Leserstimmen zu
Passion. Leidenschaftlich verführt

S. Quinn

Passion (2)

(16)
(8)
(3)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Das Kindermädchen Seraphina und Lord Patrick Mansfield leben ihre Leidenschaft voll aus. Dennoch verläuft die Beziehung nicht so perfekt, wie sie sollte. Sera ist gefangen in ihrer Vergangenheit und kommt mit dem herrischen und eifersüchtigem Patrick nicht immer gut klar. Sera selbst ist aber auch sehr eifersüchtig und so geraten beide an ihre Grenzen und müssen die Balance zwischen wilder Leidenschaft und Vertrauen finden. Persönliche Meinung: Da Band 1 der Trilogie mir ja so gut gefallen hat, habe ich nun recht zeitnah den zweiten Teil hinter her geschoben. Auch dieses Buch lässt sich wieder locker und flüssig lesen und der Schreibstil der Autorin gefällt mir nach wie vor richtig gut. Ich muss aber gestehen, dass mir die beiden Protagonisten in diesem Buch etwas auf die Nerven gingen. Natürlich kennen wir beide nun schon aus Band 1 und mir war auch irgendwie klar, dass die Beziehung nicht so ganz einfach wird. Aber ich finde, dass die beiden es hier mit ihrer Eifersucht wirklich übertreiben und ich persönlich finde es auch nicht "normal" seinen Partner dann noch so zu reizen. Generell finde ich, dass den beiden eine große Portion Respekt zu einander fehlt. Mir kam es manchmal schon so vor, als ob hier zwei pubertierende Teenies miteinander leben. Bzw. glaube ich, dass diese es noch etwas besser meistern würden. Den beiden fehlt auch eindeutig das Vertrauen zueinander, was eine Beziehung für mich schon fast unmöglich machen würde. Denn es geht doch nicht immer nur um Sex. Man braucht doch mehr als nur das. Zum ersten Band hatte ich ein wenig die Sexszenen "bemängelt", die mir etwas zu plump waren. Hier muss ich sagen, haben mir diese besser gefallen und ich fand sie ein klein wenig detailreicher und auch erotischer. Die Story an sich ist wie auch schon Band 1 wieder sehr spannend gehalten. So geht es hier nicht nur um Sex und die Beziehung, nein diesmal geht es um Seras Vergangenheit und ihre Familie. Das hat mir sehr gut gefallen und es hat mir Spaß gemacht nach und nach Seras früheres Leben zu entdecken. Gerade zum Ende hin wurde das ganze auch wieder sehr spannend, wie auch es auch schon im ersten Teil war. Die Seiten sind auch hier wieder nur so an mir vorbei geflogen und ich habe das Buch, bis auf die ersten 30 Seiten, an einem Abend verschlungen. Autorin und Übersetzerin: S.Quinn, die mit vollem Namen Susanna Quinn heißt, arbeitete als Journalistin und Ghostwriterin, bevor sie selbst ihre ersten Romane schrieb. Unter ihrem vollen Namen veröffentlicht sie Mystery Thriller. S.Quinn ist verheiratet und hat eine kleine Tochter. Mit Mann und Kind lebt sie in Brighton. Die Übersetzerin Andrea Brandl hat viele weitere Bücher übersetzt, unter anderem auch die 50 Shades of Grey Reihe von E.L. James. Fazit und Bewertung: Auch der zweite Band der Passion Trilogie hat mir gut gefallen, war aber für mich schwächer, als der erste. Die Protagonisten haben mich teilweise ziemlich genervt mit ihrem Verhalten. Ansonsten war das Buch aber wieder sehr spannend und eine Spur erotischer als der erste Teil.

Lesen Sie weiter

Danke an den Random House Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat! Das Cover & der Schreibstil: Auch dieses Cover gefällt mir wieder außerordentlich gut – sexy! Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen. Zum Inhalt: Das Kindermädchen Seraphina Harper und der Schlossherr Patrick Mansfield haben endlich zueinander gefunden und können ihr Glück kaum fassen. Beide genießen ihre gemeinsame Zeit und wollen sich näher kennen lernen. Allerdings vermisst Seraphina ihren kleinen Bertie sehr und wünscht ihn sich sehnlichst wieder zurück aufs Schloss. Patrick hingegen hegt ganz andere Wünsche. Er möchte alles über die geliebte Frau an seiner Seite erfahren und das beinhaltet auch jedes noch so kleine Geheimnis von ihr. Doch Seraphina hütet ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Patrick niemals erfahren soll… Meine Meinung: Der Start in die Geschichte war meiner Meinung nach etwas holprig und die Dialoge zwischen Seraphina und Patrick wirkten sehr unbeholfen. Seraphina liebt Patrick und Patrick liebt Seraphina, so weit, so gut. Doch leider übertreibt Patrick ein wenig mit seiner Liebe zu Seraphina. Zunächst ist er übertrieben eifersüchtig auf seinen besten Freund Grey, doch nachdem dieser versucht, Seraphina zu entführen, nimmt er ihn plötzlich in Schutz und alles ist wieder gut. Die genaueren Beweggründe erfährt man zwar etwas später, doch auf mich wirkte das alles sehr unlogisch und überzogen. Seraphina hingegen zweifelt noch immer an seiner Liebe zu ihr und das bei so gut wie jeder Gelegenheit. Für mich war dies leider sehr ermüdend. Nichtsdestotrotz gab es auch positive Aspekte, die mir gut gefallen haben. So erfährt man etwas mehr über die Vergangenheit von Anise und Seraphina. Was ich auch toll fand war, dass die Geschichte eine Zeit lang in London gespielt hat – das bot etwas Abwechslung. Allerdings haben die Charaktere in diesem Teil ein wenig an Sympathie verloren, was ich sehr schade fand. Und auch das „dunkle“ Geheimnis von Seraphina war nichts Besonderes. Ich habe die ganze Aufregung wegen dieser Kleinigkeit wirklich nicht verstanden. Fazit: Der zweite Teil hat mir leider nicht ganz so gut gefallen. Allerdings gefielen mir die erotischen Szenen hier viel besser. Ich hoffe, dass mich S. Quinn im nächsten Band mehr überzeugen kann!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Zuerst wie immer etwas über das Cover, grundsätzlich gefällt es mir gut, da man sofort erkennt, dass es sich um einen erotischen Roman handelt. Die Schrift gefällt mir sehr und hebt sich auch gut von dem weißen Untergrund ab, das weiß hingegen passt leider so gar nicht zum ersten Teil der Trilogie, da dieser nämlich komplett schwarz ist. Das ist aber auch nur ein kleiner Kritikpunkt, da mir Cover immer sehr wichtig sind. Der Schreibstil von S. Quinn ist einfach unglaublich fesselnd, sehr humorvoll und unterhaltet einen immer sehr gut. Ich konnte teilweise wirklich nicht aufhören zu lesen, da die Autorin mich so tief in ihre Geschichte mit hinein gezogen hat. Die Spannung kommt auch nicht zu kurz, aber ab und zu etwas zum Lachen gibt es auch, diese Mischung finde am besten an ihren Romanen. Weiters finde ich vor allem was die Story angeht, dass sie sowohl Erotik als auch Drama miteinbezieht unglaublich gut, dies schafft nämlich einfach eine einzigartige Atmosphäre. Manchmal war es von der Geschichte her schon etwas übertrieben dramatisch, aber auch das hat mir meistens gefallen, da auch unerwartete Dinge geschahen. Es gibt einige überraschende Aspekte in Passion, die ich so nicht erwartet hatte. Ein kleiner Kritikpunkt ist aber, dass sie ihre Bücher immer ziemlich ähnlich aufbaut, das heißt der Leser weiß eigentlich was als nächstes passiert, also dass zum Beispiel eine erotische oder eine dramatische Szene folgt. Wer ihre Devoted Trilogie gelesen hat, wird merken, dass der zweite Teil von Passion ähnlich aufgebaut ist wie der zweite Teil von Devoted. Diesen Aspekt fand ich etwas schade, da es mich dann doch nicht so überraschen konnte und ich einfach schon wusste wie der zweite Teil enden würde. Zur Story im allgemeinen möchte ich aber nicht zu viel verraten nur so viel: die erste Hälfte des Buches beschäftigt sich viel mit den beiden Charakteren Sera und Patrick, sowie ihre Beziehung. In der zweiten Hälfte des Buches geht es mehr um Geheimnisse, Drama und Familie. Ob das nun gut oder schlecht ist muss wirklich jeder für sich selbst herausfinden, mir persönlich hat die erste Hälfte des Romans besser gefallen, da mir das Drama schon teilweise übertrieben schien. Nun kurz etwas zu den Protagonisten, Seraphina ist anfangs irgendwie leicht zurückhaltend und unsicher, aber sie ist wie auch schon im ersten Band schonungslos ehrlich und sagt immer das was sie denkt. Patrick ist sehr unterhaltsam und brachte mich oft zum Lächeln, er ist dominant aber auf eine liebevolle Art und Weise, er kümmert sich immer sehr gut um Sera und will sie auch beschützen. Grey, Patricks bester Freund, war mir von Anfang an nicht ganz geheuer, er wirkt arrogant und sehr von sich überzeugt, solche Männer kann ich überhaupt nicht ausstehen. Und Zara, Patricks Cousine ist zu Beginn sehr respektlos Seraphina gegenüber, auch die Worte 'unhöflich' und 'eingebildet' beschreiben ihren Charakter meiner Meinung nach perfekt, doch zum Ende hin verändert sie sich auch und man merkt sie ist auch nur ein Mensch der ab und zu Fehler macht. Ich muss sagen dieses Buch lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück, ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll, es hat mir auf jeden Fall gefallen und mich gut unterhalten, aber teilweise war es mir zu vorhersehbar und irgendetwas fehlte mir. Daher fällt meine Bewertung leider nicht so gut aus wie bei Band 1 der Trilogie, aber trotzdem freue ich mich unheimlich auf den dritten und letzten Teil. Empfehlen würde ich das Buch natürlich jeden dem Band 1 schon gefallen hat. Und ich kann euch S. Quinn wirklich nur ans Herz legen, sie schreibt tolle Erotik Romane, die aber auch eine spannende Story bieten. Ich bewerte das Buch mit 4/5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Nachdem ich vor kurzem Band 1 der Trilogie "Passion Leidenschaftlich begehrt" gelesen habe, war für mich klar das Band 2 "Passion Leidenschaftlich verführt" von Susanna Quinn schnell folgen muss. Schliesslich möchte ich gerne die Entwicklung der Beziehung zwischen Sera und Patrick mitverfolgen. Auch in Band 2 steht die Erotik wieder im Hintergrund. Sie ist dominanter wie im Vorgängerband, der Fokus liegt aber weiterhin auf Sera und Patrick´s Liebesgeschichte. Hier wird sehr deutlich klar, das beide aus unterschiedlichen Welten stammen. Es erinnert ein wenig an eine Moderne Fassung von "Pretty Woman". Der reiche, gut aussehende Lord verliebt sich in das mittellose, ungelernte Kindermädchen Seraphine. In "Passion Leidenschaftlich verführt" fassen die frisch verliebten endlich so viel Vertrauen zu einander, das sie ihre Vergangenheit miteinander aufarbeiten können. Vieles ist bei beiden geschehen was bisher unaussprechlich war. Mir hat es sehr gut gefallen, das die Autorin nicht alles verschönt. Im Leben ist nicht alles rosa rot mit Wölkchen und genau das bringt sie sehr authentisch rüber. Es gibt für vieles eine Lösung, aber dafür muss man erst miteinander Sprechen. Das Gefühl, das die Protagonisten viel zu schnell zusammengekommen sind und von der grossen Liebe sprechen, lässt hier nach. Die beiden lernen sich kennen und lieben. Sie bewältigen den Alltag gemeinsam. Besonders an dieser Reihe ist, das eine spannende, aufregende Geschichte im Vordergrund steht. Intrigen, Verrat und Geheimnisse werden von Erotik und Liebe begleitet. Der Schreibstil ist angenehm flüssig. Ich bin sofort in der Geschichte angekommen. Dieser Band schliesst direkt an Band 1 an, könnte aber auch separat gelesen werden. Alle wichtigen Informationen werden wiederholt. Ich bin mittlerweile zum Fan von S. Quinn mutiert. Auch mit dieser Reihe hat sie mich überzeugt. Der dritte und letzte Band dieser Reihe erscheint im September: ich freue mich darauf! Diese Reihe besteht aus folgenden Bänden Passion. Leidenschaftlich begehrt: Passion 1 - Erotischer Roman Passion. Leidenschaftlich verführt: Passion2 - Erotischer Roman Passion. Leidenschaftlich verliebt: Passion 3 - Erotischer Roman ( ab September 2015) Eine weitere Serie der Autorin S. Quinn: Devoted 1 - Geheime Begierde Devoted 2 - Verbotene Leiedenschaft Devoted 3 - Gefährliches Verlangen

Lesen Sie weiter

Titel: Passion - leidenschaftlich verführt Autor: S. Quinn Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 318 Erscheinungsdatum: 20. Juli 2015 Sprache: deutsch Einband: Taschenbuch Preis: 8,99 € Kauflink: hier klicken Inhalt/Klappentext: Das Kindermädchen Seraphina Harper und ihr Arbeitgeber Lord Patrick Mansfield verbindet eine unbändige Leidenschaftlich. Seraphina ist verliebt, sehr verliebt. Als sich Patrick mi ihr eines Tages in den nahen Wald begibt, entdeckt Seraphina eine ganz neue Seite an sich: eine wilde Seite, deren Existenz ihr bisher nicht bewusst war. Denn hier gibt es keine Verbote, keine Regeln - nur Lust. Aber Seraphina hat ein dunkles Geheimnis, von dem Patrick nichts weiß - und auch nichts wissen darf... Cover: Das Cover ist schön und ich finde es relativ passend. Was mir auch gefällt ist die Schrift. Wie auch beim ersten Band. Meinung: Genau wie Teil 1 fand ich auch diesen Band toll. Auch hier hat S. Quinn eine tolle Leistung vollbracht. Es wird ein größer Wert auf die Geschichte in diesem Band gelegt. Also für Fans die viel Erotik wollen wird in diesem Band nicht ganz so viel geliefert. Es gibt eine kleinen negativ Aspekt, und zwar ist es eine sehr verstickte Geschichte. Ich könnte zum Glück mit meiner besten Freundin darüber reden so das wir alle Fragen klären konnten die so aufgekommen sind. Fazit: Das Buch bekommt von mir 4/5 Herzen und ich freu mich auf den 3. und letzten Teil. Danke an den Goldmann-Verlag für das Rezensionsexemplar !!

Lesen Sie weiter

Die Geschichte um Seraphina und Patrick geht weiter! Der zweite Band spielt ca. 1 Woche nach dem ersten Band. Alles scheint ruhig, Sera und Patrick geniessen die Zweisamkeit - doch es ist nichts so, wie es scheint. Schnell wird die Idylle erschüttert und Sera sieht sich der Frage gegenüber, ob die Beziehung zu Patrick einen Sinn macht - und auch ihr dunkles Geheimnis macht ihr zu schaffen. Denn Patrick darf es nie erfahren... Nachdem der erste Band mich aus den Socken gehauen hat, habe ich mich sehr auf den zweiten Band gefreut. Leider, wie ich unten gleich erläutern werde, hat mir das Buch nicht so gut gefallen, wie sein Vorgänger. Die Geschichte an sich hat Potential - mir hat die Entwicklung grundsätzlich gefallen. Man erfährt einige Dinge aus der Vergangenheit von Patrick und Sera. Und auch die Ereignisse von Band 1 werden hier weitergeführt und verknüpft mit Band 2. Auch der Schreibstil war wieder hervorragend! Ich bin nur so durch das Buch geflogen - trotz der Kritikpunkte, die ich gleich näher beleuchten werde, wurde ich in den Bann gezogen und konnte das Buch erst weglegen, als ich es zu Ende gelesen habe. S. Quinn weiss, wie sie die Leser um den Finger wickeln muss. Leider gab es ein paar Punkte, die mich gestört haben. Zum einen das Geheimnis von Seraphina - welches ich hier natürlich nicht verraten werde. Es wurde zu viel Trubel von ihr darum gemacht, wobei es schliesslich, in meinen Augen, nicht so schlimm war, wie sie meinte. Ich hätte es vielleicht auch nicht jedem erzählt, aber es war weniger dramatisch als erwartet. Dann haben mich die Dialoge in diesem Band ein wenig gestört. Besonders zu beginn wirkten sie ein wenig hilflos und etwas unausgereift. Ich weiss nicht, wie ich es sonst ausdrücken soll. Auf jeden Fall sind die Dialoge weniger gelungen als in Band 1. Die Erotikszenen waren häufiger als im ersten Teil - aber ich muss sagen, in diesem Buch hatte ich mehr Probleme damit, genauer gesagt mit zwei Szenen davon. Ich musste mich fragen, ob eine der beiden Szenen wirklich so gesund für den weiblichen Körper ist... Ich habe da wirklich meine Zweifel und mir hat es gar nicht gefallen. Die zweite Szene ist Geschmackssache - es gibt sicher Menschen, die genau darauf stehen. Mir hat sie nicht gefallen. Aber eben - die zweite Szene ist wirklich nicht für jeden Etwas. Fand ich sehr schade - ich hätte mir, wenn man den Klappentext betrachtet, mehr in diese Richtung gewünscht. Aber leider wurde ich enttäuscht. Und mein grösstes Problem hatte ich mich den Charakteren... Ich mochte Sera und Patrick beide ziemlich gerne - aber in diesem Buch haben beide Sympathiepunkte verloren. Sera wird einfach von viel zu vielen Selbstzweifeln geplagt - egal wie oft Patrick ihr sagt, dass er sie liebt etc. Sie glaubt es einfach nicht, zweifelt ständig daran, dass alles richtig ist... Das ging mir relativ schnell auf die Nerven, weil es sich durch das ganze Buch zog. Auch ihr Verhalten bezüglich ihrem Geheimnis war ein wenig übertrieben, wenn man bedenkt, was es schliesslich ist. Positiv fand ich ihr Verhalten gegenüber einem Tier - das hat ihr einige Pluspunkte eingetragen. Patrick... Dass er herrisch und kontrollierend ist, hat man schon im ersten Band erlebt. Er mag keine Wiederworte und dennoch mag er genau das an Seraphina. So weit so gut, jetzt kommt das grosse Aber: Er hat sich in diesem Band sehr negativ entwickelt, was das angeht. Sein Kontrollzwang war einfach nicht mehr normal. Wie er sich gegenüber Seraphina verhalten hat... Ich hätte ihn in einigen Situationen schon längst verlassen, wenn ich an ihrer Stelle wäre. Also diese Charakterzüge, die er an den Tag gelegt hat, haben seine Sympathiepunkte bei mir sehr schnell schmelzen lassen. Auch ein paar der neuen Charaktere - aber auch ein paar der alten Nebencharaktere - gingen mir auch sehr auf die Nerven. Sie haben sich alle wirklich auf dem untersten Niveau bewegt... Zumindest hatte ich das Gefühlt. Absolut unsympathisch etc. Bei den 'Bösen' kann ich das ja noch verstehen, aber bei Menschen, die eigentlich zu Patrick gehören... Naja, ich hatte meine Probleme damit. Mir ist auch aufgefallen, dass die Charaktere in diesem Buch relativ oft ähnliche Verhaltensmuster an den Tag gelegt haben - was ich sehr schade fand. Sie haben sich nicht mehr unterschieden und genau das macht uns Menschen doch aus, dass wir alle verschieden sind! Das hätte ich mir anders gewünscht in diesem Buch. Leider konnte der zweite Band der Passion-Trilogie mich nicht von sich überzeugen. Daher bekommt das Buch von mir 3 Sterne, da es dennoch ein paar interessante Ansätze hatte.

Lesen Sie weiter

Erster Satz: "Guten Morgen meine Schöne." Kräftige Finger streichen über meine Wange. Meine Meinung zum Buch: "Passion. Leidenschaftlich verführt" knüpft genau da an, wo Band 1 geendet hat. Was mir gleich zu Beginn des Buches aufgefallen ist, waren die doch sehr plumpen und teilweise grauenhaften Dialoge zwischen Seraphina und Patrick. Die eigentliche Story um die Beiden beginnt leider alles andere als leidenschaftlich. Auf mich wirkte alles viel zu platt und aufgesetzt, sodass ich trotz anknüpfender Story meine Schwierigkeiten hatte in die Story hineinzufinden. Dennoch schafft es die Autorin eine spannende und dramatische Handlung aufzubauen und diese bis zum Ende konstant zu halten. Seraphina und Patrick sind immer noch zwei unglaublich starke Charaktere, die sich gegenseitig versuchen zu dominieren. Eine sehr interessante Mischung, denn keiner von beiden will in irgendeiner Weise nachgeben. Zusätzlich erfährt man etwas mehr aus Seraphinas Vergangenheit und auch die Familie Mansfield kommt dabei nicht zu kurz. Fazit: Obwohl die Handlung doch sehr plump beginnt, schafft es die Autorin eine prickelnde, leidenschaftliche und vor allem dramatische Handlung aufzubauen.

Lesen Sie weiter

Viel mehr als Erotik

Von: Christl

30.07.2015

Kurzbeschreibung: Das Kindermädchen Seraphina Harper und ihr Arbeitgeber Lord Patrick Mansfield verbindet eine unbändige Leidenschaft. Seraphina ist verliebt, sehr verliebt. Als sich Patrick mit ihr eines Tages in den nahen Wald begibt, entdeckt Seraphina eine ganz neue Seite an sich: eine wilde Seite, deren Existenz ihr bisher nicht bewusst war. Denn hier gibt es keine Verbote, keine Regeln – nur Lust. Aber Seraphina hat ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Patrick nichts weiß – und auch nichts wissen darf … Passion. Leidenschaftlich verführt Passion 2 Erotischer Roman Originaltitel: Bed of Ice DEUTSCHE ERSTAUSGABE Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-48247-4 € 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50 * (* empf. VK-Preis) Verlag: Goldmann Erscheinungstermin: 20. Juli 2015 Meine Meinung: Ein wirklich hervorragendes Buch. Für mich zeigt aber gerade der zweite Band wieder das dies kein einfacher Erotik Roman ist. Im Gegenteil. Zeitweise erinnert es mich fast schon an einen „Thriller“. Es ist aber keineswegs schlecht, eher genau das Gegenteil. Es macht die Bände, die Geschichte und die Leute für mich interessanter als einfache immer wieder kehrende Erotik Szenen. Hier erfährt man wieder mal mehr von Seraphina und auch über die Mansfield Familie. Auch Patrick lernt man etwas besser kennen und verstehen. Es fügen sich immer wieder und immer mehr Dinge zusammen und man versteht einfach, und FÜHLT einfach mehr. Ich hab zeitweise richtig mitgefiebert und konnte das Buch keine Sekunde aus der hand legen. Für mich ist dieses Buch viel viel mehr als nur ein Erotik roman. Ich bin wahnsinnig gespannt schon auf Band 3. Es ist wirklich richtig angenehm mal so ein "Erotik" Buch zu lesen. Ich hatte in diesem Band fast mehr Spaß als bei Band 1. Für alle die Band 1 Lieben ein definitives LeseMUSS! Cover: Sehr schön. Find es aber nicht so passend zur Geschichte. Passt aber schön zu Teil 1. Fazit: Ein Absolutes muss für Erotik Fans, die nicht nur Leidenschaftliche Szenen lesen wollen, sondern auch ein Buch mit viel Hintergrund und eine spannende und mitreissende Story. Es ist richtig aufregend dieses Buch zu lesen und daher gibt es für mich auf jeden fall 5 Masken/Sterne!

Lesen Sie weiter