Leserstimmen zu
Love & Lies

Molly McAdams

Love&Lies-Serie (2)

(38)
(15)
(7)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Rachel hat bereits ihr Brautkleid ausgesucht und ist auch sonst mit der Planung der Hochzeit beschäftigt. Nichts kann ihr Glück scheinbar zerstören, bis sie in ihrem Schlafzimmer überfallen und betäubt wird. Als sie erwacht, findet sie sich in einem kleinen Zimmer wieder, bewacht von einem Mann. Sie weiß nicht genau, warum gerade ihr das passiert und deshalb ist sie verwirrt und verängstigt. So vergeht Tag für Tag, eine Routine aus Schlafen, Essen, Duschen beginnt. Als Kash von Rachels Entführung erfährt, sind seine Wut und Ohnmacht ohne Grenzen. Als auch noch Beweise über Rachels Folter auftauchen, ist er kaum mehr zu bändigen. Er nutzt alle seine Quellen aus seiner Undercoverzeit, im sind alle Mittel recht, um seine Verlobte zu finden. Meine Meinung: Nach Band 1 bin ich doch sehr froh, dass der zweite Teil schon recht schnell veröffentlicht wurde. Als Paar funktionieren Rachel und Kash meiner Meinung nach sehr gut. Sie lieben und sie streiten sich, genauso wie es Paare tun. Aus diesen liebevollen Neckereien entsteht ein noch viel engeres Band. Die Geschichte wird meist im Wechsel aus Rachels und Kashs Sichtweise erzählt. Die Gefangenschaft ist geprägt durch Rachels Unwissenheit und die damit verbundene Ungewissheit. Warum, wieso, weshalb? Alles Fragen, die nicht genau beantwortet werden. Die Teile von Kash erzählt, sind mir zeitweise echt unter die Haut gegangen. Seine Gefühle und Ängste sind so genau beschrieben, dass ich befürchtet habe, dass es etwas extrem Dummes macht. Die dritte Person, die erzählt, ist Rachels Entführer. Durch ihn bekommt die Geschichte noch einen zusätzlichen Aspekt, der vor allem in der zweiten Hälfte des Buches eine große Rolle spielt. Kurz gesagt, das Salz in der Suppe ... mich hat es überzeugt.

Lesen Sie weiter

Vielen lieben Dank an den heyne Verlag für das Rezensionsexemplar! <3 Wow! Diese Fortsetzung hat es definitiv in sich! Wer Band 1 gelesen hat, der weiß, dass Rachel entführt von der Juarez Gang entführt wurde. Das Buch steigt allerdings nicht dort direkt ein, sondern wir bekommen erstmal noch einen Einblick in das alltägliche Leben von Kash und Rachel und wir erfahren, wie Trip zu ihnen gekommen ist. Erst einige Seiten später wird Rachel entführt und was dann kommt, damit hätte ich nicht gerechnet... Wahnsinn, was Molly McAdams hier niedergeschrieben hat. Sie hat mich absolut gefesselt und die Spannung war fantastisch. Die Geschichte um Rachel und ihren Entführer ist absolut anders als gedacht, aber einfach wahnsinnig gut. Natürlich erhalten wir auch in Kash's Gedankenwelt Einblick und erleben, wie er sich eigenständig auf die Suche nach Rachel macht. Besonders gut hat mir gefallen, dass wir auch stückweise die Gedanken des Entführers lesen durften. Das machte die Geschichte rund und absolut spannend. Die Seiten flogen nur so dahin. Einzig das Ende war für mich zu klischeehaft und teilweise auch etwas fad. Das hat sich dann doch irgendwie gezogen. Auch wenn ich verstehen kann warum Molly McAdams sich dafür entschieden hat. Auch Band 2 der Love & Lies Reihe konnte mich überzeugen. Auch wenn das Ende sich eher gezogen hat und der Schluß wirklich nur so triefte vor Klischees. Daher bekommt das Buch 4 von 5 Punkten!

Lesen Sie weiter

5* Sterne Das Cover passt wunderbar zum 1. Teil und der Klappentext macht wirklich Lust auf mehr „smile“-Emoticon Kash und Co. sind so fantastische Protas und die Geschichte war mal wieder sagenhaft spannend , Gefühlvoll , sodass mir manches mal die Tränen kamen und sie hatte einen wirklich tollen Abschluss , sorry mehr verrate ich nicht , lest selbst „wink“-Emoticon Unbedingt lesen , wenn man Teil 1 gelesen hat !

Lesen Sie weiter

Ein tolles Finale

Von: Lena

08.03.2016

Meine Meinung Nachdem der Erste Teil mit einem fiesen Cliffhanger geendet hatte, musste ich dieses Buch einfach direkt anfangen, nachdem es bei mir angekommen war. Ich hatte hohe Erwartungen, da der vorherige Band mich mit seiner Spannung wirklich überzeugen konnte. Und auch der letzte Teil dieser kleinen „Reihe“ hat mich einfach nur völlig überzeugt!! Die erotischen und spannenden Thriller Momente waren auch bei „Love & Lies: Alles ist verziehen“ wieder so gut ineinander verschlungen, dass es unglaublich Spaß machte dieses Buch zu lesen. Die ersten 100 Seiten spielen noch vor dem Vorfall, der im ersten Band am Ende erzählt wird ist, was mich am Anfang erst etwas verwirrt hat, mir im Nachhinein aber super gut gefallen hat, da man so besser wieder in der Story war und nicht aufhören konnte weiterzulesen. Nach nur kurzer Zeit wird die Story richtig rasant und spannend. Ich konnte das Buch gar nicht bei Seite legen und musste es in einem Rutsch durchlesen. Ich möchte dieses Mal nicht besonders auf den Inhalt dieses Buches eingehen, da ich euch unbedingt nicht die Spannung vorwegnehmen möchte. Ich kann euch nur verraten, dass Rachel wieder in eine schwierige Situation kommt, bei der Kash sie retten muss. Wird dieser Vorfall ihre Liebe stärker machen oder gar zerbrechen? Findet es selbst heraus! Rachel gefiel mir in diesem Teil noch ein kleines bisschen besser, als zuvor. Sie wirkt jetzt völlig stark und selbstbewusst. Ich finde, dass man sie nur lieben kann. Auch Kash machte in diesem Buch unglaubliche Fortschritte. Seine immer beschützende Art gegenüber Rachel ist einfach so süß. Er legt seine Bad Boy Seite ab, was mich jedoch nicht gestört hat, da er schließlich nun in einer festen Beziehung mit Rachel ist. Ein neuer Charakter ist in diesem zweiten Teil auch zu finden- „Trent“. Ihn musste ich auch schnell ins Herz schließen, sodass ich Rachels späteren Gedanken einfach sowas von nachvollziehen konnte. Jedoch möchte ich nicht weiter auf diesen Charakter eingehen, da er zu einem besonderen Ereignis beiträgt. Der Schreibstil war einfach unglaublich! Die Autorin schafft es so locker und leicht zu schreiben, dass man gar nicht merkt, wie schnell die Seite verfliegen. Das Buch wird wieder aus der Perspektive von Kash und Rachel geschrieben, obwohl in der Mitte auch Trent einige Kapitel hat, der viele Geheimnisse mit sich trägt, sodass ich auch seine Kapitel super gerne gelesen habe. Insgesamt ein wirklich tolles und gelungenes Buch der Autorin, welches ich euch wirklich ans Herz legen kann! Mein Fazit: „Love & Lies: Alles ist verziehen“ hat mir echt super gut gefallen, gerne hätte ich mir gewünscht, dass die Geschichte noch ein Teil zu bieten hat, was jedoch leider nicht der Fall ist. Allerdings ist die Geschichte rund um Rachel und Kash auch völlig abgeschlossen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Autorin weitere Bücher auf Deutsch herausbringt.

Lesen Sie weiter