Leserstimmen zu
Crossfire. Vollendung

Sylvia Day

Crossfire-Serie (5)

(11)
(13)
(4)
(4)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Zum Inhalt: Eva und Gideon haben sich heimlich das Ja-Wort gegeben und wollen nun offiziell im Kreis ihrer Familien eine große Hochzeit feiern. Ihr Leben könnte so wunderschön sein, wären da nicht die alten, immer noch schwelenden Konflikte und die Menschen, die ihnen nach wie vor nicht wohlgesonnen sind und ihnen immer wieder Steine in den Weg legen. Doch Gideon wäre nicht Gideon und Eva wäre nicht Eva, wenn sie nicht alles dransetzen würden, sämtliche Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen, um endlich glücklich sein zu können. Meine Meinung: Das Cover: Also – von allen Bänden der Reihe finde ich dieses Cover definitiv am besten und einfach wunderschön. Die beiden Ringe, die einander berühren passen sooooooo gut zum Inhalt des Buches. Die Geschichte wird abwechselnd sowohl aus Gideons Sicht, als auch aus Evas Sicht erzählt, was ich persönlich sehr schön finde, da man sich so gut in beide hineinversetzen kann. Der Schreibstil ist unverändert gut, wie man es von der Autorin gewohnt ist, die Seiten fliegen nur so dahin. Ich hatte am Anfang durchaus ein wenig Schwierigkeiten, in die Geschichte hineinzufinden, was wohl daran liegt, dass es schon ein Weilchen her ist, als ich den vierten Teil der Geschichte gelesen habe. Die Geschichte schließt nahtlos an das Ende des vierten Teils an. Eva und Gideon versuchen, ihre Probleme zu lösen um endlich ungestört zu Zweit zusammenleben zu können. Was mir richtig gut gefallen hat, ist die Entwicklung, die Gideon im Lauf der Geschichte durchlebt: er lernt, wie er mit seiner Vergangenheit besser abschließen kann, die Beziehung zwischen Eva und ihm ist nicht mehr ganz so wackelig, sie sind zu einer Einheit verschmolzen. Und er lässt Zuneigung auch von anderen Seiten zu. Das Geheimnis, das Evas Mutter umgibt, fand ich spannend, aber die Auflösung jedoch nicht zu 100 % gelungen, das hätte für mich durchaus noch ein wenig klarer und detaillierter dargestellt werden können. Was ich jedoch im Buch vermisse ist ein Epilog am Ende der Geschichte, das kam für mich irgendwie zu abrupt, trotz 524 Seiten. Und ich lese gerne einen Epilog, der in der Zukunft spielt und mir zeigt: ja, alles klar, die Beiden haben es geschafft, sie sind immer noch glücklich miteinander. Ein gelungener Abschluss der Reihe!

Lesen Sie weiter

Die Geschichte von Gideon und Eva ist nun leider zu Ende und irgendwie bin ich traurig, weil ich die beiden eigentlich sehr gerne gemocht habe, aber der andere Vorteil ist, es wird nicht irgendwas künstlich in die Länge gezogen, da bin ich ja gar kein Freund von. Mir persönlich hat dieser Band recht gut gefallen, da doch einiges an Ereignissen vorhanden ist und die Handlung nicht nur so vor sich hin plätschert. Einige dieser Ereignisse sind für den Leser doch recht überraschend, sowohl im Guten als auch im Negativen, somit war mir während des Lesens nicht langweilig. Eva und Gideon haben für mich eine wunderbare Wandlung während der ganzen Reihe durchgemacht. Man merkt, dass die beiden sich mehr miteinander austauschen und auch auf einen zugehen. Ich denke, die beiden haben eine Reifeprozess durchgemacht Schön war auch wieder, dass die Kapitel aus wechselnder Perspektive von Eva und auch von Gideon erzählt werden, was für den Leser recht angenehm ist, da man sich besser in die Gefühle und in die Handlung einfühlen kann. Das Ende der Geschichte kam dann überraschenderweise doch recht rasch, obwohl gerade gegen Schluss noch einige Dinge passieren. Persönlich hatte ich aber damit kein Problem. Zudem haben sich zumindest für mich, alle offenen Fragen wunderbar aufgelöst und die Geschichte wurde zu einem schönen Ende gebracht. Ich denke zum Schreibstil der Autorin muss ich nichts sagen, denn ich finde ihn wieder als sehr angenehm. Ich habe das Buch regelrecht aufgesaugt und war in 2 Tagen fertig, weil es sich locker und angenehm lesen lässt und natürlich die Handlung auch wieder sehr anregend war. Zudem ein großer Pluspunkt finde ich, dass die Autorin  auch die Erotikszenen nicht billig wirken lässt. Das Cover finde ich sehr toll, allerdings finde ich es etwas schade, dass es keine dunkle Farbgestaltung hat und so nicht unbedingt zu den anderen Büchern der Reihe passt. Fazit: 5 von 5 Sterne. Der Abschlussband von Crossfire erhält von mir eine Kauf – und Leseempfehlung. Mir hat es sehr gut gefallen und es ist auch eine Buchreihe, die man definitiv öfters lesen kann

Lesen Sie weiter

Eine Ära findet ihr Ende. Nun ist er da, der fünfte und damit letzte Teil der "Crossfire Reihe" und ich bin so überwältigt, dass ich mir am liebsten Gideon's Safeword ausleihen würde... Die Emotionen sind einfach zu viel. Zu viel um sie zu bewältigen, um sie zu verstehen und zum Nachempfinden sowieso. Sie überschwemmen einen mit so viel positiver und auch dramatischer Energie. Mich hat es umgehauen! Anfangs, hab ich mir echt Gedanken wegen dem letzten Buch der Reihe gemacht. Ich war schon immer begeisterter Crossfire Fan und natürlich gab es in den Teilen davor ein Hin und Her. Sie lieben sich, trennten sich, kamen wieder zusammen unter dramatischen Ereignissen. Stilvoll, leidenschaftlich, wahnsinnig erotisch. Typisch Gideon einfach. Ich hatte also Sorge, dass auch der letzte Band (wie man es aus anderen großen Reihen ja leider gewöhnt ist) dieses stetige Auf und Ab der Beziehung trotz der Heirat, beinhaltet. Aber nein! Ich ziehe meinen Hut vor Sylvia Day. Ein großartigeres Ende, als dieses, hätte sie nicht erschaffen können. Es ist unfassbar, wie erfrischend und aufregend sie vor allem die Beziehung von Eva und Gideon auf eine ganz neue Ebene gebracht hat. "Vollendung " besticht durch atemberaubende Gefühle, Leidenschaft und die einzig wahre Liebe, die mehr übersteht als alles andere, es jemals könnte. Dazu kommen die überraschenden Ereignisse und Hintergründe, die zum Schluss aufgedeckt wurden und ich saß sprachlos vor meinem Buch mit so einem irren ungläubigen Kichern und fragte mich nur: Ernsthaft jetzt???? Großen Respekt empfinde ich für die zwei Hauptprotagonisten. Die Entwicklung ihrer eigenen Persönlichkeiten und ihrer Beziehung zueinander gleicht einem Wunder. Mir fehlen echt die Worte. Im 5. Teil sind sie ein Team, welches man nicht als Feind haben möchte und genau das beweisen, sie nicht nur sich, sondern auch jedem der sich Ihnen in den Weg stellt. Eva findet zu einem starken selbstbewussten "Ich". Sie hat sich sehr verändert, aber nur in die positive Richtung. Und Gideon erreicht wahre Meilensteine um zum Schluss, er zu sein, aber in viel verbesserter Form. Auch die Nebenprotagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen. Cary geht seinen Weg und trägt zwar keine tragende, jedoch immer noch wichtige Rolle in Evas Leben. Ihre anderen Freunde haben ein paar süsse Auftritte. Die Securitymänner Raoul, Angus und Clancy tragen im fünften Teil zu sehr wichtigen Szenen bei. Vor allem der Kontakt von Gideon zu seiner Familie und auch der ergreifende Punkt an dem Eva's Mutter nochmal in Szene gesetzt wird verblüfften mich sehr. Es wird alles im Leben der beiden nochmal durcheinander gewirbelt und geordnet. Und das Allerbeste : Sylvia Day hat hier einen spritzigen Humor eingebaut, frech, originell und schlagfertig. Ich hatte mega Spass! Dazu die leichte, flüssige Schreibweise und ihre wortgewaltige Ausdrucksweise haben mich derart an Crossfire gefesselt. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Spannend wird es gegen Ende nochmal wahnsinnig und auch um tiefe Traurigkeit kommt man nicht herum. Ich hab mir einige Tränen verkneifen müssen. Ich liebe es sehr. "Vollendung" ist das Ende, welches Gideon und Eva sich absolut verdient haben und für mich ein mega Highlight! Das Cover hat mich überrascht. Die anderen Bände sind ja eher dunkel gehalten, aber ich muss gestehen. Es ist wunderschöööööön und nachdem ich das Buch gelesen habe, finde ich es passt perfekt. Es wirkt wie der strahlende Wendepunkt im Leben von zwei mit schlechten Erlebnissen geprägten Menschen. Und so ist ist es einfach auch. Positiv und so ganz anders als erwartet ist die Story ein gewaltiges Ende. Ich danke an dieser Stelle noch Randomhouse bzw. dem Heyne Verlag ganz herzlich für das Rezensionsexemplar. "Crossfire Band 5 Vollendung" bekommt 5 von 5 Sternen und ist mit Sicherheit eins meiner Herzensbücher.

Lesen Sie weiter

“Vollendung” ist der 5. und letzte Teil der Crossfire-Serie, in der die Autorin Sylvia Day ihre Charaktere zahlreiche Hochs und Tiefs durchleben lässt. Die ergreifende und später auch äußerst erotische Liebesgeschichte wird dabei in diesem Band abwechselnd in der Ich-Perspektive aus Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Gewürzt wird das Ganze mit viel Drama und einem Familiengeheimnis. Nachdem Eva und Gideon wieder zueinander gefunden haben, müssen sie nun für eine funktionierende Beziehung hart an sich arbeiten und einige Kompromisse eingehen, was ihnen nach und nach auch gelingt. Doch sie kommen trotzdem nicht zur Ruhe, denn es gibt immer noch ein paar Menschen, die ihnen ihr Glück nicht gönnen und ihnen das Leben sehr schwer machen. Und dann erliegt Gideon wieder seinem übertriebenen Beschützerdrang und riskiert damit, Eva endgültig zu verlieren. Meine Befürchtungen, dass dieses Buch wieder ein Abklatsch der anderen wird, haben sich nicht bewahrheitet. Denn Gideon und Eva machen nicht nur einige positive Veränderungen durch, sondern lernen Zugeständnisse dem anderen gegenüber zu machen und mehr Verständnis für einander aufzubringen. Gideon kann endlich mit seiner Vergangenheit abschließen und erfüllt Eva ihre geheimsten Wünsche und beweist damit mal wieder seine unendliche Liebe. Aber nicht nur die Entwicklung der beiden hat mir gut gefallen, Evas bester Freund Cary krempelt ebenfalls sein Leben um. Auch wenn für mich nicht alles zur vollsten Zufriedenheit geklärt wurde, ist „Vollendung“ trotzdem ein schöner und würdiger Abschlussband. FAZIT: Mit „Vollendung“ wird dem Leser ein gelungener Abschluss der mehrteiligen Liebesgeschichte um Gideon Cross und Eva Tramell präsentiert. Neben der Weiterentwicklung der Charaktere werden die sehr intensiven, erotischen und dramatischen Elemente mit Intrigen und einem Familiengeheimnis abgerundet. BEWERTUNG: 4,5 von 5 Punkten

Lesen Sie weiter

Mit "Crossfire - Vollendung" findet auch Sylvia Days Reihe um Eva und Gideon ihr Ende. Zum Verständnis muss man nicht jeden einzelnen Band gelesen haben, aber ein, zwei sollten es schon sein, da man einige Dinge sonst nicht nachvollziehen kann. Gerade im dritten und vierten Band ging mir das hin und her von Eva und Gideon schon beinahe auf die Nerven und wäre mit dem fünften Band nicht der Abschluß der Reihe erschienen, ich weiß nicht, ob ich ihn gelesen hätte. Da aber klar war, dass dies nun zu irgendeinem Ende führen würde, musste ich dieses natürlich erfahren. In weiten Teilen des Buches bekommt der Leser das, was er erwartet hat: Gideon und Eva, Eva und Gideon, die mittlerweile deutlich besser miteinander können als zu Anfang. Das mentale Tauziehen umeinander findet nur noch in Anflügen statt. Dennoch ist nicht alles eitel Sonnenschein, da die ein oder andere Bedrohung von außen droht. Wie gewohnt findet man gut in das Buch hinein und schlussendlich kann man als Leser Gideon, Eva und Cary nur gern haben! Soweit gab es keine Überraschung, dafür aber viel gute Leseunterhaltung. Dann allerdings schlägt ein Ereignis wie der Blitz ein - mich zumindest hat diese Entwicklung sehr überrascht und die Entwicklungen, die damit einhergehen bzw. die dieses nach sich zieht, sorgen dafür, dass die letzten einhundert Seiten des Buches nicht nur unterhaltsam, sondern auch ziemlich spannend sind. Neben Spannung und Unterhaltung gibt es natürlich auch das ein oder andere erotische Techtelmechtel der beiden, sodass man auch darauf im letzten Band nicht verzichten muss - allerdings merkt man deutlich, dass dies nicht mehr der Problemverdrängung oder -bewältigung dient, entsprechend geringer ist der Stellenwert. "Crossfire - Vollendung" ist der stimmige und gelungene Abschluß der Geschichte von Gideon und Eva, die einen weiten Weg zurückgelegt haben, gerade, wenn man bedenkt, dass vom ersten bis zum letzten Buch nur ein knappes Vierteljahr vergangen ist. Ich hoffe, Sylvia Day wird die Leser weiterhin mit derartigen Protagonisten in Berührung bringen!

Lesen Sie weiter

Schade

Von: Steffi

11.10.2016

Ich bin von Anfang an ein Riesen Fan dieser Buchreihe. Jedes Band wurde mit Freunden und Kollegen diskutiert. Und es hat sich immer gelesen, als wäre es ein guter Film, bei dem man keine Sekunde verpassen möchte. (Aus meinem Mund hört man dies selten, da ich mir ungern Filme ansehe.) Nachdem vierten Buch hatte ich etwas Zweifel, ob dieses Buch gut wird. Und ich muss sagen ich liebe den fünften Teil!!! Am Ende war ich zum einen total gefesselt, was da noch kam, aber auch sehr traurig, dass es zu Ende ging. Wir gehören zu der Kategorie Leser die gerne noch mehr von den beiden gelesen hätten. Danke für die tollen Stunden, die waren es wirklich wert.

Lesen Sie weiter

Meinung: Vielen Dank, das ich Crossfire-Vollendung vorablesen durfte , dies beeinflußt meine ehrliche Meinung in keinster Weise ! Gideon & Eva waren von Band 1 bis 3 absolut Klasse . Ich mag die sympathischen , authentischen und absolut cool beschriebenen Protagonisten . Als ich Band 4 las , dachte ich mir , ist schön , das die Autorin die Geschichte fortsetzt , wäre aber nicht nötig gewesen . Als ich dann sah , das es diesen Band hier noch geben wird fragte ich mich , was uns Eva & Gideon noch erzählen wollen und war fast nicht gewillt dieses Buch zu lesen , einfach weil die Geschichte für mich zuende war :) Ich bin aber nun doch froh, dieses Buch gelesen zu haben und noch einmal von Eva & Gideon gelesen zu haben , bevor sie ihre Reise entgültig alleine antreten . Es wurde nochmal richtig spannend , gefühlvoll , sexy :p und dramatisch ! Empfehlung: Für eingefleischte Eva & Gideon ist dieses Buch ein MUSS ! ;)

Lesen Sie weiter

Lange hab ich auf dieses Buch gewartet und ja was soll ich sagen. Ich bin ein wenig unsicher wegen de Rezension. Erst mal das Cover ist toll, das ist nicht die Sache. Aber ich finde es passt nicht zu den anderen. Das weiß gefällt mir einfach nicht. Der Schreibstil von Sylia Day ist super. Man ist gleich in der Geschichte mittendrin dabei. Und man lernt Gidon und Eva noch weiter besser kennen. Gidon ist nun endgültig Eva verfallen. Und die beiden erleben wieder so einiges. Bedeutet das, das ende der Ehe? Zum Ende des Buches wurde es noch mal spannend und hat einen gefesselt. Ich war ein wenig sprachlos, was dort passiert ist. Den damit habe ich nicht gerechnet. Aber Gidon war immer an der Seite von Eva. Da fand ich ihn einfach toll.. Das Buch war an Sicht nicht schlecht. Ich hatte es in kurzer Zeit gelesen. Durch den vierten Teil hatte ich mich nur gequält. Aber für mich persönlich war nach den ersten drei Teilen der Reihe Schluss. Das ist meine Meinung dazu. Jeder empfindet es ja anders. Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen. Vielen Dank an den Heyne-Verlag für das Rezensions-Exemplar.

Lesen Sie weiter