Leserstimmen zu
Boomerang - Wer küsst, fliegt!

Noelle August

(4)
(4)
(3)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Mia wacht bei Ethan auf und kann sich nicht mehr an die Nacht erinnern, aber eines weiß sie genau, heute ist der erste Tag ihres neuen Jobs. Und auch Ethan fängt heute neu an. Ausgerechnet bei Boomerang, den dort hat Mia ihren ersten Tag. Aber das schlimmste kommt noch, beide sind Praktikanten und kämpfen um den gleichen Job. Doch das ist noch nicht das schlimmste, denn bei Boomerang gibt es eine strenge Regel. Dating und Küssen unter Arbeitskollegen strengstens verboten. Mia und Ethan versuchen sich daran zu halten, doch das ist gar nicht so einfach wie gedacht. Mia und Ethan kämpfen um denselben Job, dabei knistert es gewaltig zwischen den beiden. Was für beide Seiten nicht gerade einfach ist, den sie wollen beiden den Job haben. Mia und Ethan sind sehr unterschiedlich und doch sehr gleich. Beide haben natürlich erfolglose Beziehungen hinter sich, wie soll es auch anders sein und wollen eigentlich keine Beziehung. Die Dialoge zwischen Mia und Ethan sind wirklich witzig geschrieben und es knistert auch zwischen den Zeilen das hat mir sehr gut gefallen. Auch der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen und man kann richtig eintauchen, da man die Geschichte aus beiden Perspektiven zu lesen bekommt. So hat man einen idealen Einblick in die Gefühlswelt der Charaktere. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat, ist die Tatsache das gegen Ende des Buches meiner Meinung nach einfach zu viel Drama eingebaut wurde, nur um die Geschichte noch etwas in die Länge zu ziehen. Das wäre auch ohne dieses ganze Drama gegangen. Fazit: Die Geschichte hat mir eigentlich sehr gut gefallen, aber wie gesagt hätte meiner Meinung nach das Drama gegen Ende nicht noch sein müssen. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Als Mia und Ethan sich kennenlernen, verstehen sie sich auf Anhieb blendend. Nach einem feuchtfröhlichen Abend wachen die beiden in Ethans Bett auf – ohne jede Erinnerung an die vergangene Nacht. Doch nur Stunden später stellen sie entsetzt fest: Sie beide beginnen heute ein Praktikum bei einem aufstrebenden Dating-Portal und sind ab sofort nicht nur Kollegen, sondern auch Konkurrenten um einen heißbegehrten Job. Das bedeutet: Dating und Küssen strengstens verboten! Sowohl Mia als auch Ethan gehen die Sache voller guter Vorsätze an – aber können sie die auch einhalten, wenn es zwischen ihnen nach wie vor gewaltig knistert? Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker, leicht, sehr frisch und unterhaltsam. Außerdem sehr humorvoll. Dadurch ist es mir relativ leicht gefallen, einen Zugang zu den Protagonisten zu finden. Die ersten Seiten waren etwas holprig, wobei ich nicht sagen kann, an was das lag. An dem Erzählstil lag es eindeutig nicht. Wahrscheinlich war ich einfach nur nicht richtig bei der Sache, denn schon nach ein paar Seiten war ich mittendrin in der Welt von Boomerang. Ich bin quasi durch die Seiten geflogen. Die spritzigen Dialoge und Szenen haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Mia und Ethan erzählt, so dass der Leser einen direkten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt beider Protagonisten erhält. So ist er ihnen immer einen Schritt voraus und weiß mehr, als sie selbst. Die Charaktere sind sehr bunt, lebendig und real gezeichnet. Ich hatte sofort ein Bild von ihnen vor Augen. Besonders Ethan und Mia waren mir sofort sympathisch und sind mir ans Herz gewachsen. Die beiden standen vor vielen Problemen, haben kein Fettnäpfchen ausgelassen und sich immer wieder in witzige Situationen gebracht. Spaß und Unterhaltung sind hier garantiert. Aber auch die Nebenfiguren sind wunderbar dargestellt, sehr unterschiedliche Charaktere, die das Bild noch bunter machen und viel Abwechslung in die Geschichte bringen. Die Geschichte hatte alles, was für mich einen guten und unterhaltsamen Roman ausmacht: Viel Gefühl, Spannung, Irrungen und Wirrungen, spritzige Dialoge und viele humorvolle Szenen. Ein Buch zum Abschalten und Entspannen, sehr kurzweilig und turbulent, das mir eine sehr schöne Lesezeit beschert hat. Dies ist der Auftakt einer neuen, romantischen Trilogie. Die Geschichte ist jedoch in sich abgeschlossen. Der nächste Teil, der im Dezember erscheint, widmet sich ganz Adam, dem Gründer von Boomerang. Fazit: Eine unterhaltsame, kurzweilige, spritzige, turbulente und romantische Geschichte, die mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Absolute Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Nach einem ergiebigen Stöberausflug in die Katalogwelten der Verlagsgruppe Random House hat das erste ausgesuchte Buch den Weg zu mir gefunden. Und das, obwohl es noch nicht einmal erschienen ist: Es kommt erst am 19. Oktober in die Läden. Mensch, ich freue mich so, dass ich es schon lesen durfte! (Leider weiß ich während ich das hier schreibe noch nicht, wann ich diese Rezension veröffentlichen darf - kann also sein, dass ihr das erst lest, wenn das Buch da ist.) Alles beginnt mit einem One Night Stand, und die Beteiligten sind beide "eigentlich nicht der Typ dafür". Doch sie verstehen sich auch am Morgen danach prächtig - sogar noch dann, als sie feststellen müssen, dass sie um einen Job konkurrieren werden. Doch es gibt eine Regel im Unternehmen: Keine Beziehungen zwischen Kollegen! Zu Anfang geht noch alles gut, aber wie lange wird das funktionieren? Die Mitbewohner wetten schon, wie lange sie es durchhalten... Dieses Buch setze ich guten Gewissens ganz an die Spitze aller im September gelesenen Bücher: Es ist in einem Affenzahn lesbar (Ich habe gute 4 Stunden gebraucht - an Schlaf war nicht zu denken. Bis. Halb. Vier. Uhr. Morgens.), weil es so genial geschrieben ist. Die Kapitel haben als Überschriften - neben dem Namen desjenigen, aus dessen Perspektive es geschrieben ist - Fragen, die aus einem Online-Dating-Profil stammen könnten und einen kleinen Hinweis auf das geben, was in dem Kapitel passiert. Es ist alles so gut aufeinander abgestimmt, die Figuren sind der Wahnsinn - mal im übertragenden, mal im wörtlichen Sinn - und die Idee hinter der Geschichte habe ich so auch noch nicht gelesen. Mia ist eine extrovertierte Studentin mit einer Fotografin als Mutter, die gern auch mal die Aktbilder ihrer Tochter fremden Gästen präsentiert, einem Vater, der das Gekochte der Mutter retten muss und einer Großmutter, die durch ihr Alzheimer vergisst, dass ihre Enkelin keine Diebin ist. Auf der Suche nach sich selbst bewirbt sich Mia um ein Praktikum bei der Datingagentur Boomerang. Für Ethan, der eine Sportverletzung hinter sich und damit jede Chance auf seinen Traumberuf als Fußballer verloren hat, ist dieses Praktikum eine Geldquelle. Eine sehr wichtige Geldquelle. Dass er Mia am Abend vor dem ersten Arbeitstag kennenlernt und mit ihr im Bett landet - oder auch nicht? - stand nicht auf dem Plan. Aber beide haben irgendwie so gar nichts dagegen... Beide Protagonisten sind toll gezeichnet und haben Charakterzüge, die man bei jedem Studenten finden würde. Es ist super zusammengebastelt, die Geschichte, die Figuren - das ganze Buch. Ich liebe es! Fazit Ein supertoller Reihenauftakt! Ich warte ungeduldig auf die Fortsetzung, die im Dezember erscheint! :D

Lesen Sie weiter