Leserstimmen zu
Herbstblond

Thomas Gottschalk

(5)
(6)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ich bin ganz ehrlich: Obwohl ich Thomas Gottschalk wirklich mag, konnte mich seine Bio nicht komplett überzeugen. Warum? - Das werde ich jetzt versuchen euch zu erklären. Inhaltsverzeichnis Ich liebe es , wenn Autoren ihre Werke selbst lesen. Das verbindet Hörer und Autor stärker, bin ich der Meinung und Thomas Gottschalks sympatische und bekannte Stimme passt wunderbar auf dieses Hörbuch. Dadurch bekamen die doch teilweise sehr trockenen Fakten etwas Lebendiges und kamen nicht ganz so langweilig daher. Sehr schön fand ich die musikalischen Anspielungen. Die meisten Kapitel der Biographie sind mit Liedern betitelt. Wie ihr am Screenshot der Seite sehen könnt, kann man die Songs wunderbar den einzelnen Stationen seines Leben wie auch seiner Biographie zuordnen. Liebevoll erzählt er über seine Kindheit mit den Höhen und Tiefen, von seinen ersten musikalischen Anfängen und dem jugendlichen Größenwahn. Was sehr gut rüber kommt und ich mir fast gedacht habe: Eigentlich gehört seine große Liebe nach wie vor dem Radio. Das ist seine Kindheit, seine Jugend und seine Anfänge. Das hat ihn Groß gemacht und ich denke, das würde er heute noch toll machen. Allerdings ist die große Zeit des Radios leider vorüber. Später behandelt er dann noch seine Fernsehzeit mit diversen Höhen und Tiefen. Und auch sein Familienleben bekommt seinen Platz. Und da kommen wir zu dem Punkt, der mir das hören etwas verleidet hat. Anstatt einer chronologischen Aufteilung, hat er es nach seinen, ich würde es jetzt mal Schaffensphasen, aufgeteilt. So das einige Abschnitte obwohl zeitgleich geschehen, dann mehre Kapitel entfernt sind. Das fand ich schwierig im Verständnis. Ich hätte mir gewünscht, das ganze mehr im Kontext erleben zu dürfen. Wirklich gut gefallen, hat mir seine Reflektion auf das war er geschafft hat und vielleicht auch nicht. Auf seine Ehrlichkeit, was seine "journalistischen" Ambitionen im Job angeht (und nun hat es hoffentlich auch der begriffen) - Gottschalk ist ein Showman - seine Welt ist das Publikum und nicht der journalistische Anspruch. Er möchte unterhalten und so dem Zuschauer ein paar unbeschwerte Stunden vor dem Fernseher schenken und so die Welt vielleicht nicht unbedingt verbessern, aber dem Zuschauer eine Möglichkeit bieten, die Welt für ein paar Stunden draußen lassen zu können. Eine sympatische Einstellung von einem Mann, der sich selbst scheinbar nicht zu Ernst nimmt, aber trotzdem auf dem Boden der Tatsachen lebt. Der gerne Luftschlösser schafft und diese auf irdischen Boden holt und wenn nur für 3 Stunden am Samstag Abend. Fazit: Mit der ungewohnten Aufteilung der Biographie kam ich nur mäßig zurecht und auch das Gefühl kam nicht immer rüber, das hätte ich mir aber bei einer selbst geschriebenen und gesprochenen Bio gewünscht. Man merkte in welchen bereichen sein Herzblut steckte und was halt notgedrungen mit hinein musste. Aber oft genug kam der nie erwachsen gewordene Junge durch, den wir so viele Jahre kennen. Und den wir hoffentlich noch einige Male sehen dürfen.

Lesen Sie weiter

Der Schreib-/Lesestil Das Thomas Gottschalk eine Art Multi-Talent ist, muss ich wohl niemandem erzählen, der mit ihm und WETTEN dass..? aufgewachsen ist. Dass er nun aber auch noch Autobiograph wird hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Man muss allerdings hinzufügen, dass er auch diese Aufgabe meisterlich bestanden hat. Und nicht nur das, denn ich bespreche ja hier das Hörbuch zur BIOGRAPHIE und was soll ich sagen? Ich glaube, ich habe noch bei keiner Lebensgeschichte so herzlich lachen können, oder auch verwundert sein, wie hier. Da fängt Thomas Gottschalk mitten drin mal an zu singen, irgendwelche Akzente zu imitieren, und, und, und... Und nicht zu vergessen: Es gibt einen Bonustrack, auf dem er eine Imitieren singt... Ich hätte nicht erkannt, dass er es ist ;-) Die Handlung Logischerweise handelt es sich hier um das Leben von Thomas Gottschalk. Von seiner Jugend, seiner Zeit beim Radio und im Fernsehen, ... Dabei empfand ich es als sehr angenehm, dass nicht immer alles 100%-ig chronologisch, sondern teilweise mehr themenspezifisch geordnet war. Dadurch musste man sich nicht immer an etwas erinnern, was vor einer Stunde oder länger geschildert wurde. Was die Handlung so amüsant und unterhaltsam macht ist vor allem auch, wie Thomas Gottschalk über sich und sein Leben spricht. Viel Selbstironie steckt in diesem Buch und macht es umso lesen-/hörenswerter, da es dem Autor so viel Publikumsnähe gibt. Die Charaktere Überraschung: Es geht um Thomas Gottschalk. Wer das ist muss ich wohl kaum erzählen (Statistik: 98% aller Deutschen kennen ihn), deswegen überspringen wir diesen Punkt einfach einmal! Fazit Mit Herbstblond landet Thomas Gottschalk meiner Meinung nach nicht nur einen Bestseller, sondern auch einen ganz besonderen Platz bei vielen seiner Fans. Es hat mir viel Spaß gemacht, ihn retrospektiv durch sein Leben zu begleiten und jeder, der ihn ein Stück weit mag wird gefallen an dieser Autobiographie finden.

Lesen Sie weiter

Zum Hörbuch: Es ist keine Übertreibung: Ich bin mit Thomas Gottschalk groß geworden. Samstags abends wurde in den 80ern frisch gebadet und mit einem Teller voller Salamibrote bei Oma ‘Wetten daß…’ geguckt. Da hieß der Moderator sogar noch Frank Elstner. Ich blieb der Sendung treu, in guten wie in schlechten Zeiten, bis im neuen Jahrtausend dann meine eigenen Kinder frisch gebadet mit Butterbroten neben mir vor der Glotze hockten. Für die gehört zu ‘Wetten daß…’ untrennbar einer: Thomas Gottschalk. Selbstverständlich, dass seine Autobiographie jetzt auf meine Ohren musste. Mir war auch klar, dass Gottschalk als ehemaliger Radiomoderator auch unterhalten kann, ohne dass man seine schrägen Klamotten und die allzeit blonde Vokuhila-Frisur sieht. (Beides ergänzt das Gehirn sowieso automatisch.) In munterem Plauderton, mit sanftmütiger Ironie, erzählt der große Blonde Anekdoten aus seinem Leben. Größtenteils linear verfolgen wir die Karriere des Entertainers, von gekonntem Geschwafel als gänzlich unbegabter Schüler über unermüdlich optimistische Berufsanfänge beim Rundfunk bis hin zu Gottschalks Aufstieg in den TV-Zenith als Showmaster des ZDF-Mutterschiffs ‘Wetten daß…’. Es fühlt sich an wie ein wohliger, amüsanter Mix aus deutschem Geschichtsunterricht und einer gerafften Zeitreise durch die jeweilige Pop- und Fernsehkultur. Die Anekdoten sind kurz, man hört sie mit einem Lächeln und findet alles recht interessant und sympathisch. Wer noch nicht wusste, wie Thomas Gottschalk dort gelandet ist, wo er jetzt steht, kann das hier Schritt für Schritt nachvollziehen. Langeweile kommt dabei nie auf. Der Moderator führt durch den Verlauf seiner Showkarriere als der schwungvolle und leichtfüßige Conferencier, den wir aus dem Fernsehen gewohnt sind. Was die Presse vielfach an Gottschalk kritisiert hat, kann man auch hier anmerken: Es ist alles ganz nett, aber Tiefgang oder gar bitterer Ernst kommen selten vor. Ein paar Momente gibt es, die unter die Oberfläche reichen. Der letzten Worte von Gottschalks Vater, die eingestreuten Augenblicke der Selbsternüchterung, ein kurzer Ausflug in amerikanische Solzialkritik, Gottschalks Gedanken zum tragischen Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch. Grundsätzlich sind diese Momente jedoch rar, und auch wenn das an der Kürze der einzelnen Passagen liegen mag, hätte ich gegen einen tieferen, stärker reflektierenderen Blick ‘unter die Schminke’ nichts gehabt. (Ob die ungekürzte Printausgabe da tiefer ausholt, kann ich übrigens nicht beurteilen.) Überhaupt bleibt Gottschalks Privatleben fast komplett außen vor. Erst am Schluss erzählt er ein bisschen etwas über seine Frau Thea und die beiden Kinder, ihr Leben in den USA. Nichts davon droht in irgendeiner Form, die Privatsphäre seiner Familie preiszugeben. Alles ist unverfänglich. Was ich tatsächlich gut finde! Privatsphäre geht Gottschalk über alles, das hat er immer deutlich gemacht, und diesen Grundsatz beherzigt er auch in seiner Autobiographie. Man muss das nur wissen. Wer glaubt, hier mehr über den Ehemann und Vater Thomas Gottschalk zu erfahren, wird etwas enttäuscht sein. Unterm Strich bietet HERBSTBLOND genau das, was Thomas Gottschalk über so viele Jahre seinem Publikum in die Wohnzimmer gebracht hat: gute Unterhaltung. Ein paar private Kleckse hier dazu, ein nettes Anekdötchen da, dazu Gottschalks gewohnt charmante Lausbubenstimme, gereift wie ein guter Wein – es ist, als hätte Deutschlands bekanntester Showmaster uns nach dem Finish nochmal zu Kaffee und Kuchen und Plaudern aus dem Nähkästchen eingeladen. Am liebsten möchte ich mich jetzt mit einem Handkuss bei Thomas Gottschalk für den netten Abend bedanken und ihm einen von diesen riesigen, grässlichen ZDF-Blumensträußen überreichen. Und dazu den Eurovisions-Jingle summen.

Lesen Sie weiter

Headline: TV-Titan im Quoten-Wahn

Von: Rocket Queen

03.05.2015

Bildquelle: Randomhouse Verlag "Dieses Buch ist mein Dank dafür, dass Sie mich fast vierzig Jahre in Ihr Wohnzimmer gelassen haben." Thomas Gottschalk Headline: TV-Titan im Quoten-Wahn Der TV-Titan wurde am 18. Mai 1950 in Bamberg geboren. Und seit 1976 mit seiner lieben Thea verheiratet. Seine Karriere startete er 1987 mit der Show "Na sowas" beim Bayerischen Rundfunk. Er ist der einzige Moderator, der für alle nahmhaften, großen Sender gearbeitet hat. In seinem Buch schreibt Thomas Gottschalk unter anderem über seine Thommy`s Radioshow und das Aufeinandertreffen mit Günther Jauch. Sowie die Übernahme der populären Show "Wetten Dass..?" (R.I.P.), die er im Jahre 1987 von Frank Elstner übernommen hatte. Deutschlands best gekleideter Moderator gibt hier Einblicke vor und hinter die Kulissen des Showgeschäfts. Allein die Gästeliste von Wetten Dass..? - so etwas gab es in kaum einer anderen deutschen Show... das Who Is Who hatte Thommy schon auf seiner Sofa-Ecke zu Gast. Ebenso berichtet Herr Gottschalk auch über seinen einschneidensten Moment in seiner Karriere, der Tag an dem Samuel Koch in seiner live-Show schwer stürzte und von dort ab an querschnittsgelähmt blieb. Hiermit beendete Thomas Gottschalk, der Held meiner Jugend seine Wetten Dass..? Karriere. Neugierig auf mehr?... dann lesen Sie das Buch einfach selbst... © by Rocket Queen`s Metalfashion SM

Lesen Sie weiter