur „Nachtwache“, den Wächtern der Mauer, und Rickon, das jüngste der Starkkinder, versteht bei dem ganzen Trubel die Welt nicht mehr. Durch große und kleine Einflüsse nimmt das Leben der Charaktere somit ihren Lauf. Je weiter man die Familie Stark begleitet, umso mehr neue Familien und altehrwürdige Häuser fließen in die Handlung ein. Da Martin in seinen Romanen immer wieder die Perspektiven zwischen den verschiedensten Charakteren wechselt, kommen mit dem Voranschreiten der Geschichte neue Erzählstränge und Sichten hinzu. Der Leser erfährt durch die exponentiell ansteigende Reichweite immer neue Geschichten und Schicksale, die bis weit in den benachbarten Kontinent Essos zurückreichen; und erlebt Verschwörungen, die ihn erschüttern werden. Bewertung: Mord, Intrigen und charakterstarke Antagonisten, die einfach nicht sterben wollen. Was will man als Leser zu begin einer neuen Reihe mehr? George R. R. Martin hat mit seiner Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“ eine der umfangreichsten und faszinierendsten Romanwelten der heutigen Zeit geschaffen. Und obwohl die Handlung an manchen Stellen durch ihre lange Aufbauphase nicht gerade vor Spannung und Action strotzt, hält Martins sehr detaillierter und bildhafter Schreibstil den Leser, gemeinsam mit den unvorhersehbaren Wendungen an den unmöglichsten Stellen, gefangen. Viele Botschaften und Vorzeichen auf drohende Ereignisse sind erst im Nachhinein klar sichtbar und bieten dem Leser/Hörer einen großen Spielraum für Theorien, eigene Gedankengänge und Verschwörungen. Doch in dieser Rezension geht es ja auch um die Qualität des Hörbuchs zum „ersten halben Buch“ der Reihe. Mit dem Sprecher Reinhard Kuhnert wurde eine sehr angenehme und sanfte Stimme gewählt, die dem Hörer ohne Probleme vergessen lässt, dass er das Buch nicht selbst ließt. (Schließlich gibt es in Hörbüchern nichts Schlimmeres als eine aufreibende und schwer zu verfolgende Stimme) Mein Hörerlebnis wurde jedoch durch Kuhnerts teils seltsame Aussprache von Namen oder Orten leicht gestört. Hauptgrund dafür ist die Tatsache, dass Buchstabenkombinationen wie „ae“, „ry“, … einzeln gesprochen wurden, was den Klang der betreffenden Namen völlig verändert. Besonders eingefleischte Fans, welche die HBO Serie bereit gesehen haben, werden beim Hören des Hörbuchs vermutlich über die „neue“ und „ungewohnte“ Aussprache eben dieser stolpern. Für die Aussprache im Hörbuch und das „zerhacken“ der originaln Bücher in zwei Teile muss ich der deutschen Fassung leider einen Punkt abziehen. Doch betrachte ich ausschließlich George R. R. Martins Werk, so kann ich sagen, dass der ein Meisterwerk im Bereich der aktuelleren Literatur geschaffen hat und auf jeden Fall von Fans von Tolkien und komplexen Romanen gelesen/gehört werden muss. 8/10 bzw. 4/5 Sterne ★★★★★★★★☆☆ Ich bedanke mich beim Bloggerportal und Radomhouse für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars und die daraus folgende Unterstützung beimer Arbeit. Dies hat jedoch wie immer keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung/Bewertung des Werkes.

Lesen Sie weiter

Eddard (Ned) Stark ist Herr von Winterfell, einem der Reiche die zusammen das Reich des, von vielen indirekt in Frage gestellten, König Richard. Ned und Richard verbindet eine lange gemeinsame Freundschaft, so dass König Richard, seine Freund nach dem Mord an seiner rechten Hand, Eddard dazu macht. Dieser hat nun mit vielen Problemen zu kämpfen. Im ganzen Königreich gibt es Verschwörungen und während sich im Hintergrund die Targaryens, alte Rivalen des Königs beinahe unbemerkt ihre Armee wieder aufbauen, wird Eddard auch am Königshof, sowohl von der Familie als auch vom König mit Problemen konfrontiert. Dabei weiß er nicht einmal, wer seine Verbündeten und wer seine Feinde sind. Wird er diese Situation meistern können und den König und sein Reich zurück zu der inneren und äußeren Stärke von früher führen können? Die Herren von Winterfell, ist als Vorlage für "Game of Thrones" sicher einer der bekanntesten Titel der Fantasy. Auch mich hat dieses Buch so mitgerissen das fast 600 Seiten in 3 Tagen durchge"suchtet" habe. Von daher waren die jetzt folgenden Kritikpunkte nicht so schlimm. Am meisten gestört haben mich die erotischen Andeutungen in diesem Buch. Ab und zu eine Stelle wie Bordelle o.ä. gehört zu der Gesellschaft, doch in jedem Kapitel hätte ich diese Stellen nicht gebraucht. Erotik und Fantasy passt für mich einfach nicht. Ansonsten waren es am Anfang zu viele Personen auf mal. Man konnte sich nur sehr schwer alle Charaktere merken und die ständigen Personenwechsel, de ich ansonsten sehr erfrischend fand, machten es nur noch schwieriger durch die ganzen Familien, ihre angehörigen und die Bastarde zu blicken. Fazit: 🌟🌟🌟🌟 von 🌟🌟🌟🌟🌟

Lesen Sie weiter