Leserstimmen zu
Ein Geschenk zum Verlieben

Karen Swan

(6)
(5)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Das Cover: Ein sehr schönes Cover, was gerade zur Weihnachtszeit begeistern kann. Ich fand es süß gemacht und daher habe ich mir das Buch auch genauer anschauen wollen. Mein Fazit: Die Geschichte um die Schmuckdesignerin Laura, ihre Arbeit und ihre Freunde hat mich schon im Klappentext sehr neugierig gemacht. Eine Kette mit sieben Anhängern für eine Ehefrau, die schon alles hat und genau mit diesem Geschenk ihr Leben in den Händen halten soll. Eine schwierige, aber auch unglaublich interessante Story, die ich unbedingt kennenlernen wollte. Die Schreibweise war sehr angenehm, flüssig und sehr bildhaft. Man bekam nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Gegenden, Häuser und Gegebenheiten sehr gut mit. Man konnte sich alles sehr gut vorstellen und sich ein richtiges Bild erdenken. Die Geschichte wurde von einem Erzähler mitgeteilt, sodass man jede Person recht gut wahrnehmen konnte. Der Charakter Laura ist unglaublich geheimnisvoll und gerade zu Beginn so unscheinbar. Sie versteckt sich, möchte es allen Recht machen und scheint an etwas zu nagen. Irgendwas hängt an ihr, dass sie in sich selber gefangen hält. Dieses Gefühl hatte mich von Anfang an gepackt und so habe ich stets mit ihr mitgelitten, auch wenn ich nicht genau wusste warum. Nach und nach kam dann immer mal die „wahre“ Laura zum Vorschein und dies hat mich zum einen verwirrt und zum anderen total gefreut. J Lauras Freunde sind ebenfalls sehr interessante, aber auch zurückhaltende und traurige Charaktere. Sie hängen alle ganz extrem aneinander und ich konnte lange nicht einschätzen, warum dieses starke Band so undurchdringbar und erdrückend ist. Ihr Auftraggeber Rob ist ein sehr liebenswerter, offener und starker Charakter. Auch wenn er mich zu Beginn etwas abgeschreckt hatte, wurde er nach und nach immer interessanter. Man konnte auch ihn nur schwer einschätzen, aber seine Art und Weise hat mir einfach unheimlich gefallen. Naja und Robs Frau, sowie die Freunde sind eine Geschichte für sich. Da gibt es die liebenswerte und herzensgute Schulfreundin seiner Frau, den Ex, die Freunde aus der Studienzeit und einige andere. Jeder Charakter für sich ist einzigartig und bringt so manchen Lacher in der Story mit. J Die Geschichte selber ist im Gesamten ganz schön aufgebaut, die Idee dahinter ist fasziniert doch die Umsetzung hätte durchaus noch etwas besser sein können. Die Liebesgeschichte, die Geschichte um Laura und die Kette war sehr schön und berührend. Dennoch gab es auch Phasen, in welchem die Geschichte zu sehr in die Länge gezogen wurde. Es war anstrengend zu lesen und das ist oft nicht so schön, gerade wenn man müde ist. Dann macht das Lesen nur noch halb so viel Spaß. Dennoch war ich von der Geschichte begeistert. Ich habe mich an vielen Stellen gefragt, wieso etwas so gelaufen ist wie es nun mal war und ich konnte keine Antwort darauf finden. Die Seiten wurden immer weniger und ich war echt schon enttäuscht, dass ich noch immer nichts wusste und dann kam doch tatsächlich die Auflösung und ich war geplättet. Ich habe Tränchen verloren, war unglaublich berührt und konnte die gesamte Story viel besser verstehen. Sie ist mir nochmal im Kopf durchgegangen und ich konnte überall zusammenhänge finden. Ein tolles Gefühl, denn es wurden alle Fragen geklärt und das Ende ist zwar teils offen gelassen worden aber irgendwie auch nicht. Wahnsinnig gut gemacht! Ich bin total begeistert. *g* Mein Gesamtfazit: Mit diesem Buch erhält man eine unglaublich berührende, verzwickte, liebenswürdige und einfühlsame Geschichte die nach dem Lesen des Buches einfach nur begeistert. Es lohnt sich hier bis zum Schluss zu lesen, auch wenn kleinere langgezogene Szenen dabei sind denn das Ende ist einfach nur übergreifend und wunderschön gewählt. Von mir gibt es sehr gerne 4 Sterne. Ich würde mal sagen, dieses Buch ist besonders für die Weihnachtszeit geeignet. Ein heiße Schokolade, einen warmen Kamin und dieses ganz besondere Buch.

Lesen Sie weiter

Das Cover mag ich schon mal sehr und ich bin froh, dass es nicht vom Original abweicht. Das Cover bringt die Stimmung der Geschichte auch optimal rüber, auch wenn ich finde, dass irgendwo rote Schuhe auftauchen sollten ;)Im Gegensatz zu dem Cover ist die Geschichte keinesfalls kitschig oder allzu romantisch. Es geht viel mehr um das Finden von sich selbst. Es gibt wenig humorvolle Stellen und viel mehr Drama als ich erwartet hätte. Laura, die Person, die man das gesamte Buch lang begleitet, ist voller Geheimnisse und ich glaube das ist der Reiz der Geschichte. Man erfährt so gut wie nichts von ihrer Vergangenheit, aber man weiß, dass in der Vergangenheit etwas tragisches passiert ist, dass ihr Leben und auch sie komplett verändert hat. Am Anfang hat es mich sehr gestört, dass ich die alte Laura einfach nicht "kennenlernen" durfte, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt, weil dann auch so viel passiert, dass man kaum noch darüber nachdenken kann. Doch Karen Swan hat nicht eine rundum sympathische Hauptfigur erschaffen. Laura wirkt sehr menschlich und es ist erfrischend, dass sie nicht allzu perfekt ist. Mit ihren naiven Gedanken und offensichtlich falschen Entscheidungen hat sie mich das ein oder andere Mal auf die Palme gebracht. Ich für meinen Teil konnte ihr jedoch alles verzeihen. Neben Laura treten noch viele, viele andere Persönlichkeiten in der Geschichte auf. Alle sind so charismatisch, dass ich immer das Gefühl hatte, sie zu kennen, auch wenn sie nur gefühlte drei mal im Buch auftauchten. Mit jedem Namen brachte man sofort eine Eigenschaft in Verbindung. Dabei habe ich aber nur wenige in mein Herz geschlossen. Aber das war auch genau richtig so, sonst hätte mich "Ein Geschenk zum Verlieben" nicht so mitgerissen. Mir haben die Stellen, in denen Laura über ihren Schmuck schreibt sehr gefallen. Karen Swan musste genau vor Augen haben, wie der Schmuck auszusehen hat. Aber auch die verschiedenen Geschichten zu Rob Blakes Frau waren interessant und haben immer mehr Licht ins Dunkle gebracht. "Ein Geschenk zum Verlieben" spielt hauptsächlich um die Weihnachtszeit und die Weihnachtsstimmung hat mich auch komplett erreicht. Ich kann nur empfehlen das Buch in der Zeit von November bis Dezember zu lesen. Der Abschluss mit den ganzen Auflösungen ist so emotional und berührend, aber gleichzeitig auch irgendwie so schön, dass mir nur noch die Tränen liefen. Es ist schwer über diese wunderschöne Geschichte zu schreiben, ohne viel zu verraten. Ich glaube der Zauber kommt einfach beim Lesen. Es gibt Geheimnisse zu lösen, Beziehungen zu entdecken und einen Blick auf die High-Society zu werfen.

Lesen Sie weiter

Die Schmuckdesignerin Laura lebt in einer Welt die klein und überschaubar ist. Eines Tage kommt der attraktive reiche Rob Blake in Ihr Atelier und teilt ihr sein ungewöhnliches Anliegen mit. Laura soll die 7 wichtigsten Personen in dem Leben seiner FRAUinterviewen. Um näheres über die Personen zu erfahren. In diesem Kreis befinden sich deren beste Freundin Kitty, deren Schwester Olive, der Ex-Freund Alex, die Studienfreundin Sam, die Galerie Besitzerin Min, der schwule Freund Oliver und ihr Mann. Eine interessante Zusammenstellung von Menschen, die über Robs FRAU Cat berichten können. Wozu das ganze fragt man sich ??? Das ist aber ganz einfach ,denn Rob hat vor seiner FRAU Cat eine Kette mit exakt sieben Anhängern zu schenken von denen jeder für einen von diesen sieben besonderen Menschen stehen soll. Laura nimmt diesen Auftrag an und lernt ein neues Leben mit Höhen und Tiefen kennen. Sie muß erkennen das nicht alles GOLD ist was glänzt und begibt sich auf in ein großes Abenteuer...... Wenn Eure Neugierde nun auch geweckt ist das Buch könnt ihr natürlich auch bestellen Hier die Infos dazu Erschienen im Goldmann Verlag ISBN-Nr. 978-3-442-47963-4 Da Taschenbuch kostet 9,99 Euro Mein Fazit: Man versinkt in eine tolle Welt . das Buch ist einfühlsam und berührend geschrieben. Man kommt sich vor als ob man alles selber miterlebt und wünscht sich so eine FRAU wie Laura in seinem Bekanntenkreis zu haben. Laura ist am Anfang eine Ja Sagerin , sie versucht alles richtig zu machen, jedem gerecht zu werden und fehlerfrei zu sein- so wie ich auch immer sein wollte irgendwie kann ich mich mit der Person identifizieren. Ich habe auch einige Schicksalsschläge verdauen müssen und bin nun aber auch nicht in sich gekehrt sonder Abenteuerlustig!! ... Das Buch hat mich echt gefesselt so das ich dieses auch an einem Abend verschlungen habe und gar vergessen habe was um mich herum geschieht - und Abendbrot ausgefallen ist.

Lesen Sie weiter

Ein besonderes Geschenk

Von: Monika Stutzke aus Berlin

04.11.2013

Zur Schmuckdesignerin Laura kommt eines Tages der reiche und attraktive Rob Blake ins Atelier und bietet ihr einen sehr lukrativen Auftrag an. Sie möchte ihm ein Armband mit 7 Charms für seine Frau erstellen, die am 23.12. Geburtstag hat. Jedes dieser Charms soll für eine wichtige Person aus dem Leben seiner Frau stehen. Laura soll diese 7 Personen interviewen und anschließend die Charms anfertigen. Nach einigen Unstimmigkeiten zwischen Rob und Laura nimmt sie letztendlich den Auftrag an, obwohl sie weiß, dass es sehr zeitintensiv ist und sie schon kurz vor Weihnachten stehen, die Zeit drängt. Ihnen beiden ist bald klar, dass Laura seine Frau wahrscheinlich besser kennen wird als er selbst ... Das Buch beginnt im Prolog mit einem Brief, den eine sterbende Mutter an ihre 6-jährigen Zwillinge schreibt. Einer dieser Zwillinge ist Laura und zum Zeitpunkt des Kennenlernens von Laura, die nunmehr 32 Jahre alt ist, hat sie nur noch ihren Freund Jack, ihre Freundin Fee und ihren Hund Arthur. Von ihrer Zwillingsschwester Lilibet ist keine Rede und deren Verbleib ist lange Zeit geheimnisvoll. Ihr Freund Jack liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab, aber bis heute konnte sie den Gedanken nicht ertragen, ihn zu heiraten. Ihre Freundin Fee hat sich zu ihrer Managerin in Geschäftsdingen ernannt und nimmt die Vermarktung ihrer Schmuckstücke in die Hand. Das Angebot von Rob Blake kommt ihnen wie gerufen, bringt er doch einen reichhaltigen Geldsegen. Für die Frau von Rob Blake, Cat, soll sie die 7 wichtigsten Personen aufsuchen und sie zu Cat befragen . In diesem Kreis befinden sich deren beste Freundin Kitty, deren Schwester Olive, der Ex-Freund Alex, eine Studienfreundin Sam, die Galeriebesitzerin Min, der schwule Freund Oliver und ihr Mann. Eine interessante Aufstellung von Menschen, die über Cat berichten können. Gemeinsam mit Laura erfährt man als Leser über die Kindheit von Cat und ihren Werdegang. Was für ein Mensch sie als Kind gewesen ist und auch wie sie zu dem Menschen wurde, der sie momentan ist. Ein Mensch, der nicht nur wunderschön und reich ist, sondern der sich durchzusetzen versteht und bekommt, was sie will. Durch das Kennenlernen dieser Bezugspersonen zu Cat und dem, was sie gemeinsam erlebt, findet auch Laura sich selbst. Zu Beginn des Buches lernt man eine Laura kennen, die sich anzupassen versteht, die es allen recht machen will. Aber mit der Zeit entpuppt sie sich als eine lebenshungrige und abenteuerliche Frau, die den Reichtum zu schätzen weiß, sich darin wohl fühlt, aber sie ist nicht mehr sie selbst. Die wahre und echte Laura lernt man jedoch wirklich erst zum Ende kennen, nachdem einige nötige Entscheidungen getroffen wurden. Es ist ein Buch, bei dem ich lange nicht wusste, in welche Richtung es sich entwickeln würde, es war lange Zeit alles offen. Vieles wurde offengelegt, nicht alles war positiv und ich war als Leser immer aufs neue überrascht, welche Wendungen es genommen hatte. Ich habe dieses Buch an einem Tag gelesen, konnte es, nachdem es mich gepackt hatte, nicht mehr aus der Hand legen. Was war ich froh, dass ich an einem Sonntag mit dem Lesen begonnen hatte. Ich habe dieses Buch mit Tränen in den Augen begonnen und auch beendet. Es ist wunderbar geschrieben, mitreißend, einfühlsam und berührend. Laura habe ich regelrecht in mein Herz geschlossen, habe sie auf ihren Recherchen begleitet, mit ihr Freundschaften geschlossen und mit ihr mitgefühlt. Sie ist eine Frau, die man gern selbst als Freundin hätte. Dieses Buch spielt um die Weihnachtszeit herum und passt momentan auch in unsere Jahreszeit. Ein Buch zum träumen, ob am warmen Kamin oder wo auch immer. Dieses Buch empfehle ich sehr gern weiter.

Lesen Sie weiter