Leserstimmen zu
Lockwood & Co. - Der Wispernde Schädel

Jonathan Stroud

Die Lockwood & Co.-Reihe (2)

(33)
(16)
(2)
(0)
(0)
€ 18,99 [D] inkl. MwSt. | € 19,60 [A] | CHF 26,90* (* empf. VK-Preis)

Tolle Fortsetzung

Von: Ingrid St.

22.11.2014

"Der Wispernde Schädel" ist Band 2 in der "Lockwood & Co"-Reihe von Jonathan Stroud und gefällt mir sogar noch besser als Band 1! Es hat mir wirklich sehr gut gefallen, George, Lockwood und Lucy wiederzusehen. Natürlich gibt es für die Geisteragenten auch wieder einen Fall zu lösen. Toll fand ich auch die Nebenfiguren, die man kennen lernte. So etwa Flo. Manchmal war es ganz schön gruselig, aber oft auch witzig. Gerade der wispernde Schädel, dem das Buch ja seinen Titel verdankt, hat mich sehr gut unterhalten. Ich freue mich auf jeden Fall, dass er wohl auch zukünftig eine wichtige Rolle spielen wird. Das Ende gefiel mir ebenfalls sehr gut, auch wenn ein Geheimnis um Lockwood gelüftet wird, das ich so nie erwartet hätte. Ich hoffe nur sehr, dass es in Band 3 gleich behandelt wird - ich werde gespannt darauf warten! Alles in allem ein wirklich großes Lesevergnügen mit sympathischen Figuren, tollem Schreibstil und einem interessanten Fall. Ich kann das Buch voll und ganz empfehlen!

Lesen Sie weiter

schaurig spannend

Von: Jennifer aus Würzburg

20.11.2014

In Lockwood & co. - Der wispernde Schädel, schaft es Jonathan Stroud seine Charakter und deren Beziehung zueinander mit Witz zu erleuchtern. Was bei ihm zunächst als Nebenstory beginnt, trägt am Ende Stück für Stück, wie bei einem Puzzel zum großen Ganzen der Hauptgeschichte bei. Da alle Nebenhandlungen mit der Hauptgeschichte verwoben sind und auf zukünftige Bücher und deren Handlungsstränge anspielen. Womit beim Leser bereits Vorfreude und Spannung auf den nächsten Band geweckt werden.

Lesen Sie weiter

Unbedingt lesen!

Von: Kisa

09.11.2014

„Keine Wiederrede, Luce. Heute übernimmst du die Vorhut. Keine Sorge, wir bleiben immer dicht hinter dir. Abgesehen davon gibt es hier, wie ich euch bereits erläutert habe, womöglich überhaupt keine Gefahren, sondern nur ein paar übernatürliche Erinnerungen und Spuren.“ „Genau daraus besteht ein Besucher, Lockwood. Aus einer aggressiven übernatürlichen Erinnerung und ... Ach, auch egal. Lasst uns reingehen.“ Wie peinlich! Lucy, Lockwood und George suchen die Quelle einer Erscheinung und buddeln und buddeln und übersehen doch das Offensichtliche. Erst Quill Kipps und sein Team kommen auf des Rätsels Lösung. Der daraus resultierende Streit endet in einer Herausforderung: Welches Team ist besser? Schon bald soll sich ein Spielfeld für diese Frage ergeben: Aus dem Routine-Auftrag einer Exhumierung wird bald mehr: ein mysteriöses Artefakt wird gestohlen und fordert schon bald sein erstes Opfer. Lockwood & Co. scheinen einen Vorteil zu haben: den wispernden Schädel, der in der Artefakt-Sammlung der Agentur einstaubt. Er scheint viel über das verschwundene Artefakt zu wissen aber können unsere jugendlichen Helden ihm vertrauen? Und können sie wirklich ihm Wettstreit gegen Kipps und die mächtige Agentur Fittes bestehen? Lest selbst, es lohnt sich!

Lesen Sie weiter