Leserstimmen zu
BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Marc Elsberg

(112)
(19)
(5)
(0)
(1)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Stolze 18 Stunden läuft das Hörspiel "Blackout" und ich kann behaupten, dass es in dieser Zeit nicht eine einzige Minute gibt, die langweilig ist oder in der die Handlung verschleppt wird. Auch wenn die Geschichte natürlich Fiktion ist, ist sie erstaunlich nah an der Realität und nahezu perfekt recherchiert. Elsberg hat hier eine spannende Story geschrieben, in der auch für den Laien weniger verständliche Inhalte klar erklärt werden, ohne dabei belehrend zu wirken. Durch Ergänzungen von Geschehnissen aus der Vergangenheit wird sie noch glaubwürdiger und verdeutlicht dem Hörer eindringlich, wie sehr wir auf die Technik angewiesen sind und wie hilflos wir wären, wenn der Supergau tatsächlich stattfände. Haarsträubend! Die Charaktere sind nicht bis ins letzte Detail ausgearbeitet, was der Spannung aber keinen Abbruch tut. Der Autor nimmt uns und seinen Protagonisten Piero Manzano mit auf eine rasante Reise quer durch Europa und gerade das erzeugt Tempo und gnadenlose Spannung. Die Sprecher spielen ausgezeichnet zusammen und können eine ganz besondere Atmosphäre erzeugen, die die Story authentisch und glaubhaft macht. Besonders gefallen haben mir Sven Hasper als Piero Monzano und Christoph Maria Herbst als Bolard. Beide spielen sehr überzeugend und können ihre Figuren lebhaft in Szene setzen. Auch das Soundkonzept unterstützt die Atmosphäre noch und kann mit Geräuschen und musikalischer Untermalung überzeugen. Das Cover zeigt den Titel in großen, markanten Buchstaben. Durch die Farbgebung in signalrot springt der Titel sofort ins Auge. Verpackt sind die drei MP3-CDs in einer Klappdeckelschachtel aus Pappe. Im Inneren finden sich die Cast- und Produktionsdaten, sowie Informationen zum Autor. Fazit Marc Elsberg hat hier eine Geschichte geschaffen, die so nah an der Realität liegt, dass es beängstigend ist. Die Umsetzung in einer aufwändiges Hörspiel ist grandios gelungen, trotz der langen Laufzeit herrscht durchweg Spannung, was auch an den tollen Sprechern und dem gelungenen Soundkonzept liegt. Von uns ganz klar eine große Hörempfehlung und die volle Punktzahl.

Lesen Sie weiter

Ein Hammer

Von: tocalero

31.01.2019

Einen selten so guten Thriller in Händen gehabt, sehr gut recherchiert, jegliche Handlung gut nachvollziehbar und die Charaktere nicht überzogen. Der Focus des Lesers bleibt gut am Thema. Blackout, ein echter Hammer, dies ist jetzt schon eins der Bücher die, sollte ich mal gefragt werden, als Lieblingsbuch aufzählen werde.

Lesen Sie weiter

Einfach Mega

Von: Daniel Rügheimer aus Bamberg

08.01.2019

Ein sehr gelungenes Hörspiel mit absolutem Suchtpotential. Bleibt nur zu hoffen das bald der 2 Teil kommt.

Lesen Sie weiter

tolles Buch und neues Hör-Spiel

Von: Thomas Langfeld

23.12.2018

Kompliment, toll recherchiert und großartig geschrieben, genau wie Zero und Helix. Wann kommt der 2.Teil der Hörbuch Neuauflage von Blackout? Auch wenn ich Buch und Hörbuch kannte, hat mich der neue erste Hörbuch Teil begeistert. Frohe Weihnachten Thomas

Lesen Sie weiter

Inhalt: Italien, an einem kalten Wintertag: Die Stromversorgung ist zusammengebrochen, und keiner, auch nicht der Stromversorger, kann sich erklären warum. Keiner? Doch, für den italienische Informatiker Piero Manzano ist relativ schnell klar, dass es sich um einen gezielten Hackerangriff handelt. Bloß glaubt ihm anfangs keiner. Erst als sich die Lage immer weiter über Europa ausbreitet, es kälter wird und die ersten Menschenleben auf dem Spiel stehen, erinnert sich Interpol an den kleinen Informatiker aus Italien. Was weiß Manzano wirklich? Als dann auch noch dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden werden steht er relativ schnell im Mittelpunkt der Ermittlungen. Meinung: Gute, spannende Unterhaltung mit leider viel zu viel wahrem Kern. Elsberg beschreibt hier ein Szenario, das aktueller nicht sein könnte. Globale Vernetzung, internationale Abhängigkeiten in den Produktionsketten und natürlich die generelle Abhängigkeit von elektrischer Energie bilden die Hauptzutaten von BLACKOUT. Elsberg beschreibt sehr schön, mit in Tagen eingeteilten Kapiteln, wie die Zivilisation ohne elektrische Energie immer weiter zusammen bricht. Als dann der Strom, nicht wie erhofft nach einigen Stunden, nicht zurückkehrt beginnt die Situation langsam bedrohlich zu werden. Auch als „versorgungssicher“ geltende Einrichtungen bekommen auf einmal Probleme. Für mich persönlich, der ich auch beruflich im Bereich IT-Sicherheit verankert bin, beschreibt Elsberg hier absolut brillant und leider auch realistische Angriffe auf die IT-Infrastruktur unserer Zivilisation. https://gameofbooks.de/book/rezension-blackout-morgen-ist-es-zu-spaet-marc-elsberg/

Lesen Sie weiter

Blackout - Wenn die Lichter aus gehen

Von: Alfred DeMichele

04.09.2018

Ein hervorragend geschriebener, packender Techno-Thriller, der mich in vieler Hinsicht zu meinem Roman "Wasserscheiden" inspiriert hat. Vielen Dank!

Lesen Sie weiter

Blackout wie geht es nun weiter damit?

Von: Stefan Jaenecke

28.06.2018

Ein super spannendes und unverändert hoch aktuelles Buch! Sehr gerne würde ich den Autor einmal life in Hamburg erleben!

Lesen Sie weiter

Was, wenn es morgen soweit ist?

Von: stefanb

22.06.2018

Das Cover Das Cover ist recht schlicht gestaltet und wird durch einen Prägedruck mit UV-Spotlack geziert auf dem, zusätzlich zum Schriftzug Blackout, die Reset-Taste an prominenter Stelle zu sehen ist. Das wirkt. Vor allem, wenn man das Buch gelesen hat. Das Buch Im 800 Seiten Erstlingswerk von Marc Elsberg geht es um nichts Geringeres als den Blackout und seine dramatischen Folgen in der zunehmenden Vernetzung der globalisierten Welt. Auch wenn das Buch lediglich Fiktion ist, so beruht es doch auf Fakten und ist geradezu herausragend recherchiert. Elsberg versteht es die zugrundeliegenden Sachverhalte dem Leser verständlich zu machen und daraus diese spannende Story zu konstruieren. Zudem nennt er immer wieder Beispiele aus der Vergangenheit und macht dadurch diese Geschichte zu dem was sie ist: Glaubhaft! Die Charaktere werden nicht so tief ausgearbeitet, was der Spannung und dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tut. Der Autor nimmt uns und seinen Protagonisten Piero Manzano mit durch eine „Hetzjagd“ quer durch Europa. Und gerade das erzeugt Tempo und gnadenlose Spannung. Gerade war der Schauplatz noch Brüssel im nächsten Augenblick ist es Paris, dann wieder Berlin. Fazit Mich hat das Buch gefesselt. Ich konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Marc Elsberg zeigt auf erschreckende Weise, was morgen schon grausame Wahrheit werden könnte und man ertappt sich bei dem Gedanken: Was wäre, wenn es soweit ist? Wie würde man selbst mit der Situation umgehen? Man stellt fest, dass der Blackout erst der Anfang ist… Eine ganz klare Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter