Leserstimmen zu
Für immer Ella und Micha

Jessica Sorensen

Ella und Micha (2)

(11)
(8)
(7)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Die Liebe zwischen Ella & Micha ist tief und stark. Doch auch die stärkste Liebe braucht genügend Nahrung um zu Überleben. Sie lieben sich und sind dennoch nicht zusammen. Niemand will den Anderen zwingen seinen Traum aufzugeben. Doch das ständige Hin und Her verlangt den Beiden vieles ab. Vielleicht sogar zu viel. Hach ja, was soll ich sagen, ich mag Ella & Micha einfach! Schon der erste Band „Das Geheimnis von Ella & Micha“ hat mich einfach angesprochen, sodass ich ihn innerhalb von wenigen Stunden gelesen habe. Genauso erging es mir mit „Für immer Ella & Micha“. Jessica Sorensen hat es wieder geschafft, mich für einige Stunden zu entführen und mir ausgesprochen unterhaltsame Lesestunden beschert. Der Schreibstil der Autorin ist wie ein kleines magisches Meisterwerk. Auf der einen Seite dunkel, schwer und tiefbewegend, auch der anderen Seite versprüht er eine Leichtigkeit, ist humorvoll und hat einen ganz bestimmten Charme. Und dies alles ist so zusammen gemischt, dass der Leser sich nie sicher sein kann, was er auf der nächsten Seite zu erwarten hat. Einfach nur wundervoll! Auch in diesem Teil haben es Ella & Micha nicht leicht. Und auch wenn die Thematik stellenweise alles andere als leicht ist, schafft es die Autorin dennoch nicht ihre Leichtigkeit zu verlieren. Die Geschichte um Ella & Micha ist mitreißend, bewegend und dabei gleichzeitig humorvoll und voller Charme. Es hat bei mir einfach Klick gemacht und es war Liebe seit der ersten Seite. Sowohl Ella, als auch Micha, haben sich beide weiter entwickelt. Die Geschichte wirkt erwachsener und auch die Charaktere sind im Verlauf gewachsen. Es war eine schöne und nachvollziehbare Entwicklung und ich habe die Beiden sehr gerne auf ihrer Reise begleitet. Auch wenn die Lebensumstände unterschiedlicher nicht sein können, so kann ich ihre Handlungsweise sehr gut nachempfinden. Es gibt halt einfach diese Bücher, die während des Lesens Emotionen entstehen lassen, die einfach auf den Punkt gebracht sind. So ein Buch ist „Für immer Ella & Micha“ für mich bzw. die komplette Reihe. Es bleibt im Kopf und im Herzen. Das Ende könnte man wieder als ein abgeschlossenes Ansehen, auch wenn viel der Fantasie des Lesers überlassen wäre. Es wäre jedoch ein wirklich wundervolles Ende, welches den Leser mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück lässt. Ich bin jedoch sehr froh, dass es noch weitere Bände um und mit Ella & Micha geben wird. Ich freue mich schon jetzt auf eine Wiedersehen mit den Beiden! Im dritten Band „Verführt. Lila undEthan“, der im Juli dieses Jahres erscheinen wird, wird jedoch Lila und Ethan die Hauptrolle spielen. Ich bin gespannt, was sich Jessica Sorensen für diese Beiden ausgedacht hat! Fazit: Mit „Für immer Ella & Micha“ hat mich Jessica Sorensen wiedermal um den Finger gewickelt. Ich bin ein absoluter Fan von Ella & Micha und kann die Reihe wirklich nur empfehlen. Ich hatte einige unterhaltsame und ansprechende Lesestunden. Ich will definitiv mehr!

Lesen Sie weiter

Für immer Ella & Micha

Von: Sun

27.04.2014

Nach dem Ella & Micha am Ende des ersten Teils endlich wieder zusammen finden, müssen sie sich in diesem Fortsetzungsband wieder trennen. Micha geht mit seiner Band auf eine Club-Tour und Ella bastelt am Collage hart an ihrer Zukunft. Beide sind wieder getrennt und Ella überfallen alte Gefühle. Sie kann einfach nicht aus ihrer Haut. Nach außen hin wirkt sie verändert, aber durch die Trennung von Micha kommt die alte innere Zerbrechlichkeit wieder zum Vorschein. Sie will Micha schützen, doch diese Einstellung kann zu einem endgültigen Bruch zwischen Ella & Micha führen. Die Autorin schreibt wieder gewohnt leicht, angenehm und verständlich. Jessica Sorensen beleuchtet die Gefühlswelt beider Protagonisten wieder sehr emotional und läßt uns an den Zweifeln und den inneren Kämpfen, vorallem von Ella, hautnah teilhaben. Leider konnte ich nicht immer alle Handlungen nachvollziehen, aber das tat der Emotionalität keinen Abbruch. Wie auch im ersten Teil leidet man mit und wünscht sich für die Beide endlich das langersehnte Happy-End. Auch in diesem Teil bleibt die Handlung größtenteils spannend, es gibt viel Drama, ein ständiges Auf und Ab mit Teils extremen Reaktionen und Wendungen, es ist teilweise zum Haareraufen, aber das Erwachsenwerden ist nun mal nicht so einfach. Diesen Prozeß hat die Autorin in beiden Teilen sehr eindringlich, manchmal etwas überspitzt und extrem, aber immer sehr bewegend, ergreifend und fesselnd dargestellt. Ich mochte auch diesen Band und ich bin mit dem Ende hochzufrieden.

Lesen Sie weiter

Für immer Ella & Mich

Von: Tiffi2000

10.03.2014

Klappentext: Keiner kennt dich so wie er. Ella und Micha – das ist große Liebe. Wenn sie zusammen sind, scheint alles möglich zu sein. Doch jetzt sind sie weit voneinander entfernt. Während Micha mit seiner Band tourt, arbeitet Ella am College hart an ihrer Zukunft. Sie sehnt sich nach Micha. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es ihr schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha davor schützen und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte. Buchgestaltung: Das Cover zeigt neben dem Titel „Für immer Ella & Micha“ in blau ein Foto von zwei Personen. Das Cover gefällt mir sehr, da es einerseits gut zum ersten Band passt, sich jedoch andererseits auch genügend davon unterscheidet. Zudem stimmt das Cover sofort auf das Buch ein und macht Lust dieses zu lesen. Titel und Klappentext sind ebenfalls sehr passend gewählt und alles in allem gesehen ist die Buchgestaltung wirklich sehr gelungen. Eigene Meinung: Die Handlung des Buches konnte mich noch mehr überzeugen als die des ersten Bandes. Band 2 setzt direkt an das Ende des ersten Teiles an, wodurch ich mich gleich von Beginn an gut wieder sehr gut in Handlung hineinversetzen konnte. Die Geschichte ist ebenfalls wieder sowohl aus der Perspektive von Ella als auch aus der Sicht von Micha geschrieben, was mir sehr gefallen hat, da ich die Gedanken und Verhaltensweisen beider Hauptfiguren so sehr gut nachvollziehen konnte. Die Nebencharaktere, vor allem Lila und Ethan waren mir sehr sympathisch, hätten jedoch manchmal noch mehr ausgearbeitet werden können. Die Sprache ist wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen. Fazit: Ein wirklich gelungener zweiter Band, den ich absolut empfehlen kann und der für „Ella und Micha“-Fans ein Muss ist. Autor: Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie. Allgemeine Infos: Titel: Für immer Ella & Micha Autor: Jessica Sorensen Verlag: Heyne Seitenzahl: 352 Preis: 8,99 EUR ISBN: 978-3453417731

Lesen Sie weiter

Was für eine gelungene Fortsetzung!

Von: Lena G. (myBookBlog)

05.03.2014

Im Moment liebe ich wilde Liebesgeschichten im Stil von Ella und Micha. Auch wenn der erste Band für mich ein rundes Ende hat, konnte ich meine Finger nicht von dieser Fortsetzung lassen. Mal gut so, denn diese gefällt mir sogar noch ein Stück weit besser. Ella und Micha haben wenig mit Klischees am Hut. Sie sind weder von Haus aus reich, noch beruflich megaerfolgreich oder gar unschuldig. Sie stammen aus einer ärmlichen Gegend und ihre Familien sind es nicht wert als solche bezeichnet zu werden (gut, Michas Mutter lassen wir mal außen vor). Gemeinsam haben sie es schon durch die Hölle und zurück geschafft, doch ist ihre Liebe auch stark genug, um die Dämonen der Vergangenheit für immer zurückzulassen? In diesem Band legt die Story ein Stück weit seinen jugendlichen Charme ab. Die Charaktere wirken erwachsener, reifer. Doch die Anziehungskraft zwischen Ella und Micha ist ungebrochen. Der stetige Perspektivenwechsel gestaltet die Story richtig interessant und trotz der ernsten Thematik, erzählt Jessica Sorensen mit einer erfrischenden Leichtigkeit. Auch wenn das ewige Hin und Her nach einer Weile etwas anstrengend wird, mochte ich die impulsiven Auseinandersetzungen am liebsten :-) ***Fazit*** Ich mochte Ella und Micha schon im ersten Band, aber jetzt habe ich sie endgültig in mein Herz geschlossen. Eine emotionsgeladene Lovestory mit starken Charakteren und impulsiven wie heißen Auseinandersetzungen. Was will man mehr?

Lesen Sie weiter

Auch beim zweiten Teil behält die Autorin die qualität aufrecht! Ich dachte der zweite Teil könnte nicht mit dem ersten mithalten, doch der zweite Teil war sogar noch eine steigerung! Ihr Schreibstil ist einfach super. Ich liebe ihre Abschnitte, die recht kurz aber auch richtig schön zu lesen sind. Es wird zwischen Ella`s und Micha´s Sichtweise geschrieben. Aber nicht in wiederholungen, sondern in der weiterführung. Man ist also nicht genervt, dass alles aus jeder Sicht wiederholt wird, sondern freut sich, abwechselnd die Sichtweisen zu lesen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich einfach wissen wollte, wie es weitergeht. Auch im zweiten Teil versucht Ella oft zu flüchten und ihre Gefühle zu unterdrücken, doch das kann einfach nicht gutgehen. Micha hilft ihr immer wieder und versucht ihr zu beweisen, dass sie ihm vertrauen kann. Doch an vertrauen zu glauben, wenn man in seinem Leben nur enttäuscht und verlassen wure, von den Menschen, die man liebt ist nicht einfach. Und so hat auch Ella damit ihre probleme. Nachdem ihr Vater ihr auch noch beichtet das er glücklicher ohne Ella`s Mutter gewesen wäre, denkt sie das sie Micha vor ihr beschützen muss und dafür sorgen muss, das er in Zukunft glücklich wird. Sie fasst einen schweren Entschluss und sorgt dafür das Micha mit ihr schluss macht. Micha liebt Ella und weiss nicht, wie er ohne sie leben soll. Sie macht ihn glücklich und vollständig. Aber ihm bleibt nichts anderes übrig, als zu hoffen das Ella zur vernunft kommt. Holt sie sich endlich die Hilfe, die sie braucht und versteht das nichts von allem, was früher passiert ist, ihre Schuld war? Ella´s Vater büchst aus der Entzugsklinik aus, weil die Therapeuten wollten das er über seine Frau spricht. Wird sie dies tun? Wird sie Micha an sich heran lassen? Und was ist mit ihrem Vater? Wird er es schaffen? Manchmal machte ich mir als Leser selber Sorgen, weil Ella und Micha in manchen Momenten einfach unvernünftig handelten, aber das sind eben die beiden und es ist gut das sie im zweiten Teil immernoch die selben sind, was das angeht. Es gab Momente in denen ich schluchzen musste, andere in denen ich bangte oder den Kopf schüttelte, aber auch wunderschöne und lustige Momente. Das Buch vereint einfach alles an Gefühlen.

Lesen Sie weiter

Auf jeden Fall lesen!

Von: Michas Bücherträume

20.01.2014

Cover: Das Cover lädt total zum Träumen ein und ich finde es mit dem glücklichen Pärchen vorne drauf noch viel hübscher als das von Band eins. Perfekt. Erster Satz: Die Brücke hat etwas Unheimliches, und doch zieht es mich immer wieder zu ihr. Meine Meinung: Micha hat es geschafft. Er und seine geliebte Ella sind endlich ein Paar. Doch nun holt die beiden der Alltag ein: sie studiert und er tourt mit seiner Band meilenweit entfernt durch die Gegend. Als Ella und er dann auch noch von der Vergangenheit eingeholt werden, droht alles kaputt zu gehen. Ella ist immer noch die liebenswürdige Persönlichkeit die wir kennen. Sie hat sich äußerlich geändert, ist aber innerlich leider noch genauso zerbrechlich wie vorher. Es ist, als würden wir einander entgleiten, und Micha ist derjenige, der mich aus meinem tiefen schwarzen Loch geholt hat. Wenn er mich verlässt, stürze ich vielleicht wieder ins Dunkle. Ella Seite 18 Denn ihre Vergangenheit und ihre Ängste holen sie immer wieder ein, fressen sie innerlich fast auf. Sie fühlt sich nicht gut genug für Micha. An diesen Stellen hätte ich Micha mal gerne geschüttelt und gesagt, dass er sich um seine Freundin kümmern soll. Micha lebt seinen Traum, ist aber von seinem anderen Traum um den er sooo lang gekämpft hat, nämlich Ella, weit entfernt. Außerdem ist es sehr schwierig zwischen ihnen, auch wenn er immer wieder versucht alles normal zu halten. Er bemüht sich und ist eigentlich ein herzensguter Kerl, der auch selbst Probleme hat. Aber eines weiß er, er liebt seine Ella über alles und für die beiden muss einfach alles gut werden. Jessica Sorensens Schreibstil ist genauso locker und leicht wie schon in „Das Geheimnis von Ella & Micha“. Man findet den Einstieg sofort und ist gleich wieder mitten in der Geschichte. Die meiste Zeit konnte sie mich mitreißen, nur gelegentlich gab es Längen, die ich überwinden musste. Sehr schön war auch das Happy End. Die Protagonisten haben es so sehr verdient. Mich konnte die Autorin komplett überzeugen, ich werde defintiv auch andere Werke von ihr lesen und hoffe, dass diese mich genauso berauschen wie Ella & Micha. Fazit „Für immer Ella & Micha“ konnte mich wieder auf anhieb für sich einnehmen und verzaubern. Im großen und ganzen war die Geschichte wieder spannend und toll, auch wenn mir „Das Geheimnis von Ella & Micha“ einen winzig kleinen Ticken besser gefallen hat. YA Leser und alle, die schon Teil eins gelesen haben, sollten sich dieses Buch aber keinesfalls entgehen lassen. Ihr werdet Ella und Micha lieben. Reihe: Das Geheimnis von Ella & Micha Für immer Ella & Micha

Lesen Sie weiter

Wenn aus Liebe Freundschaft werden soll

Von: Monika Stutzke aus Berlin

17.01.2014

Nachdem Ella und Micha zueinander gefunden haben, leben sie ihre Liebe. Die ganzen Ferien durch sind sie untrennbar, aber sie müssen vorwärts sehen. Da bietet sich für Micha die Möglichkeit, mit einer Band durch die Staaten zu ziehen, was schon immer sein größter Traum war. Aber wird ihre Liebe das überstehen, wenn Ella dann wieder in Vegas auf dem College ist? Ella in Vegas kämpft wieder gegen ihre Dämonen der Vergangenheit. Kann sie Micha zumuten, mit ihr in eine gemeinsame Zukunft zu gehen? Da trifft sie eine Entscheidung, die alles, was zwischen ihnen war, beenden könnte und genau darauf spekuliert Ella ... Die Liebe der beiden ist so stark und fest, dass nichts sie trennen kann. Obwohl es schwer werden wird, wenn sie beide getrennt sind, wagen sie es. Aber Ella kann nicht aus ihrer Haut. Sie hat Angst, dass sie wie ihre Mutter in Depressionen verfallen wird und ihr vielleicht das gleiche Schicksal bevorstehen wird. Sie erzählt Micha eine schwerwiegende Lüge. Sie beide gehen wieder zurück auf Modus Freunde, weil Ella es so möchte und Micha, der sie über alles liebt, geht darauf ein, in der Hoffnung, dass sie sich besinnen möge. Auch in diesem zweiten Teil, in der es um die Liebe zwischen Ella und Micha geht, hat die Autorin genau die richtigen Worte gefunden, um das Herz des Lesers zu erreichen. Auch wenn man die Bedenken von Ella teilweise verstehen kann, leidet man mit Micha mit. Wie schon im 1. Teil sind die einzelnen Kapitel jeweils sowohl aus der Sicht von Ella wie auch aus der von Micha erzählt. So lassen sich Gedanken und Gefühle der jeweiligen Person sehr gut nachvollziehen. Vor allem, was sie sich nicht trauen, laut auszusprechen bzw. dem anderen zu offenbaren, erfährt man als erstes als Leser und möchte gern das ein oder andere Mal Ella nehmen und schütteln. Auch in diesem Buch leisten die Nebenfiguren ihren Anteil und dank der Autorin bleiben sie nicht blass und unscheinbar. Großen Anteil nehmen wieder Lila, Ellas Freundin vom College und Michas Freund Ethan. Zwei ausgesprochen sympathische Charaktere, die im dritten Teil ihre eigene Geschichte erhalten. Guten Einfluss hat auf Ella auch ihre Psychologin, die mit Rat und Tat Ella jederzeit zur Seite steht und die sie in die richtige Richtung weist, ohne sie zu drängen. Auch in diesem Teil wird das Thema Alkohol nicht ausgeklammert, spielt es doch eine entscheidene Rolle im Leben von Ellas Vater und in ihrer beider Leben. Weitere Themen sind Freundschaft, Liebe, Vertrauen, und auch die Eifersucht gehört dazu. Die Autorin hat uns auch hier einen Roman in die Hand gelegt, der in sich stimmig ist, der leicht und gut zu lesen ist und den man nicht aus der Hand legen kann. Ich konnte es zumindest nicht. Beide Teile habe ich unmittelbar hintereinander gelesen und bin tief eingetaucht in die Welt von Ella und Micha, habe mit ihnen gelitten, geweint, gehofft und geliebt. Ich habe die beiden sehr gern begleitet und freue mich schon auf den 3. Teil, der im Juli erscheinen soll. Auch hier wieder eine klare Kaufempfehlung.

Lesen Sie weiter

Ja es gibt sie, die wahre Liebe

Thalia

Von: Rita Borimann aus 75443 Ötisheim

16.01.2014

Man muss ganz, ganz lange suchen, man kann sie nicht kaufen, man kann sie nicht buchen. Die wahre Liebe ist Schicksal im Leben, es wird sie wirklich ganz selten geben. Mich hat sie tatsächlich erwischt wie ein Blitz, seit ganz, ganz vielen Jahren und das ist kein Witz :)

Lesen Sie weiter